Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. April 2018, 13:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sachs-Dolmar runder vs. spitzer Tank
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 17:14 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 1944
Wohnort: Nordheide
Moin,

die eckigen Sachs-Dolmars der Modelle 112, 114, 117, 119 hatten ja zunächst
"spitze" Metall-Tanks und später "runde" Tanks (teilweise auch Kunstofftanks, aber
um die geht es hier nicht).

Meine Frage: Kann man einen Zeitpunkt festmachen, ab wann der Wechsel
von den spitzen zu den runden Tanks erfolgte, oder wurden beide Bauformen
über mehrere Jahre parallel verbaut?

Zur Verdeutlichung, worum es hier geht hier jeweils ein Bild mit einem spitzen
und einem runden Tank. Es geht dabei um die Ausführung der Ecke der Tankseitenwand
starterseitig links oberhalb der Tankeinfüllöffnung

Bild
Spitze Ausführung der Tankecke

Bild
und die runde Ausführung

Wenn man einen Zeitpunkt nennen kann, ab wann der Übergang von spitz zu rund erfolgte,
würde das bei der Altersbestimmung der Sägen deutlich helfen, deshalb meine Frage.

_________________
Beste Grüße

Heinrich

--
In Obhut:
:stihl: E 14, MS 192C
Meine:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 33 (2x), 40, 108 B&W, 110 B&W, 112 B&W, 112 Silverstar, 114, 116si, 120, 133 super, 143, 153
:dolmar: CA, DOLMAR ES-30, ES-140, PS-344, PS-3410, PS-390 Muffler-Mod (2x), PS-390 OVP/neu (2x), 115i "Classic Edition", 115i, PS-6100, PS-6800i, PS-7900
Baustellen:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 50, 110 B&W, 112, DOLMAR 115iH, PS-344


Bilder: Den ohlen Heinrich sine Bülders
---
Es heist "moin", "moin moin" ist schon Gesabbel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 21:21
Beiträge: 18
Wohnort: Schopfheim / Baden
Hallo,
hast du vieleicht schon mal bei Dolmar nachgefragt?

Grüße,
Max

edit: gerade festgestellt, das bei den eckigen noch dolmar, bei den runden tanks aber schon sachs-dolmar im kettenraddeckel steht.
vielleicht hilft dir das ein wenig weiter?

_________________
Erst wenn der letzte Acker brach liegt, der letzte Stall verwaist ist und die letzte Weide zu einem Biotop wurde, werdet ihr merken, dass man Ideologie nicht essen kann! (Bauer Willi)

Deutz D30
Meine Sägen:
:dolmar: PS32C
:dolmar: 112 Silver Star (Sachs)
:dolmar: 133 (Sachs)

:dolmar: CA 113
:dolmar: 144
Dolmar DB 65 Bügelsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 18:19 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 1944
Wohnort: Nordheide
Moin,

über 130 Views und nur ein Versuch einer Antwort...
das scheint ja eine echte Exoten-Frage zu sein :?

SachsDolmar hat geschrieben:
Hallo,
hast du vieleicht schon mal bei Dolmar nachgefragt?

nicht in dieser Angelegenheit, aber mit anderen anderen technischen Fragen
zu den Sachs-Dolmars konnte man mir bei Dolmar/Makita auch nicht helfen,
insofern habe ich das gleich bleiben lassen und hoffe auf die
hier versammelte Schwarmintelligenz :roll:

Kleiner Zwischenstand: Per P/N kam der Tipp rein, dass die runden
Tanks wahrscheinlich zusammen mit der 120 in 1981 eingeführt worden seien.

Diese wird durch einen Hinweis in einer Ersatzteilliste aus dem Jahr 1985
bestätigt, als es dort beim Tank den Verweis auf das Technische Merkblatt
S29/81 gibt, was immer ein deutlicher Hinweis auf eine wichtige Änderung
in dem betreffenden Teil ist.
Eine ältere Ersatzteilliste besitze ich leider nicht und in einer jüngeren taucht der
Hinweis nicht mehr auf.

Ein weiterer Tipp verwies auf die in die Kurbelgehäuse eingegossenen
Produktionsdaten. Eine zweistellige Jahreszahl in einer aus zwölf Strichen
bestehenden Rosette:

Bild

Man darf annehmen, dass die Drehung der Rosette ähnlich wie bei einer TÜV-Plakette
den Monat kodiert, in der Abbildung hätten wir dann offenbar 6/1984 als Produktions-
Monat dieses Gehäuses (übrigen eines mit rundem Tankausschnitt).

Als Arbeitshypothese, bis jemand genauere Erkenntnisse liefert, nehme ich jetzt mal
1981 als Einführung der runden Tanks an.

Aber: Damit es nicht zu einfach wird: In meinem Lager habe ich ein Kurbelgehäuse
einer 117 ebenfalls aus 1984, dieses hat aber einen spitzen Tankausschnitt.
Folglich sind beide Varianten parallel gebaut worden.

Und eine letzte Beobachtung: Die Rosetten sind nicht immer an der gleichen Stelle
angebracht, beim Gehäuse der 117 (Nr. 112 111 010) befindet sie sich innerhalb des
Vergaserraums an der inneren Seitenwand. Entweder waren die Rosetten
je nach Ausführung des Gehäuses an unterschiedlichen Stellen angebracht
oder es gab verschiedene Zulieferer, die die Kennzeichnung jeweils nach Gusto
plaziert haben.

_________________
Beste Grüße

Heinrich

--
In Obhut:
:stihl: E 14, MS 192C
Meine:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 33 (2x), 40, 108 B&W, 110 B&W, 112 B&W, 112 Silverstar, 114, 116si, 120, 133 super, 143, 153
:dolmar: CA, DOLMAR ES-30, ES-140, PS-344, PS-3410, PS-390 Muffler-Mod (2x), PS-390 OVP/neu (2x), 115i "Classic Edition", 115i, PS-6100, PS-6800i, PS-7900
Baustellen:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 50, 110 B&W, 112, DOLMAR 115iH, PS-344


Bilder: Den ohlen Heinrich sine Bülders
---
Es heist "moin", "moin moin" ist schon Gesabbel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3603
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
alter_heinrich hat geschrieben:
Moin,

über 130 Views und nur ein Versuch einer Antwort...
das scheint ja eine echte Exoten-Frage zu sein :?

SachsDolmar hat geschrieben:
Hallo,
hast du vieleicht schon mal bei Dolmar nachgefragt?

nicht in dieser Angelegenheit, aber mit anderen anderen technischen Fragen
...

Kleiner Zwischenstand: Per P/N kam der Tipp rein, dass die runden
Tanks wahrscheinlich zusammen mit der 120 in 1981 eingeführt worden seien.
...

Gegenargument: es gibt 120 mit rundem Tank, und welche mit eckigem. :mrgreen:
Martin (Goldmartin) hatte (oder hat immer noch) 2 so verschiedene Exemplare 120, musst aber bei chainsawcollectors.se angemeldet sein, um die Bilder zu sehen.

Allgemein gibt es wenige strukturierte Informationen wie Seriennummernlisten etc zu diesen Dolmar-Modellen.

Deshalb ist Deine Frage ziemlich "hard core". Du könnstest bei allen Dolmar-Besitzern dieser Modelle (Deine Liste, plus die 120) eine Umfrage starten, genaues Modell, Seriennummer und eckig oder runder Tank. Dann würdst Du vielleicht schlauer, und die Nachwelt hätte auch etwas davon.

MfG

martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 20:27 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 1944
Wohnort: Nordheide
Moin,

martin-w hat geschrieben:
Martin (Goldmartin) hatte (oder hat immer noch) 2 so verschiedene Exemplare 120, musst aber bei chainsawcollectors.se angemeldet sein, um die Bilder zu sehen.


also zumindest bei der ersten Säge von Martin in chainsawcollectors,se
ist zwar der Tank spitz, aber der Ausschnitt im Kurbelgehäuse ist rund!
Das passt gar nicht zusammen und ist m.E. auch nicht original, da der Tank immer mit der Ecke
ans Kurbelgehäuse anschlägt, dieses Beispiel zählt also nicht.
(Im zweiten Bild ist das gut zu sehen. Es gibt hier im Forum auch
eine Diskussion, in der das Thema (mit) behandelt wird.)

Mir ist schon klar, dass es hier keine verifizierbaren Listen oder
Verzeichnisse gibt, hatte die Frage aber dennoch nicht als so
"hard core" erwartet.
Mal sehen, vielleicht ergibt sich ja noch etwas, zumindest kommt
das Thema langsam in Gang.

Edit: Gerade gefunden, die oben erwähnte Säge ist auch hier im Forum zu sehen:

viewtopic.php?f=6&t=11207&start=1720#p524101
recht weit unten in dem Post nach der 133super schreibt Martin,
dass sie "... ein anderes, gebrauchtes Tankgehäuse erhalten ..." hat.

_________________
Beste Grüße

Heinrich

--
In Obhut:
:stihl: E 14, MS 192C
Meine:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 33 (2x), 40, 108 B&W, 110 B&W, 112 B&W, 112 Silverstar, 114, 116si, 120, 133 super, 143, 153
:dolmar: CA, DOLMAR ES-30, ES-140, PS-344, PS-3410, PS-390 Muffler-Mod (2x), PS-390 OVP/neu (2x), 115i "Classic Edition", 115i, PS-6100, PS-6800i, PS-7900
Baustellen:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 50, 110 B&W, 112, DOLMAR 115iH, PS-344


Bilder: Den ohlen Heinrich sine Bülders
---
Es heist "moin", "moin moin" ist schon Gesabbel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 20:57 
Offline

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 15:51
Beiträge: 6552
Abklären wann genau die 119 durch 120 ersetzt wurde, könnte bei dieser Theorie helfen.
War das schon '81 ?
Dazu bräuchte man die Preislisten. Martin ? :o :mekka: ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3603
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Nach der Mike Acres Datenbank ist die zeitliche Abfolge der Dolmar (Sachs-Dolmar) Modelle

119 1976 (61 ccm)
114 1977 bis 1982 (51 ccm)
120 späte 1970er (61 ccm)
117 1982 (61 ccm)
112 1986 (51 ccm)

Ich kenne die Systematik der Modellbezeichnungen, wie sie bei Dolmar gehandhabt wurden nicht. Vielleicht stimmen die Angaben bei Mike Acres nicht. Normalerweise haben Nachfolgermodelle die höhere Nummer.
Also 112 zuerst bei den 51 ccm Sägen, dann 114.
Bei der 61 ccm Säge zuerst 117, dann 119, und später 120.

Was stimmt jetzt an den Mike Acres Angaben, und was ist falsch?

@Alter Heinrich: Hilft Dir also auch kaum weiter.

Frag doch mal den Eike (plinse) direkt, der hat alle diese Modelle.

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 06:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 16. Mai 2015, 19:38
Beiträge: 725
Wohnort: Hi. / 31195
Moin Heinrich!
Interessante Frage! Bei uns „um die Ecke“ gibt es einen Händler in Eldagsen,der selbst bei Dolmar in Hamburg gelernt hat. Ich habe Ihn 2-3 mal besucht und länger mit ihm gesprochen,er erzählte,dass teilweise „alles genommen wurde was noch da war“. Die Tanks passen ja,vielleicht ist eine konkrete Antwort gar nicht möglich :KK:
Du kannst ihm ja mal anrufen :) für interessierte Sammler hat er immer ein offenes Ohr (war zumindest bei mir so).

_________________
:dolmar: Dolmar
166 | CT | 7900 RS | 7900 | 6400 | 153 | 152 | 144A | 5105 C | 133 Super | 133 | 123 | 6800i | 122 s | 122 | 119 |
PS-32 C TLC | PS 32 | 118 Super | 118 | 114 | 115 | 112 | 420 C | ES-38 A | CF | CP | CA | CX | CC | usw. ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 09:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 21:21
Beiträge: 18
Wohnort: Schopfheim / Baden
martin-w hat geschrieben:
Also 112 zuerst bei den 51 ccm Sägen, dann 114.
Bei der 61 ccm Säge zuerst 117, dann 119, und später 120.


also, das stimmt so nicht ganz. die 112 hat kontaktzündung, die 114 ist vollprofi mit kontaktloser zündung.,gab es ja parallel.
ebenso die 117 mit kontaktzündung. laut einem prospekt haben die modelle mit schwarzem deckel kontaktlose zündung, die in orange
nicht. ausser bei den star modellen.

_________________
Erst wenn der letzte Acker brach liegt, der letzte Stall verwaist ist und die letzte Weide zu einem Biotop wurde, werdet ihr merken, dass man Ideologie nicht essen kann! (Bauer Willi)

Deutz D30
Meine Sägen:
:dolmar: PS32C
:dolmar: 112 Silver Star (Sachs)
:dolmar: 133 (Sachs)

:dolmar: CA 113
:dolmar: 144
Dolmar DB 65 Bügelsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 21:21
Beiträge: 18
Wohnort: Schopfheim / Baden
so, habe jetzt doch mal bei dolmar angefragt:

Zitat:
Sehr geehrter Herr -------,

1985 wurde auf Kunststofftanks umgestellt und 1986 der Tankinhalt von 0,7 Liter auf 0,8 Liter vergrößert. Gleichzeitig wurde auch der Tankinhalt von 0,3 auf 0,4 Liter erhöht.

Daher die Unterschiede.





hilft aber kaum weiter.

Grüsse

_________________
Erst wenn der letzte Acker brach liegt, der letzte Stall verwaist ist und die letzte Weide zu einem Biotop wurde, werdet ihr merken, dass man Ideologie nicht essen kann! (Bauer Willi)

Deutz D30
Meine Sägen:
:dolmar: PS32C
:dolmar: 112 Silver Star (Sachs)
:dolmar: 133 (Sachs)

:dolmar: CA 113
:dolmar: 144
Dolmar DB 65 Bügelsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 20:30 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 1944
Wohnort: Nordheide
Moin,

herzlichen Dank schon mal für eure Beiträge und Mühen :danke:

Ein paar Informationen habe ich ja auch, die will ich gerne hier einbringen.

1. Zu meiner 2. Teilfrage, ob die Sägen mit runden und spitzen Tanks (und
jeweils dazu passendem Kurbelgehäuse, das hätte ich vielleicht in der Eingangs-
fragen präziser ausdrücken sollen) zeitgleich weiter gebaut wurden,
kann man ganz klar antworten: Ja.

Ich habe hier als Beleg vorliegen
112 Baujahr 1984 mit rundem Tank
117 Baujahr 1984 mit spitzem Tank.

2. Zur zeitliche Abfolge habe auch ich nur unvollständige Informationen,
von Dolmar selbst stammt aber die Aussage,
"die 112 wurde von 1977-1988 gebaut"
Die 112 und die 117 waren in ihrer Hubraumklasse jeweils die "Framersägen" und wurde
länger als die Profimodelle der jeweiligen Klasse gebaut,
wobei die 112 offenbar sehr viel mehr Änderungen (Modellpflege) erhalten hat als die 117.

Ich werde weiterhin versuchen, Informationen zum Thema zusammen zu tragen,
und wenn ich belastbare Infos habe, diese im Wiki einpflegn.

@ SachsDolmar
Zitat:
hilft aber kaum weiter.

stimmt, es geht mir hier, wie bereits im Eingangsbeitrag geschrieben, ausschließlich
um Sägen mit Metalltank.
Was genau hattest du denn bei Dolmar gefragt?

_________________
Beste Grüße

Heinrich

--
In Obhut:
:stihl: E 14, MS 192C
Meine:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 33 (2x), 40, 108 B&W, 110 B&W, 112 B&W, 112 Silverstar, 114, 116si, 120, 133 super, 143, 153
:dolmar: CA, DOLMAR ES-30, ES-140, PS-344, PS-3410, PS-390 Muffler-Mod (2x), PS-390 OVP/neu (2x), 115i "Classic Edition", 115i, PS-6100, PS-6800i, PS-7900
Baustellen:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 50, 110 B&W, 112, DOLMAR 115iH, PS-344


Bilder: Den ohlen Heinrich sine Bülders
---
Es heist "moin", "moin moin" ist schon Gesabbel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 21:21
Beiträge: 18
Wohnort: Schopfheim / Baden
N‘Abend,
hatte gefragt, was es mit den mal runden und mal eckigen Metall-Kraftstofftanks(Ecke oben links am Starter) der von dir genannten Modelle auf sich hat.

Grüsse,
Max

_________________
Erst wenn der letzte Acker brach liegt, der letzte Stall verwaist ist und die letzte Weide zu einem Biotop wurde, werdet ihr merken, dass man Ideologie nicht essen kann! (Bauer Willi)

Deutz D30
Meine Sägen:
:dolmar: PS32C
:dolmar: 112 Silver Star (Sachs)
:dolmar: 133 (Sachs)

:dolmar: CA 113
:dolmar: 144
Dolmar DB 65 Bügelsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Christian83, flip2000, Lorenzo und 31 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de