Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 15. November 2019, 02:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 00:57 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 21:35
Beiträge: 76
Mir ist da mal wieder was zugelaufen: eine 026 von 1998, die nicht läuft.

So, die 026 ist völliges Neuland für mich. Erstmal versuch grob zum Laufen zu bringen und dann weiter sehen.

Problem Nr. 1: Der Start-Hebel rastet nicht ein.
So wie ich das schon gesehen habe müsste die Kontaktfeder anliegen, tut sie aber nicht.
Biegen ich sie etwas vor, dann wird Choke usw. gehalten ("Halbgas" springt nicht selbst wieder zurück, nächstes Problem: Drosselklappe wird in der Halbgasstellung nicht geöffnet), aber machmal fängt sich die Feder auf und wird dann mit aufgebogen in die falsche Richtung.

Bild

Kann das "nur" an der Kontaktfeder liegen oder kann das Tankgehäuse an der Federaufnahme einen weg haben?
Die Feder ist so ziemlich lose, wackelt wie ein Kuhschwanz.

Danke und Gruß,
Andi

_________________
:solo: 681 :Husky: 254XPG :stihl: 041 026 MS230C-BE :dolmar: PS-3410


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 02:07 
Offline

Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 22:09
Beiträge: 178
Wohnort: Dresden
Hallo
Wackeln darf sie eigentlich nicht. Ich habe leider keine Bilder zur Hand wie sie stehen muss. Biege die Feder am besten mit einer Spitzzange unten an der Befestigung nach hinten (zum Griff) und den oberen Bogen bisschen öffnen. Ist manchmal etwas fummelig aber irgendwann passt es. Ich habe auch schon an so mancher Feder geflucht wie ein Rohrspatz :lol:
Endergebnis muss sein das die Feder in Aus Stellung an dem gegenüberliegenden Kontakt anliegt in Ein Stellung den Kontakt unterbricht bei choke einrastet und bei Halbgasautomatik auf kippe hängen bleibt sodass der Hebel bei Betätigung des Gashebels auf Ein springt.
Beste Erfolge :klatsch:

Mfg

_________________
:partner: 3x P7000+ ; P100 Super
:Husky: 136 ; 357XPG ; 372XPG
:OM: 131
:stihl: MS026 ; MS 044
:handbetrieb: Hochentaster


Zuletzt geändert von Hobbyförster am Samstag 9. November 2019, 02:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 05:58 
Offline

Registriert: Dienstag 2. Februar 2016, 21:20
Beiträge: 420
Wohnort: Ammerland
Moin,

überprüf doch mal die Teilenummer vom Luftfilter. Der sieht irgendwie falsch aus.

_________________
Gruß Bernd
________________________________
:stihl: 018; 023; 020; 024S; 026; 036; 046; 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4627
Wohnort: nördl.Niederösterreich
für mich sieht der Luftfilter ok aus

Bild

Bild

Bild

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 23:24 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 21:35
Beiträge: 76
So, nachdem ihr mich ermutigt habt zu biegen und der Tank bzw. die Halterung auf Richard's Foto genau so aussieht (hatte schon was abgebrochenes bei mir befürchtet) habe ich mich im Feder biegen verkünstelt, die Funktionweise ist klar.
Was soll ich sagen: Feder wackelt nicht mehr und die Positionen rasten sauber, Halbgas springt auch wieder raus.
Dann noch ein bisschen das Gasgestänge nachgebogen für weniger "Leerweg" und damit bei Halbgas auch die Klappe betätigt ist.

So starten ging nicht, kein Funke, lag aber an der Zündkerze, die vom Freischneider ging.

Und: sie läuft! :klatsch:

Noch nicht so ganz sauber und im Leerlauf geht sie manchmal aus aber gut.

So, so ganz weit kann es dann nicht mehr fehlen, dachte ich. Kupplung dreht nicht beim Gas geben.
Glocke runter, keine Kupplung mehr dahinter, bzw. nur noch der "Stern".
Bild

Und aus der Tankentlüftung läuft es raus wie aus einem Schlauch (sobald sich das Vlies vollgesaugt hat).
Rückschlagventil (also der rote Schnuffi?)?

Also, jetzt brauche ich Teile:
- Kupplung
- evtl. Luftfilter
- Rückschlagventil (lohnt hier ein Tausch/Umbau auf neuere Varianten, falls möglich)?
- Zündkerze
- prophylaktisch Membransatz, was meint ihr?
- sollte man sich die KW-Dichtringe pauschal auch vornehmen? Vermutlich inkl. komplettem Trennen vom Kurbelgehäuse?

Habt ihr gute Bezugsquellen? Ich stehe ja auf Originalteile, wenn es irgendwie im Rahmen bleibt.

Gründliche Reinigung muss so oder so sein, sieht aus wie Sau:

Bild

Bild

Bild

:ohman: :KK:

Gruß,
Andi

_________________
:solo: 681 :Husky: 254XPG :stihl: 041 026 MS230C-BE :dolmar: PS-3410


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 23:40 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 11:46
Beiträge: 689
Wohnort: Hessen
Also, jetzt nicht übertreiben.

-Gehäuseteile bissl mit Backofenreiniger angehen. Danach abspülen/bürsten
-Die Kupplung muss natürlich ersetzt werden. da scheint auch keine Antriebsschnecke für die Ölpumpe drunter zu sitzen!? --> SparePartsList viewtopic.php?f=59&t=98589
- evtl. Luft- und sonstige Filter mal in die Spülmaschine
- Rückschlagventil? Meinst du Dekompressionsventil? Das kann man bei dem Sägetyp auch durch nen Blindstopfen ersetzen. Oder mal ausbauen und in Waschbenzin baden.
- Zündkerze: Neu
- Membransatz nur wenn die Säge nicht zuverlässig startet oder schlecht beschleunigt.
- KW-Dichtringe? Lässt sich die Säge sauber einstellen? Wenn ja, dann nicht übertreiben. Bei zu vielen Änderungen gleichzeitig, wird es schwer hinterher den Fehler einzugrenzen

_________________
MS 200 - Pro Mac 610
US-Army Spaltaxt - Leborgne Novagrip Spalthammer
Fahrradanhänger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 00:21 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 21:35
Beiträge: 76
- Danke für den Hinweis auf die Ölpumpe, wenn man nicht weiß wie es aussehen muss weiß man nicht was fehlt ;)
- Kann man Zubehör-Kupplungen nehmen? Erfahrungen?
- Ich meine dieses rote Ding: https://www.flexparts.de/original-Ersatzteil-/-11103531600-/-1110-353-1600-/-/-/-Ventil
- Am Luftfilter löst sich teilweise die Beschichtung.

Hat jemand Gebrauchtteile zu Kupplung, Luftfilter, und dem Rest zur Ölpumpe?

Gruß,
Andi

EDIT:
Ich sehe gerade, dass zumindest der Mitnehmer für die Ölpumpe vorhanden ist, zeigt nach unten links.

BTW: wo finde ich eigentlich die "Seriennummer" oder Typennummer? Ist nicht mehr soviel lesbar.....;)

_________________
:solo: 681 :Husky: 254XPG :stihl: 041 026 MS230C-BE :dolmar: PS-3410


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 01:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 12. Februar 2018, 01:15
Beiträge: 386
Ein Bild vom Kolben würde vor einer Investition sicher kein Fehler sein.

_________________
:Husky:
:stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 05:43 
Offline

Registriert: Dienstag 2. Februar 2016, 21:20
Beiträge: 420
Wohnort: Ammerland
Die Seriennummer sollte kupplunsseitig neben dem Auspuff von oben sichtbar sein.

Ist das eine Blechschraube, die den Bremshebel festhält?

Wie bereits gesagt, Kolben inspizieren und vielleicht noch die Kurbelwelle auf radiales Spiel überprüfen, sind gute Ideen, bevor die Bestellung rausgeht.

_________________
Gruß Bernd
________________________________
:stihl: 018; 023; 020; 024S; 026; 036; 046; 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. Dezember 2013, 16:16
Beiträge: 1810
Wohnort: Rosenheim
Wie " Ixtab" schon gesagt hat, bei Älteren Sägen Immer zuerst den Auspuff ab und Kolben kontrollieren !

_________________
Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerät :KK:

Alles muss man selber machen, lassen :mrgreen:

BILDER.:
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=102733


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 13:44 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 21:35
Beiträge: 76
Alles klar, danke schonmal.
Radiales Spiel der Kurbelwelle checken: Ziehe ich dafür den Zylinder oder geht das auch ohne?

BTW, kann mir jemand helfen die Stihl Ersatzteilliste zu lesen?

Bild

Was bedeutet bei Nr. 22 die Angabe mit dem Pfeil?
1. Die Nummer gilt bis Produktionswoche/-Jahr?
2. Die Nummer gilt ab Produktionswoche/-Jahr?

Und selbiges für die Nummern, die dahinter stehen.

Danke und Gruß,
Andi

_________________
:solo: 681 :Husky: 254XPG :stihl: 041 026 MS230C-BE :dolmar: PS-3410


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 13:56 
Offline

Registriert: Dienstag 2. Februar 2016, 21:20
Beiträge: 420
Wohnort: Ammerland
Die Nummer ist schonmal die Seriennummer. Den Rest kann ich doch nur raten.

_________________
Gruß Bernd
________________________________
:stihl: 018; 023; 020; 024S; 026; 036; 046; 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 23:14
Beiträge: 2369
siehe Ti 31.2000


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 16:50 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 21:35
Beiträge: 76
Was meinst du damit bzw. was bedeutet TI?
Heißt jetzt der Pfeil ab SNr. oder bis SNr.?
Ich checks nicht.

Riefen auf der Auslassseite sind keine zu sehen, am Zylinder auf der Einlassseite auch nicht.
Müsst ich nur noch das Höhenspiel kontrollieren. Beim Testlauf hat was geklackert, könnte verdächtig sein.... :KK:

_________________
:solo: 681 :Husky: 254XPG :stihl: 041 026 MS230C-BE :dolmar: PS-3410


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 16:54 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4412
Wohnort: Belgien
Ein Pfeil der in Richtung Strich zeigt. :KK:

Ich würde Sagen : bis xxxxxxx


Ein Pfeil der am Strich anfängt: von xxxxxxx

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 17:33 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 11:46
Beiträge: 689
Wohnort: Hessen
ohne es mit einer Onlinesuche nachgeprüft zu habem:

TI steht für Technische Informationen (die Stihl an ServicePartner = Werkstätten rausgibt)
und bezieht sich auf Änderungen die im Laufe der Produktion an einem Typen ergeben haben.

Der grosse Stern * deutet ja bereits ab, dass es da verschiedene Revisionen gab. Die darin eingeflossenen Änderungen sind dann teilweise wohlmöglich auch schon in der Produktion eingeflossen oder sollen im Fall das eine Säge zum Service kommt nachgebessert werden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 18:22 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 21:35
Beiträge: 76
Gecheckt, macht Sinn.

_________________
:solo: 681 :Husky: 254XPG :stihl: 041 026 MS230C-BE :dolmar: PS-3410


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 19:01 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 21:35
Beiträge: 76
Hab mal ein kleines Video vom Probelauf hochgladen:

https://www.youtube.com/watch?v=AUFI398tTUw

Ist dieses "Klappern" normal? Hab versucht es zu lokalisieren, viel kann es nicht sein, Bremshebel nicht, Starterseil-Griff nicht, sonst?
Vielleicht hört sich eine 026 auch einfach so an?

Zum Höhenspiel:
wenn ich an dem Rest meiner Kupplung "nackel", dann kann man ein minimales, aber wirklich minimales klack klack hören. Ich kann das gar nicht filmen, man sieht quasi keine Bewegung der Kurbelwelle.

Gruß,
Andi

_________________
:solo: 681 :Husky: 254XPG :stihl: 041 026 MS230C-BE :dolmar: PS-3410


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 5. Dezember 2016, 10:44
Beiträge: 233
Wohnort: Nördlicher Pfälzerwald
Hallo Andi,

ich habe das Bild mit der Ölpumpe etwas vergrößert und dabei sah es so aus, als ob der Mitnehmer der Schnecke vom Ölpumpenantrieb total verbogen ist. Ob die Schnecke unter dem Kupplungsstern vorhanden ist, lässt sich nicht erkennen. Was die Tankbelüftung anbelangt, ist bei dir das rote Gummiventil verbaut und deine Teilenummer ist richtig. Die Lesart unter der Teilenummer ist folgendermaßen: Bis Machinennummer X....... und Technische Information TI 31.2000. 2000 ist das Jahr der Änderung und da deine Säge, wie oben genannt, aus dem Jahr 1998 stammt, ist die Teilenummer also zutreffend. Beim Einziehen des neuen Gummiventils unbedingt ein Gleitmittel verwenden (beispielsweise Bremzylinderpaste), das Ventil kann leicht abreißen. Außerdem ist es ratsam, den Ventilsitz im Tank zu prüfen und eventuell mit ganz feinem Schleifpapier glätten. Ich habe meine Erfahrungen bei der 044 Baujahr 1995 gemacht, die auch das rote Gummiventil besitzt. Mit diesem System ist die Säge nicht zu 100 % dicht zu bekommen, es bleibt immer etwas feucht in der Umgebung, aber zumindest lst sie nicht mehr inkontinent. Absolut dicht ist erst die Ausführung Nr. 16 in der Abbildung, aber die passt nicht in die alte Aufnahme.

Gruß,
Karl

_________________
:stihl: MS 261 c-m, 37 cm
:stihl: MS 362 c-m, 40 cm
:stihl: MS 462 c-m, 45 cm



Gesundheitstipp: Sich regen mit Sägen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kontaktfeder Stihl 026
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 19:43 
Offline

Registriert: Dienstag 2. Februar 2016, 21:20
Beiträge: 420
Wohnort: Ammerland
Ich glaube, dass es Sinn macht den Zylinder zu ziehen. Auf die zwei Euro für die neue Dichtung kommt es dann auch nicht mehr an.
Vorher Polrad und Kupplung demontieren.

_________________
Gruß Bernd
________________________________
:stihl: 018; 023; 020; 024S; 026; 036; 046; 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de