Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. August 2018, 15:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4002 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 197, 198, 199, 200, 201  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2018, 09:07 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 276
Danke für die Info Michael :)

Ich bin ja zu fast 90% mit Anhänger unterwegs und daher auch logischerweise
nicht so flott! Ich muss aber demnächst eh zum Kundendienst dann werd ich
mich mal schlau machen!
Gruß Chris :wink:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Juni 2018, 08:27 
Offline

Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 07:05
Beiträge: 12
Hallo,

erstmal danke für die 200 kurzweiligen Seiten. Hat ein bischen gedauert alles zu lesen, aber es hat sich gelohnt.

Wir haben uns ein kleines Grundstück mit Wald und Wiese gekauft, ca. 2ha. Davon ist etwa die Hälfte Wiese, die wir aufforsten wollen. Leider ist der Weg dahin so zerfahren, dass es mit unserem Alhambra bei Trockenheit gerade noch möglich ist. Bei Matsch oder mit Hänger ist da aber nichts zu machen. Also muss etwas her, was das Holz aus dem Wald und bis zum ersten befestigten Weg bringt. Ein Pickup/Geländewagen scheidet aus, da der bei uns ca. 60tkm im Jahr machen müsste. Ein kleiner Traktor ist auch raus, da wir 60km zum Wald fahren müssen und da kommt das ATV ins Spiel. Klein genug, dass wir es bei uns noch unterbringen können, aber genügend Arbeitskraft um sich durch den Wald zu wühlen.

Nun stehe ich aber vor der Qual der Wahl. Es soll was haltbares her. Ich schraube zwar gerne mal, habe aber keinen Bock das ständig zu machen. Daher sind für mich alle China Dinger raus und es bleiben die üblichen verdächtigen über. Aber was ist mit Kymco? Irgendwie lese ich ständig, dass deren Teile auch bei anderen verbaut werden. Einen Händler dafür habe ich hier zwei Dörfer weiter, was ich sehr gut fände.
Das andere ist, was ist nötig? Ich kenne mich, wenn ich nach dem Bauch kaufe wird das ab 700er aufwärts. Wir brauchen das ATV aber nur zum arbeiten. Ein Spaßmobil haben wir bereits und da kommt für mich kein ATV mit. Würde da zB auch eine MXU 450 reichen? Oder doch lieber 700er? Unser Wald ist absolut eben, nur etwas feucht. Also könnte eine Schlammschlacht werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Juni 2018, 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2278
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Kymco ist absolut eine Empfehlung wert, die Kooperieren bei den kleinen Modellen ganz eng mit Arctic Cat zum Beispiel und man kann die inzwischen wirklich ohne sich zu blamieren, dem Premiumsegment zuordnen.
Sehr schöne Maschinen mit guten Fahrwerken, die allerdings bei den PS pro Kubik zB. ggü. CanAm zurückstecken müssen. Die MXU 700 hat 47,irgendwas PS, das macht eine CanAm aus 500ccm. Im Umkehrschluss heisst das aber auch, dass die Motoren nicht so belastet sind.
Mein Nachbar (Vollerwerbs-Weinbauer), hat sich, nachdem er meine ATV-Aktivitäten angesehen hat, zunächst eine 200er aus China geholt und fährt seit diesem Jahr eine 450er Arctic Cat (aus dem AC-Kymco JointVenture) - schönes Teil. Er nimmt sie zur Kontrolle der Anlagen, er kommt bequem durch die Zeilen.
Wenn Du aber arbeiten willst, sollten es schon 40 PS aufwärts sein, die MXU 700 wäre hier meine klare Empfehlung. Davon laufen hier im Forum auch einige inzwischen.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Juni 2018, 11:13 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2012, 11:44
Beiträge: 166
Wohnort: mv
Die MXU 450 oder 500 reicht vollkommen aus die haben auch noch genug Reserven.

Bild


Bild

Das ist über ein Raumeter Buche .
Zu meinen Wald sind das immer 13 km hin .

_________________
Gruß Roland.

So ich muß noch Holz Reinholen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Freitag 8. Juni 2018, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 15:39
Beiträge: 39
Hallo zusammen liebaügle auch gerade mit ner Kymco! mxu 550, 700, oder reicht doch ne 450?
Habe ca 3km zum Wald hin, dort aber auch steile Stücke im Bestand! gruß

_________________
:dolmar: PS-35C :dolmar: PS-7910 :Husky: 555


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Samstag 9. Juni 2018, 00:31 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2012, 11:44
Beiträge: 166
Wohnort: mv
Die 450 reicht völlig.

_________________
Gruß Roland.

So ich muß noch Holz Reinholen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Samstag 9. Juni 2018, 11:34 
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Januar 2015, 20:43
Beiträge: 9
Wohnort: MFR Bayern
Bild

Also mit Anhänger geht schon. Hab ne CanAm Renegade 800 und mach seit vielen Jahren nur mit dem Quad mein Brennholz damit. Obwohl ich fast nur mit Anhänger dran fahre (1,5t), also Holz, Schotter, volle IBCs, Teleskoparbeitsbühne, ist an der CAN AM noch nix kaputt gegangen. Nur die üblichen Verschleißteile, also Buchsen, Bremsen und Riemen kann man aber selber leicht wechseln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Samstag 9. Juni 2018, 11:38 
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Januar 2015, 20:43
Beiträge: 9
Wohnort: MFR Bayern
Klar, dass ich nur auf Wiese und Wald damit rumfahre. Heim gehts dann mitm Passat und Anhänger.

Bild

Wenn man vorsichtig fährt, dann hält die zierliche Anhängerkupplung inkl. Aufhängung eine Stützlast von 100 kg aus. D.h. ich lade immer so, dass viel Gewicht auf der hinteren Achse der Renegade ist, sonst kommst ja mit 1,5t am Haken nicht vom Fleck.

Fazit: Bis jetzt noch keine Schäden und sie läuft wie am ersten Tag. Ob eine solche Belastung auch Quads anderer Hersteller aushalten, kann ich nicht sagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Samstag 9. Juni 2018, 17:38 
Offline

Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 07:05
Beiträge: 12
Danke für eure Antworten. Dann werde ich jetzt mal alles Probefahren was in Frage kommt :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Juni 2018, 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 15:39
Beiträge: 39
Moin zusammen , hat jemand Erfahrungen mit der CF Moto 450i DX?
Danke schon mal.
Gruß Stefan

_________________
:dolmar: PS-35C :dolmar: PS-7910 :Husky: 555


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 15:39
Beiträge: 39
Hallo zusammen, es ist dann diese hier geworden. Bin mal gespannt wie sie sich so macht.
Bild

_________________
:dolmar: PS-35C :dolmar: PS-7910 :Husky: 555


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Juni 2018, 08:11 
Offline

Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:56
Beiträge: 17
Wohnort: Reichshof
Stefan-Kierspe hat geschrieben:
Moin zusammen , hat jemand Erfahrungen mit der CF Moto 450i DX?
Danke schon mal.
Gruß Stefan



Hallo,

ich habe die CF-Moto 450 S. Bin bisher ganz zufrieden - befinde mich allerdings noch in der Einfahr-Phase ;-) Geländetauglich ist sie allemal, das konnte ich schon teste. Allrad + Differential vorne + hinten - da geht was!

_________________
MS261 CM :stihl:
EVL 330 :echo:

Viking GE 260 S
Makita EBH 341U
Agria 2400 & Agria 1300R
Deutz 5006


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Juni 2018, 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2278
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Du meinst Differentialsperre. Weil Differential ist ja das, was im Gelände eher mal stört :-)

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Freitag 29. Juni 2018, 07:34 
Offline

Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:56
Beiträge: 17
Wohnort: Reichshof
cybister hat geschrieben:
Du meinst Differentialsperre. Weil Differential ist ja das, was im Gelände eher mal stört :-)


War nur ein Test ;-) Gut beobachtet :oops:

_________________
MS261 CM :stihl:
EVL 330 :echo:

Viking GE 260 S
Makita EBH 341U
Agria 2400 & Agria 1300R
Deutz 5006


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 17:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6184
Wohnort: Eifel
Bin auch wieder unter die Vierradfahrer gegangen mit einer CFMoto 450s LOF. Noch recht neu mit nicht ganz zwei Jahren und 6500km. Die haben aber Spuren an der Bereifung hinterlassen und daher bräuchte ich nun Tipps für Offroadlastige Mischbereifung in 25/8-12 Und 25/10-12. Was könnt ihr mir da empfehlen? Derzeit ist der Kenda Bear Claw EX montiert mit ca. 1cm Restprofil.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 17:42 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2012, 11:44
Beiträge: 166
Wohnort: mv
Offroad und Straße wie ist das Verhältnis.

_________________
Gruß Roland.

So ich muß noch Holz Reinholen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 17:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6184
Wohnort: Eifel
Strasse/Gelände 40/60.
Sollte sich aber bei längeren Strassentouren ( bis ca 50km Umkreis) nicht zu sehr aufreiben.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 17:55 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2012, 11:44
Beiträge: 166
Wohnort: mv
Habe diese hier würde sie immer wieder kaufen bin sehr zu Frieden damit.

https://www.ebay.de/itm/4x-ATV-Reifen-M ... .l4275.c10

_________________
Gruß Roland.

So ich muß noch Holz Reinholen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2278
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Die Ceros sind bei Nässe auf der Strasse mit Vorsicht zu geniessen, halten aber ewig. Schlamm geht einigermaßen.
Sehr gefallen haben mir die Arthrax Countrax, sind zwar laut und ruppig, haben aber sogar die Schneeflocke und sind im Gelände eine echte Waffe. Nicht so brutal wie der Kenda Executioner, aber dennoch deutlich besser alltagstauglich. Ansonsten der Klassiker, die Bighorn-Klasse. Entweder Original oder die div. Derivate wie CST Stag z.B.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Juli 2018, 07:41 
Offline

Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 16:56
Beiträge: 17
Wohnort: Reichshof
Bin momentan mit den Maxxis Zilla unterwegs und damit bisher (zumindest im Gelände) sehr zufrieden.
Bild

_________________
MS261 CM :stihl:
EVL 330 :echo:

Viking GE 260 S
Makita EBH 341U
Agria 2400 & Agria 1300R
Deutz 5006


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4002 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 197, 198, 199, 200, 201  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de