Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 23. September 2017, 02:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Impulsschlauch Stihl 026 erneuern
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:25 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 21. April 2017, 09:13
Beiträge: 7
Hallo Zusammen,

ich habe eine Stihl 026 mit HS 246 Schneidgarnitur bekommen. Ich wollte damit gestern meinen Buchssträuchern zu Leibe rücken, leider spielte die Dame in orange nicht mit. Sie lief nur wenn ich ihr etwas Gemisch ins Kerzenloch spritzte, dann auch nur mit Choke - sobald dieser rausgenommen wurde war Ruhe.
Später dann auch nur noch Husten bzw. kurzes Anlaufen bis der eingespritze Sprit weg war.

Ich bin handwerklich nicht gerade unwissend, sonst eher an Autos, Motorrädern am schaffen. Den Vergaser habe ich dann mal zerlegt und gereinigt, gab keine Besserung.
Habe gestern vorsorglich einen Vergaser Rep-Satz und einen neuen Impulsschlauch bestellt, ich vermute nämlich dass entweder die Membran ne Macke hat oder der Impulsschlauch porös oder rissig ist und die Dame deshalb keinen Sprit bekommt.

Den Schlauch würde ich gerne ausbauen, mir ist leider nicht klar wie ich da ran komme? Wenn der Vergaser ausgebaut ist sieht man das "Anschluss-Stück" kann man da einfach dran ziehen?

Würde mich über eine kleine Hilfestellung freuen ;)

Grüße sly


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 3961
Wohnort: nördl.Niederösterreich
für den Impulsschlauch muss das Tankgehäuse runter

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 2427
Wohnort: bei Stade
Mit Arterienklemme reicht es auch die Schrauben hinten nur zu lösen. Evtl. ist er nur runtergerutscht, dann sind die Gummis ausgeleiert.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 21. April 2017, 09:13
Beiträge: 7
Und wie bekommt man das ab? Habe leider kein Service Manual oder Werkstatt Handbuch zum Gerät gefunden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 2427
Wohnort: bei Stade
Youtube ist dein Freund

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. Dezember 2013, 16:16
Beiträge: 1141
Wohnort: Rosenheim
Den Ansaugstutzen weg. Gummi vom Zylinder zum Vergaser.
Dann müsstest du an den Impulsschlauch ran Kommen.
Alles schön mit WD40 ein sprühen dann flutscht es leichter.

_________________
Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerät :KK:

Alles muss man selber machen, lassen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:50 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 21. April 2017, 09:13
Beiträge: 7
sorry das hilft mir leider nicht weiter

EDIT:

@Vorverdichter, den Ansaugstutzen kann ich erahnen, leider ist a noch zu viel Gehäuse außenrum.
Bis zum Vergaser ausbauen komme ich, wie entfernt man das weitere?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 4770
sly0612 hat geschrieben:
sorry das hilft mir leider nicht weiter

ggf ist es dann doch besser Du bringst das Teil zu jemandem der das entsprechende technische Flair mitbringt
eigentlich ist das bei genauem hinschauen schon selbsterklärend. Das WHB hilfi in manchen Fällen auch nicht ...

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 2427
Wohnort: bei Stade
https://www.youtube.com/watch?v=-2_HHKlwzHk

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 10:28 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 21. April 2017, 09:13
Beiträge: 7
burgund hat geschrieben:


Besten Dank! ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 04:34
Beiträge: 12533
Wohnort: Japan
Alten Schlauch mit einer langen Spitzzange vom Kurbelgehäuse (unter dem Zylinder) abziehen und dann mit derselben Spitzzange aus dem Vergaserkasten ziehen. Neuen Schlauch einführen, in die Durchführung einpassen und mit der Spitzzange am Kurbelgehäuse anschließen. Fertig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 13:09 
Offline

Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 22:31
Beiträge: 197
Wohnort: Alsdorf
Den Impulsschlauch tauschen ist ziemliche Fummelarbeit, aber geht.

Bei der Gelegenheit würde ich auch gleich den Filter im Tank wechseln und den Vergaser reinigen.
Im Vergaser ist auch ein kleines Sieb, welches sich zusetzt. Notfalls einen kompletten Membransatz mit
Sieb und Nadelventil neu verbauen.

_________________
Stihl 026 - 37 cm
Stihl 009 - 30cm

Eigenbau Wippsäge mit ZW-Antrieb
Fiat Traktor 420
Kawasaki ZZR600


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 13:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. März 2006, 00:02
Beiträge: 19202
Wohnort: Münchehagen, Niedersachsen . . . . . . Alter: 59
Ich habe da immer einen kleinen passenden Holzkeil zwischen Tankgehäuse und Motorgehäuse gesteckt. Damit kann man den Spalt deutlich vergrößern.

Ansonsten so wie es der Japanische Säger schreibt.

Gruß
Rainer

_________________
Arbeitssägen: müssen ja sein

Oldtimer: hab ich auch welche


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 25. April 2017, 16:29 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 21. April 2017, 09:13
Beiträge: 7
Hallo Zusammen,
Impulsschlauch und Vergaser Membrane wurden erneuert, leider läuft die Säge nur nur wenn man Sprit in den luftfilter oder ins Kerzenloch spritzt.
Kraftstoffschlauch und Filter sind sauber, Sprit kommt auch bis in den Vergaser, die Pump-Membran war voll.
Vergaser wurde auch mit Druckluft ausgeblasen verstehe nicht warum der nicht selbstständig Sprit zieht :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 25. April 2017, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 19:36
Beiträge: 511
Wohnort: Metropole des Allgäus
Vergaser Einstellschrauben in Grundeinstellung? 1 Umdrehung auf.

_________________
Auf das Nötigste reduziert
:stihl: Stihl MSE 160, 361, 046, 050
:dolmar: Dolmar PS 400, PS 115
:solo: Solo 651


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 25. April 2017, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. Dezember 2013, 16:16
Beiträge: 1141
Wohnort: Rosenheim
Kolben Zylinder ( Kompressin ) 100% OK ?

Wenn Ja, Vergaser tauschen.

_________________
Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerät :KK:

Alles muss man selber machen, lassen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 06:57 
Offline
Gründer des Motorsaegen-Portals
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2004, 18:52
Beiträge: 17692
Wohnort: Lörrach
Vorverdichter hat geschrieben:
Kolben Zylinder ( Kompressin ) 100% OK ?

Wenn Ja, Vergaser tauschen.


:ohman:
Das kann sein, muss aber längst nicht.

Wie sieht der Krümmer aus?

_________________
Gruß Martin

:Husky: 346 XPG New Edition (38), :dolmar: PS 7900 (50), :stihl: MS 200 T (30), MS 241 C-M (von meinem Vater) (37), MS 362 C-M (45), MS 660 (63)
John Deere 6400 (95 PS, von 1997) mit 6,5 to.-Taifun-Funkwinde und Spalter Posch Hydro Combi 16 to. mit Seilwinde, McCormick D 320 (20 PS, von 1959)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. April 2017, 08:18 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 21. April 2017, 09:13
Beiträge: 7
Ansaugstutzen/Krümmer i.O. Kompression auch
Leider läuft die Kiste auch mit neuem Vergaser nicht, gleiches Phänomen wie mit dem alten Vergaser, spritzt man Sprit in den LuFi läuft sie kurz.
Danach nix mehr, das kann doch nicht sein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. April 2017, 08:32 
Offline
Gründer des Motorsaegen-Portals
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2004, 18:52
Beiträge: 17692
Wohnort: Lörrach
Lass sie mal abdrücken.

_________________
Gruß Martin

:Husky: 346 XPG New Edition (38), :dolmar: PS 7900 (50), :stihl: MS 200 T (30), MS 241 C-M (von meinem Vater) (37), MS 362 C-M (45), MS 660 (63)
John Deere 6400 (95 PS, von 1997) mit 6,5 to.-Taifun-Funkwinde und Spalter Posch Hydro Combi 16 to. mit Seilwinde, McCormick D 320 (20 PS, von 1959)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. April 2017, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 04:34
Beiträge: 12533
Wohnort: Japan
Spritschlauch dicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de