Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 18. Oktober 2018, 04:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 19:34 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 97
Wohnort: 01561 Randsachsen
Hallo

Hatte letztes Wochenende einen kleinen Aufenthalt in der Notaufnahme um eine Platzwunde zu nähen.
Ne Stunde vorher war mir im Wald ein Ast auf die Murmel gefallen.
Ich habe mich in dem Moment selber über mich geärgert.
Hatte vor Jahren mal einen Forsthelm mit Gesichtsschutz und Gehörschutzkapseln gekauft.
Ihn einmal ausprobiert und dann weggelegt, weil mir die Gehörschutzkapseln durch den Druck Kopfschmerzen bereiten.
Ich bin Brillenträger und habe dadurch zusätzlich Probleme mit den Gehörschutzkapseln .
Habe speziel angepasseten Gehörschutz.
Deshalb suche ich jetzt einen geeigneten Helm mit Kinnriemen,
denn ohne die Kapseln hält ein normaler Forsthelm nicht auf dem Kopf.
Habt Ihr da eine Empfehlung?

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. März 2015, 22:58
Beiträge: 65
Wohnort: 32469 Lahde
Moin,

ich würde mit mal etwas teurere Forsthelme ansehen so um die 60 Euro aufwärts, die haben einen Kopfriemen mit Drehverstellung hinten, da brauchst du keinen Kinnriemen und die halten auch wenn der Gehörschutz ab ist.

_________________
"Hier ist das Leben, von mir zum größten Teil noch unversucht; es nützt mir nichts, daß andere es versucht haben." - Henry David Thoreau

Arbeitstiere:
:stihl: MS 171 | MS 026 | MS 311 | MS 880

Bastelbuden:
:stihl: MS 028 | MS 028 AVEQ Super
Eigenbau Alaskan Mill + ebay China Mill

Agria 2700 mit Heinkel KSA 900 | AS Baum 1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 20:31 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 10:18
Beiträge: 2740
Wohnort: am Rande des Südschwarzwaldes 79312
Hallo
Hab den Rockmann ,der hat den Drehverschluss, der hält gut auf dem Kopf.

_________________
Gruß Martin

Dolmar PS 330 Bj 2000
Dolmar PS 410
Sachs Dolmar 110 Bj 1984
Sachs Dolmar 112
Sachs Dolmar 115 Bj 1987

Sachs Dolmar 120 BJ 1984

Einige Bilder von meinen Sägen
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=78103&start=100


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 12:48
Beiträge: 71
Wohnort: Süd Schwarzwald
Wir haben einen von Pfanner der is echt gut aber auch teuer
Den kann man per kinnriemen oder aber auch über ne klemmfunktion am Hinterkopf gehalten

_________________
Für Fehler haftet die Tastatur

:stihl:
:SoloRex:
viele oldtimer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 21:07 
Offline

Registriert: Dienstag 7. Dezember 2010, 16:48
Beiträge: 200
Wohnort: Landkreis Zwickau
Hallo,

bin selber Brillenträger und nutze seit 10 Jahren einen von Schuberth - gibts bei
Grube (und woanders sicher noch preiswerter):

https://www.grube.de/schuberth-kopfschutz-kombination-euroguard-v-svn-shp-94-190/?ftr=EUROGUARD%2520V%252B__1_99.55_1_12_12__

Sämtliche Einzelteile (Schale, Innenleben, Schweissband, mehrere Visiere u.u.u.) gibts auch einzeln
zum kombinieren oder nachkaufen.

Bin sehr zufrieden. Sitzt gut - Verlangen nach Kinnriemen trotz Brille nicht vorhanden ...

cu,
Kellex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 16:31
Beiträge: 774
Wenn du das Geld ausgeben möchtest, nimm den Protos Integral. Der hält auch ohne Gehörschutz und Kinnriemen sicher auf dem Kopf.

_________________
Grüße cuorus

:solo:636 / 643ip / 652 / 651SP / 656C / 665 / 681
:stihl:MSA 200 C-BQ / 180 / 211 / 231 / 241 C-M / 261 C-M ('16) / 391
:dolmar:PS-5105CX / PS-9010 :echo:CS-420ES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 23:02 
Offline

Registriert: Montag 25. Juli 2016, 14:33
Beiträge: 144
Speziell angepasst ... was hast Du denn für ne Brille? :o

Ich hab am Freischneider-Visier und im Forsthelm das Peltor- bzw. 3M-System mit dem Drehverschluss am Hinterkopf, und das hält astrein. Gehörschutz ist in beiden Fällen der zugehörige H31 (entspricht wohl der Optime 1 Stand-alone-Mickeymaus), und der sitzt und funktioniert prima auch mit Brille. Die Forsthelm-Kombi heißt dann G 3000 oder so, kostet zwischen 50 und 60 €, wahlweise mit Drahtgitter- oder Ätzmetall-Visier mit Federscharnier, funktioniert alles feinstens, UV-Indikator ist auch dran. Die günstigere H700-Einsteigerkombi von Peltor kenne ich ebenso wenig wie den alternativ verfügbaren X4-Gehörschutz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. November 2008, 12:57
Beiträge: 401
Wohnort: München
Hallo,
jeder Bauhelm hält auf dem Kopf, auch wenn man sich tief bückt und dabei mit dem Kopf wackelt. Du hast entweder einen nicht so recht zur Norm passenden Kopf, oder stellst den Helm falsch ein. Gehe mal in irgendein Fachgeschäft und probiere ein paar unterschiedliche Hersteller und lasse Dich beraten. Grube ist auch eine gute Anlaufstelle, die haben im Katalog (auch online) viele verschiedene Helme. Vieleicht ist da ja ein passender für Dich dabei.
Den Pfanner Protos halte ich persönlich für ein schönes Spielzeug für jemanden, der nicht recht weiß, wohin mit dem Geld (gilt für Hobby-Nutzer. Wer damit sein Geld verdient und das Ding 5 Tage die Woche auf hat, sieht das sicher anders).
Gruß,
Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 09:30 
Offline

Registriert: Montag 2. Februar 2015, 10:51
Beiträge: 73
Moin, Moin

ich benutze seit Jahren einen Petzel Helm (ich glaube Vertex) in Kombination mit Peltor Drahtvisier und Gehörschutz. Den Helm gibts auch wahlweise mit Belüftung oder komplett geschlossen.
Die Helme von z.B. KASK haben auch eine Zulassung als Arbeitshelme, falls benötigt.
Ein günstigerer Kandidat: https://www.amazon.de/dp/B06XXTZV59/ref=sspa_dk_detail_0?psc=1

Schau einfach mal im Bühnen- (Rigging) oder Höhenarbeitsbereich, dort git es diverse Arbeitshelme mit Kinnriemen. Teilweise auch mit definierter Reißgrenze, damit es Dir im Zweifelsfall lieber nur den Helm als Kopf und Helm runterschlägt bzw. man sich nicht beim Hängenbleiben während des Abseilens erwürgt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 12:08 
Offline

Registriert: Freitag 4. März 2016, 23:07
Beiträge: 962
Wohnort: Insel Rügen
Moin,
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, habe von Peltor 3M/Stihl die Gesichts-/Gehörschutzkombi G500 und von Peltor 3M den Forsthelm G3000, welcher dem Stihl Expert und Extrem gleich kommt, beide haben die Ratschenverstellung am Nackenband und lassen sich innen auch in der Höhe einstellen. Ich habe grundsätzlich sobald die Säge oder Sense oder was auch immer im Standgas läuft oder aus ist die Ohrenschützer abgeklappt und hochgedreht und weder G500 noch G3000 sind mir bis jetzt vom Kopf gefallen.

_________________
MfG Robert

:stihl: 023
:stihl: KM94RC-E mit HL-KM, FS-KM und HT-KM
:stihl: FS44(2x)
:partner: 400
:partner: R15 Farmer :partner: P70 :partner: 7000 :partner: 7000plus(2x)
:partner: R435 :partner: P100Super
:solo: 135
Dolpima PS290(2x)
Und noch viele andere Spielzeuge zum Kraftstoff verbrennen

FISKARS (=X11), FISKARS (=X15), FISKARS 2400


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 19:28 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 97
Wohnort: 01561 Randsachsen
Habe heute den vorhandenen Helm aus der Versenkung raus gekramt.
Siehe da, er hat innen 6 Punkt Bänder und hinten eine Ratschverstellung.
Hatte ich so garnicht mehr in Erinnerung.
Die Gehörschutzmuscheln habe ich demontiert und er ist mir bei der Arbeit nicht vom Kopf gefallen.
Ein Manko hat die Sache, durch den fehlenden Gehörschutz bekommt man kalte Ohren.
Ein Versuch wäre jetzt, mal gescheite Kapseln von Peltor oä. zu verbauen und dann mal probieren.
Die No-name Teile liegen sehr straff am Kopf an.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 20:01 
Offline

Registriert: Montag 2. Februar 2015, 10:51
Beiträge: 73
Schau auch gleich mal aufs Herstellungsdatum...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 22:12 
Offline

Registriert: Freitag 4. März 2016, 23:07
Beiträge: 962
Wohnort: Insel Rügen
Wenn der schon den Uvikator oder wie der rote Punkt heißt hat ist das Datum eigentlich uninteressant.

_________________
MfG Robert

:stihl: 023
:stihl: KM94RC-E mit HL-KM, FS-KM und HT-KM
:stihl: FS44(2x)
:partner: 400
:partner: R15 Farmer :partner: P70 :partner: 7000 :partner: 7000plus(2x)
:partner: R435 :partner: P100Super
:solo: 135
Dolpima PS290(2x)
Und noch viele andere Spielzeuge zum Kraftstoff verbrennen

FISKARS (=X11), FISKARS (=X15), FISKARS 2400


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Januar 2018, 02:23 
Offline

Registriert: Mittwoch 13. Dezember 2017, 21:34
Beiträge: 11
Im Grunde sollten alle Helme so halten.
Die Schubert Helme sind ganz gut. Trage den Euroguard als Sägehelm und den Bop-Pro in der Industrie auf der Arbeit. Die Passform ist bei beiden gut.
Der Euroguard lässt sich wunderbar mit dem V4-Visieren von Peltor kombinieren.
Oben wurde auch schon einmal der Kask Helm angesprochen. Den nutze ich beim klettern. Ohne Kinnriemen ist dieser deutlich lockerer, da er weiter oben am Kopf sitzt. Da sind die beiden Schubert Helme etwas besser.

Gruß Max


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Januar 2018, 15:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 97
Wohnort: 01561 Randsachsen
Hallo

War vorhin im Sturmzerzausten Wald und habe die Wege frei geschnitten.
Mit meinem vorhandenen Helm klappt das super.
Heute waren aber auch 12 Grad, da sind kalte Ohren nicht das Problem. :pfeifen:

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. März 2007, 21:22
Beiträge: 822
Wohnort: bei Augsburg
Verschiedene Peltor Helme können mit Kinnriemen nachgerüstet werden...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de