Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 13. August 2020, 01:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 319 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 29. September 2019, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 28. November 2006, 19:36
Beiträge: 2743
Wohnort: Osthessen
Hallo Falko,
bin mich noch am umschauen, auch bei meinem Haushändler. Möchte mit meinem Schrauber noch klären wie wir das mit dem 4. Steuerkreis lösen, der fehlt mir noch am Stoll.

Aber Jonny hebt gut was weg :klatsch:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 29. September 2019, 22:34 
Thread-Ersteller
Dann schaue dich ruhig noch etwas um.... ;)

Ein DW vorne sollte kein Problem sein, ggf. mich Weiche. Aber dann könnte man die Weiche auch am Greifer anbringen. Volker baut dir das so, wie du es gerne hättest.

Die Hubkraft war/ist in der Tat ausreichend :pfeifen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Oktober 2019, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 28. November 2006, 19:36
Beiträge: 2743
Wohnort: Osthessen
Heut war es soweit, mein Vater konnte die neue Zange abholen. Es ist die leichte Zange vom Unterreiner geworden, natürlich von meinem Haushändler Zeier in Geroda.
Heute Abend schon mit dem Kollegen die nötigen Umbaumaßnahmen besprochen. Hoffe ich kann sie bald ausprobieren. :wink:

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 5. November 2019, 11:18 
Thread-Ersteller
Was hat die Zange gekostet?

Interessant, wie sich inzw. einige Hersteller gewisse Attribute eines guten Galgens "abgeschaut" haben...... :mrgreen: .
Aber noch nicht alle ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 5. November 2019, 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 13. Dezember 2015, 14:42
Beiträge: 64
Wohnort: KG (Rhön)
Da bin ich mal gespannt auf einen Erfahrungsbericht.
Der Zeier ist nicht weit von uns, da haben wir auch einige Geräte her.

Mfg

_________________
:stihl: 210
:stihl: 026
:stihl: 032 AV
:stihl: 034 AV Super *in progress*


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 5. November 2019, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Dezember 2009, 23:40
Beiträge: 123
Wohnort: 72108 Rottenburg-Baden Württemberg
Hallo Zusammen,

ich habe schon eine kleine Reihe an Zangen getestet und kann meine Erfahrung gerne beitragen.

Ich habe von Forsttechnik Obermeier einen Galgen und habe damals dazu die OH16PRo gekauft.

Bild

Die Zange war von der Leistung sehr gut, hatte gute Klemmkraft und war an sich Top.

Leider hat sie beim rücken/ziehen von starken Stämmen etwas nach gegeben, also habe ich Sie wieder gerichtet und mit meinem Mistbagger verkauft.

Danach habe ich mir zum Galgen eine Zange des Typ GRA-M von Forstechnik wuchner, aber auch Obermeier verkauft diese Zangen zugelegt.

Hier war ich absolut enttäuscht, war zwar sehr stabil, hatte 1,35m Öffnungsweite aber die Klemmkraft war miserabel, ein Bündel richtig zu packen war fast nicht möglich.

Bild

Bild
Auf dem Bild ist ein Bündel trockenes Holz, das ging, aber bei frischer Buche ist das Bündel heraus gerutscht.

Also habe ich mich mit dem Händler darauf geeinigt, die Zange wieder zurück zu geben, dafür habe ich bei Ihm die Uniforest 1500 Pro gekauft.

Das ist eine absolute Profi Zange bei die ich nicht mehr abgeben würden.

Bin mehr als zufrieden damit, also meine Empfehlung nicht sparen, und gleich eine bessere Zange kaufen.

Hier noch Bilder der Zange.

Bild

Bild

Gruß Markus

_________________
Was nicht rußt, hat keine Leistung :)

http://www.mh-brennholz.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 5. November 2019, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 28. November 2006, 19:36
Beiträge: 2743
Wohnort: Osthessen
Habe in meinem Bilderthread ein bisschen was zur Zange geschrieben.

Die Uniforest hatte ich auch im Auge. Mir war das Eigengewicht wichtig. Für meinen kompakten Schlepper dürfte die Zange nicht zu schwer sein. Große Stämme werde ich auch nicht rücken wollen. Dafür ist mein Stoll f8 nicht ausgelegt.
Der Preis hat natürlich auch eine Rolle gespielt, da hätte die Uniforest auch in einer anderen Liga gespielt, zu Recht denke ich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 20:30 
Offline

Registriert: Montag 13. März 2006, 19:01
Beiträge: 63
Wohnort: Nähe vom Heide Park Soltau
Wir arbeiten inzwischen sehr viel mit unserer Verladezange.
Anbei einige Bilder ohne viel Text

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße aus der Südheide
Thilo

_________________
Genaaaau... ehrlich gesagt, für den Erwerb eines Todesritters mußt Du sogar ALLE Deine WoW Chars, einen Babypudel und Deine Seele opfern, dazu brauchst Du noch einen Sack Reis aus Chinesien, den Kopf eines Murlocs aus Lampukistan uuuuund eine lambdagesteuerte Pelletheizung, die mit der Solaranlage auf deinem Puppenhausdach funktioniert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Dezember 2019, 07:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 8. Januar 2012, 11:55
Beiträge: 899
Wohnort: Mittelfranken
Sehr schöne Bilder.
Ist das dein SSA auf dem Bild?
Der Auflagetisch ist Eigenbau, oder?

Bin aktuell auch noch am grübeln ob SSA, allerdings würde es bei mir der RCA 400 werden, und den nebenbei noch verleihen.
Und dann in Zukunft bei Scheitholz bleiben oder dann mal auf Hackschnitzel umsteigen.
Scheitholzheizung + SSA kostet ca das gleiche wie eine Hackschnitzelheizung

_________________
Gruß Alex


:stihl: 260
:Husky: 550 XPG
:Husky: 560 XP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Januar 2020, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 13:06
Beiträge: 70
Wohnort: Donsieders (bei Pirmasens) Rheinland-Pfalz
Bild

Hallo!
Seit Samstag bin ich auch Besitzer einer Verladezange von Volker Kön. Konnte noch nicht mit ihr arbeiten, nur anhängen und Stecker für Umschaltventil montiert. Funktioniert perfekt. Also wirklich zu empfehlen. Sehr netter Kontakt und fachmännische Beratung. Das ganze noch in einer unfassbar schnellen Zeit gebaut. Montag bestellt, Samstag abgeholt. Perfekt

_________________
Stihl 041 026 211 261 361 046 MSA200 HTA85
Posch Wippsäge Schlepper + 7,5KW Elektromotor
Posch Spalter 17t
Pflanzelt Getriebeseilwinde 5,5t s-line mit Funk
Case-IH 844Xl+ 633A, John Deere 6330+ 6095


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 17:40 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 18:55
Beiträge: 22
Wohnort: Boostedt
Tolles Anbauwerkzeug. Das ist was für Profis. Und sogar die Farbe wurde abgestimmt :klatsch:

Ist das eine Manufaktur? Ich kann über die Zange nichts im Netz finden :KK:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 13:06
Beiträge: 70
Wohnort: Donsieders (bei Pirmasens) Rheinland-Pfalz
Einfach mal in den ebay Kleinanzeigen nach Holzzange oder verladezange suchen. Hat einige Anzeigen geschaltet, mit Bildern, im Moment sogar eine mit Fotos von meiner. Firma ist in Hetzerath an der Mosel. Super netter und fachmännischer Firmeninhaber. Baut die Zange so wie es der Kunde wünscht. Für die Farbe musste ich nur die ral Nummer schreiben und er hat mir dann die Zange in wunschfarbe und mit Umschaltventil gebaut. Sogar die hydraulikanschlüsse wurden passend zu meinem Schlepper gemacht.

_________________
Stihl 041 026 211 261 361 046 MSA200 HTA85
Posch Wippsäge Schlepper + 7,5KW Elektromotor
Posch Spalter 17t
Pflanzelt Getriebeseilwinde 5,5t s-line mit Funk
Case-IH 844Xl+ 633A, John Deere 6330+ 6095


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Januar 2020, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 13:06
Beiträge: 70
Wohnort: Donsieders (bei Pirmasens) Rheinland-Pfalz
https://share-your-photo.com/fb69001e85

_________________
Stihl 041 026 211 261 361 046 MSA200 HTA85
Posch Wippsäge Schlepper + 7,5KW Elektromotor
Posch Spalter 17t
Pflanzelt Getriebeseilwinde 5,5t s-line mit Funk
Case-IH 844Xl+ 633A, John Deere 6330+ 6095


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Februar 2020, 12:40 
Offline

Registriert: Dienstag 17. Februar 2015, 11:23
Beiträge: 92
Wohnort: Kirchhellen Grafenwald
Hallo, meine frage richtet sich an die Eigenbauer. Wir sind momentan damit beschäftigt eine Verladezange selbst zu bauen. Nun stellt sich die Frage der Lackierung. Was ist besser bzw unempfindlicher eine Pulverbeschichtung oder ein Nutzfahrzeug Buntlack?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Februar 2020, 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 2357
Wohnort: Aargau Ch
Hallo
Pulverbeschichtung hält wesentlich länger.
Gruss Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Februar 2020, 17:57 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 1213
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Ist dafür wesentlich empfindlicher gegen Schlag und nicht reparabel...

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 261, MS 462
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Eigenbau Holzspalter
Mts82 mit Frontlader und Thk 5.
Eigenbau Rückewagen mit Atlas Bauernlader.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 751
Wohnort: Wittstock (nordwestliches Land Brandenburg)
Ich bin kein Freund der Pulverbeschichtung bei mechan. beanspruchten Teilen. Das sieht zwar erstmal schick aus aber wie Subfossil schon schrieb ist die Pulverbeschichtung extrem empfindlich gegen Schläge und platzt dann ab. Die eindringende Feuchtigkeit unterwandet die Pulverbeschichtung und führt zu grossflächigen Ablösungen. Nicht umsonst werden zum Beispiel im Fahrzeugbau spezielle Chassislacke eingesetzt die eine entsprechende Schlagzähigkeit besitzen. Und wie schon geschrieben kannst du einen Lack notfalls nachbessern. Pulverbeschichtung geht meines Wissenstandes nach nur komplett neu machen.
Davon abgesehen ist ja die Verladezange ein Arbeisgerät und man darf und muss ihr doch ansehen das Sie wertvolle Arbeit geleistet hat, für die Vitrine gibt es hübschere Ausstellungsstücke.

Gruß Tino

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 27. März 2020, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. September 2009, 09:54
Beiträge: 516
Wohnort: Tattenberg/Niederbayern
Hallo,
Den Bock hab ich mir selbst geschweißt,
Die Zange geht 120cm auf, 3to Rotator und für den 4. Kreis hab ich ein 6/2 Wegeventil auf dem Bock.

Bild

Bild

Bild

_________________
Gruß Christian


Kommet und sehet meine Bilder



Bild
Denken, Tippen, Senden !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 31. März 2020, 21:57 
Offline

Registriert: Dienstag 17. Februar 2015, 11:23
Beiträge: 92
Wohnort: Kirchhellen Grafenwald
Die Zange ist zwar schon ein bisschen länger fertig aber nun gibt es Bilder von der Zange made by Holzer90

Zunächst wurde der Klinkenlader auf HG umgebaut
Bild
Die neuen Hydraulikleitungen
Bild
Der Rohbau
Bild
Vor dem Lackieren
Bild
Transportstellung
Bild
Arbeitsstellung
Bild
Arbeiten
Bild
Für die Farbgebung stand die Winde Pate
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 319 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de