Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 21. Oktober 2019, 09:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:34 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 7. September 2019, 17:35
Beiträge: 7
Hallo,

kann mir vielleicht einer von euch helfen ?
Ich habe 2 Vergaser, Walbro 5-4993 komplett zerlegt und im Ultraschallbad mit einem Reinigerzusatz für alle Materialien (ggf. etwas zu hoch konzentriert) für 2 mak 30 Minuten bei 80 Grad gereinigt.
Nur, seitdem wenn ich den Benzinschlauch anschließe läuft sofort der gesamte Tankinhalt durch und in den Ansaugstutzen so wie den Luftfilter (Vergaser Motorseite durch die Bohrungen im Flansch).
Das passiert bei beiden, das Nadelventil scheint dicht zu sein.

Ich denke ich habe irgendwas falsch gemacht und versehentlich zerstört.
Kann mir einer sagen was ich falsch gemacht habe und was ggf defekt ist ?

Danke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:53 
Offline

Registriert: Dienstag 1. Oktober 2019, 12:32
Beiträge: 68
Wohnort: Schleswig Holstein
Moin, wie hast du das Nadelventil geprüft ? hast du das Ventil während der Reinigung ausgebaut ? Neuen Membranensatz/Dichtsatz verbaut ?

_________________
:stihl: MS200T,MS181,MS211,MS260,MS032AV,MS261,MS441,MS880


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:59 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 7. September 2019, 17:35
Beiträge: 7
Moin,

das Nadelventil habe ich mit gereinigt und so geprüft, dass ich es per Hand in der Schließstellung gehalten habe und mit einer Druckluftpumpe über den Benzinanschluss 0,5 bar drauf gegeben habe.
Der Vergaser ist ein Schwimmervergaser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Oktober 2019, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 23:14
Beiträge: 2342
ich sag nur: Inlet Needle, Seat, & Clip bestellen
hast den Nadelsitz rausgeschossen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Oktober 2019, 15:22 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 7. September 2019, 17:35
Beiträge: 7
Danke für den Tip, aber der Vergaser hat keinen Nadelsitz (wenn du den aus Gummi mit raus geschossen meinst), sondern ein Gummi zum dichten ist in der Nadel eingelassen.

Aber generell, passt das Fehlerbild zu einem undichten Nadelsitz am Benzineinlass des Vergasers ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Oktober 2019, 15:46 
Offline

Registriert: Dienstag 1. Oktober 2019, 12:32
Beiträge: 68
Wohnort: Schleswig Holstein
Also bevor ich jetzt gleich eine Anzeige von Greta bekomme kurz angemerkt,bin ich generell ein großer Freund davon Dinge zu reparieren anstatt zu tauschen. Aber in diesem Fall muss ich sagen ist für mich die wirtschaftliche Grenze erreicht. Den Vergaser gibt es bei Ebay für 13 Euro. Da würde ich mir keine Gedanken mehr über die Undichtigkeit machen.
Einzige Alternative in diesem Fall ist beim Händler vor Ort einen Reparatursatz zu bekommen der bereits auf Lager liegt, wofür du wohl auch min. 10 Euro berappen müsstest.

_________________
:stihl: MS200T,MS181,MS211,MS260,MS032AV,MS261,MS441,MS880


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 04:34
Beiträge: 12890
Wohnort: Japan
...mit Druckluft kaputt geblasen. Da dürfte einer der Verschlussdeckel weggeflogen sein. Auch die Gummierung der Nadel ist nicht unbedingt reinigerfest...


Edit: Oooops, Schwimmervergaser. Dann klingt es, wie unten geschrieben nach nicht schwimmendem Schwimmer oder verbogener Halterung :pfeifen:

Für die Schwimmerhöhe sollte es einen Richtwert geben.


Zuletzt geändert von Japanischer Säger am Donnerstag 10. Oktober 2019, 07:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Oktober 2019, 04:58 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 03:52
Beiträge: 631
Dmann hat geschrieben:
Moin,
das Nadelventil habe ich mit gereinigt und so geprüft, dass ich es per Hand in der Schließstellung gehalten habe

Hast du nur die Nadel in den Fingern in den Ventilsitz gedrückt, oder hast du den Schwimmer nach oben gedrückt um die Nadel in ihren Sitz zu drücken?
Evtl. ist ja was am Schwimmerscharnier verbogen, ein Teil ist verloren gegangen (war zwischen Scharnierblech und Nadel evtl. eine Feder?) oder der Schwimmer ist vollgelaufen.
(Hatte ich mal bei einem Bing Messingschwimmer)

_________________
Gruß, MAG2055

Stihl MS 210, 25cm 1/4x1,3
Dolmar PS 5105 H, 38cm .325x1,5
Stihl MS 201, 35cm 3/8x1,3
Stihl MS 361, 40cm 3/8x1,6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Oktober 2019, 07:57 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 7. September 2019, 17:35
Beiträge: 7
Guten Morgen,

danke für eure Hinweise.
Tatsächlich hat die Nadel mit dem integriertem Gummisitz das Ultraschallbad wohl nicht überlebt (wobei ich optisch nicht erkennen kann warum. Vielleicht ist der Weichmacher aus dem Gummi raus oder so).
Neue Nadel eingebaut und dicht ist der Vergaser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Oktober 2019, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 04:34
Beiträge: 12890
Wohnort: Japan
:DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Griewer und 26 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de