Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 25. Mai 2020, 04:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1609 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 77, 78, 79, 80, 81
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigt her eure Eigenbauten !!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. März 2015, 22:58
Beiträge: 145
Wohnort: 32469 Lahde
Eckat hat geschrieben:
Was wiegt das Teil?


Viel zu viel im Vergleich zum Original :mrgreen: Aber so musste ich mir nur ein Ersatzgummi kaufen und nicht gleich eine ganze BigShot :)

Auslöser wäre noch ne Idee... :KK:

_________________
:stihl: MS 171 | MS 026 | MS 311 | MS 880 || :makita: DUC254Z || :Husky: 440e


Agria 2700D mit Heinkel-Anhänger Bj. 77 | Agria 1800D Bj. 59


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigt her eure Eigenbauten !!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Februar 2020, 03:06 
Offline

Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 21:18
Beiträge: 10
meine Bigshot ist auch auf nem Gardena Teleskopstab, funktioniert schon 10Jahre super

_________________
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS201TCM :stihl: MS500i :echo: CS2511TES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigt her eure Eigenbauten !!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Februar 2020, 16:33 
Offline

Registriert: Montag 27. März 2006, 07:23
Beiträge: 48
Wohnort: Aachen
Dann kann ich nur hoffen, das ihr nicht einfach so drauflos schweißt wenn es um ein bißchen Sicherheit geht.
Die Grenze der Schweißbarkeit liegt bei einem Kohlenstoffgehalt von 0,22 Prozent.
Alles darüber muss mit entsprechender Wärmebehandlung vorher und hinterher und entsprechenden Elektroden geschweißt werden.
Also lieber vorsichtig sein....
Jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigt her eure Eigenbauten !!!
BeitragVerfasst: Sonntag 8. März 2020, 14:55 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 22:36
Beiträge: 425
Ein Eigenbau aus dem Garten. Meine halbautomatische Tomatenberegnung

Die Alternative, das hatte ich vorher gemacht und das war mir auf Dauer zu zeitaufwendig und ich war zu sehr gebunden, abends 19:30-20:00 Uhr die Richtung, halt in dem Moment wenn die Sonne weg ging, das Wasser mit der Gießkanne verteilen.

Da war mir diese Art der Bewässerung doch angenehmer:Ich habe letzten Sommer täglich 240 Liter gebracht so irgendwann am Tag wanns mir halt grad gepasst hat und abends/nachts habe ich irgendwann den Sperrhahn geöffnet. Der Vorratsbehälter ist ein ausrangierter Plastikweintank mit 400 Liter Fassungsvermögen




Den Schlauch kann ich nächstes Jahr sogar gleuch als Pflanzschnur nehmen.

Wasser kann ich zum guten Glück kostenlos am Dorfbrunnen holen. jetzt nicht zu jeder Tageszeit, aber generell schon. Vor der Gießzeit wenn die Nachbarn ihre Blumen gießen wollen, dann sollte ich jetzt nicht grad vorher den Brunnenstein leer machen, damit die Nachbarn aufm Trockenen sitzen, dann wäre ich natürlich schnell verhasst, :pfeifen: :pfeifen:

aber z.B. über Mittag oder abends 21:30-22:00 Uhr war das aber nie ein Problem^^ Da konnte ich den Brunnestein bei Bedarf auch 2-3 mal leer machen, Das Wasser im Dorfbrunnen ist Leitungswasser und läuft eh nur in den Abwasserkanal und wenn ich da mal 300-500 Liter jeden Tag hole fehlt das sicher nicht zum Kanalisation spühlen :mrgreen: :lol:

In früheren Jahren war das Wasser am Brunnen mehr begehrt und teilweise auch umkämpft ^^ So lange die Alten noch Reben bewirtschftet haben wurde z.B. das Wasser zum Reben spritzen nicht aus der Leitung genommen, da wurde zu Hause das Mittelin 20-50 Liter Wasser aufgelöst und der Rest wurde am Brunnen mit dem Eimer in den Spritztank geschöpft. :pfeifen:

Lediglich daß ich Wasser mit einem Schlauch entnehme, sorgte teilweise für Iritationen, aber Wasser fließt ja zum Glück alleine bergab :am Boden:

Da wurde teilweise mal beim Ortsvorsteher gemault ich würde den Stein leer pumpen und dann kam der Ortsvorsteher zufällig mal dazu, dr hat verstanden daß ich natürliches Gefälle und den Höhenunterschied einer Treppe ausgenutzt habe :lol:

Beim Umpumpen aufm Acker hatte ich auch ein leichtes Gefälle vom Anhänger zum Vorratstank, da habe ich auch oftmals den Falldruck genommen. Pumpe rein kurz das Aggregat laufen lassen und sofort wie Wasser kam das Aggregat wieder ausgeschaltet, durch eine Tauchpumpe läufts ja auch so durch. Das habe ich immer dann gemacht wenn ich gleichzeitig was Anderes gemacht habe z.B. Tomaten ausgegeizt oder Ähnliches und das hat meistens funktioniert, daß ich noch was Anderes gemacht habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigt her eure Eigenbauten !!!
BeitragVerfasst: Sonntag 8. März 2020, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 2312
Wohnort: Aargau Ch
Hallo Breisgauer
Zitat:
Lediglich daß ich Wasser mit einem Schlauch entnehme, sorgte teilweise für Iritationen, aber Wasser fließt ja zum Glück alleine bergab :am Boden:

Bist da Stolz drauf? :kopfschuettel:
Bei uns ist klar geregelt, mit der Giesskanne ist es gestattet, mit Schlauch ( egal ob mit oder ohne Pumpe) ist es klarer Wasserdiebstal.
Da kannst wegem schlechten Gewissen oft beichten gehen. :pfeifen:
Gruss Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigt her eure Eigenbauten !!!
BeitragVerfasst: Sonntag 8. März 2020, 17:37 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 22:36
Beiträge: 425
Bei uns muss man 2 bzw. 3 Sachen unterscheiden.

1.Entnahme von Oberflöchenwasser wird jeden Sommer irgendwann vom Landratsamt verboten

2. Grundwasserentnahme: Normalerweise ist die handbetriebene Entnahme mit einem Schwengelbrunnen bzw einer Schwengelpumpe, also
von Hand erlaubt, oder zumindest genehmigungsfähig. was Du dann machst wenn das Wasser mal von Hand an die Oberfläche gepumpt
ist spielt keine Rolle. Ein T-Stück um eine motorbetriebene Pumpe anzuschließen, egal ob elektrisch odre Benziner das ist natürrlich
verboten. Ich selbst habe keinen Schwengelbrunnen, aber ich kenne auch niemanden der einen Schwengelbrunnen ohne das verbotene
T-Stück hat. :pfeifen: :kopfschuettel:

3. Entnahme ausm Dorfbrunnen: Da ist eigentlich gar nichts geregelt, wäre mir zumindest nicht bekannt. Wie gesagt bei uns ists dem
Ortsvorsteher egal die Meisten holen einige Kannen voll für ihre Blumen, früher wurden da auch Rebspritzen von Hand voll geschöpft usw.
So lange die Alten noch Reben bewirtschaftet und Gemüsegärten gepflanzt haben war das Wasser ausm Brunnen "umkämpfter". Am Ende
des Tages ist das heute so daß es eigentlich egal ist weil kaum noch jemand am Brunnen Wasser holt und die, die größere Mengen holen
wollen die Zeiten kenne wo die Leute Blumen gießen wollen und es sich dann selbst zum Wasser holen so einteilen, daß die Blumengießer
auch Wasser holen können. Dann ist allen geholfen. :DH: :DH:

Früher haben morgens und abends die Bauern ihre Viehcher zum tränken an den Dorfbrunnen getrieben. :mrgreen: :lol:


Zuletzt geändert von proaerese am Sonntag 8. März 2020, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
sinnloses Zitat entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigt her eure Eigenbauten !!!
BeitragVerfasst: Samstag 16. Mai 2020, 17:41 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1665
Heute gabs ein Upgrade für den "Kindling-Aufsatz" aus alten Pflugscharen.
Bild
Neu sind: Zwei senkrechte Seitenteile, die weiter nach vorne reichen, als die beiden waagerechten Pflugschare.
Dadurch wird das Holz jetzt fixiert, bevor es seitlich abfliegen kann und es wird viel kleiner gespalten.

_________________
Petition - Gemeinsam gegen den Steuerirrsinn!
https://www.godmode-trader.de/analyse/g ... nn,8115567


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigt her eure Eigenbauten !!!
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2020, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. März 2015, 22:58
Beiträge: 145
Wohnort: 32469 Lahde
Für ein Restaurierungsprojekt wollte ich ein paar Sachen Sandstrahlen, ist natürlich gleich wieder eskaliert und ich hab eine kleine Strahlkabine aus Resten gebaut:

Bild

_________________
:stihl: MS 171 | MS 026 | MS 311 | MS 880 || :makita: DUC254Z || :Husky: 440e


Agria 2700D mit Heinkel-Anhänger Bj. 77 | Agria 1800D Bj. 59


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeigt her eure Eigenbauten !!!
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2020, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 11059
Wohnort: Österreich
Sieht sehr gut aus! :super:

g,

7

_________________
Dieses posting wurde CO2 Neutral geschrieben...
Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1609 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 77, 78, 79, 80, 81

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de