Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. Januar 2020, 12:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 8. Februar 2019, 09:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2011, 10:52
Beiträge: 215
Ich war mittlerweile ein paarmal mit "Kunststoff- Funktions- Wäsche " am Holzen. Das war jedenfalls deutlich besser.
Unterhemd, Hemd und einen Pulli mit Rollkragen. Wie Eicke ist aussen eine Wasser oder Eisschicht . Und auch ich hab was zum Wechseln dabei.

Gruß Gluehstrumpf der weiter probiert und optimiert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Februar 2019, 10:12 
Offline

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2018, 23:50
Beiträge: 176
Mit einem Baumwollunterleibchen war ich auch immer nass.Ich kaufte mir dann ein neues aus 55% Hand 45% Baumwolle,um zu sehen ob Hanffasern wirklich so gut sind wie behauptet. Und ja ich bin nicht mehr nass. Aber die sind noch relativ teuer,meines war 30€. Probier das mal :)

_________________
-OleoMac dieser fack :)
-"Oldtimer" :OM: GS 370
-Kask Zenith Combo
-Italien


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 21. Dezember 2019, 23:23 
Offline

Registriert: Sonntag 6. März 2016, 11:47
Beiträge: 55
Hab mir mehrfach die Rückenmuskulatur(Sakralgelenk) verspannt, nachdem ich nassgeschwitzt die Jacke ausgezogen habe. Seitdem trage ich in der Regel von Helly Hansen( 25Euro) die Funktionshemden. Seitdem ist Ruhe. Ich finde immer wichtig das grade Rücken/Nierenbereich trocken bleiben und das funktioniert halt ziemlich gut mit den Funktionshemden. Wenn die Gerüche aus den Hemden nicht rausgehen, einfach über Nacht in Essigessenz( den zum Wasserkocher entkalken) und Wasser einlegen und dann normal waschen. Natürlich empfiehlt sich von diesen Funktionshemden mehrere zuzulegen. Die gibt es als billige Variante ca.13 Euro auch von Kox , da ist dann halt der Tragekomfort nicht so gut(meine Meinung). Des Weiteren finde ich die Forestshield Jacken auch für die kräftigeren Waldarbeiter/Forstwirte ( von Grube) auch sehr gut als schnelltrocknende Variante und für das Zwiebelprinzip. Ich persönlich schwitze in denen nicht so schnell.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Dezember 2019, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. Februar 2017, 10:38
Beiträge: 10
Wohnort: Am Rammert
Also ich habe mehrere Softshell- Jacken und bin immer nass wenn ich die nicht rechtzeitig ausziehe. Das Erkältungsproblem wurde ja schon ausführlich beschrieben und trifft bei mir 100% zu. Inzwischen trage ich unten Radklamotten weil sie atmungsaktiv und auch zumindest am Rücken lang sind und darüber Faserpelz. Der Pelz ist das einzige Material das ich kenne, welches die Feuchtigkeit zuverlässig nach aussen transportiert. Leichter Regen ist auch kein Problem. Wind schon eher. Bei richtigem Pisswetter mache ich Maschinenpflege unterm Dach.

_________________
:stihl: MS261 :stihl: MS 026 :stihl: MS 023
Wippsäge Benzin -Seilwinde 4T Dorntec
Wer später bremst fährt lä nger schnell! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Dezember 2019, 21:35 
Offline

Registriert: Sonntag 2. November 2008, 10:19
Beiträge: 691
Wohnort: Wien
also ich schwitz ja derartig da die Heizung vom Traktor das Anlaufen der Scheiben nicht derpackt ;)

Dementsprechend hab ich das ganz Funktionszeug durch. Ich steh auf die Fasterpelz/ Fleecjacken.
Fürs heimfahren hab ich meist ein 2tes tshirt und eine warme Jacke mit..
Arbeiten immer mit Shirt und Fleecejacke...

Ich habe gelernt mit dem Gewand sollt einem vor dem Sport/der Arbeit leicht kalt sein dann passt das gut.

_________________
LG Andreas

Fotos: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=77543


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 4. Januar 2020, 13:10 
Offline

Registriert: Freitag 3. Januar 2020, 12:14
Beiträge: 4
Wohnort: LEV NRW
Hallo in die Runde,
Bis letzte Saison war ich mit Schnittschutzlatzhose, t-Shirt, Baumwoll Pulli und dicker Jacke unterwegs. Schwitze echt stark und um mich drumherum qualmt es vom schwitzen. War dann immer total durchgeschwitzt und dann irgendwann froh zuhause zu sein und mich unter der Dusche aufwärmen zu können.
Meine Frau hat mir nun eine Bundhose von Stihl geschenkt. Hab mir dazu noch den Funktionstroyer von ES Motion 2020, die Funktionsweste ES Motion 2020 und eine softshell Roughtoug geholt.
Bei -2 hatte ich die Bundhose, t-Shirt, troyer und Weste an. War super angenehm. Auf der Heimfahrt Weste aus und softshell drüber. Muss mir aber noch ein Funktionsshirt für drunter holen, hab zuhause erst das nasse t-Shirt bemerkt. Pulli und Jacke zieh ich in der Kombi beim holzen nicht mehr an.

_________________
LG

Peter

:Husky: 345e


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de