Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 03:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 14:20 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 16. Oktober 2011, 17:31
Beiträge: 7725
Wohnort: Österreich
Hallo Leute.

Ich hatte bisher bei allem Schnittschutzhosen das Problem, dass wenn ich beim Asten im abgeschnittenen Reisig rumstehe, oder noch schlimmer, in den Brombeeren und anderen Dornenstauden, mir immer hinten die Waden aufreiße. :evil:

Da hinten kein Schnittschutz ist und der Stoff (meist Stretch) und extrem dünn ist, gehen auch kleine Dornen oder spitzere Äste sehr schnell durch und in meine Haut.

Lange Strümpfe sind keine Option. Auch Schnittschutzhosen in C-Form nicht, mir ist so schon heiß genug.

Hab mir jetzt überlegt, da zumindest bis knapp unter die Kniekehlen an der Hose selbst Kevlar Stücke draufzunähen. (die Hose dort quasi aufzudoppeln).

Günstiges Kevlar hätte ich schon gefunden. Da kostet das schwarze, geriffelte 50x50cm unter 20 Euro.


Hat das jemand von Euch schon gemacht?
Wer von Euch sitzt auch mal an der Nähmaschine? :mrgreen:
Wie gut lässt sich Kevlar nähen?
Brauche ich zum Nähen einen Kevlar Faden, oder tut´s ein anderes reißfestes Garn.



Grüße

Daniel

_________________
ichipan (oder auch ichiban) ist japanisch, eine Abkürzung für ichipan uchideshi, frei übersetzt in etwa der erste unter den Hausdienern/Hausschülern
Bilder gibts hier: viewtopic.php?f=6&t=56871

saeh52 hat geschrieben:
Jeder sucht sich hier sein Niveau mit dem er unterwegs sein möchte selbst aus.....



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3324
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Hallo Daniel,
gelegentlich nähe ich selber auf einer uralten Singer.
Dein Problem: Am Hosenbein (=flexibles Rohr) längere (~50 cm) Kevlarflicken annähen.
Bei Schnittschutzhosen geht das auch mit sogenannten Freiarm-Nähmaschinen nicht auf diese Länge, 30 cm ginge vielleicht.
Willst Du das Kevlar hinten bis zu den Oberschenkeln, geht nur Kleben oder vcon Hand Nähen, schätze ich.

Komplizierte Variante: Hosennaht öffnen, und dann am offenen Hosenbein die Flicken nähen. Danach Hose wieder zusammennähen. :ohman: :mrgreen:

Garn: gutes Polyester-Nähgarn, Näh-Nadel wie bei Jeans.

MfG
martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 15:01 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 16. Oktober 2011, 17:31
Beiträge: 7725
Wohnort: Österreich
Stimmt. Ans Raufschieben vom Hosenrohr bzw. noch schwieriger vom Schnittschutz hab ich noch nicht gedacht.
Wird wahrscheinlich ein Problem sein. :KK:

Wie gesagt ganzes Bein hinten muss nicht sein. Unten weiter schützt der Schuh und in der Kniekehle möcht ichs eh nicht haben.

Danke für die Tipps mit Garn und Nadel. Hab Kevlar selber bisher noch nie genäht.

_________________
ichipan (oder auch ichiban) ist japanisch, eine Abkürzung für ichipan uchideshi, frei übersetzt in etwa der erste unter den Hausdienern/Hausschülern
Bilder gibts hier: viewtopic.php?f=6&t=56871

saeh52 hat geschrieben:
Jeder sucht sich hier sein Niveau mit dem er unterwegs sein möchte selbst aus.....



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 15:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 33576
Wohnort: Maisach
bei der überschrift musste ich kurz an blue-oyster Bar denken... :pfeifen: :mrgreen:

hier im Haus wird viel genäht. Ob das Kevlar so Stichfest ist? oder reicht einfach ein normaler Jeansstoff auch?

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 15:23 
Offline

Registriert: Dienstag 11. April 2017, 10:45
Beiträge: 44
vielleicht gibt es ja schnittschutzkniestrümpfe :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 15:41 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 16. Oktober 2011, 17:31
Beiträge: 7725
Wohnort: Österreich
@ tomdt

kommt ja jeder mal irgendwann zum Stich. :mrgreen: :lol:

Denke Jeansstoff ist nicht so gut. Säuft sich wenn´s nass ist an. :KK:

Hier würd ich das Kevlar kaufen: https://www.extremtextil.de/100-kevlar- ... menge.html

Laut Beschreibung sehr abriebfest, wasserabweisend aber dampfdurchlässig. Nicht das mir das Schwitzwasser von oben in die Stiefel rinnt. ;)

_________________
ichipan (oder auch ichiban) ist japanisch, eine Abkürzung für ichipan uchideshi, frei übersetzt in etwa der erste unter den Hausdienern/Hausschülern
Bilder gibts hier: viewtopic.php?f=6&t=56871

saeh52 hat geschrieben:
Jeder sucht sich hier sein Niveau mit dem er unterwegs sein möchte selbst aus.....



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 20:55 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 607
ja, der Titel hat mich auch etwas verstört...

_________________
mfG motorfreak
Ich mache Holz mit meinen Sägen und nicht Kohle...

:stihl: 044
:stihl: 036
:stihl: 026
:stihl: 023L im Angebot
:stihl: 010
BGU - Spalter
HUSKI FS 345 RX
AS - Mulchmäher
VW - Caddy 1 -Pickup-
YALE C85 1,5 to.
jockey Greifzug mit Rolle 1 to.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. November 2017, 22:42 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4027
Wohnort: Erzenhausen
Servus Ichi,

das Problem kenn´ich. Ich "fetze" das Dornenzeug dann so gut wie möglich mit auslaufender Kette nieder.

Hast´schon mal kniehohe Gamschen aus Cordura probiert? Die ließen sich leicht an- und ablegen und die Hose bleibt "luftiger". Evtl. kannst´ja die Gamaschen mit Kevlar aufdoppeln, das hätte den vorteil, dass Du mit der Nähmaschine leichter drankommst.

Bonne chance!

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 07:27 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 16. Oktober 2011, 17:31
Beiträge: 7725
Wohnort: Österreich
:KK:

So Cordura Gamaschen hätt ich sogar (noch vom Bergsteigen und mit Gore tex)
Allerdings krieg ich die nie und nimmer ÜBER die Schnittschutzhose, ich müsste die also darunter tragen. :(

Denke ich werde mal testweise das Kevlar bestellen. Wo ich drankomm mit der Maschine nähen und den Rest halt händisch. :KK:

Kevlar Flecken kann man immer gebrauchen. Auch für kleinere Reparaturen an der Vorderseite z.B. ;)

_________________
ichipan (oder auch ichiban) ist japanisch, eine Abkürzung für ichipan uchideshi, frei übersetzt in etwa der erste unter den Hausdienern/Hausschülern
Bilder gibts hier: viewtopic.php?f=6&t=56871

saeh52 hat geschrieben:
Jeder sucht sich hier sein Niveau mit dem er unterwegs sein möchte selbst aus.....



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 1611
Wohnort: Rosenheim
tomdt hat geschrieben:
bei der überschrift musste ich kurz an blue-oyster Bar denken... :pfeifen: :mrgreen:

viewtopic.php?f=4&t=4253&hilit=Witze&start=7660

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 09:38 
Offline

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 15:58
Beiträge: 1724
Wohnort: im wilden Süden
Hallo,

Gamaschen aus Kevlar oder anderem strapazierfähigem Material (Leder) herstellen, die mit Klettband verschlossen werden. An der Hose unter dem Knie seitlich zwei kurze Klettbänder annähen/kleben, an denen die Gamaschen befestigt werden damit sie nich runterrutschen, weil so richtig fest rumwickeln bei hohen Temperaturen auch nicht so angenehm ist.
Für normale Holzarbeiten kann man die einfach abnehmen.

Gruß Clemens

_________________
Hier gehts zu meiner Bildergalerie
viewtopic.php?f=6&t=96834

Hier gehts zu meiner facebook-Seite

https://www.facebook.com/holzkunstisele ... e_internal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 727
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
:mekka:
Das muss ich mir merken
Die Idee ist super, Clemens! :DH:

Vor allem Leder, dass ich da nicht auch drauf gekommen bin :ohman:

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: 115 (3/8 38) -- PS-390 Muffler-Mod (3/8p noch 40) -- ES-164 TLC (3/8p elektro) :dolmar:
:guck: Meine Bilder
Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig ist, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 12:26 
Offline

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 15:58
Beiträge: 1724
Wohnort: im wilden Süden
Kann auch Kunstleder von einem abgerockten Sofa/Sessel sein, muss ja einfach nur die Dornen abhalten. Für den Laufsteg ist das halt nichts ;) .
Was super einfach gehen würde, Ärmel einer ausgemusterten Lederjacke.

Gruß Clemens

_________________
Hier gehts zu meiner Bildergalerie
viewtopic.php?f=6&t=96834

Hier gehts zu meiner facebook-Seite

https://www.facebook.com/holzkunstisele ... e_internal


Zuletzt geändert von Eichsi am Freitag 24. November 2017, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 14:46 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 16. Oktober 2011, 17:31
Beiträge: 7725
Wohnort: Österreich
Abnehmbar ist keine schlechte Idee. :super:

Könnte man dann im Hochsommer, wenn man´s nit braucht für bessere Atmungsaktivität der Hose wieder runter machen.


:wink:

Daniel

_________________
ichipan (oder auch ichiban) ist japanisch, eine Abkürzung für ichipan uchideshi, frei übersetzt in etwa der erste unter den Hausdienern/Hausschülern
Bilder gibts hier: viewtopic.php?f=6&t=56871

saeh52 hat geschrieben:
Jeder sucht sich hier sein Niveau mit dem er unterwegs sein möchte selbst aus.....



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 21:04
Beiträge: 88
hallo zusammen,

schaut euch mal dieses Video an:

https://www.youtube.com/watch?v=DpTdlsbwWRg

Grüße
Bernhard

_________________
:stihl: MS 171
:stihl: MS 241
:stihl: 032 AV
:stihl: MS 044
Deutz 18PS F2L 612/6
+ Anhänger Eigenbau
Spalter Crossfer 9t


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 10:22 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 16. Oktober 2011, 17:31
Beiträge: 7725
Wohnort: Österreich
Kenn ich bereits.
Verfolge ich schon länger den Kanal.

Mit Absicht reinschneiden und dann noch in der Hose stecken, find ich aber etwas zu viel des Guten. :kopfschuettel:
Man hätte ja auch eine Schweinshaxe oder so reinstecken können.

Hat jetzt aber mit stichfestem Wadenschutz nix zu tun. ;)

_________________
ichipan (oder auch ichiban) ist japanisch, eine Abkürzung für ichipan uchideshi, frei übersetzt in etwa der erste unter den Hausdienern/Hausschülern
Bilder gibts hier: viewtopic.php?f=6&t=56871

saeh52 hat geschrieben:
Jeder sucht sich hier sein Niveau mit dem er unterwegs sein möchte selbst aus.....



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Dezember 2017, 00:39 
Offline

Registriert: Dienstag 5. Dezember 2017, 18:49
Beiträge: 4
Waldbiker hat geschrieben:
hallo zusammen,

schaut euch mal dieses Video an:

https://www.youtube.com/watch?v=DpTdlsbwWRg

Grüße
Bernhard


Die Szene am Ende ist echt krass... woher konnte er sich sicher sein, dass es nicht durchschneidet? :ohman:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Dezember 2017, 23:18 
Offline

Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 23:51
Beiträge: 39
Hallo

Ich nehm bei sowas Bundeswehrgamaschen.

1. Schützen die Hose und Waden vor Dornen und sonstigen Gestrüpp
2. Bleibt die Hose auch im hohen nassen Gras trocken
3. Wenns mal wieder etwas dreckiger herging, dann zieh ich die Dinger vor der Heimfahrt aus und transportier die im Kofferraum oder auf dem Anhänger nach Hause.

Viele Grüße
Cat

_________________
:dolmar: PS-32 C


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de