Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 20. Juli 2018, 04:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 10:56 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 12:06
Beiträge: 17
Moin zusammen,
bisher als stiller Mitleser möchte ich nun auch mal etwas von mir zum besten geben.
Da kaufen bekanntlich jeder kann habe ich mir die letzten Abende etwas zum basteln zurecht gelegt
und eine kleine tragbare Spillwinde konstruiert.
Das Getriebe wird etwas überdimensioniert sein aber stabil ist stabil und mir kommt es auf 2 Kilo nicht an.
Etwas gegossenes wäre zwar hübscher und wahrscheinlich auch leichter aber für mich zählt erstmal die Funktion
die Stämme nicht mehr im Wald sägen zu müssen und dann mit der Karre zum Anhänger zu fahren.

Verwendet habe ich Restmaterial auf der Grabbelkiste ein paar gekaufte Kugellager und Zahnräder.
Materialkosten blieben mit 3PS Freischeider unter 110€
Das Getriebe habe ich 1:220 untersetzt sodass ich rechnerisch auf knapp 10m/min
komme.
Motor und Getriebe arbeiten schon mal gut zusammen ohne Reibung.
Jetzt schließe ich noch das Gehäuse ab uns baue noch Seilführungen Anschlagpunkte sowie den AUTO Gashebel dazu.

Ich freue mich schon auf die ersten Tests.

Ein richtiges Spillwindenseil kaufe ich übrigens noch.
Das bunte diente lediglich als Muster


Grüße aus Marl
Victor


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Haben ist besser als Brauchen :stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 11:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34922
Wohnort: Maisach
Hallo Victor,

sehr interessant! :super:

im Prinzip ist eine Spillwinde kein Hexenwerk, deine Ausführung schaut grundsolide aus.

Das Spill auf den Docma Winden ist Konisch zur Getriebeseite hin gedreht, aber nur mit geringer Steigung. Wenn du dann deinen Anschlagpunkt konstruierst, achte drauf dass er in einer Linie mit der Einlaufenden Leine liegt (die du dann an der Getriebeseite aufs Spill laufen lässt :pfeifen:

Dann sollte das ganze eigentlich gut funktionieren. Vermutlich noch ein Abweiser, damit die Erste Wicklung auf dem Spill Platz macht für das nachlaufende Seil.

Bin gespannt, halt uns auf dem Laufenden! :DH:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 11:41 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 12:06
Beiträge: 17
Hallöchen
Danke für die tips.
Mein spill ist auch leicht konisch zum Getriebe.
Den Abweiser werde ich wahrscheinlich in die führungsrolle
Mit einbeziehen sodass die rolle an einer Seite des spills etwas länger wird.
Hoffe man versteht meinen gedankengang soweit

_________________
Haben ist besser als Brauchen :stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Samstag 21. April 2018, 10:49 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1219
Wohnort: Gelnhausen
Soweit vielversprechend, wo hast du die Zahnräder her?

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Montag 23. April 2018, 09:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 12:06
Beiträge: 17
http://www.kettentechnik.de
2/3 günstiger als bei Mädler für die gleichen Zahnräder
Modul 1,5

_________________
Haben ist besser als Brauchen :stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Montag 23. April 2018, 12:58 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1219
Wohnort: Gelnhausen
Ich bin positiv überrascht, das größte kostet grade mal 9€ ist zwar momentan mit Lieferzeit, aber irgendwann wieder vorrätig. Wieviel Zähne haben deine Räder?

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 11:02 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 12:06
Beiträge: 17
12/65 in drei Stufen und alles kugelgelagert.

_________________
Haben ist besser als Brauchen :stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 12:48 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1219
Wohnort: Gelnhausen
Super, danke.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Freitag 27. April 2018, 10:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 12:06
Beiträge: 17
bitte gerne.
Status aktuell bei mir.
Ich fertige gerade noch die Gehäuseteile und überlege noch eine elegante Lösung für die Seilführung mit Gashebel.
Über zahlreiche Ideenvorschläge bin ich offen.
Ich hoffe in 3-4 Wochen den ersten Zug damit machen zu können da ich abends immer 1-2 Std. in der Werkstatt bastle wenn mir danach ist.
Freue mich schon auf die ersten Tests.

Habe schon Ideen für elegantere kompaktere Getriebelösungen mit Planetengetriebe

_________________
Haben ist besser als Brauchen :stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 21:45 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 12:06
Beiträge: 17
Hallo zusammen,
wie versprochen ein Update.
Heute war der erste Zug YES dran und ich bin schon mal zufrieden habe einen kleinen Stamm damit problemlos ziehen können.
Auf dem Video läuft die Winde auf halb Gas daher geht an der Geschwindigkeit bestimmt noch mehr.
Den Stamm Schätze ich auf 200-300 kg da er mir schon recht trocken scheint.
Da Video ist ein wenig wackelig da ich ja mit einer Hand das Seil nachziehen musste

https://youtu.be/DeqGiN4CdTg

_________________
Haben ist besser als Brauchen :stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 22:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34922
Wohnort: Maisach
passt doch :DH:

Ich musste nur meinen Monitor umkippen :hihi:

der geführte Einlauf mit der rolle ist gar nicht Schlecht. Solange das Seil nicht springt kommt es immer von der gleichen Richtung auf das Spill. Vermutlich kostet es ein wenig leistung, aber das wird wohl zu vernachlässigen sein.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 22:19 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 12:06
Beiträge: 17
Der geführte einlauf ist ein notbehelf da ich bei der Planung des getriebes die Drehrichtung des motors
Falsch gedeutet habe.
Da war das Gehäuse aber schon im Bau.

_________________
Haben ist besser als Brauchen :stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: meine Eigenbau Spillwinde
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 22:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34922
Wohnort: Maisach
sehe darin jetzt keinen Nachteil, das würde ich erstmal so weiterverfolgen. Die Nutzbarkeit der Spillwinden steht und fällt mit ihrer Anwendung. Wenn das Seil blöd kommt oder springt, ist es vorprogrammiert dass man eingreifen muss. Deshalb lieber mehr aufwand in die Führung legen und danach weniger Nerven verlieren

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de