Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 23. Juli 2018, 07:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. März 2014, 21:36
Beiträge: 77
Wohnort: 53797 Lohmar
Widl XM 11E. Passt zu deinen Anforderungen. Preislich schon unter 2000€ zu bekommen.

Gruß Christian

_________________
Gruß Christian

:stihl: Stihl 024
:dolmar: Dolmar 111
Widl XM 11/E Holzspalter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Oktober 2017, 13:47 
Offline

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 14:04
Beiträge: 186
Wohnort: Westlich von München
Ich hoffe, es ist ok, wenn ich mich hier mit dran hänge.

Ich suche für meinen Carraro Tigre Traktor auch noch einen passenden Meter-Holzspalter mit KAT 1 Aufnahme. Wichtig ist aufgrund des leichten Traktor, dass der Spalter am Stück ca. 6-7 Stunden Betrieb wegsteckt (max. 1 Woche im Jahr), einen Stammheber besitzt, nicht wesentlich mehr als 300 kg wiegt und dass er mind. 13 t Spaltdruck hat. Eigentlich hatte ich erst an einen Scheppach ox7 mit 13 Tonnen gedacht gehabt, aber der ist mir mit deutlich über 3000.--€ etwas zu "happig". Immerhin machen mein Vater und ich nur für unsere beiden Öfen Holz. Einen ganz billigen Spalter will ich mir auch nicht zulegen, da wir schon mal einen günstigen Spalter hatten, bei dem nach 4 Jahren die Halterung des Turms an einer Schweißnaht geplatzt ist.
Nach etlichen Stunden des Suchens bin ich jetzt bei 2 Spaltern hängen geblieben. Und zwar beim Thor Magik 13 V.PF und dem Widl HF-125/Z. Bei dem Thor gefällt mir das sog. Leader-System sehr gut. Zudem habe ich bei der Suche (u.a. auch in diesem Forum) gelesen, dass beide Spalter identisch sein sollen. Anscheinend heißt dann bei Widl das System Topfix. Beide Spalter scheinen ein gutes Preis-/Leistunsverhältnis zu besitzen.

Da einige Threads schon etwas älter sind, wollte ich nur sicherheitshalber nachfragen, ob vielleicht jemand weiß, ob beide Modelle immer noch identisch sind?? Ich würde mir dann nämlich den Spalter nehmen, für den es einen Händler bzw. Servicepartner in der Nähe gibt.

Beispiele.
Angebot Widl: https://www.motorland.de/epages/ML_DE.s ... ucts/15089
Angebot Thor: https://www.boerger-forsttechnik.de/Hol ... -V-PF.html

_________________
Stihl 362C, Stihl 026C, Stihl 024
Steyr Kompakt 4055s, Scheppach OX7-1320, Amboss H96

Frauen Komplimente machen, ist wie Topfschlagen in einem Minenfeld


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Oktober 2017, 20:26 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4347
Wohnort: Erzenhausen
Servus lausbua,

hast Du den schon gesehen?
viewtopic.php?f=55&t=102289#p1566744

Viele Grüße

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Oktober 2017, 05:59 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1219
Wohnort: Gelnhausen
Die 300kg dürften ein Knackpunkt sein. Schau Mal bei Oehler, die kleinen Serien waren glaube nicht so schwer.
Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Oktober 2017, 06:28 
Offline

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 14:04
Beiträge: 186
Wohnort: Westlich von München
@forester Vielen Dank für den Link. Hört sich interessant an, aber ich habe ein bisschen Bauchgrummeln bei so Sonderangeboten im Internet. Nicht, dass ich dem von dir gezeigten Angeboten misstraue, aber ich möchte, dass mein LaMa-Händler vor Ort die Marke zumindest führt, um Reparaturen durchführen zu können. Eigentlich versuche ich immer, meine Ausrüstung auch vor Ort zu kaufen, es sei denn, dass ich mir wirklich etliche Hundert € sparen kann.

@Rudi62 Ich habe die Information, dass ich an den Schlepper so bis 350-400 kg hinten dran hängen kann (je nach Ausladung). Aber du hast schon recht, dass dies ein Knackpunkt ist. Ich schau mir auch mal Ohler an, aber hier gibt es meines Wissens keinen Händerl in meiner Nähe.

_________________
Stihl 362C, Stihl 026C, Stihl 024
Steyr Kompakt 4055s, Scheppach OX7-1320, Amboss H96

Frauen Komplimente machen, ist wie Topfschlagen in einem Minenfeld


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Oktober 2017, 08:21 
Offline

Registriert: Sonntag 27. Februar 2011, 11:13
Beiträge: 118
Ich hab ja den 4000 er und stand vor dem selben Problem.
Vor zwei Jahren habe ich dann auf der agritechnica zufällig die Firma HMG gesehen und bin bei denen fündig geworden.
Der 13t–Spalter wiegt ~290kg, damit kommt der Tigre zurecht. Und ich wüsste jetzt nicht, wo man da noch mehr Gewicht verbauen sollte. In Sachen Bedienung kommt der aber an einen Posch nicht ran, das kann man schon sagen, ist aber auch ein ganzes Stück günstiger.
Wenn du auch noch eine Wippsäge haben möchtest, schau dir die mit Keilriemenantrieb an, die haben den Zapfwellenanschluss schön niedrig.

http://hmg-maschinen.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Oktober 2017, 12:33 
Offline

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 14:04
Beiträge: 186
Wohnort: Westlich von München
@w201 Vielen Dank für den Link. Habe die Geräte auf der Seite von Kox entdeckt. Vom Gewicht her sind sie schon echt gut und ich habe auch viel gutes zu ihnen gelesen. Aber mir gefällt hier im Vergleich zu Widl bzw. Thor die Arretierung des Stammes mit dem linken Griff weniger gut. Und es gibt leider keinen Servicepartner in meiner Nähe bzw. konnte ich auf deren Seite keine Angaben dazu finden...

_________________
Stihl 362C, Stihl 026C, Stihl 024
Steyr Kompakt 4055s, Scheppach OX7-1320, Amboss H96

Frauen Komplimente machen, ist wie Topfschlagen in einem Minenfeld


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Oktober 2017, 18:54 
Offline

Registriert: Sonntag 27. Februar 2011, 11:13
Beiträge: 118
Ich hab direkt bei denen gekauft, also ohne Händler. Einfach mal anrufen.

Das mit dem Griff meinte ich, da sind andere besser...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2017, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. September 2007, 11:54
Beiträge: 1325
Wohnort: unterfranken/oberfranken
Im Frühjahr sollte es mit meinem Carraro klappen, dann ist die Unterstellmöglichkeit fertig.
Ich werde an dem Tigre4000 meinen 10-Tonnen Meterholzspalter betreiben. Aktuell hat dieser Zapfwelle und 4kW Elektroantrieb, der Elektroantrieb fliegt aber dann wohl runter. Gewichtsmäßig sollte der Spalter dann bei 250kg landen.
Der Spalter schafft aber locker Hartholz von 40cm und mehr, selbst 50cm Buche haut er auf Stufe 1 durch. Wenn´s dann wirklich größer werden sollte kommt der Liegendspalter mit größerem Traktor zum Einsatz.

Die HMG-Sachen sehen aber sehr brauchbar aus.
Ein top Spalter wäre natürlich ein Posch, aber da herrscht halt Preiswahnsinn und Gewichtshorror.

Schau dir aber auch mal die Spalter der Firma Growi an, sind ebenfalls sehr gut.

_________________
http://www.unser-steigerwald.de"
STIHL, was um himmelswillen denn sonst?

MS 260
MS 361
MS 440
MS 460
Forst 10-tonner Meterholzspalter Kombi
oehler 25-tonner liegendspalter mit hydr. stammheber
Kuhn Rolltischsäge
usw.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 04:09 
Offline

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 14:04
Beiträge: 186
Wohnort: Westlich von München
Hallo, ich nochmal. Ich stehe jetzt vor dem Kauf eines Spalters und bin unschlüssig, welchen ich nehmen soll. Da gäbe es einmal von Scheppach den OX7-1320, den ich über die sog. Schnäppchenecke von Scheppach als neuwertige B-Ware erhalten würde (lt. Scheppach ist der Spalter unbenutzt) und zum anderen den Widl HF 125 Z. Beim Widl gefällt mir das Haltesystem sehr gut, allerdings müsste ich bei Problemen alles übers Internet mit dem Händler lösen, worin ich keine Erfahrung habe und mich auch etwas unwohl fühle. Der Scheppach wurde mir von meinem LaMa-Händler empfohlen, der selbst Scheppach vertreibt und sich um die Wartung des Spalters kümmern würde, was mir sehr wichtig wäre. Könntet ihr mir vielleicht einen Rat geben, welchen Spalter ich nun nehmen soll? Ich kenne vom Widl nur Testberichte aus dem Netz und vom Scheppach nur die Empfehlung meines Händlers. Im Bekanntenkreis gibt es keinen der beiden im Einsatz.

_________________
Stihl 362C, Stihl 026C, Stihl 024
Steyr Kompakt 4055s, Scheppach OX7-1320, Amboss H96

Frauen Komplimente machen, ist wie Topfschlagen in einem Minenfeld


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. September 2007, 11:54
Beiträge: 1325
Wohnort: unterfranken/oberfranken
Wo genau wohnst du denn? Nur einen Händler mit Spaltern in der Nähe?
In die Gewichtsklasse bis 300 kg fallen so ziemlich alle Spalter der 10-13 Tonnen Klasse, also kann man sich auch nach Alterniven umsehen.

_________________
http://www.unser-steigerwald.de"
STIHL, was um himmelswillen denn sonst?

MS 260
MS 361
MS 440
MS 460
Forst 10-tonner Meterholzspalter Kombi
oehler 25-tonner liegendspalter mit hydr. stammheber
Kuhn Rolltischsäge
usw.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 10:21 
Offline

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 14:04
Beiträge: 186
Wohnort: Westlich von München
Wohne westlich von München. Es gibt im näheren Umkreis (10 km) 3 Händler für Spalter. Einer hat nur Posch, einer hat Spalter von Amboss und Posch und einer hat Scheppach und Posch. Die Entfernung ist mir halt wichtig, da ich ggf mit dem Spalter direkt beim Händler vorbei schauen mag. Wir hatten einmal mit unserem Amboss Spalter Probleme und haben ihn dann mit unserem Anhänger direkt hingefahren und konnten das Problem vor Ort zeigen und beheben lassen.

_________________
Stihl 362C, Stihl 026C, Stihl 024
Steyr Kompakt 4055s, Scheppach OX7-1320, Amboss H96

Frauen Komplimente machen, ist wie Topfschlagen in einem Minenfeld


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 8. Januar 2012, 11:55
Beiträge: 479
Wohnort: Mittelfranken
http://hmg-maschinen.de/product/holzspalter-13t/

Ich habe einen von HMG und bin zufrieden

_________________
Gruß Alex


:stihl: 260
:Husky: 550 XPG
:Husky: 560 XP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 21:03 
Offline

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 14:04
Beiträge: 186
Wohnort: Westlich von München
Aufgrund der Nähe zu meinem Händler, habe ich nun bei Scheppach den OX7-1320 für Zapfwelle bestellt.

_________________
Stihl 362C, Stihl 026C, Stihl 024
Steyr Kompakt 4055s, Scheppach OX7-1320, Amboss H96

Frauen Komplimente machen, ist wie Topfschlagen in einem Minenfeld


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 13:01 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 17:30
Beiträge: 4
Auch wenn der Thread hier schon etwas älter ist, will ich dennoch kurz das Thema nochmals nach oben nehmen.
Bin auf der Suche nach einem 13to Spalter, der eine brauchbare Geschwindigkeit des Spaltmessers/keils aufweist. Wichtig ist dabei, dass er entweder per Benzinmotor oder aber per Kraftstrom angetrieben wird. Traktor ist leider keiner vorhanden. Habe diverse Händler im Internet abgeklappert und mir eine entsprechende Liste zusammen gestellt. Ganz gut gefällt mir bis jetzt der Thor Holzspalter Magik 13 Ton 400 Volt 34.386. Auch der Holzkraft HS13-1100 ist interessant sowie der Jansen TS-20B.
Hat jemand ggf. zu den o.g. Spaltern Erfahrungen gemacht?

Kennt ihr gute Bezugsquellen für Thor Geräte? Aktuell gefällt mir dieser am besten, allerdings sieht es mit den Händlern doch etwas rar aus. :-(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 13:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34930
Wohnort: Maisach
Hallo,

hast du dir auch mal den Growi angeschaut? der ist wahnsinnig schnell!

ist nur direktvertrieb, dafür ist der Preis recht angenehm. Vor allem auch elektrisch schnell wie mit Zapfwelle.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 13:45 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 17:30
Beiträge: 4
@tomdt, danke für den Tipp.

Der GN12 von Growi sieht sehr interessant aus.
Preise bekommt man sicherlich nur auf Anfrage. Auf die Schnelle habe ich nämlich nichts finden können was das Teil kostet.

Und da du ja schreibst "Direktvertrieb" werde ich mich mal an Growi direkt wenden. 8-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 13:47 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1219
Wohnort: Gelnhausen
Hallo hurr1c4n,
wäre schön, wenn du dich mal vorstellen würdest, so einen tollen Namen als Anrede ist nicht direkt optimal.

Die Spalter aus China sind hier in der 16t Version öfter vertreten und laufen meist problemlos. An Zubehörteilen ist mal eine Schweißnaht gerissen, das wars aber auch. Kann sein, das die 13t Version etwas leichter ist, von Vorteil beim Transport. Baugleich sind sie auch, man kann also nach Preis kaufen. Die 13t Version wird hier angeboten: http://www.scheppach-holzmaster24.de/ep ... tViaPortal Dreipunkt ist empfehlenswert, hier kann man eine Fahrvorrichtung anbauen wegen dem einfachen Handling.
Der Widl/ Thor/ Husqvarna ist auch günstig, aber nur in der Version Traktorhydraulik, mit Pumpe kostet er mehr und mit Leader System noch mehr. Hier wäre mal dein Wohnort wichtig, da könnte vieleicht einer einen Händler empfehlen.

Wenn du nur Polter machst und bei 40cm aufhörst, könnte auch der Oehler was für dich sein, ist um die 200Kg schwer mit 10t Druck und Benzinmotor.
Der 10t Oehler müsste das hier sein: https://www.youtube.com/watch?v=QNBM5DQELxI
Hier mal bei Oehler nachfragen, ob ein Vorführmodell im Hause verfügbar ist, da kann man sicher einen guten Preis machen. Die Geräte kommen teils von Bell aus Italien.

Wie immer, wenn du sagst, was du machen willst, kannst du am besten beraten werden, also:
Wieviel m³ werden benötigt?
Wird Holz Gekauft am Wegrand (Polter)?
Losholz in der Fläche?
Eigener Wald?
Anlieferung per LKW?
Wo wird gespalten?
Wie wird das Holz Heim gebracht?
Wie machst du dein Holz jetzt?

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 14:13 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 17:30
Beiträge: 4
@Rudi62,

sorry wenn ich mich nicht groß vorgestellt habe.
Name: Tom
Alter: Mittleres Alter :)
Wohnort: Großraum Eifel (Trier - Bitburg - Prüm), man findet mich fast überall ;-)
Benötigte Holzmenge pro Jahr: 12 - 15Meter
Holzquelle: eigener Wald (zukünfig ggf. auch Anlieferung per LKW [Langholz])
Spaltplatz: bis dato im Wald, aber will das nach Hause verlegen. Transport von Langholz ist einfacher als am Meter
Transport: wenn im Wald gespalten, dann mit PKW und Anhänger (ja ich weiß ist nicht schön, aber geht halt aktuell nicht anders)
Bisherige Spaltmethode: wie soll ich sagen, Handarbeit. Ochsenkopf Spalthammer und diverse Alukeile. :schreck:

Mein Vater pflegt immer zu sagen, kauf ordentlich damit du nicht mehrfach kaufen musst. Deswegen lege ich schon wert auf Qualität. Klar der Preis ist letztendlich ausschlaggebend, aber nicht alles entscheidend.
Da ich generell Meterstücke spalten will kommt für mich nur ein stehend Meterspalter in Frage.
Du sprichst Husqvarna Spalter an. Haben die nicht so langsam aber sicher den Teil "Holzspalter" aus dem Programm genommen? Hatte mich auch mal für den Aargon oder so interessiert, aber keinen Händler mehr gefunden.

Wie gesagt, der Thor wäre sehr interessant, da er neben den guten Spalteigenschaften auch schön große Räder hat und damit leicht zu bewegen ist.

Gruß
Tom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 16:15 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1219
Wohnort: Gelnhausen
Thor, Widl und Husqvarna sind baugleich und werden bei Thor gefertigt. Wenn also noch einer irgendwo steht, ist es egal, welchen du kaufst. Bevor ich was aus China kaufen würde, würde ich lieber so was kaufen, der wird wahrscheinlich nie unter 1000.-€ fallen, egal was passiert: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 38-84-1494 Umbau geht mit Teilen für unter 200.-€ und einer Hydraulikeinheit wie dieser hier: http://shop.crossfer.de/Artikel/500/30/ ... _Pumpe.htm Die 9Ps brauchst du schon bei den 13t, der 6,5Ps Motor ist etwas schwach und es könnte knapp werden, je nachdem auf wieviel Druck das System ausgelegt ist. Aitac hatte noch ein Aggregat viewtopic.php?f=46&t=102155&hilit=oehler&start=0#p1572973 das wäre idealfür so eine Kombi.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de