Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 21. August 2018, 01:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4002 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 201  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wald-/Forstarbeit mit dem ATV
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 13:52 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 18:40
Beiträge: 218
Wohnort: Brunn/Geb Autriche
Hallo an alle!
Ich hoffe ihr koennt mir hier ein paar Tipps geben bezueglich einer Entscheidung!
Ich besitze ein 3 ha grosses Waldstueck Fichte/Laerche ....
Ein Nachbar macht fuer mich die Waldarbeit in bezug auf Verwertbares fuers Saegewerk, dies beschraenkt sich natuerlich auf nur verwertbares Gut, dh. Braunholz das ich verwenden koennte fuer Brennholz bleibt liegen.
Auch etliche kleinere die aufgearbeitet werden muessten sind natuerlich davon nicht betroffen weil sie nur zum Brennholzgewinn dienen!

Jetzt ueberlege ich das selbst zu ruecken , das Waldstueck liegt an einem Berg, dh. es gibt eine schmalen Weg fuer Zufahrt, jedoch der PKW (hatte Pickup allrad, jetzt Landcruiser) rutscht dort den Baeumen entgegen u ist eigentlich zu breit, weiter hinten im wald is es ziemlich gerade!
Oberhalb meines Hauses ist es sehr steil (1/4-1/3des Waldes) , dort kann man nur ueber den oberhalb des Waldstueckes gelegenen Forstweg aufwinden (natuerlich mit grossem Traktor)

da der Nachbar ausrueckt mit Traktor dachte ich mir einen kleinen Zuzulegen dh. iseki, etc. in allrad und eine Winde dazu!
Da ich aber in der Stadt wohne wuerde der Traktor (PKW Garage dort vorhanden) nur zu diesem Zweck verwendet werden und die Investition ist eigentlich (wuerde max 20fm machen /Jahr) nicht wozu ich mich ueberreden koennte.

Ich wuesste derzeit ein Polaris 6x6 ATV 2004bj um 6000 Euro und wollte fragen ob jemand Erfahrung hat mit diesem Geraet bzw. ob man sich vorstellen kann mit dem Baeume bis max 25cm DM zu ruecken!
Wuerde mir einen Ueberrollbuegel schweissen und koennte es auch so ab u zu im Gelaende oder Strasse verwenden!

Ueber ein eisernes Pferd habe ich auch schon Preise eingeholt, jedoch denke ich rechnet sich das nicht! 13t Euro + , gebraucht 9000 Euro!


Das Vernuenftigste waere warscheinlich ein paar euro mehr fuer den fm zu bezahlen u alles auf den Ladeplatz bringen zu lassen!

Irgendwie moechte ich doch etwas selber machen!

Ich danke euch im Voraus fuer eure Zeit und Gedanken!

_________________
lg Fredddd
Viel Holz zu besitzen ist kein Reichtum, kein Holz zu besitzen ist grosse Armut

Partner P55, Partner P365, Husqvarna 345e,Husqvarna 136/15, Stihl 036, Echo ,Husqvarna 1600 Elektro


Zuletzt geändert von fredddd am Dienstag 21. Oktober 2008, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 23:07
Beiträge: 488
Wohnort: Steiermark, Murtal
@fred :lol:

also der Spaßfaktor ist mit so einem Gerät sicher gegeben.
Nur ich rücke mein Holz mit einem 2x4 250ccm ATV mit einen selbstgebauten Rückehänger und kann meine Erfahrungen
auch nur im Bezug auf so ein Gerät einbringen.
Mein ATV Rückehänger ist nur dort sinnvoll wo man direkt an das Holz fahren kann. größere Stämme über z.B. eine Böschung hochziehen ist
damit nicht möglich. Es lassen sich aber damit sicher Gewichte bis 500kg bewegen, dass sind etwa 1 Festmeter trockenes Brennholz.
Ich ziehe mein Holz auch nur Bergab und spielt auch die geringe Leistung meines ATV nur 18PS und ca. 280 Eigengewicht (+Werkzeug und Fahrer doch fast 400kg)
eine geringe Rolle. Wobei ich schon auf einen schmalen Weg bis ca. 35% Steigung zu meinem Holz hochfahren muss.


Bild Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 16:18 
Offline

Registriert: Donnerstag 3. März 2005, 20:19
Beiträge: 2225
Wohnort: Sprockhövel
Um ernsthaft Holz zu rücken, würde ich auf jeden Fall einen richtigen Schlepper empfehlen. Ein ATV macht da m. E. nicht soo viel Sinn, abgesehen von dem Spaßfaktor. Wir haben mal mit einem 50 PS ATV gearbeitet, aber eher um Werkzeug zu transportieren oder Brennholz zu fahren. Wirklich was ziehen kannst du da nicht, da das Eigengewicht fehlt.

_________________
Gruß
Jörn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Da schau ich aber!
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 22:10 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 18:40
Beiträge: 218
Wohnort: Brunn/Geb Autriche
Hallo,
ich finde mit Rueckewagen sieht das ganz passabel aus, klar Schlepper ist es nicht aber mehr nutzen haette ich von einem atv schon!
das polaris 6x6 hat 406kg trockengewicht
http://www.vonblon.cc/192.html

das Problem ist ohne es zu probieren wuesste ich nicht obs geht
:evil:

vielen Dank

_________________
lg Fredddd
Viel Holz zu besitzen ist kein Reichtum, kein Holz zu besitzen ist grosse Armut

Partner P55, Partner P365, Husqvarna 345e,Husqvarna 136/15, Stihl 036, Echo ,Husqvarna 1600 Elektro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 23:07
Beiträge: 488
Wohnort: Steiermark, Murtal
@Jörn ;)

um ernsthaft Holz zu rücken braucht man einen Schlepper ganz klar, aber freddd will ja nur 20FM im Jahr rücken und dafür einen Schlepper anschaffen wird sich kaum lohnen. Das ist ja die Tagesleistung eines Schleppers.

@Freddd :lol:

vielleicht kannst du mal dein Gelände besser beschreiben und reicht es dir wenn du nur 1/2 bis 1 FM Holz hinten dran hängst?
Bei 20 FM sind es dann ohnehin auch nur 10 bis 20 Fuhren.
Und bei der Größe deiner Polaris 6x6 dürften auch kurze Bergauf Passagen kein Problem sein.

mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 22:55 
Offline

Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 19:43
Beiträge: 475
Wohnort: gratwein
frag mal bei der fast ossiach nach
die haben da erfahrungen mit dem ding in verbindung mit rückepfannen

hab da mal ein video gesehen bei einer erstdurchforstung
war aber eine ganz normales 4*4 atv

hat aber locker 0,5 fm frische fichte gezogen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 22:56 
Offline

Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 19:43
Beiträge: 475
Wohnort: gratwein
eine akjawinde wäre auch eine überlegung wert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 23:30 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 18:40
Beiträge: 218
Wohnort: Brunn/Geb Autriche
Hi,
also haben tu ich das ding noch nicht! aber so eine oder ein 4x4 atv koennte es werden!



probiere es mal beschreiben.

von vor dem waldstueck stehend:
zwei rechtecke eines laengs u das andere hinten quer nach rechts weg
das laengs hat rechts vorne das haeuschen alles oberhalb sehr steil also gehen ist ziemlich beschwerlich, koennte mir nicht vorstellen mit welchem geraet da gefahren werden koennte (vorsicht laie!)
neben dem haeuschen geht der weg nach hinten erst ansteigend dann leicht abfallend u teilt das quer liegende rechteck ca. mittig .
dieses ist wuerde ich sagen mit normalem gefaelle dh. oberhalb des weges geht es rauf unterhalb runter .
links:ganz oberhalb der rechtecke ist ein schotterweg/strasse da kann raufgezogen werden....wobei weiter hinten der abstand zur strasse schon zu gross ist da ein nachbargrundstueck dort dazwischen liegt .

der weg der mittig durch das 2te rechteckl fuehrt ist leicht schraeg u schmal zwischen den baeumen der nachbar kommt aber mit einem durchschnittstraktor (also groesser als ein iseki oder so) ganz gut durch!

mit meine pickup rutschte ich immer richtung baeume auf diesem weg! dh. haette muessen an einigen stellen aufschuetten und ausgleichen...nur mit der hand ... :oops: um nach hinten zu kommen, habe ich dann nicht

hoffe das macht es etwas klarer! ist einfach schwer zu beschreiben!
danke fuer eure Infos!

achja hab ich mich verlesen? ackjawinde ueber 7000 Euro??
muss schaun was eine KBF kostet!

_________________
lg Fredddd
Viel Holz zu besitzen ist kein Reichtum, kein Holz zu besitzen ist grosse Armut

Partner P55, Partner P365, Husqvarna 345e,Husqvarna 136/15, Stihl 036, Echo ,Husqvarna 1600 Elektro


Zuletzt geändert von fredddd am Freitag 16. Mai 2008, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 23:41 
für nur 20fm reicht muskelkraft und eine schubkarre ;)


...mit 10 mill kannste aber ne menge spass auch anders haben ,und brauchst dich nicht zu quälen .


...muss jeder selber wissen ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Mai 2008, 23:50 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 18:40
Beiträge: 218
Wohnort: Brunn/Geb Autriche
:x bischen quaelerei gehoert schon dazu, das leben muss man sich verdienen :lol:
aber wennst den ganzen Tag am PC sitzt und Administrator spielst dann ist bischen Waldarbeit schon ganz viel ARBEIT und MOTIVATION brauchst :D

also 3000kg anhaenger 410x210 gekauft (3 jahre heizen buche )
auto gekauft zum ziehen (5 jahre heizen mit buche )
fuehrerschien gemacht 400 euro, naja ein paar meter buche :lol:

:-|

so gesehen alles sinnlos :D

_________________
lg Fredddd
Viel Holz zu besitzen ist kein Reichtum, kein Holz zu besitzen ist grosse Armut

Partner P55, Partner P365, Husqvarna 345e,Husqvarna 136/15, Stihl 036, Echo ,Husqvarna 1600 Elektro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 17. Mai 2008, 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 23:07
Beiträge: 488
Wohnort: Steiermark, Murtal
@Fredddd :D

da gebe ich dir recht ich sitze auch den ganzen Tag vor dem Computer
da ist etwas Waldarbeit ein guter Ausgleich.

Nur der Umgang mit der Motorsäge und anderen Forstwerkzeugen muss auch gelernt sein wie viel Erfahrung hast du damit.

Ich bin auf einem Bergbauernhof aufgewachsen, da gehört es einfach dazu dass man alle Arbeiten von Kindheit an mitmachte.

Nun besitze ich auch einen kleinen Wald 4ha und seit dem Vorjahr ein ATV (nur ich benutze sie nur im Wald kein TÜV)
und allein zum Transport des Werkzeuges ist so eine Gerät schon eine große Hilfe.
Habe mir ein paar schmale Steige angelegt wo ich mit dem ATV fahren kann und wo es steil ist habe ich alles durch einen Heckenzaun gesichert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Mai 2008, 16:52 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 18:40
Beiträge: 218
Wohnort: Brunn/Geb Autriche
Hallo,
also Erfahrung: ich mache immer schon Brennholz aber nur mit Holz das ich bekam dh. kleinscheiden und spalten (mit der Hand) , den hab ich ganz vergessen zu erwaehnen hab mir letztes jahr einen Spalter 9to e-motor spalter zugelegt! :D
dh. Faellerfahrung hab ich keine reicht aber fuer 15-20cm Fichte - Laerche aus. Schutzkleidung zieh ich immer an bis auf Helm den ich noch nicht besitze!

einiges Holz das ich kuerzlich aus dem Wald holte hat mein Grossvater alles mit der Hand gerueckt (ohne Sappel oder dergleichen) da unsere Generation immer Stress hat und nicht die Ruhe fuer Pausen ist es doch sehr anstrengend.

Also am Samstag hab ich einen Freund getroffen(durch zufall als wir uns die Abfahrt der http://www.superkarpata.com/ ansahen) der Instruktor ist fuer ATV fahrten durchs Gelaende: der hat mir gute Tipps gegeben, dh. Kriechgang und Sperre sollten vorhanden sein, ziehen von BAeumen nur auf dem Boden ist schwer, schlepphilfe
wie ein Waegelchen oder
http://www.montanajacks.com/index.asp?PageAction=VIEWPROD&ProdID=247
sind von noeten!

Ich denke selbst wenn ruecken mit dem Ding nicht geht, vom Haus in den Wald geht es steil Bergauf u dann wieder runter u hinein , bis ich hinten angelangt bin ist ne Pause angesagt ! etwas vergessen oder doch zusaetzliches Werkzeug:Hammer oder dergleichen u die Lust schwindet! denke mit ATV macht Werkzeugtransport schon sinn und Spass!

Da ein paar Freunde oefters mal nach Ungarn fahren http://www.o-r-c-a.at/ und ich da nurmehr Beifahrer bin seit ich meinen Puch G verkaufte, waere es ein weiteres Einsatzgebiet!

Da ich Dinge immer nur fuer den Zweck kaufte und nicht fuer den Spass suche ich natuerlich einen weiteren Verwendungszweck fuer so ein Dingens!

_________________
lg Fredddd
Viel Holz zu besitzen ist kein Reichtum, kein Holz zu besitzen ist grosse Armut

Partner P55, Partner P365, Husqvarna 345e,Husqvarna 136/15, Stihl 036, Echo ,Husqvarna 1600 Elektro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Mai 2008, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 23:07
Beiträge: 488
Wohnort: Steiermark, Murtal
@Fredddd :)

dann ist es natürlich voll OK.

Ich habe mir im Vorjahr eine billiges ATV 2x4 mit 257ccm 18PS für den ähnlichen Zweck wie du es vor hast, bei Ebay ersteigert. Und bin eigentlich erstaunt welche
Steigungen so ein Gerät auch ohne Allrad schafft! Das sind sicher etwa gleich viel wie die eines 4x4 PKW, nämlich wegen dem geringen Gewicht
und der hinteren Starrachse.
Diese Starrachse macht aber auch Probleme nämlich sobald man Rückwärts fährt und es wird etwas uneben und es geht zusätzlich im
Retourgang bergauf ist schnell mal Schluss.

Ein Profigerät sollte daher Allrad, hinten eine Einzelradaufhängung, vorne Differenzialsperre und etwa 500ccm haben.

Pflicht ist der von dir bereits angesprochene Lastgang und außerdem habe ich bei meinem ATV bei der Variomatic die leichtesten Gewichte
montiert damit ich am Berg mit geringerer Übersetzung fahren kann.

ps.: Und noch was, Bergab kann meine ATV 2x4 die gleichen Steigungen fahren wie ein 4x4. :mrgreen:

Wegen Transportideen suche mal im Google unter Bilder nach:
--> ATV Arch Skidder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ATV
BeitragVerfasst: Montag 19. Mai 2008, 20:14 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 18:40
Beiträge: 218
Wohnort: Brunn/Geb Autriche
@Woodfox,
Danke fuer die Tipps ich werd mal suchen...

Also eine Entscheidung ist gefallen werd mir doch kein 6x6 zulegen, es ist im Wiederverkauf fast nicht zu verkaufen u denke auch nicht so wendig!
werd am Samstag ein tgb 425 4x4 probefahren u kaufen! kostet neu : hier im Oesiland 6999.- bissl was geht immer 8-)
ist KEIN CHINA-nachbau sondern KOREANER! Qualitaet was man so liest TOP!
hat Serienmaessig: 4x4 zuschaltbar, Anhaengevorrichtung,Winde, Unterfahrschutz, offen so um die 40 PS bei 403ccm, Kriechgang, automatische Sperre des vorderen Diffs , ist ziemlich gross , wendekreis soll erstaunlich kleiner sein als die Konkurrenz, cvt Getriebe (bauen es auch fuer andere Namhafte ATV-Quad-Marken) ist angeblich auf dem Rahmen des Suzuki ATVs aufgesetzt, in USA sind die Motoren bekannt durch die Roller die dort sehr beliebt sind.

hofe dann wirds lustig ;-))

Denke diese http://www.montanajacks.com/index.asp?PageAction=VIEWPROD&ProdID=247
Rueckerplatte ist einfacher selber zu fabrizieren, wuerde keine kette sonder Anhaengervorrichtung u Starre Verbindung versuchen die dennoch die Platte hebt u senkt! aber das Bloch nicht hintenreinfahren kann! falls es mal gemaechlich bergab geht!

Die Idee des selber ladens ist unglaublich:http://www.novajack.com/en/0103.htm obs funktioniert?

_________________
lg Fredddd
Viel Holz zu besitzen ist kein Reichtum, kein Holz zu besitzen ist grosse Armut

Partner P55, Partner P365, Husqvarna 345e,Husqvarna 136/15, Stihl 036, Echo ,Husqvarna 1600 Elektro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Mai 2008, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 08:22
Beiträge: 509
Wohnort: Hof + Frankenwald
-

_________________
_____________________
Der Wald ist nicht genug


Zuletzt geändert von landyjoerg am Samstag 13. Dezember 2008, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ATV
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Mai 2008, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 23:07
Beiträge: 488
Wohnort: Steiermark, Murtal
fredddd hat geschrieben:
@Woodfox,
....werd am Samstag ein tgb 425 4x4 probefahren u kaufen! kostet neu : hier im Oesiland 6999.- bissl was geht immer 8-)
ist KEIN CHINA-nachbau sondern KOREANER! Qualitaet was man so liest TOP!
......

hofe dann wirds lustig ;-))

Denke diese
Rueckerplatte ist einfacher selber zu fabrizieren, ....t!

Die Idee des selber ladens ist unglaublich:http://www.novajack.com/en/0103.htm obs funktioniert?


@Fredddd :)

also die TGB 425 dürfte ein gutes ATV sein, kenne sie aber nur von den Bildern. Das Einzige was mir aufgefallen ist und ich in dieser Preisklasse würde haben wollen,
wäre hinten eine Einzelradaufhängung und vorne einen Gepäckträger.

Mein persönlicher Favorit wäre eine ATLAS 500 4x4, sie wird zwar in China gebaut aber man liest auch durchwegs gute Kritiken von diesem ATV.
--> http://www.explorerind.com/presse/ATV_QUAD04-07.pdf

Vielleicht findest DU über die TGB noch aufschlussreiche Berichte in div. Quadforen und guck mal wie es mit der Ersatzteilversorgung ausschaut.

Eine Rückeplatte würde ich nicht nehmen da man zwar eine geringere Reibung hat aber trotzdem noch das ganze Gewicht ziehen muss.
Bei einem Rückehänger wird immer das halbe Gewicht rollend Bewegt und durch das Nachziehen des restlichen Stammes hat man trotzdem bergab eine zusätzliche Bremswirkung.

Habe natürlich auch denn von dir gefundenen Selbstlader schon gesehen müsste eigentlich funktionieren. Nur ich habe ich mir aus unzähligen
Varianten im WEB meinen Rückehänger selbst überlegt und gebaut.
Die Skiddervariante mit dem verkehrten "U-Rahmen" ist dann interessant wenn man großteils einzelne Stämme bewegen will. Bei der Konstruktion wie ich sie verwende kann man leichter kleinere Stämme von Hand aufladen und sie gemeinsam festmachen.

Gruß woodfox
:lol:


Zuletzt geändert von woodfox am Dienstag 20. Mai 2008, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Mai 2008, 23:08 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 18:40
Beiträge: 218
Wohnort: Brunn/Geb Autriche
Hallo,
also da bin ich paff so viel Interesse fuer eine "Spielerei".........

@Doelmer: tja, ich hoffe doch das ich ein wenig mehr spass habe als nur einmal gas geben! :mrgreen: es ist doch so je hoher gezuechtet das Ding ist desto frueher geht es kaputt 8-)
aber die Seite ist cool, DAnke!
ehrlichgesagt Polaris ist mir etwas zu teuer fuer ein paar zig (nicht 100) km im Jahr!

@Woodfox ,
jetzt hast du mich ins gruebeln gebracht, die atlas 500 hmm wuerde mir nur gefallen weil mehr HUBRAUM (kann durch nichts ersetzt werden) und weil 100% Sperre vorne zuschaltbar u auch der Allrad per KNopfdruck zugeschaltet werden kann! die Einzelradaufhaengung , tja. denke STarrachse haelt ein wenig mehr aus, vielleicht irre ich mich auch...

wie gesagt: tgb stellt scooter her u viele Teile fuer andere Top ATV Marken wie CVT etc.!

Wie es der Zufall will habe ich heute einen alten Anhaenger bekommen der ohne Auflaufbremse fuer 750kg fuers Auto zugelassen war (ca. Palettengroesse Ladeflaeche), den werde ich mal umbauen und mit einer HandWinde versehen. Du hast recht auflegen mehrerer Baueme ist sicher von Vorteil!

@Landyjoerg, ich hatte einen Nissan Pickup D22, mit General Grabber AT Bereifung, der Weg ist aber voller Nadeln und weicher Boden und sehr eng-Talwerts haengend, dh. es ist nicht genug Platz zwischen einigen Baeumen um mit genuegend Abstand BERGAUFwaerts hinzufahren um wenn er seitlich runterrutscht vorbeizukommen. dh mit Traktor der kuerzer ist geht das fein, Bereifung auch anders eh klar !

Ich will einfach Spass mit nutzen! :mrgreen:

_________________
lg Fredddd
Viel Holz zu besitzen ist kein Reichtum, kein Holz zu besitzen ist grosse Armut

Partner P55, Partner P365, Husqvarna 345e,Husqvarna 136/15, Stihl 036, Echo ,Husqvarna 1600 Elektro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Mai 2008, 06:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 23:07
Beiträge: 488
Wohnort: Steiermark, Murtal
fredddd hat geschrieben:
Hallo,
also da bin ich paff so viel Interesse fuer eine "Spielerei".........
@Woodfox ,
......die Einzelradaufhaengung , tja. denke STarrachse haelt ein wenig mehr aus, vielleicht irre ich mich auch...

Ich will einfach Spass mit nutzen! :mrgreen:


@fredddd ;)

was ich bisher gesehen habe haben alle großen 4x4 ATV's
großteils Einzelradaufhängung.

ps.: zum PKW-Anhänger denn kann man nur auf einer Waldstraße fahren im wirklichen Gelände zu gefährlich.


Übrigens habe da einen Interessanten Link gefunden.
Bis 70FM Holz im Jahr lohnt sich ein ATV.

http://tinyurl.com/5nw2o2

Gruß woodfox


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Mai 2008, 08:34 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 18:40
Beiträge: 218
Wohnort: Brunn/Geb Autriche
Hello again,
@Woodfox:
Autoanhaenger-umbauen heisst eigentlich nur die Achse+AHV verwenden mit Aufbau ist der zu schwer! und so aehnlich wie du deinen hast umbauen!

Hier habe ich auch einen LINK fuer dich:
http://atlas500.siteboard.de/portal.htm

UND was Atlas 500 schrauben anbelangt:
http://atlas-goes-peckfitz.de.tl/Atlas_Schrauberecke.htm?PHPSESSID=041236fbb3ee977b6e852b32b1fadbce

links im Menu sind die Schraubersachen zu finden....chinesische Qualitaet! :cry:

_________________
lg Fredddd
Viel Holz zu besitzen ist kein Reichtum, kein Holz zu besitzen ist grosse Armut

Partner P55, Partner P365, Husqvarna 345e,Husqvarna 136/15, Stihl 036, Echo ,Husqvarna 1600 Elektro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bilder gefunden
BeitragVerfasst: Freitag 23. Mai 2008, 08:40 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 18:40
Beiträge: 218
Wohnort: Brunn/Geb Autriche
Hallo ,
hab ein paar Bilder gefunden die einen Teil des Gebietes beschreiben.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

also das hier ist vom Teil ober dem Haus, dh. bischen Steiler wird es noch.

Bild

lg
Fredddd

_________________
lg Fredddd
Viel Holz zu besitzen ist kein Reichtum, kein Holz zu besitzen ist grosse Armut

Partner P55, Partner P365, Husqvarna 345e,Husqvarna 136/15, Stihl 036, Echo ,Husqvarna 1600 Elektro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4002 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 201  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de