Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 28. Januar 2021, 04:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Atmungsaktive Forstjacke
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Januar 2021, 17:24 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2007, 20:46
Beiträge: 1064
Wohnort: Odenwald
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einer atmungsaktiven Forstjacke in/mit Warnfarben.
Bislang hatte ich immer klassischen Aufbau mit viel Baumwolle und Softshell an.
Für die Saison habe ich mir aber von Odlo Merinofunktionswäsche und ein Midlayer gegönnt. Jetzt fehlt mir nur noch eine atmungsaktive Jacke drüber, die im Idealfall auch nicht sofort beim ersten Schnee/Nieselregen durch ist.
Habt ihr ne Empfehlung?

_________________
Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Atmungsaktive Forstjacke
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Januar 2021, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 1294
Wohnort: Saarland
Ich hab länger mit der Pfanner KlimaAir geliebäugelt und dann doch nie zugelegt. Die Funktionsmembranen haben doch einige Nachteile:

- hohe Anschaffungskosten
- empfindlich ggü. Nadeln (Löcher)
- Atmung der Membran funktioniert erst ab ca. 20 Grad Temperaturdifferenz also nur im Winter
- Atmung bei Regen sehr eingeschränkt

Arbeite bei Regen - wenn überhaupt - mit einem klassischen gelben Regenparker. Bei kalter Witterung neben Funktionswäsche mit Merinopulli und Weste von Woolpower.

Ein Fleecepelz tut es auch. Das Thema wurde hier regelmäßig behandelt. Suche nutzen.

Atmungsaktiv und wasserdicht gibt es nicht. Zumal bei harter körperlicher Arbeit keine Membran mitkommt. So zumindest meine bisherigen Erfahrungen auch aus dem Sport.

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40+ESG+EKH) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Atmungsaktive Forstjacke
BeitragVerfasst: Montag 4. Januar 2021, 13:46 
Offline

Registriert: Sonntag 24. Januar 2010, 14:11
Beiträge: 427
Wohnort: Baden-Württemberg
Ich habe eine KOX Aquatex und seit nem Jahr eine SIP-Protection Keiu.(https://sip-protection.com/de/p/1slra2lh2)
Beide waren eigentlich mal als reine Regenjacken gedacht...hab sie aber eigentlich fast immer an, darunter Funktionsunterwäsche und wenns sehr kalt ist noch ein dünnes Fleeceshirt :-)
Wenns windstill und trocken, aber kalt ist, arbeite ich auch gerne im Faserpelz.

Gruss

elessar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Atmungsaktive Forstjacke
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Januar 2021, 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 10082
Wohnort: Braunschweig
Eckat hat geschrieben:
...
Zumal bei harter körperlicher Arbeit keine Membran mitkommt. So zumindest meine bisherigen Erfahrungen auch aus dem Sport.
...


Das kann ich so nur bestätigen. Als Segler trage ich dabei gerne atmungsaktive Klamotten, beim Dickschiffsegeln sitzt man ja viel "faul rum", da sind atmungsaktive Klamotten top. Muss man dann aber mal körperlich ran, ein schweres Segel setzen, ... muss man tierisch aufpassen, dabei nicht durchzuschwitzen, also wenn möglich besser die Jacke ausziehen, eine Membrane, die weg ist, kann den Wasserdampf nicht bremsen, sonst friert man hinterher ganz erbärmlich.

Bei Forstarbeit habe ich Funktionsunterwäsche an, bevorzugt Merino, da je nach Wetter Baumwolle drüber und dann eine Arbeitsjacke. Dass das funktioniert, sieht man schon alleine daran, dass ich bei Frost regelmäßig Reif auf der Arbeitsjacke und die Baumwolle durchgeschwitzt habe, trotzdem ist mir warm, bis ich aufhöre zu arbeiten. Dann hilft nur ein zügiger Klamottenwechsel, die Merinoklamotten zu Hause trocknen, die Baumwollklamotten waschen. Die Jacke hat vor allem die Aufgabe, robust und für Verdunstung offen zu sein. Da habe ich was ungefüttertes, den Wärmebedarf passe ich per Zwiebeltechnik und Schlauchschal an. Die obere Jacke trage ich nur im Sommer, dann muss ich nur aufpassen, dass ich mir die Arme nicht verschramme.

Eine atmungsaktive Arbeitsjacke ist für mich ein Widerspruch in sich.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Atmungsaktive Forstjacke
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Januar 2021, 22:59 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4943
Wohnort: Erzenhausen
Hallo Michael,

ich meine, es kommt sehr darauf an, wie sich Deine Forstarbeit gestaltet., in welchem Gelände Du unterwegs bist, etc.

Jetzt, bei Temperaturen um 0° bei leichtem Schneefall / Nieselregen hat sich die Fasepelzjacke "Helsinki" nur mit Merino Tshirt darunter für mich seit langem gut bewäht. Die Pfanner Klima Air Jacke hab ich auch ganz gern, bei starker Bewegung im steilen Gelände komme ich aber rasch ins Schwitzen, dann zippe ich die Ärmel ab.

Eine billige Softshell - Jacke hatte ich auch mal. Die war zwar nicht wasserdicht, aber auch kaum atmungsfähig. Und empfindlich war der Stoff auch. Es waren schnell Risse drin.

Eine Universallösung wirds bei häufiger Forstarbeit und unterschiedlichen Witterungs- und Geländebedingungen nicht geben.

Viele Grüße

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de