Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 3. Juli 2022, 11:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2022, 13:04 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 22:08
Beiträge: 17
Wohnort: Amberg-Sulzbach
Hallo zusammen,

grundsätzlich läuft meine Dolmar PS 5105CH ganz gut, sofern sie startet.
Wenn ich sie aus der Kiste im Traktor im Wald herausnehme, springt sie nicht an (mit Choke, ca. 10 Grad)
Ich habe soe schon öftere zur Seite auf den Waldboden gestellt und nach einer halben Stunde ist sie dann angesprungen.
Am Samstag habe ich sie zuhause aus der Kiste raus und sie sprang sofort an (Ohne Choke 25 Grad).
Wenn Sie mal läuft und warm ist, gibt es keine Probleme.

Die Säge ist 3 Jahre alte und wurde bisher nur im Hobby-Einsatz verwendet.

Woran kann das liegen?

Danke & VG

_________________
:dolmar: PS5105CH
John Deere 2030


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2022, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 10:36
Beiträge: 5906
Wohnort: Ost-Bayern
Hmm.... Könnte am Vergaser oder am Zündmodul liegen. Sollte sie wieder mal nicht starten, dann gib mal Mischung ins Zündkerzenloch und überprüfe mal die ob die Kerze trocken ist. Sollte sie dann husten, könnte es am Vergaser liegen.
Den reinigen, einstellen. Du musst halt immer eine Sache nach der anderen ausschließen

_________________
Viele Grüße
Matze


Stihl MS 261, Echo CS-501sx, Husqvarna 555, 550xpg MII, Dolmar 7910, Stihl: 070, FS120, FS450, MakitaUC4050A
Werkbank: einiges aus der 50ccm Klasse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2022, 15:25 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. April 2020, 10:39
Beiträge: 17
Das Problem kenne ich bei meiner Makita EA5000 auch. Nach Lagerung oder Transport der Maschine ist bei mir ist oft ein Überdruck im Benzintank, also dreh ich den Tankdeckel kurz auf um den Druck abzulassen.
Bei 10 Grad würde ich dann ohne Choke starten oder höchstens 1-2 mal mit Choke. Oft überhöre ich sonst das erste Husten des Motors und danach ist die Zündkerze nass.
Bei 0 Grad höchstens 3 mal mit Choke, dann ohne Choke weiter.
Im Zweifelsfall würde ich die Zündkerze nach einem erfolglosen Startversuch mal raus drehen, bei mir war die Kerze dann nass, also Motor abgesoffen.
Dann hilft nur trocken legen oder halbe Stunde auf Seite legen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2022, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 3328
Wohnort: Niederösterreich
die säge ist soweit erinnerlich prädestiniert für absaufen. das geschüttel in der kiste wird das absaufen einfach beschleunigen, deshalb funktionierts zuhause auch mit dem anspringen.
vor dem starten den tank zu entlüften ist sicher kein fehler, ggf. ist der choke schon zu viel, d.h. mal ohne versuchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2022, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 5724
Wohnort: Wild South-West
Würde auch auf Absaufen tippen.
Das Entlüftungsventil sollte Überdruck nicht aufkommen lassen. Falls Überdruck > Reinigen!
Bei 10 Grad braucht meine nur Choke wenn sie vorher ne Woche gestanden ist, dann wirklich nur 2-3 mal ziehen dann raus.
Wenn sie am Vortag gelaufen ist, kommt sie ohne Choke oft schon beim ersten mal ziehen.
Wenn sie warm ist kommt sie immer ohne Drehzahlerhöhung direkt im Standgas beim ersten mal ziehen > Easystart sei Dank.

_________________
Albert Einstein: Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Jede Menge :dolmar:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2022, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 3328
Wohnort: Niederösterreich
ist die entlüftung nicht für unterdruck gemacht?
ich kenne die säge selber nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2022, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 10849
Wohnort: Braunschweig
Die Beschreibung passt auf abgesoffen, der erste Huster mit Choke wird gerne mal überhört.
Überdruck im Tank mal testen, einfach um es auszuschließen bzw. wenn abgelassen, ist ja auch gut.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2022, 01:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 5724
Wohnort: Wild South-West
burned hat geschrieben:
ist die entlüftung nicht für unterdruck gemacht?...

?
Auch aber nicht nur... sonst wär's ja keine Entlüftung sondern ein Ventil, was Quatsch wäre.

_________________
Albert Einstein: Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Jede Menge :dolmar:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2022, 04:30 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 22:08
Beiträge: 17
Wohnort: Amberg-Sulzbach
Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich werde dass mit dem Überdruck/Tank entlüften testen. Ich habe schon vermutet, dass es eher ein Bedienungsfehler ist.

_________________
:dolmar: PS5105CH
John Deere 2030


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2022, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 4767
Wohnort: Nordheide
Zitat:
sonst wär's ja keine Entlüftung


ist ja auch keine Entlüftung sondern eine Belüftung!
Dient nur dazu, Volumenausgleich für den verbrauchten Sprit
zu ermöglichen, damit im Tank kein Unterdruck entsteht.

_________________
Gruss
Heinrich

-------

Ausreichend Sägen verschiedener Marken sind vorhanden

Für meine Bilder gilt die Lizenz "Creative Commons CC-BY-SA 3.0" oder neuer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2022, 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 3328
Wohnort: Niederösterreich
ich hab hier ein ventil, das bei überdruck zumacht, die frage wird sein, wie das bei dolmar gelöst ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2022, 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 4767
Wohnort: Nordheide
Bei der 5105 ist es ein Lippenventil oder auch Entenschnabel genannt.
Durchlass nur in einer Richtung, in den Tank hinein.

_________________
Gruss
Heinrich

-------

Ausreichend Sägen verschiedener Marken sind vorhanden

Für meine Bilder gilt die Lizenz "Creative Commons CC-BY-SA 3.0" oder neuer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2022, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 5724
Wohnort: Wild South-West
Schon, aber nicht druckdicht.
Nach draußen läßt das langsam(er) ab, so kenne ich es.
Lasse mich aber gern korrigieren.

_________________
Albert Einstein: Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Jede Menge :dolmar:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2022, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 3328
Wohnort: Niederösterreich
da müsste man wohl den tank über den benzinschlauch abdrücken, um das zu testen.
vielleicht ist der überdruck ja wirklich der grund, warum die säge so leicht absäuft.
vielleicht macht sich ja mal jemand den spass.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2022, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. März 2020, 04:18
Beiträge: 31
Wohnort: 74572 Blaufelden
Wenn ich das als Laie richtig verstanden habe, sollte man den Tankdeckel in diesem Fall vor dem Transport kurz öffnen, damit es bei Überdruck nicht zum Absaufen durch das Gerüttel beim Transport kommt.
Kann man das so als richtig stehenlassen?

flo

_________________
:stihl: 024 und MS271
:makita: DUC252Z


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2022, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 4767
Wohnort: Nordheide
Kann man so sagen, es schadet jedenfalls nicht.

_________________
Gruss
Heinrich

-------

Ausreichend Sägen verschiedener Marken sind vorhanden

Für meine Bilder gilt die Lizenz "Creative Commons CC-BY-SA 3.0" oder neuer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2022, 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Oktober 2009, 19:58
Beiträge: 607
Wohnort: Grafenau; Bayerischer Wald
Meine Erfahrung ist auch, dass alle meine Dolmören (5 an der Zahl) sehr gerne v.a. beim Transport im (warmen) Auto absaufen!
Daher habe ich mir angewöhnt, immer vor dem Start den Tankdeckel kurz zum "Druckabbau" zu öffnen.
Bei meiner Stihl 361 kenne ich das nicht...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dolmar PS 5105CH Startprobleme
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2022, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 10849
Wohnort: Braunschweig
Ich kenne es auch mit dem Transport im warmen Auto aber wenn ich vor dem Einsatz im Wald noch tanke...

Bei alten Sägen ohne solch ein Ventil stinkt es im Auto alternativ nach Sprit. Da ist mir der Griff an den Tankdeckel zum Druckabbau lieber.
Einzig interessant wäre mal, ob es in den Anleitungen erwähnt ist ;) ... eine abgesoffene Säge behindert ja durchaus ihre Einsatzfähigkeit. Müsste man mal glatt nach dem Zettelwerk greifen ;)

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de