Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 22. Oktober 2019, 16:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 29. April 2019, 09:46 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1705
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Sollte dieser Sommer genauso trocken wie der letzte werden, stehe ich vor einem gewaltigen Problem und will vorbereitet sein
Ich bin deshalb am Wochenende auf die Idee gekommen, mich nach einem kleinen Zapfwellen-betriebenen Häcksler umzusehen
Geht auf jeden Fall bedeutend schneller als verbrennen und/oder alle Äste einzeln auszuputzen und mit nachhause zu nehmen und die Nährstoffe bleiben so auch im Wald
Das Aufgabengebiet wäre ausschließlich das Hacken von Fichtenästen, also bis ca. 50mm Durchmesser
Antriebstraktor hat 25PS

Nach kurzer Recherche habe ich auch einiges gefunden, was funktionieren würde
Allerdings habe ich keine Ahnung, was davon etwas taugt und was nicht
Das Ganze sollte natürlich möglichst günstig sein :pfeifen:
Darf auch gerne gebraucht sein
Nach was soll ich mich am besten umsehen?

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. April 2019, 10:26 
Online

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 844
Wohnort: 41468 Neuss
Hier gibt's auch was fürs kleine Budget.:
https://www.agrieuro.de/hacksler/hacksl ... 2_400.html

Ich habe da schon mehrere Geräte gekauft, die liefern direkt aus Italien - immer versandkostenfrei!
Klappt vollkommen problemlos. Großgeräte per Spedition innerhalb weniger Tage. Ersatzteile gibt es auch.
Ich habe allerdings eine Vorliebe für die italienischen Anbaugeräte. Die sind meist technisch nicht so raffiniert und filigran, dafür aber in Material und Ausführung eher überdimensioniert.

Wobei ich persönlich keinen Häcksler mehr ohne hydraulischen Einzug und "no stress Einrichtung" nehmen würde, jetzt nach 4 Jahren Erfahrung damit im Einsatz doch deutlich angenehmer. Leider sind die immer direkt teurer.

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. April 2019, 12:16 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:15
Beiträge: 511
Wohnort: 85293
noch einer der dort kauft nicht nur ich
es steht überall hergestellt in Italien - bei mir auch aber kommt aus Fernost steht auf der verpackungskiste und wurde nicht geöffnet.
wiederum die frage warum schaut er hier nicht vorher nach steht schon mindestens 10 x hier in den Foren auch der mit zapfwellenantrieb nicht mal 2 Wochen her.
viewtopic.php?f=66&t=109091 am 17. april


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. April 2019, 13:05 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1535
Wohnort: Marklohe
Ich habe diesen Hacker: https://trectec.de/shop/red-dragon-stan ... olzhacker/
Der würde deine Aufgabe problemlos meistern. Bei 25 ps würde ich ihn mit Schwungscheibe nehmen.

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. April 2019, 19:40 
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Februar 2016, 20:17
Beiträge: 53
Wohnort: Bayrisch Schwaben
Hallo,

So ging es mir auch,
Habe dann einen gebrauchten
Negri R130T gefunden für 800€ Über e-bay, ist ein echt italienischer, kein china-italo,
Ohne einzug, nur trichterbeschickung
Geht ganz gut, nu wenn viel feine äste mit viel nadeln kommen nicht so,
Da musst schon ganz schön stopfen,
Der andere tread war für einen benzinhäcksler,
Hat hiermit nix zu tun

Viel soass damit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. April 2019, 20:24 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1705
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
@rjqt:
Interessante Seite, aber irgendwie ist da nicht so ganz etwas dabei, wie ich es gerne hätte :KK:
Der einzige, der mir halbwegs zusagen würde, wäre der Ceccato Tritone PTO
Nachteil aus meiner Sicht: Niedriger Auswurf
Ich würde das Hackgut gerne im Wald verteilen und keine riesigen Häufen produzieren

@holzwurm-1952:
Dieser Thread hat mich u. a. dazu inspiriert, allerdings geht es dort um Benzin-Hacker
Ich möchte aber einen für Zapfwelle

@egnaz:
Der macht 10cm lange Stücke, oder?
Dann ist der nichts, ich möchte ja potentielles Brutmaterial für den Kupferstecher vernichten


Dann noch ein paar weitere Spezifikationen:
- möglichst hoher, verstellbarer Auswurf
- feines Hackgut, also kein Grobhäcksler
- Riemenantrieb oder alternativ mit eingebautem Freilauf bzgl Überlastschutz und besonders um harte Schläge abzufangen

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. April 2019, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:45
Beiträge: 728
Wohnort: Landkreis Wesermarsch
Ich nutze einen BGU, siehe hier:
viewtopic.php?f=12&t=108702&start=0

Der Auswurf ist gegenüber dem Original verlängert, das Hammerwerk nutze ich nicht.
Wird mit 35 PS betrieben, da fängt der Deutz nicht mal an zu husten bei 10cm ästen!

Wichtig sind extrem scharfe Messer bei der Bauform mit Häckselscheibe. Die Einzugskraft ist dann auch wirklich gut, bei Fichte kannst du richtig Gas geben und schaffst gut was weg.

_________________
:stihl: 231 (35cm), 362CM VW (40cm), 066/660 (63/75/90cm), 07, 034, TS760, FS55 :stihl:

Mein Youtube Kanal mit Motorsägen
https://www.youtube.com/channel/UCg9_1p ... 34mSBjKsCQ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 30. April 2019, 04:36 
wenn´s billig und schnell gehn soll, nim nen Trommelhacker, kommen schöne grobe Stücke raus, welche gut veroten, aber auch super fürn Ofen sind
https://www.ebay.de/itm/Holzhacker-Red-Dragon-Standard-R-60-2-M-Grobholzhacker/163469279195?hash=item260f873fdb:g:joMAAOSwJ7RcMFY0

wenn der Hacker bissl länger halten soll, kann I dir nen Vielitz empfehlen, den EBH100 hat ein Kollege seit 6Jahren im Einsatz und verarbeitet damit 50-100m³/Jahr fürn Holzvergaser. Bisher ohne nachschärfen oder Wartungsaufwand (außer Abschmieren)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 30. April 2019, 21:04 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1948
Wohnort: Oberösterreich
Diese Hacker sind doch alle nur Spielzeug.
Ich habe einen Pöttinger Wid (Wird nicht mehr gebaut) Kostet gebraucht bei uns so zwischen 5000-9000.-€; ich würde sagen vergiss das, leih dir einen aus ist günstiger, zumal es ja sowieso keine dauerhafte Beziehung wird.
Alternativ beim Strafvollzug (Häftlinge) oder beim Herr nachfragen, ob die aushelfen können. :KK:
jeden eine Hacke in die Hände geben und sagen alle Äste auf max. 3cm Länge Hacken, wäre interessant was dabei herauskommt - wer die meisten Schaft ist unschuldig! :hihi: :groehl:
gr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 30. April 2019, 21:29 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1705
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
@Bastard:
Deinen Thread hatte ich auch schon entdeckt und für 350€ mit Sicherheit auch keine Sekunde gezögert :pfeifen:
Neu ist mir der allerdings zu teuer, für die doch eher spärlichen Anwendungen (hoffe ich zumindest)
By the way: Fichtenäste sind um ein Vielfaches härter als meinetwegen die von Buche :pfeifen:

@aitac:
Danke für die Videos, sind jedoch beides Grobhäcksler
Vielitz scheint auch nur Grobhäcksler und noch extremere Langhäcksler zu bauen, für meine Zwecke also ungeeignet :?

@teribintus:
Dass das nur Spielzeug ist, ist mir schon klar
Der Bulldog ist mit 25PS aber auch nicht gerade Profi-Equipment ;)
Ich will ja schließlich auch keine Hunderten m³ Hackschnitzel produzieren, sondern falls nötig Käferäste durchjagen
Deswegen möchte ich auch keine Unsummen ausgeben



Was wären denn generell die üblichen Verdächtigen abgesehen von den bereits genannten, die derartige Hacker herstellen?
Natürlich auch etwas :!: teurere Hersteller, gibt ja schließlich auch gebrauchte Geräte

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Mai 2019, 20:09 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1948
Wohnort: Oberösterreich
.... Spielzeug, das hab ich etwas schlecht formuliert, meinte eher schlechte Qualität. ;)
Also ein Pöttinder Wid ist auch mit 25 PS zu betreiben mit einen Messer.
Bei mir in der Region gibt es noch die Biber von Eschelböck, gute Qualität aber auch eher Hochpreisig.

gr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 6. Mai 2019, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6451
Wohnort: Hamburg
Habe bei Rabaud auch einen gesehen, der für Schlepper von 15-35 PS geeignet ist. Vielleicht ist das auch etwas .

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de