Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 22. Januar 2018, 21:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 671 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 17. November 2017, 18:02 
Offline

Registriert: Mittwoch 7. September 2016, 18:04
Beiträge: 20
Ich habe mir den aktuellen Oregon Extrem in der H Ausführung bei K.. gekauft. Ist selbstverständlich kein leichter Trekkingstiefel, soll es für mich persönlich aber auch kein solcher sein.
Nach ca. 10 h Einlaufzeit wird er immer bequemer und ich habe mich schnell an die Höhe und das Gewicht gewöhnt. Von der Trittsicherheit und dem Gefühl der Sicherheit im Allgemeinen bin ich nach aktuellem Stand überzeugt.
Verarbeitung augenscheinlich hochwertig, vielleicht interessant für den ein oder anderen ist das dieser Stiefel in der niedrigen Ausführung in manchen Bereichen nur eine anstelle der H Ausführung zwei Nähte hat.

Gruß Bastian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 17. November 2017, 18:34 
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 04:43
Beiträge: 13
Wohnort: Nordsaarland
Nach Schnittschutzgummistiefeln von Oregon ("weil ich brauch nix anderes, ich mach ja nicht so oft Holz") habe ich, nachdem sie zu unbequem wurden (soagr bei den paar RM, die bei mir im Jahr anfallen), habe ich mir einen fast neuen gebrauchten Meindl Woodwalker aus BW-Beständen günstig zugelegt. Günstig war 79€, dafür waren die Schuhe echt gut in Schuss. Habe aber eine Nummer größer als normalerweise gebraucht und sie ein paar Meter einlaufen müssen. Jetzt sitzen sie so bequem wie normale, gut eingelaufene Arbeitsstiefel. Und dicht sind sie auch, wenn man das Leder pflegt. Die Gummistiefel verstauben jetzt in der Ecke...

_________________
:stihl: 024 Super (32) :dolmar: 110 (38, zickt aber...) :makita: 9010 (74/50) :makita: UC4041A (40) mit 25m Kabel ;)
und ein bisschen Werkzeug zum weiteren Zerkleinern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 20. November 2017, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 15:06
Beiträge: 42
Ich hatte im Fachhandel die Gummistiefel an. In diesen Dingern kann man nicht wirklich ordentlich laufen. Ich trage gerne gute Gummistiefel. Aber in dieses Dingern würde ich nicht arbeiten wollen. Anschließend habe ich die Stihl Schnitzschutzstiefel aus Rindenleder (günstigste Version) anprobiert und war postitiv überrascht. Recht angenehmes Tragegefühl für so "viel" Schuh. Ich denke die werden es werden.

Gruß

_________________
Virus eingefangen :sabber:
:stihl: 024
:stihl: 361


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 20. November 2017, 17:37 
Offline

Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 21:32
Beiträge: 14
Wohnort: Hamburg
SefanTgh hat geschrieben:
die Stihl Schnitzschutzstiefel aus Rindenleder (günstigste Version) anprobiert und war postitiv überrascht. Recht angenehmes Tragegefühl für so "viel" Schuh.

Gruß


Mit den Schuhen bin ich sehr zufrieden. Zu Anfang dachte ich die Schnittschutzeinlage in der Zunge würde das ganze zu steif und unbequem machen, aber nach zwei oder drei mal tragen waren sie bereits sehr angenehm am Fuß. Die Gummistiefel hatt ich auch kurz an, die haben aber geschlackert wie nichts gutes.

_________________
Manchmal ironiere ich bis ich zum Sarkasmus komme...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 21. November 2017, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 15:06
Beiträge: 42
Mahlzeit.

Ja, ich denke auch das sich die Schuhe mit der Zeit immer und immer besser anpassen werden. Echtes Leder wird mit der Zeit und bei ordentlicher Pflege angenehm weich. Daher bin ich da recht optimistisch. Hab sie mir jetzt bestellt.

Für mich ist guter Stand sehr wichtig. Da wir jetzt viel Windwurf zu Brennholz aufarbeiten, muß man sich da schon schon gut bewegen können. Das Gefühl hätte ich bei den schlabbrigen Stiefeln nicht. Möglicherweise gibt es auch bessere Stiefel. Mir fehlt da aber die Erfahrung.

_________________
Virus eingefangen :sabber:
:stihl: 024
:stihl: 361


Zuletzt geändert von Eichsi am Dienstag 21. November 2017, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorherigen Beitrags entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 21. November 2017, 14:21 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 08:42
Beiträge: 10
Ich habe vor zwei Jahren beim Discounter Schnittschutzgummistiefel gekauft. Die sind unbequem, schwer und eben billig. Wenn die mal runter sind, gibt es etwas besseres. Aber für die 3 Tage im Jahr, die ich im Wald bin, tun es auch die günstigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 21. November 2017, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 15:06
Beiträge: 42
boma0034 hat geschrieben:
Ich habe vor zwei Jahren beim Discounter Schnittschutzgummistiefel gekauft. Die sind unbequem, schwer und eben billig. Wenn die mal runter sind, gibt es etwas besseres. Aber für die 3 Tage im Jahr, die ich im Wald bin, tun es auch die günstigen.


Ja das dachte ich mir bis vor ein paar Wochen auch erst dass das reicht. Vor 3 Jahren habe ich mir vorrausschauend 14RM Eiche zurückgelegt, da wir uns einen Kamin zulegen wollten. Im Zuge unseres Umbaus haben wir ihn seit 2 Wochen endlich drin und nun gehts in Sachen Holz ans eingemachte. Ich habe das Glück bei einem Wald und Wiesenbesitzer die Sturmschäden aufzuarbeiten, das Holz teilen wir uns. Darum habe ich mich ja auch hier angemeldet, um mich über alles genaustens zu informieren und mich auch dementsprechend auszurüsten. Damals hatte ich mir nur eine Schnittschutzhose und Helm gekauft. Stiefel für den Sägeschein hatte ich mir geliehen. Doch nachdem ich mich hier nun bereits viel belesen und auch die Bilder der ganzen Schnittverletzungen gesehen habe, spielt es eigentlich keine Rolle ob man nur 1 Tag im Jahr im Wald ist oder 100Tage. Eine ordentliche Außrüstung von Kopf bis Fuß ist unerlässlich. Insbesondere wenn man nur sehr sehr selten im Wald bzw. mit der Säge in Gange ist, ist die Verletzungsgefahr ja noch größer, da man nicht so geübt und sicher im Umgang mit den Sägen und Situationen ist. Daher gehe ich jetzt mit ganz anderen Gedanken und Hintergrundwissen beim Kauf (und im Wlad) an die Sache ran, als noch vor 2 Wochen bevor ich mich hier angemeldet habe. Denn davor habe ich noch bei Ebay-Kleinanzeigen nach billigen Sachen ausschau gehalten :kopfschuettel: . Schön das es solche Foren gibt, die einem schnell vom Gegenteil überzeugen :danke:

_________________
Virus eingefangen :sabber:
:stihl: 024
:stihl: 361


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 08:20 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 08:42
Beiträge: 10
ich gebe dir ja recht stefan, eine bessere Ausrüstung sorgt auch immer für mehr Sicherheit und Tragekomfort. Meiner Meinung sollte das jedoch auch im Verhältnis bleiben. Ich denke im übrigen schon, dass es einen Unterschied macht, ob man 1 Tag oder 100 Tage im Wald ist, das gefährlichste ist meiner Meinung die Routine... Aber das ist vermutlich eher eine Philosophie-Frage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 21:16 
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 04:43
Beiträge: 13
Wohnort: Nordsaarland
Kann nur über mich selbst reden, aber ich habe gemerkt, dass ich bequeme Schnittschutzstiefel tatsächlich anziehe. Im Gegensatz zu den Gummistiefeln, die jetzt wenig genutzt in der Ecke stehen. Wenn man sie tatsächlich benutzt, ohne dass es lästig und unbequem ist, gehen bestimmt auch die Gummistiefel... Ich hab damals lieber mit normalen Arbeitsstiefeln S3 gearbeitet... Und das war ja nicht Sinn der Sache. Noch nicht Mal für die paar Tage im Jahr. Im Nachhinein hätte ich mir wohl besser gleich nur ordentliche Schnittschutz-Lederstiefel gekauft, die passen und bequem sind... Man lernt.

_________________
:stihl: 024 Super (32) :dolmar: 110 (38, zickt aber...) :makita: 9010 (74/50) :makita: UC4041A (40) mit 25m Kabel ;)
und ein bisschen Werkzeug zum weiteren Zerkleinern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 12:09 
Offline

Registriert: Sonntag 5. März 2017, 16:04
Beiträge: 69
Moin,
ich habe mir welche von der kleinen Schuhfabrik Hauf bestellt.
Sie machen einen soliden robusten Eindruck.
Ich werde sie mal am We. testen . Ich denke 79 Euro sind sie auf jeden Fall wert . :DH:

Gruss Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 16. Dezember 2017, 21:03 
Offline

Registriert: Sonntag 5. März 2017, 16:04
Beiträge: 69
Moin,
kleines update :)
Ich konnte die Stiefel jetzt einige Tage bei wirklich schlechten Wetter testen.
Mein Urteil fällt ohne Einschränkung positiv aus .
Die Stiefel sind bequem,wasserdicht und über kalte Füsse konnte ich auch nicht klagen.
Ob das Profil für den Wald geeignet ist konnte ich leider noch nicht testen....kommt aber noch :GG:

Gruss Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 671 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cider, Waldbiker und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de