Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 22. Juni 2018, 07:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 15:55 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 17:35
Beiträge: 268
Wohnort: Leverkusen
[youtube]https://youtu.be/MYXotPBj9Pk[/youtube]

https://youtu.be/MYXotPBj9Pk

Ich hätte gedacht das die Schuhe etwas mehr Widerstand leisten...
Meiner Meinung nach ist die dünne Schicht Polyamidfasern nicht ausreichend um die Kette zu blockieren. Anders bei der Kleidung wo ein Büschel von den Fasern zusammen Kette und Stern blockieren weil sie mehr sind und lang faserig aus dem Stoff gerissen werden.

Gruß

_________________
Admin: gelöscht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 16:23 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 499
Wohnort: Moosburg a.d. Isar
:schreck: Geht durch wie nix! Und ich denk mal, dass das nicht nur bei einer 7 PS - Säge so ist, sondern auch bei weit Kleineren.

_________________
:wink: Miche

Motorgeräte von: :stihl: :dolmar: :Husky: :jonsered: :solo:

und weiteres Zeugs


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 16:43 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 653
Wohnort: Südheide
Moin,
schon beeindruckend.
Aber das quer durch den Schuh sägen ist eher ungewöhnlich. Interessant wäre auch ein Schnitt in längs Richtung.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
:stihl: Stihl MS 180C die Lütte de daat loben
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly In Rente
Husky 129R das Motorschaf
Tanaka THT 210 der Heckenschreck
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht anders​
Rotek 1,6t / 40m Seilzug der Muckibudenersatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 16:52 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 17:35
Beiträge: 268
Wohnort: Leverkusen
Ich vermute ein Kevlar/Aramidgewebe kann hier etwas besser punkten. Wird ja in Schusswesten vernäht ist extrem reißfest und schneiden lässt sich das Zeugs nicht vernünftig. Wenn das mit in die Sohle einvulkanisert wird das es nicht herausgezogen werden kann...

_________________
Admin: gelöscht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 8166
Wohnort: Kerpen bei Köln
.....interessant, wobei der Schnitt im 90 Grad Winkel mit voller Kraft aus meiner Sicht weniger mit der Gefahr unter normalen Bedingungen zu tun hat.

Wie auch immer, auch den Haix hat's mühelos entzweit, Respekt :roll:

_________________
Cheers
Kalle

"It always seems impossible until it's done" Nelson Mandela

Chris:
:stihl: 261 CM ported
:Husky: 365 X-Torq ported
Yannik: :stihl: 230
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
2 x Hitachi CS 38 EL *
Hitachi CS 40 EM *
:stihl: 024 avs neu aufgebaut *
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 288 XP ported

:stihl: MS 460 in Arbeit
*mit Muffler Mod
SugiHara und Tsumura :GG:
BRAVO Meterholz E-Karre
OX 630 H-2757 + 2x Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker :sabber:
Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2085
Wohnort: Wild South-West
SO siehts in der Realität auch aus.

Leut'... was ich immer sag: Nur Veringerung der Verletzungen!

Grad wenn man mal ausrutscht, z.B. im Steilhang, und eben doch aus Reflex etwas länger zufasst.
Von den Schuhen bin ich aber echt entäuscht, viel zu wenig Fasermaterial!

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 18:40 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 17:35
Beiträge: 268
Wohnort: Leverkusen
Ich hatte letztens so ein Erlebniss mit den dicken Keiler Forsthandschuhen und meiner MS200T. Da hatte sich der Handschuh irgendwie verklemmt und die Säge gab Vollgas. Ich musste heftig an der Hand ziehen um ihn herauszubekommen. Seit dem nur noch dünne Handschuhe mit denen so etwas noch nie passiert ist.

Gruß

_________________
Admin: gelöscht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Mai 2015, 14:27
Beiträge: 597
Wohnort: Bei DÜW in der Vorderpfalz
Passiert bei mir vor 2 Wochen, vor lauter Routine am Ende des Arbeitstages in die Kappe vorne rein, Gummistiefel von KOX, Schnittschutzklasse 2, zum Glück nur angesägt . Aber man ist hellwach danach...... :schreck:

_________________
Wer hinterher der Dumme ist, kann sich sicher sein, dass er es schon vorher war. :hihi:


Zum Krach machen, ein paar Stihl. Zum Fahren einen L 200 und zum Transport einen Brenderup.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 19:09 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 22:33
Beiträge: 14342
Wohnort: Gernlinden, die Perle in Oberbayern
Der Schnittschutz schützt vor Kontakt mit der auslaufenden Kette. Also auf keinen Fall mit Vollgas!!

_________________
Gruß
Peter

Dolmar 500(38), 5105H(38), PS 7900(50)(2x), Solo 694 (60), Husqvarna 3120XP (90), Dolmar ES 2040 A(40), Efco 2600MT(30)
Sachs Dolmar 118, 123, 133, 143, 152, 153(2x), 166(4x), CA, CT, CC, CL, MC Culloch 15, 250, 300, 380, 740L, 795, 1-51, 1-72(2x), 1-86 gear drive, CP125(2x), SP125, SP125C, Pro Mac 6800, Stihl 041, 076AV, Solo Rex

Im Falle seines Falles erschlägt ein Baum dann alles!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2085
Wohnort: Wild South-West
Das Soll ist bekannt, aber selbst da nicht immer...

Abgesehen davon, daß man sich ganz schon anstrengen muß, sich im Ernstfall nur mit ausgekuppeltem Motor selbst anzusägen... :KK:
Wenn einer sägt, sägt er Vollgas, wenn er dann abrutscht oder sonst was....

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Montag 20. Februar 2017, 23:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 22:33
Beiträge: 14342
Wohnort: Gernlinden, die Perle in Oberbayern
Naja, sicherer Stand. Beim Gehen Kettenbremse rein, nicht mit der Schwertspitze arbeiten und schon gar nicht im Bereich der Füße.

_________________
Gruß
Peter

Dolmar 500(38), 5105H(38), PS 7900(50)(2x), Solo 694 (60), Husqvarna 3120XP (90), Dolmar ES 2040 A(40), Efco 2600MT(30)
Sachs Dolmar 118, 123, 133, 143, 152, 153(2x), 166(4x), CA, CT, CC, CL, MC Culloch 15, 250, 300, 380, 740L, 795, 1-51, 1-72(2x), 1-86 gear drive, CP125(2x), SP125, SP125C, Pro Mac 6800, Stihl 041, 076AV, Solo Rex

Im Falle seines Falles erschlägt ein Baum dann alles!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 00:23 
Offline

Registriert: Sonntag 29. Januar 2017, 21:14
Beiträge: 96
KalleDerFuchs hat geschrieben:
wobei der Schnitt im 90 Grad Winkel


Erwische mich ab und zu beim Ablängen dass ich so dastehe mit dem hinteren Fuß.

Wäre noch interessant was bei Gummistiefel mit Schnittschutzklasse 3 so los ist.

Wie immer auch von den Profis die Aussagen...
Die Schutzkleidung schützt vor den aktuellen Sägen nur wenig bis kaum da sie nur mit auslaufender Kette halbwegs zurechtkommen.
Mit 24m/s 28m/s sind fast alle überfordert.

LG

_________________
:stihl: 261cm (2016), 40er Schiene, 325er Kette
:Husky: 350
:stihl: MS170
Spalthammer Big OX
Spaltaxt Gardena S1600
Stihl HT85
Stihl HTA86
Stihl HLA85
PSA vorhanden :)
Rest: :handbetrieb:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 08:02 
Offline

Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 23:12
Beiträge: 918
Schlecht

_________________
Mit freundlichen Grüßen Chaos


Can am Outlander 1000R+
Humbauer HA 751611 G
Dolmar PS-420 SC Motorsäge
Dolmar PS -6100
Fiskars X25
Fiskars X3


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 12:00 
Offline

Registriert: Sonntag 12. Februar 2017, 13:28
Beiträge: 19
Als ich meinen Kettensägenschein machte (auch nur damit ich nen zettel hab :D) zeigte uns der Forstmeister den neusten Stihl stiefel wie eine Kettensäge in 3s von oben bis unten durch war. Darauf hin sagte er "Jungs. kauft euch Ordentliche schuhe! Worin in laufen, stehen und sitzen könnt. 24/7. Es ist sicherer Guten sicheren stand zu haben, als ob solche knobelbecher zu vertrauen die eh nicht helfen (höchstens bei wenig gas)"

Also ich säge am liebsten in hohen schuhe, wegen der Späne.. Aber leider sind meine Stiefel nun hin. Brauche mal was neues bequemes ;)

_________________
:stihl: 192C
:stihl: 028AV
:stihl: 041AV
:Husky: 238 SE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 12:15 
Offline

Registriert: Freitag 8. Dezember 2017, 19:04
Beiträge: 203
Wohnort: Niederlande
Ist die Hose nicht eine Klasse 1 Hose? Dann ist die 660 schon schweres Geschuetz. Trotzdem hat die sich am besten gemacht. Von den Stiefeln war ich auch geschockt. Allerdings denke ich dass man in der Praxis selten mit 90 Grad zum Fuss saegt. Wenn doch ist die Kette wahrscheinlich am Auslaufen.

Wuerde gerne mal den Schuh der Laenge nach der Saege ausgesetzt sehen wollen...

_________________
:stihl: Stihl MS 180
---
denls plaatjes


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8503
Wohnort: Braunschweig
Nixon hat geschrieben:
...
Wäre noch interessant was bei Gummistiefel mit Schnittschutzklasse 3 so los ist.

Wie immer auch von den Profis die Aussagen...
Die Schutzkleidung schützt vor den aktuellen Sägen nur wenig bis kaum da sie nur mit auslaufender Kette halbwegs zurechtkommen.
Mit 24m/s 28m/s sind fast alle überfordert.

LG


Wer sich die Wunde und den Dreck darin dazu rechnet, da sind Kettensägenverletzungen grundsätzlich zu vermeiden und die Chance, dass es hinterher zur Amputation kommt, ist und bleibt hoch. Eine Blutvergiftung ist fast gewiss...

Ich habe einen Satz Schutzklasse 2 in der Hoffnung, den nie zu brauchen. Vollgas mit einem großen Moped, ich finde ja beeindruckend, wie die Säge bei den Schuhen, wo die Faser vorfixiert ist, einfach durch zieht und die Fasern oben mit der auslaufenden Kette sogar raus schmeißt, als wären es Sägespäne...
In der Hose sind die Fasern lose genug, da ziehen sich lange Pakete bis in den Stern und es würgt die Säge runter aber nach den Schuhen braucht er ja nicht mal die Säge von den Fusseln reinigen :KK:

Meine Arbeitsweise wird es nicht ändern, der Respekt ist eh gegeben.

Der Längstreffer eines Schuhes wäre echt interessant.

Kettenfluesterer hat geschrieben:
Passiert bei mir vor 2 Wochen, vor lauter Routine am Ende des Arbeitstages in die Kappe vorne rein, Gummistiefel von KOX, Schnittschutzklasse 2, zum Glück nur angesägt . Aber man ist hellwach danach...... :schreck:

Hast du die Kappe mit getroffen?
Da dürfte bei Schnittschutzschuhen der größte Unterschied zu Sicherheitsschuhen bestehen... bei Sicherheitsschuhen sind teils GfK-Kappen drin, bei Schnittschutzschuhen sollten es Stahlkappen sein. Ein Nagel im Holz hält auch etwas auf, wer dann vom Gas geht, hat dann wenigstens etwas mehr Chance, den Fuß zu behalten...

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittschutzschuhe Test
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 19:59 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 16. Oktober 2011, 17:31
Beiträge: 8054
Wohnort: Österreich
plinse hat geschrieben:
Wer sich die Wunde und den Dreck darin dazu rechnet, da sind Kettensägenverletzungen grundsätzlich zu vermeiden und die Chance, dass es hinterher zur Amputation kommt, ist und bleibt hoch. Eine Blutvergiftung ist fast gewiss...



Also ganz so schlimm ist´s aus eigener Erfahrung zum Glück auch wieder nicht.
In den späten 80er frühen 90er Jahren hab ich mich mal mit einer Partner ohne Kettenbremse erwischt. Ist hochgeschnellt und durch den Lederhandschuh in den Mittelfinger.
8 Stiche und ein lang verbundener Finger waren die Folge. Wurde natürlich im Krankenhaus professionell sauber gemacht. Wundheilung ist übrigens auch durch das Kettenöl etwas schlechter. Blutvergiftung hatte ich keine. Antibiotika musste ich auch nicht nehmen. Dauert halt etwas, bis es wieder richtig verheilt ist.

Wegen dem Video:

Wäre interessant wie die Meindl Timberking bei der 660er abschneiden. Die haben ja die dünnen Metallstreifen drin. Wenn´s die nicht rausreißt, sollten die die Kette eigentlich auch bei Vollgas stoppen. :KK:

Ein Längstreffer geht durch keinen Schuh mit Stahlkappe, sondern gleitet daran ab. Schutzkappe aus Plastik wird durchgeschnitten.

_________________
ichipan (oder auch ichiban) ist japanisch, eine Abkürzung für ichipan uchideshi, frei übersetzt in etwa der erste unter den Hausdienern/Hausschülern
Bilder gibts hier: viewtopic.php?f=6&t=56871

saeh52 hat geschrieben:
Jeder sucht sich hier sein Niveau mit dem er unterwegs sein möchte selbst aus.....



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de