Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 10. Dezember 2018, 08:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Montag 12. März 2018, 18:37 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 01:36
Beiträge: 9
Wohnort: Seebach
Hallo zusammen,

ich habe eine MS260 die nichtmehr richtig läuft. Wenn ich kein Gas gebe geht sie immer aus. Meiner Meinung nach bekommt sie viel zuviel Sprit. Wenn sie ausgeht bekommt man sie nichtmehr an. Dann kommt nach n paarmal ziehen der Sprit aus dem Auspuff und der Luftfilter ist auch voll.
Wenn ich die Kerze und den Filter ausbaue und dann ziehe kommt der Sprit regelrecht aus dem Vergaser gespritzt. Wenn ich sie mal anbekomme raucht sie auch extrem.
Am Vergaser hab ich schon die Membrane und Einlassnadel gewechselt, den Kraftstoffschlauch auch.
Ich dachte die Nadel schließt bestimmt nicht richtig aber scheint nicht der Fall zu sein. Hat jemand ne Idee was sonst noch sein könnte?

Viele Grüße
Matthias

_________________
MS 180
MS 210
MS 024
MS 260
038 AV Magnum
Makita EA3200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Montag 12. März 2018, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 13:21
Beiträge: 634
Wohnort: Menden (Sauerland)
Hallo Matthias

Es könnte sein, dass der Vergaser viel zu fett eingestellt ist. Andererseits könnte es wirklich an der Nadel liegen. Hatte das nicht ganz so extrem auch schonmal. Da hat die neue Nadel auch nicht richtig geschlossen. Alte Nadel eingebaut und es ging wieder. Ich weis auch nicht genau bei welchen Modellen, aber für manche Stihl Vergaser, gibt es die kleinen Rückstellfedern für den Ventilnadelhebel mit unterschiedlich vielen Windungen (z.B. 6 und 8 Windungen). Einfach mal vergleichen.

MFG

_________________
VG Lukas :wink:
----------------------------------

Du bist nicht du, wenn die Kette stumpf ist

Meine Geräte:
:stihl:: MS 260, MS 361 C, MSA 140 C-BQ
:Husky:: 445, 129r
:solo:: 616 VA (die gute vom Opa :pfeifen:)

Mein Thread :guck: : viewtopic.php?f=6&t=104615&start=0

Restauration Unimog U421: viewtopic.php?f=6&t=106299


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Montag 12. März 2018, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 09:55
Beiträge: 577
Wohnort: Münsterland
Hallo,
es kann auch sein, das du membranseitig die falsche Dichtung verbaut hast. Bei einigen Walbro-Reparaturkits ist eine dünne und eine etwas dickere Dichtung mit dabei. Wenn du die dünnere verbaut hast, schließt die Nadel nicht richtig, weil die Membran schon auf den Regelhebel drückt und die Nadel anhebt. Hatte ich auch schon mal.

Gruss Lewe

_________________


2x STIHL 070
STIHL 070 Zivilschutz Bund
STIHL 045 AVEK 1, STIHL 045 AVEK 2
STIHL 07
STIHL 07 mit BT 4308
STIHL 08 und 08S


:dolmar: 108 B&W

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=104272


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Montag 12. März 2018, 21:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 01:36
Beiträge: 9
Wohnort: Seebach
Hi,

danke für die Rückmeldungen. Also zu fett eingestellt eher nicht, hab die eine Umdrehung Standard eingestellt. Kann ich das iwie testen ob die Nadel schliesst?
Ich hab ein Reparaturset von Sägenspezi, da war glaub nur eine dabei die gespasst hab. Kann es aber mal mit der alten vergleichen. Die Feder hab ich wieder die alte eingebaut weil keine neue dabei war.
Das mit dass das Membran schon auf den Deckel drückt ist mir auch in den Sinn gekommen. Kann ich das iwie testen?

Grüße
Matthias

_________________
MS 180
MS 210
MS 024
MS 260
038 AV Magnum
Makita EA3200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 14:00 
Offline

Registriert: Samstag 24. April 2010, 10:20
Beiträge: 389
Der Vergaser kann wie das Kurbelwellengehäuse auch abgedrückt werden, max. 0,8bar. (10PSI) Wird der Druck nicht gehalten den Vergaser in ein Glas mit Wasser legen. Dann ist die Undichtigkeit sichtbar. Wenn der Druck gehalten wird und ein Primer vorhanden ist diesen betätigen. Bei jeder Betätigung muss der Druck etwas absinken. Falls dies nicht der Fall ist, ist im Vergaser eine Undichtigkeit vorhanden und dieser sollte ersetzt werden.

_________________
FS 80
MS 361 W
MS 241 C-M VW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 09:55
Beiträge: 577
Wohnort: Münsterland
In den meisten Fällen ist die Undichtigkeit aber durch eine nicht richtig schließende Ventilnadel verursacht!!!
Dieser Ursache sollte man zuerst nachgehen, bevor man gleich den ganzen Vergaser tauscht.
Für Walbrovergaser gibt es eine Einstelllehre um den Regelhebel richtig zu justieren. Steht dieser zu hoch, drückt die Membrane auf ihn und das Nadelventil wird leicht geöffnet - Folge bei der Druckprüfung: Undichtigkeit durch Druckverlust.

Gruss Lewe

_________________


2x STIHL 070
STIHL 070 Zivilschutz Bund
STIHL 045 AVEK 1, STIHL 045 AVEK 2
STIHL 07
STIHL 07 mit BT 4308
STIHL 08 und 08S


:dolmar: 108 B&W

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=104272


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 14:50 
Offline

Registriert: Samstag 24. April 2010, 10:20
Beiträge: 389
Deshalb sage ich ja Vergaser abdrücken, dann sieht man was Sache ist und kann entsprechend weiter entscheiden!

_________________
FS 80
MS 361 W
MS 241 C-M VW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 15:12 
Offline

Registriert: Dienstag 8. Oktober 2013, 20:34
Beiträge: 264
Wohnort: Im Remstal BW
Wie genau drückt man denn einen Vergaser ab? Einfach Druck auf den Sprit Anschluss?

_________________
:Husky: 550XP das jüngste Pferd...
:stihl: 017
:stihl: 064
:stihl: MS660

Wir können alles außer Hochdeutsch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 15:13 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 01:36
Beiträge: 9
Wohnort: Seebach
Ursache war tatsächlich eine zu dünne Dichtung und somit eine nicht geschlossene Einlassnadel. Ich habe einen Schlauch an den Kraftstoffanschluss gesteckt und reingeblasen, dann hab ich gemerkt dass ich einfach durchblasen kann. Nochmal im Vergaserreparaturset geschaut und tatsächlich da war noch eine dickere Dichtung. Eingebaut, nochmal durchgeblasen und siehe da, Nadel ist zu. Alles eingebaut und die Säge läuft 1a!
Danke für eure Hilfe! Da wär ich nicht drauf gekommen.

Grüße
Matthias

_________________
MS 180
MS 210
MS 024
MS 260
038 AV Magnum
Makita EA3200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 09:55
Beiträge: 577
Wohnort: Münsterland
Kein Problem Matthias und viel Spass beim Sägen.

Gruss Lewe

_________________


2x STIHL 070
STIHL 070 Zivilschutz Bund
STIHL 045 AVEK 1, STIHL 045 AVEK 2
STIHL 07
STIHL 07 mit BT 4308
STIHL 08 und 08S


:dolmar: 108 B&W

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=104272


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 23:14
Beiträge: 1913
MaBo83 hat geschrieben:
Ursache war tatsächlich eine zu dünne Dichtung und somit eine nicht geschlossene Einlassnadel. Ich habe einen Schlauch an den Kraftstoffanschluss gesteckt und reingeblasen, dann hab ich gemerkt dass ich einfach durchblasen kann. Nochmal im Vergaserreparaturset geschaut und tatsächlich da war noch eine dickere Dichtung. Eingebaut, nochmal durchgeblasen und siehe da, Nadel ist zu. Alles eingebaut und die Säge läuft 1a!
Danke für eure Hilfe! Da wär ich nicht drauf gekommen.

Grüße
Matthias


Deshalb Originalteile benutzen.
Man möchte auf viele Fragen schon nicht mehr antworten, weil man im Hinterkopf schon die Lösung vermutet und auch meist einige Posts weiter bestätigt bekommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 260 säuft ab
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 23:53 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 01:36
Beiträge: 9
Wohnort: Seebach
Das hat ja nicht direkt was mit Originalteilen zu tun. Die Teile selbst waren ja nicht schuld, ich hatte nur nicht gesehen dass noch eine dabei war die von der Form passte nur dicker war. Das war das erstemal dass ich sowas getauscht habe, nochmal passiert mir das nicht. Aber schön wenn du so erfahren bist dass du gleich wusstest was es ist....

_________________
MS 180
MS 210
MS 024
MS 260
038 AV Magnum
Makita EA3200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: elmmonster, Google [Bot] und 21 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de