Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 1. Oktober 2020, 02:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 5. März 2019, 13:20 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6711
Wohnort: Hamburg
Moin Gemeinde,

da wir hier schon einen Superthread haben zum Thema Spillwinden, möchte ich einen Erfahrungsaustausch zum Thema Dumper ins Leben rufen, da ich auch selber gerade dabei bin mir einen anzuschaffen:

Ein Kollege hat den Muck-Truck von Weber auf Rädern, der gut funktioniert. Ich tendiere eher zu einem Jansen RD 500 auf Kette.

Wie sind hier die Erfahrungen, wer hat solche Geräte in Benutzung und kann etwas berichten?

https://www.jansen-versand.de/werkzeuge ... ttendumper
Oder
Bild

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 5. März 2019, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 19857
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Der Pyromane hat so ein Kettenteil (ohne Kiddie-Board :mrgreen: ) gerade gekauft - schau mal in seinen Bilderfred.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 5. März 2019, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 4623
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Vorteile Raupen:
    tiefere Bauweise, daher bessere Kippstabilität
    bessere Traktion

Nachteile Raupen:
    höhere Lenkkräfte nötig wenn geladen
    abrupte Aenderungen der Geländeneigungs bewirken schnelle Längskippbewegungen

Vorteile Radabtrieb:
    geringere Lenkkräfte
    abrupte Anderungen der Geländneigung werden etwas gedämpft durch den Achsabstand

Nachteile Radantrieb:
    höhere Bauweise, daher schlechtere seitliche Kippstabilität
    weniger Traktion als Raupen

Viel wichtiger sind die Ausstattungsvarianten oder Gesamtbreite und -länge. Mit welchem Fahrzeug soll der Minidumper an den Einsatzort transportiert werden? Welcher Mini-Dumper ist mit Hydrostatantrieb erhältlich, hydraulischer kippbare Mulde, etc.

Ich habe einen Honda HP 250 Raupentransporter, den gibt es aber nicht mehr neu.

_________________
MfG
martin-w

:Husky: 50 Ranger, :partner: R12, :jonsered: 2186
:dolmar: PS 7900, 123, 133s
:stihl: 070 AV, 064, 051, 056, 045 AVEK Bund, 045, 036, 241 C-M, 192 C, 170, S-10 2x, 009, 08 S, 07


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 5. März 2019, 14:19 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6711
Wohnort: Hamburg
Mir sagt der Kettendumper zu, weil dieser eine geringe Ladekantenhöhe hat (55cm), einen hydrostatischen Antrieb, die Mulde ist hydraulisch zu bedienen. Breite sind meist so, das diese durch ein Gartentor passen also ca. 80cm , das ist bei uns besonders wichtig, wir arbeiten viel im hinteren Garten, ohne weitere Zufahrt, manchmal müssen wir durch Treppenhäuser!

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 5. März 2019, 15:59 
Offline

Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 14:50
Beiträge: 692
Wohnort: Badisch Sibirien
viewtopic.php?f=50&t=106616
In dem Thread sind auch schon einige Infos zusammengekommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 5. März 2019, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1390
Wohnort: 76571 Gaggenau
ich habe einen alten Honda, glaube HP400. Der hat den 120ccm Rasenmähermotor mit 4 PS, zwei mechanische Gänge. Eine seitlich ausziehbare Pritsche, die ich mit Rungen versehen habe. Eigentlich ist das Ding praktisch, fährt fast überall hoch oder runter. Das Motörchen ist etwas schwach, reicht aber eigentlich.
Überschlag nach vorne ist noch nicht vor gekommen, er hat hinten am Getriebe einen Bügel, eigentlich um Überschläge nach hinten zu vermeiden, auf den steh ich bergab drauf, dann passiert da nix.
Trotzdem nehme ich den nicht gerne, weil er nur ein 60cm breites Fahrwerk hat. Was mir das Teil schon seitlich umgekippt ist... Ist dann meistens nicht schlimm, mit der Ladung legt er sich nur ca. 45° schräg, oft muss man nicht mal abladen, ich häng mich seitlich an die Rungen und wippe den wieder aufrecht. Wenn man nicht ganz so hoch lädt, also nur bis etwa zur Oberkante des Tanks, kippt er eigentlich auch nicht.
Er ist auch sehr leicht, kann gut mitgenommen werden.

https://www.youtube.com/watch?v=bpdJyqgdACY

Habe mir jetzt noch einen anderen zugelegt mit 8 PS Robin Motor und 90cm Breite, 600kg Nutzlast und hydraulischer Kippung. Das ist gleich eine ganz andere Maschine. Hatte ich bisher aber noch nicht im praktischen Einsatz. Sicher ist: Die Handlichkeit vom Honda hat das Gerät nicht mehr.

Einen Raddumper (muck-truck) wollte ich im Wald nicht haben.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Januar 2006, 12:36
Beiträge: 205
Wohnort: Voralbgebiet, Kreis Göppingen
Wir besitzen seit 5 Jahren einen Raupendumper von Kubota; den KC70 mit 5,6 PS Einzylinderdieselmotor und E-Start. Das Leergewicht beträgt 510kg, die Zuladung 700kg. Mit seinem mechanischen 3-Gang-Getriebe sowie hydraulischer Frontkipp-Mulde geht der durch dick und dünn. Dieses "Waldauto" hat uns noch nie im Stich gelassen!

Natürlich sind 6 km/h schon ein bisschen wenig, aber bei kurzen Anfahrtswegen von 2 km reicht es immer. Und - wenn´s weiter sein muss, wird er auf einen 1-Achs-Hänger verlastet. Bislang wurden rund 40 Fm Buchenware aus den unmöglichsten Steillagen geborgen. Bei 8 Stunden Waldeinsatz mit ca. 3 Volllaststunden beträgt der Verbrauch ca. 4 Liter Dieselkraftstoff.

_________________
Gut Holz!

Buchenholzwurm -
mit STIHL-Maschinen im Einsatz:

010 / 30 cm, Baujahr 1985
026 / 37 cm, Baujahr 1990
044 / 45 cm, Baujahr 1996
Kleinseilwinde Leonardo
066 / 63 und 75 cm, Baujahr 2001


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. März 2019, 19:53 
Offline

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 19:40
Beiträge: 232
Wohnort: LK Uelzen Heidjer
Ich hatte dieses Jahr meinen Honda HP250 auch wieder rd 8 Stunden im Einsatz. Was mich immer wieder überrascht ist die Geländegängigkeit trotz relativ geringer Bodenfreiheit. Für meinen Einsatz in einem etwas feuchten Waldstück ist das Gerät optimal. Ich hatte letztes etwas separat Holz gelagert und gespalten, als genau in meinem Anfahrtsweg für die Schubkarre ein Baum mit Wurzelteller umgekippt war und nach dem Rückklappen der Weg immer nich unpassierbar war mit Schubkarre... mittels Dumper war die "Rettung" des Holzes dann kein Problem. Habe mit quick&dirty noch eine Aufsatzmulde aus Resten zusammengezimmert, um das bereits gespaltene Holz noch abtransportieren zu können.

Bild

Bild

Bild

_________________
NIEMAND hat die Absicht einen Baum zu fällen :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 25. März 2019, 23:34 
Wie weit sind wir bei diesem Thema?

Ich habe hier Erfahrungen mit dem Raddumper. Ein Spielzeug aus dem Fuhrpark meines Schwagers....

Bild

Eine echte Arbeitserleichterung. Was der schon an Beton über Treppen bugsiert hat, Erde und anderes Zeugs. Echt gut. Kette würde ich auch nehmen sollen, dann aber gleich mit hydraulischer Kippmulde. Bei dem Raddumper obsiegt eben die Einfachheit und die Schnellligkeit. Bei Kette die bessere Traktion im Gelände.


Transportieren kann man mit den Dingern ja bekanntlich alles, auch Lebendgüter :lol:
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 06:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2006, 21:35
Beiträge: 5558
Wohnort: Austria!
sehr interessanter Thread

ich suche auch schon lange
einen Hochkipper der direckt in einen anhänger oder Container kippen kann

leider gibt es die fast nur in England gebraucht zu erschwinglichen preisen entweder JCB oder johnson td 500

_________________
116si/Ps7900/ps221/560xpg/550xpg/357xpg/346xpg/2x242xpg/345rx/545rx/BR600/Ht75/MS241

Sage was wahr ist,trinke was klar ist,esse was gar ist,sammle was rar ist,und bumse was da ist.

Mein Beitrag ist keine Kritik, keine Behauptung, und keine Anschuldigung, desweiteren liegt es mir fern, irgend jemanden mit meiner Aussage beleidigen oder sonst wie kritisieren zu wollen, außerdem enthalten viele meiner Beiträge Ironie, Sarkasmus,Humor (Schwarzen und Weißen) , bis hin zum Spaß auch ganz üblen Spaß und eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 08:36 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6711
Wohnort: Hamburg
Habe mir jetzt den Jansen RD 500 bestellt. Raupenfahrwerk hydrostatisch, Mulde hydraulisch zu Kippen 500Kg kann der transportieren. Man kann sich hinten auf eine ausklappbare Platte zum Mitfahren draufstellen.

Bin gespannt. Soll Ende März kommen.... also jetzt ;-)

@Workaholic für dich wäre sicher der hier sehr interessant:
https://www.hinowa.com/de/produktion/mi ... orrichtung

die Geräte von Hinowa finde ich persönlich gut.

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 11:41 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4868
Wohnort: Belgien
Oder ein Vermeer?

https://www.vermeer.com/NA/en/N/equipme ... kid_steers

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. März 2019, 08:28 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6711
Wohnort: Hamburg
Ging aber um Dumper nicht um skid steers, da hatte ich letztens einen von GIANT zur Vorführung. War gut verarbeitet, aber schon zu groß für meine Anwendungen.

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. März 2019, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 779
Hallo,

vor 3 Jahren:

viewtopic.php?f=4&t=90680&hilit=minidumper

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. März 2019, 22:22 
Offline

Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 00:48
Beiträge: 68
Hab mir auch letztes Jahr einen Raupendumper gekauft und möchte sowas nicht mehr missen. Ist ein Hercules LS360 oder besser gesagt ein OREC LS360 mit Hercules Label. Ist ein etwas teurerer Dumper aber die tolle Qualität Made in Japan war es mir wert und den Listenpreis zahlt man beim Stammhändler eh nicht. ;) Hat nen Honda Motor, jeweils 2 vor und retour Gänge und Hydrostatantrieb. Die vordere und seitliche Muldenwand können ausgezogen oder komplett entfernt werden somit gibt es doch einige Möglichkeiten Holz in langer Form oder schon fertig zugeschnitten zu transportieren. Funktioniert wirklich Top und ist qualitativ auch extrem gut gemacht.

_________________
:stihl: MS261CM
:stihl: MSA161T
:stihl: MS250
:partner: Modell uralt
Herkules/OREC LS360 Dumper


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. März 2019, 14:04 
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2018, 21:52
Beiträge: 20
Wir vermieten ausschließlich Muck-Truck und die Kunden sind sehr zufrieden damit. Wartung und Rep. sind unkompliziert.
Allerdings nur auf Rad und das reicht auch meisten. Außer man erntet im Moor.

_________________
:stihl: haben, sägen, Macht ausüben 8-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. März 2019, 14:25 
Offline

Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 17:29
Beiträge: 110
Wohnort: Bremen, Hof in Seebergen
Der Lumag Raddumper hat leider gegen den Weidemann 913 verloren. Der war zum Abäppeln auf dem Pferdehof angeschafft worden. Und hatte sich soweit bewährt, auf den Sandpaddocks funktionierte das Fahren ganz manierlich, die hohe Ladekante war etwas hinderlich und das Abkippen von Hand war den Mädels hinterher auch zu beschwerlich, außerdem mußte der Mist immer wieder mit dem Radlader hochgeschoben werden. Hydrostat und Raupe hört sich da schon besser an, allerdings wird sowas mehr als die 1200.- für den Lumag kosten.
Nachdem das Ding nur noch herumstand hats der Hufschmied für 800 Tacken übernommen.

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 13. April 2019, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 8. November 2009, 18:01
Beiträge: 4091
Wohnort: Windhagen/Westerwald
Ich hab den Kettendumper Jtd5 von Jcb gehabt.
Katastrophe das Teil und mit 8 K€ netto ziemlich teuer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. Juni 2019, 22:04 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 15:30
Beiträge: 39
lutz11 hat geschrieben:
Hallo,

vor 3 Jahren:

viewtopic.php?f=4&t=90680&hilit=minidumper

Gruss
Lutz


Kann noch hinzufügen:
ohne Selbstladeschaufel fragt man sich schon nach unter 100 Betriebsstunden, wofür man eigentlich so viel Geld bezahlt hat und trotzdem schwitzt.

_________________
Bild 5105C

Bild 7910HXD


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 8. Juni 2019, 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 779
Hallo,

das ist je nach Anwendungsfall anders: Bei meinen Einsätzen ist nicht das Laden das Problem, sondern oft die Steigung mit ungefähr 200 m Länge und knapp 30 Höhenmettern.
Ein Naturweg, knapp 1m breit und nicht befestigt.
Da fängst du nicht beim Beladen das Pusten an, sondern beim Schieben. Jetzt: Einmal ziehen und Abfahrt. YES
Dann gibt es noch eine Hanglage von über 30%, Dort Brennholz zu machen, ist jetzt auch easy.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de