Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 26. Januar 2020, 17:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Dezember 2019, 12:41 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 18. Januar 2016, 09:01
Beiträge: 25
Wohnort: Hamm (NRW)
Frohe Weihnachten liebe Forumsgemeinde,
ich bin auf der Suche nach einem stehenden Brennholzspalter, um meinen liegenden Atika ASP 5to Spalter zu ersetzen.
Vorweg gesagt, war ich mit der Spaltleistung von 5t zufrieden, da ich eine Größenordnung von ca. 5RM pro Jahr betreibe. Was mich stört ist, dass sämtliche größeren Klötze direkt herabfallen und solangsam wird er etwas undicht.Bis zu diesem Jahr habe ich vorwiegend Kronenmischholz aufgearbeitet. Ich habe mich aufgrund der geringen Menge die ich jährlich aus dem Wald hole nicht wirklich weiter mit dem Thema beschäftigt, war ehrlich gesagt glücklich, dass ich den Spalter damals so günstig geschossen habe.
Jetzt hat sich unser Nachbar einen stehenden Spalter mit Spaltkreuz zugelegt, was in meinem Falle ideal wäre :klatsch:

Ich habe mir in den Kopf gesetzt, dass ich mir auch so einen holen möchte und habe einschlägige Internetseiten durchforstet, bin noch nicht schlüssig ob ich einen 230V 6t Spalter benötige oder es doch ein 400V 8t Spalter sein soll. (400V ist im Keller vorhanden, kann per Verlängerungskabel nach oben gelegt werden. Es ist aufwändiger, aber bei den 3 Tagen im Jahr die ich das Ding benutze ist es mir eigentlich egal).
Der Stihlhändler um die Ecke hat mir folgendes Modell empfohlen:
Kendt Eco Line EL 8/55D - https://kendt.de/ECO-LINE-8t-Holzspalter-8-55D - 679€

Meine Suche ergaben folgende Spalter:
ATIKA ASP 8 N-2 - https://www.hornbach.de/shop/Elektro-Ho ... tikel.html - mit 5 Jahren Garantie über Hornbach ohne Spaltkreuz 479€
Scheppach HL 800 - https://toom.de/p/holzspalter-hl800-400 ... -w/1500424 - 379€
Stabilo 8to Spalter - https://www.stabilo-fachmarkt.de/holzsp ... n=shopping - 470€

Ich liste nun Zipper und Co gar nicht erst auf. Vermutlich sind es alles China Importe, die div. gelabelt werden ?!

Persönlich würde ich zum Stabilo tendieren. Ein ehemaliger Arbeitskollege hat diesen, ist eigentlich recht zufrieden damit.

Alle Spalter gibt es auch in der 6to 230V Edition, jeweils dann mit geringeren Vor und Rücklaufgeschwindigkeiten.
Persönlich würde ich aktuell zum 400V Spalter tendieren.

Der Agravis Händler vor Ort hat gerade den Kendt Eco Line 5,5to 230V Spalter im Angebot für 450€.

Bitte teilt mir doch eure Erfahrungen mit.
Danke und allen ein frohes Fest!


Frage:
Kennt jemand den Kendt 8to? Lohnt sich der Mehrpreis? Auch der sieht kontruktiv zu 95% ähnlich aus wie die anderen....

_________________
:stihl: MS 251-C BE
:Husky: 130 2019


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Dezember 2019, 16:33 
Offline

Registriert: Montag 31. Dezember 2018, 00:46
Beiträge: 58
Frage wäre, welches Holz Du durch den Spalter schiebst. D. h. Hartholz/Weichholz, typischer Durchmesser, wie stark verwachsen etc. ? Nachdem der alte Spalter es bisher auch getan hat, brauchst Du m.E. nicht unbedingt einen 400V Spalter für Deine Menge. Aber wenn der Anschluss leicht zur Verfügung steht, warum nicht - haben ist besser als brauchen...

Ich habe eine ähnliche Menge wie Du pro Jahr und bin mit meinem Scheppach 230V Stehend-Spalter zufrieden. Hätte auch 400V genommen, habe aber am Spaltplatz keinen Drehstrom zur Verfügung.

VG
awag


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Dezember 2019, 17:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 13682
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
In den passenden Unterbereich verschoben.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Dezember 2019, 19:56 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 18. Januar 2016, 09:01
Beiträge: 25
Wohnort: Hamm (NRW)
Brennholz was ich aktuell noch mit dem alten Spalter gerade spalte ist Kronenholz Birke, Ahorn, Eiche.
3 Kirschen mit Durchmesser 40-45 an der dicksten Stelle habe ich auch noch. Da ist mir das gewuchte jedoch zu schwer und haue diese vorher in 3 kleine Klötze. Das kommt idR. jedoch eher selten vor wie mit der Kirsche. Ich habe auch mal zwei Tannen gespalten damit. Ziemlich viele Äste, ging aber auch. Nicht gut, aber ging.
Haben ist besser als brauchen, das stimmt. Gerade wenn der Preis nur etwas über den 230V Spaltern liegt, das stimmt.
Qualitativ tut sich da nix? ob Scheppach, Atika o.ä? Kann mir jemand etwas zum Kendt sagen?

_________________
:stihl: MS 251-C BE
:Husky: 130 2019


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Dezember 2019, 21:39 
Offline

Registriert: Montag 31. Dezember 2018, 00:46
Beiträge: 58
Atika Scheppach, Lumag etc. in der Preisklasse kommen inzwischen fast alle aus China und geben sich qualitativ nicht viel und unterscheiden sich außer in der Farbe kaum. Es gibt hier im Forum dazu einiges an Erfahrungsberichten, einfach mal die Suchfunktion anschmeißen. Der Nutzer plinse (Eike) ist inzwischen bei seinem dritten Modell gelandet, er benutzt aber den Spalter für 1m Scheite. Wie er auch schon ausgeführt hat, wäre in Deiner anvisierten Liga eine lange Garantiezeit wichtig, d.h. 5 Jahre, die man öfters beim Baumarkt bekommt. Bei Deinen Anforderungen hast Du dann erstmal ausgesorgt und bei den genannten Festmetern sollte der Verschleiß eh überschaubar sein.

Zum Kendt kann ich leider nichts sagen, ist mir hier auch noch nicht untergekommen. Die meisten haben entweder Chinakracher oder dann deutlich teurere Geräte mit Namen wie Posch, Binderberger etc. im Einsatz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Dezember 2019, 22:20 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 18. Januar 2016, 09:01
Beiträge: 25
Wohnort: Hamm (NRW)
Danke schonmal für deine Meinung!

_________________
:stihl: MS 251-C BE
:Husky: 130 2019


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Dezember 2019, 22:26 
Offline

Registriert: Montag 31. Dezember 2018, 00:46
Beiträge: 58
Gern geschehen. Lass uns mal wissen, wie Du Dich entschieden hast.

VG
awag


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Januar 2020, 22:20 
Offline

Registriert: Montag 11. September 2017, 10:23
Beiträge: 73
Moin.

Ich hab mir im Sommer den Scheppach HL800 gekauft.

Nach 5-6 RM Buchenholz hat sich die untere Gleitschiene der Spaltsäule verabschiedet.

Weil das Ding so jung war, hat der Toom den Spalter ohne murren gegen einen Neuen getauscht.
Die Buche war auch schon hart an der Grenze des zumutbaren, würde ich sagen. Ist eben nur ein 8t Gerät.

Ich denke man kann mit den Low Budget Spaltern nicht viel falsch machen, außer Einen ohne 5 Jahre Garantie zu kaufen.

Viele Grüße
Matze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 16:39 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1362
Wohnort: Gelnhausen
Meine Erfahrung,
die kommen alle aus China, was ja erst mal nicht schlecht ist. Die neuen Sicherheitsvorgaben besagen, dass man keine 1m Stücke mehr spalten kann, also Tisch umhängen ist nicht mehr. Ich würde immer 400V vorziehen, da die Begrenzung durch das 230V Kabel ganz schön groß ist. Wenn ich ihn benutze, habe ich 50m Kabel dran, ich gehe aus der 400V Dose raus, mein Verlängerungskabel ist ein 32A Kabel mit 4², hinten in einen Kleinverteiler mit 400V und 3 230V Dosen, da dann mit 2m Kabel in den Spalter. Wenn du über 50m die 4² nich garantieren kannst, lass es, es kostet nur Motor, wegen dem Spannungsabfall. Deshalb 400V.
Bei meinem 6T Spalter bin ich mit dem Originalmesser nie in die Begrenzung gekommen, das geht durch die verwundesten Kirschbaumstücke, hat der alles geschafft.
Meine Empfehlung, es ist egal was du kaufst, nimm das Teil mit 5 oder mehr Jahren Garantie. Die Säulenführung ist bei den kleineren ein Schwachpunkt, da verabschieden sich die Haltenasen und sie fallen runter. Mit Fett schmieren hilft etwas, win paar Ersatzführungen sollte man Zuhause haben.
Diese Klasse https://www.ebay.de/itm/Zipper-Holzspal ... SwT5Rd1Tcy ist gleich eine andere Nummer, 2 Gänge, Rücklauf bisschen langsam, gibt es aber auch von anderen. Da muss man auf 2 Gänge und höhere Watt Leistung achten, das bringt Geschwindigkeit.
Einfach mal Überlegen und sich über seine Arbeitsweise Gedanken machen.

Vielleicht bringts Erleuchtung.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1002
Wohnort: 76571 Gaggenau
also man kann ja über die neuen Regeln motzen wie man will, und ja, es ist auch Gängelung dabei.
Aber die Hersteller bringen jetzt ordentliche Meterholzspalter mit Stammheber auf den Markt fürs gleiche oder sogar weniger Geld wie früher die dappigen 1,35m Spalter mit 60cm Hub gekostet haben, für die man erst mal ne Spaltkeilverlängerung brauchte um überhaupt Meterholz zu spalten. Und dann immer noch nicht durchspalten konnte.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 18. Januar 2020, 18:02 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 18. Januar 2016, 09:01
Beiträge: 25
Wohnort: Hamm (NRW)
Kaufentscheidung für den Atika ASP 10 TS.
400V, 3,3kW bei Hornbach mit 5jahre Garantie. Aus der alten Serie als Ausläufermodell. Die Meterholz-Dinger brauche ich nicht. Gekauft aufgrund von Stabilität, 10t Spaltkraft. Mir erschien der Spalter am Solidesten. Und ich habe ihn abgeholt und mich gegen einen Kauf im Netz entschieden. LG

_________________
:stihl: MS 251-C BE
:Husky: 130 2019


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 18. Januar 2020, 21:25 
Offline

Registriert: Montag 31. Dezember 2018, 00:46
Beiträge: 58
Herzlichen Glückwunsch zur Kaufentscheidung und viel Freude mit dem Spalter! Schreib gern mal einen Erfahrungsbericht :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de