Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 15. September 2019, 18:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Freitag 6. September 2019, 14:59 
Offline

Registriert: Sonntag 12. August 2018, 08:07
Beiträge: 73
Hy,
habe schon vier 5105 wieder aufgebaut, und die Vergaser mit der Grundstellung L - 1 1/2 und H - 1 1/2 zum laufen gebracht.
Nur , lasst sie bei Vollgas nicht zu hoch drehen, durch abmagern der H Schraube !
Diese Modelle drehen über 13000 U min. Wenn die dann nicht mit einen Drehzahlmesser eingestellt werden,drohen Motorschäden !
Ich arbeite nach Gehör, also etwas weniger Drehzahl, aber im Gewissen das der Motor nicht zu Mager läuft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Freitag 6. September 2019, 15:12 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
die L + H Schraube habe ich nicht angefasst.
Beim Vergaser reinigen auch nicht verstellt oder rausgedreht. Werkzeug dazu hätte ich - Drehzahlmesser auch.

Schau heut abend mal in den Außlass rein - und wenn da alles unauffällig ist dann zieh ich nochmal den Vergaser raus und mach noch mal alles sauber und dreh diesmal
L+H raus.

Echt ein jammer - die Säge ist mir so ans Herz gewachsen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Freitag 6. September 2019, 17:45 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
Tja, Motor ist platt. Am Auslass ist der Kolbenring mit Kolben verschmolzen, Laufbahn ist auch beschädigt. Gibts da nicht ne günstige Alternative zu den teueren Laufgarnituren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Freitag 6. September 2019, 18:28 
Offline

Registriert: Sonntag 12. August 2018, 08:07
Beiträge: 73
Schade !
Bei meinen Sägen habe ich Rohrfrei in Gelform in den umgedrehten Zylinder reingekippt, vorher die Einlass und Ausslasskanäle mit Knetgummi verschlossen.
Das Ätzt das Alu vom Kolben aus der Zylinderlaufbuchse raus.
Die Kurbelwelle bitte auf Kippspiel prüfen !
Kann sein, dass deine Simmeringe falschluft durchgelassen haben, bei Drehzahl,somit magert die Maaschine ab und frisst irgendwann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Samstag 7. September 2019, 08:32 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
Gestern Abend hab ich alles auseinander bekommen. Zuerst dachte ich mir, der Zylinder ist komplett im Eimer. Hier im Forum sah ich dann Bilder von ganz anderen Laufbahnen, da ist meine ja noch neuwertig. Also bin ich zum Kumpel und hab mit seinem Strahlgerät (Teflon ) die Laufbahn ihm Ausslassbereich etwas bearbeitet. Danach mit Edelstahl Polierflies drüber, das Ergebnis kann sich optisch sehen lassen. Ich kann nur noch ein paar Mini Kratzer in der Laufbahn erfühlen, ist wirklich minimal.
Also hab ich totesmutig gestern noch nen neuen Kolben bestellt. Ich versuche es einfach.
Der Kurbeltrieb ist für mich einwandfrei, Pleuelstange lässt sich wie es soll nur seitlich bewegen, KEIN vertippen möglich. Wenn ich das dann blicke mit der Bilderhochladerei häng ich was ran.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Samstag 7. September 2019, 08:49 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
Bild







Ich hoffe das klappt mit den Bildern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Samstag 7. September 2019, 08:52 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Samstag 7. September 2019, 08:55 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
das untere Bild IST Zustand nach Bearbeitung.
In meinen 2T Modelautos sehen die Motoren als viel schlimmer aus....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Sonntag 8. September 2019, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 28. August 2010, 15:49
Beiträge: 595
Wohnort: Geestland, Niedersachsen
Also ich würde mal sagen da ist noch Aluauftrag auf der Laufbahn links oben unter dem Auslass.
Der Auftrag muss komplett runter !

MfG Jörki

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 462 C-M

:stihl: FS 55
_________________


Gruß Jörg :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Sonntag 8. September 2019, 13:51 
Offline

Registriert: Sonntag 12. August 2018, 08:07
Beiträge: 73
Hy,
ich habe das auch schon gesehen, war nur zu faul, mich zu melden... die Alu schmieren müssen wirklich runter !
Wenn Ätzen nichts bringt, ganz feines graues Wasserschleifpapier und Rostlöser verwenden.
Aber: der Motor hat typische Hitze Fresser ! Am Auspuff wirds halt dann noch heisser.
Deine Simmeringe halten das Kurbelgehäuse nicht mehr ganz dicht, Falschluft magert das Gemisch ab, die Säge läuft schneller und in Verbindung mit hitzebildung frisst der Kolben dort am ehesten.
Bei Dolmar kann man den Simmering Kupplungsseitig bestellen, wenn das Lager noch spielfrei ist.
Sinnvoller ist aber Gehäuse trennen, und beide Lager erneuern,sowie den Polradseitigen Simmering auch zu wechseln.
Nach Erfahrung sind die Simmeringe und Lager bei den Modellen 460-5105 nach knapp drei Jahren Einsatz im Arsch !

Das ist leider heute so.
Bei meiner Solo 644 Baujahr 1989 waren die Simmeringe undicht, die Lager aber noch gut.......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Sonntag 8. September 2019, 16:03 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
Ok, Danke für eure Hilfe. Dann gibts ne Total OP und ich mach alles wieder frisch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Sonntag 8. September 2019, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 28. August 2010, 15:49
Beiträge: 595
Wohnort: Geestland, Niedersachsen
Ich benutze nach dem ätzen immer ein Schleifvliesaufsatz fürn Akkuschrauber mit WD40.

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 462 C-M

:stihl: FS 55
_________________


Gruß Jörg :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Sonntag 8. September 2019, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10872
Wohnort: Österreich
So würde ich es machen.

Teil 1:



Teil 2:



g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. September 2019, 18:22 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
So.....Säge läuft wieder. Mods: neuer Kolben, Kat entfernt, und leider hab ich noch geportet. Leckomio. Krass. Ich hab die Säge auf drehmoment getrimmt, Einlasskanal hab ich 2 mm nach oben vergrößert. Säge hab ich auf 13300Upm eingestellt. Probeschnitt war super zufriedenstellend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. September 2019, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 28. August 2010, 15:49
Beiträge: 595
Wohnort: Geestland, Niedersachsen
Nur den Einlass ? und dann nach oben, dachte das gehört beim Auslass so :KK:

Würde den Auslass auch bearbeiten + Muffler Mod

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 462 C-M

:stihl: FS 55
_________________


Gruß Jörg :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. September 2019, 20:09 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
Ist schon richtig so, wenn man etwas mehr Drehmoment oder Kraft in mittlerer Drehzahl will dann muss man den Einlass nach oben leicht korrigieren, den Auslass hab ich bewusst nicht angerührt. Ich will ja nicht die Höchstleistung nach oben verschieben. Ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis, so wie ich das wollte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. September 2019, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2656
Wohnort: Wild South-West
Vermute mit Einlaß sind hier die Überströmer gemeint.

Überlicherweise werden Öffnungszeiten von Ventilen oder Kanälen in Grad Kurbelwinkel beginnend vom Zünd-OT angegeben!
Somit hat man beim 2-Takter 360° und beim 4-Takter natürlich bis zu 720°, also 2 Umdrehungen, auf die sich die Angaben beziehen.
Alles andere führt nur zu Mißverständnissen, 2mm ist keine vernünftige Angabe.

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 09:13 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:52
Beiträge: 15
Also ich versuche es so:
ich hab den Einlass-Ansaugstutzen NICHT die Überströmer vergrößert.
Und zwar mit ABSICHT nicht wie zur Drehzahlsteigerung - nach UT vergrößert sondern nach OT um mehr Drehmoment unterhalb der Höchstdrehzahl zu bekommen.

Mein Ziel ist FRÜHER Frischgase zu inhalieren alles andere blieb absichtlich unberührt.
Früher auf = frühere Überschneidung der Steuerzeit NICHT VERSCHIEBUNG.
Ich finde das Ergebnis prima - sie Beschleunigt sauschnell.
Es kann aber auch sein das mir der fehlende Kat dies vorgaukelt.

Egal - sie dreht schnell hoch, beißt kräftig ins Holz und lässt sich nicht so schnell beim Schnitt "runterwürgen" mit der Drehzahl.
Genau was ich wollte.

Und mir ist durchaus bewusst was ich gemacht habe....
Kann ich noch aus Mofa-Zeiten - wo porten noch "stupfen" oder "frisieren" hies....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2656
Wohnort: Wild South-West
:KK: Vergrößern ist klar, aber nach oben?

Mir war so als ob im Originalzustand im OT Kolbenhemdunterkante und Oberkante Einlaßkanal deckungsgleich waren!
> Würde also nichts bringen!

Wo ist hier das Mißverständnis? :bahnhof:

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar 5105 C springt nicht an
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 28. August 2010, 15:49
Beiträge: 595
Wohnort: Geestland, Niedersachsen
Ich sehe das so wie Stonecreek!
Der Kolben bewegt sich ja nach unten um das Gemisch zu verdichten.
Also muss man den Einlass nach unten erweitern um die Zeit zum einlassen des Gemisch zu verlängern !

Andersrum beim Auslass!
Diesen noch oben erweitern um die Öffnung zum Auslassen der Abgase früher zu haben

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 462 C-M

:stihl: FS 55
_________________


Gruß Jörg :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Brennholz-Fan, Google [Bot], MLauterbach, S-Te-Fan und 25 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de