Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 24. Januar 2020, 06:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 662 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 34  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Freitag 25. Januar 2019, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1822
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Umlenkrolle und Schluff waren eine der besten Anschaffungen, die ich gemacht habe
Nachdem mir einmal bergab ein 4fm Fichtenstamm in Folge von direktem Zug in den Bulldog gekracht ist - so etwas gibt schon zu denken :kopfschuettel:
Nie mehr ohne Umlenkung :Vertrau mir:

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Freitag 25. Januar 2019, 22:06 
Thread-Ersteller
@Lordblobo.....gute Entscheidung!! :klatsch:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Samstag 23. März 2019, 18:52 
Offline

Registriert: Sonntag 2. November 2008, 10:19
Beiträge: 691
Wohnort: Wien
Deutzfahrer hat geschrieben:
Hallo,

hier mal ein sehr interessantes Video zum sicheren Arbeiten mit der Forstseilwinde und mit guten Tipps wie man sich die Arbeit erleichtert.

Gruß

Deutzfahrer



Ich finde diese Videos immer recht witzig, weil jedesmal in den Videos auf die Sicherheit verwiesen wird.
Vor allem ist es GAAAANZ wichtig das die Umlenkrollen und Schlupf zu den Geräten passen - was ja stimmt.
Mann soll auch ja keinen Schlupf als "Würger" anbringen .

Schaut man dann das Video dann ist es zu erst ein Roter 5t Schlupf.
Beim Anbringen der Großen Rolle (schön am Etikett) zu sehen plötzlich ein 3t schlupf der Gerade so bei U Anschlag die Windenzugkraft kann (Also doch nix mit dem vorher vorgestelltem Doppelten der Zugkraft)

bei der 3t Ablenkrolle bei 9min ist es dann so das plötzlich der 3t Schlupf als Würger mit nurmehr 2,5t Belastung genügt.


Jetzt kannst halt diskutieren ob das ausreicht weils Hebelasten sind, aber ich find einfach toll das die Videos schön zeigen das zwischen Theorie (wo es alle besser wissen) und Praxis (wo das Hirn dann nötig wäre) immernoch ein großer Unterschied ist.

_________________
LG Andreas

Fotos: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=77543


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 15:15 
Thread-Ersteller
Noudels hat geschrieben:
Ich finde diese Videos immer recht witzig, weil jedesmal in den Videos auf die Sicherheit verwiesen wird.
Vor allem ist es GAAAANZ wichtig das die Umlenkrollen und Schlupf zu den Geräten passen - was ja stimmt.
Mann soll auch ja keinen Schlupf als "Würger" anbringen .

:KK: Dir ist schon klar, das JEDER Textilschlupp nach DIN min. 1:5 Sicherheit haben muss! Stahl 1:3
Die realen Bruchlasten liegen meist bei 1:6 :echt:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 16:23 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4654
Wohnort: Belgien
1:7 (früher 1:8), nicht 1:5 :pfeifen:

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 16:36 
Thread-Ersteller
nederbelg hat geschrieben:
1:7 (früher 1:8), nicht 1:5 :pfeifen:

Gr Nederbelg


meinetwegen, auf Jedenfall hält an ner Umlenkrolle ne Würgende WLL3t Schlinge am Baum problemlos beim Rücken mit ner 4t Winde :krank:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 19:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6525
Wohnort: Eifel
Kann man nicht einfach das passende Zeug benutzen? Ist auch nur ein Riss an einem überbelasteten Gurt geht evtl eine Rolle wie ein Geschoss durch den ganzen verdammten Schlag fliegen. Die sind weder nennenswert schwerer noch schlechter zu bekommen, es gibt einfach keinen Grund. Da sind gespannte Drahtseile und grosse Lasten daran im Spiel, da gibt's nichts zu simpeln m. M.
Diese "och wird schon halten"-Mentalität hat im Nachbarrevier einem Forstwirtschaftsmeister! den Unterschenkel gekostet. Du klettert ja auch nicht mit Seilen die nur 200kg halten obwohl es für dich ja auch reichen würde oder?

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
IHC 423
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 19:18 
Offline

Registriert: Sonntag 2. November 2008, 10:19
Beiträge: 691
Wohnort: Wien
aitac hat geschrieben:
:KK: Dir ist schon klar, das JEDER Textilschlupp nach DIN min. 1:5 Sicherheit haben muss! Stahl 1:3
Die realen Bruchlasten liegen meist bei 1:6 :echt:


Tja wer lesen will, ist klar im Vorteil

Noudels hat geschrieben:
Jetzt kannst halt diskutieren ob das ausreicht weils Hebelasten sind, aber ich find einfach toll das die Videos schön zeigen das zwischen Theorie (wo es alle besser wissen) und Praxis (wo das Hirn dann nötig wäre) immernoch ein großer Unterschied ist.


leider verweisen Sie im Video selbst auf das Etikett der Gurte und, gehen nur auf den Zahlenwert am Etikett ein und nicht ob Hebe oder Zuglast .

_________________
LG Andreas

Fotos: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=77543


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. März 2019, 09:44 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 894
Wohnort: 41468 Neuss
Ich kaufe auch lieber 'ne Nummer großer und bin auf der sicheren Seite. So groß ist der Unterschied beim Preis ja auch nicht und die Teile halten dann auch noch länger.
Meine Umlenkrolle ist für die 3,5 t Winde eigentlich überdimensioniert, ich wollte aber eine Version haben die man zum Einlegen des Seils NICHT jedes Mal öffnen muss - in meiner legt man das Seil nur hinter zwei Nasen ein. Der Gurt bleibt auch dauerhaft dran.
Da ich bei Nutzung der Winde sowieso immer mit dem Trecker unterwegs bin, trage ich die schwere Rolle nicht großartig durch die Gegend. Wir fällen auch oft direkt nebeneinander stehende Bäume, da kann man den Umlenkpunkt mehrmals nutzen.

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. März 2019, 21:35 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 791
Wohnort: Moosburg a.d. Isar
Noudels hat geschrieben:
Deutzfahrer hat geschrieben:

Schaut man dann das Video dann ist es zu erst ein Roter 5t Schlupf.
Beim Anbringen der Großen Rolle (schön am Etikett) zu sehen plötzlich ein 3t schlupf der Gerade so bei U Anschlag die Windenzugkraft kann (Also doch nix mit dem vorher vorgestelltem Doppelten der Zugkraft)

bei der 3t Ablenkrolle bei 9min ist es dann so das plötzlich der 3t Schlupf als Würger mit nurmehr 2,5t Belastung genügt.

Bei dem Schlupf an der großen Umlenkrolle handelt es sich wohl eher um den Braunen = 6 to.
Würgen ist erlaubt wenn man die dafür vorgesehen Lasten kennt und einhält.

Gruß
Miche

_________________
Gruß
Miche


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. März 2019, 19:25 
Offline

Registriert: Sonntag 2. November 2008, 10:19
Beiträge: 691
Wohnort: Wien
Zum Thema Kraft ;)

Bild

Ist eine SLR16

Da gibts mir aber vor allem um den Durchmesser fürs Umlenken

_________________
LG Andreas

Fotos: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=77543


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2019, 05:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 12:05
Beiträge: 1003
Wohnort: Salzburger Raum
Laut diesem Foto, kann aber das Seil nicht korrekt in der Rolle gelaufen sein?
Und dann ist es nicht spektakulär. Die Winden haben schon enorme Kräfte :)

_________________
:stihl:   TS08; 460; 462; 090AV; Contra;
:Husky:  545rxt; 545; 550; 560; 394; 3120
:echo:  Hitachi CS33el


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2019, 07:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 22:05
Beiträge: 508
Wohnort: im schönen Sachsen
Moin Gemeinde,
nochmal zu den Gurten.
Es ist zu unterscheiden nach Gurten für den Hebebetrieb nach DIN 1492/1+2 mit einer 7-fachen Mindestbruchkraft und dem Kürzel WLL (für Working Load Limit) auf dem Etikett
und Anschlagmitteln für den forstlichen Bodenzug nach DIN 30754 mit einer 3,5-fachen Mindestbruchkraft und dem Kürzel FTF (Forest Tractive Force).
Vorteil ist die leichtere Bauart der neuen Anschlagmittel,allerdings ist die Unterscheidung der verschiedenen Typen erschwert.
Prost Lutze

_________________
Wir machen auch Hausbesuche!
24h-Service
Bundesweite kostenlose Hotline 112


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2019, 12:45 
Offline

Registriert: Sonntag 2. November 2008, 10:19
Beiträge: 691
Wohnort: Wien
560XP hat geschrieben:
Laut diesem Foto, kann aber das Seil nicht korrekt in der Rolle gelaufen sein?
Und dann ist es nicht spektakulär. Die Winden haben schon enorme Kräfte :)


spektakulär genug wenns verletzte gibt ?

https://www.kleinezeitung.at/steiermark ... rzte-ueber

_________________
LG Andreas

Fotos: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=77543


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2019, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 12:05
Beiträge: 1003
Wohnort: Salzburger Raum
Ob dabei Personen zu Schaden gekommen sind oder nicht, weiß ich nicht. Meine Aussage bezieht sich auf das Bild mit der verbogenen Rolle mit "unspektakulär".

Das Verbiegen der Rolle, so etwas Ähnliches hatten wir auch schon.
8T Winde zieht nunmal enorm. :GG:

_________________
:stihl:   TS08; 460; 462; 090AV; Contra;
:Husky:  545rxt; 545; 550; 560; 394; 3120
:echo:  Hitachi CS33el


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Sonntag 14. April 2019, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 23. August 2016, 20:36
Beiträge: 425
Wohnort: Fulda, Hessen
Hab ne rote 5,5 Tonnen Uniforest mit Funk, bin sehr zufrieden. Zog bisher alles

Bild

Bild

_________________
Spar Diesel - Fahr Deutz

Deutz 5207 Bj. 1982

Deutz 6507 CA Bj. 1983

:stihl: 440, 260, 171, 051 AVEQ; BR 400

:dolmar: 115, 9010, 6100 H, 7900 H

:dolmar: MS43004U


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2019, 20:38 
Thread-Ersteller
I wollt am Samstag eigentlich Holzrücken

dank der tollen Rückegassen brauchte ich 3x Einfach und einmal die doppelte Windenkraft um überhaupt in die Nähe meines Holzes zu kommen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2019, 21:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Februar 2012, 09:25
Beiträge: 15553
Wohnort: Salzgitter, Niedersachsen Alter: 53
:shock:

Bei allem Respekt, so vielseitig Dein Manitou auch sein mag, aber die Nutzung matschiger Waldwege gehört irgendwie nicht zu seiner Paradenummer, wenn man das Video betrachtet. :kopfschuettel: Dafür fehlt ihm anscheinend ausreichend Bodenfreiheit und eine zweckgebundene Bereifung. Scheinbar macht man damit noch mehr Schaden, als zuvor vorhanden war.
Hattest Du nicht auch ein Muli? Das wäre doch für solche Wege, wenn man unbedingt da lang muss, wohl die bessere Wahl.

_________________
Viele Grüsse!
die Alex.

Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=56726

Als Proärese bezeichnet man nach Aristoteles den freien, aber mit Überlegung und Nachdenken vollzogenen Entschluss, der sich nur auf das in unserer Macht Stehende bezieht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2019, 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:50
Beiträge: 81
Wohnort: Flachgau
Also der Manitou ist hier ziemlich fehl am Platz...
So gut er sich auch sonst macht.

_________________
Dolmar PS-6100H
Partner R16 Bj.69
Stihl MS231
Lindner BF45
Steyr T80 Bj52


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE FORSTSEILWINDEN
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2019, 12:14 
Thread-Ersteller
die tiefe einer Nassen Stelle merkt man meist erst, wenn man drin steht :echt: über dieses Loch bin ich 1Woche davor ohne Allrad und Sperre mim Muli gefahren und man konnte gut drüber laufen, tja, ünter der harten Oberfläche war Pudding und der Regen letzte Woche half auch nicht :heulen:
Egal die 20-30rm sind nun an die Gassen gerückt und werden nun endweder mim Muli, wenn er durch kommt, oder mit 200m Seil zur nächsten befestigten Weg gezogen und dort verarbeitet.
Dieses Waldstück ist für alle tückisch, auch die Forstwirte von Forst-BW, wo dort geerntet haben waren mit 2Traktoren drin, einer zum rücken und einer um den Rückenden raus zu ziehen :krank: in meinem 3.Schlag haben sie mir daher bis zu 1m tiefe Fahrinnen hinterlassen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 662 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 34  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de