Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 13. August 2020, 01:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Februar 2020, 20:35 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 13:29
Beiträge: 8
Hallo und guten Abend,
ich habe einen Tigre 4000 und möchte mir demnächst einen Holzspalter von Krpan zulegen. Nun konnte ich schon einmal in den technischen Daten sehen das dieser 370kg auf die Waage bekommt. Nun bin ich mir nicht sicher ob mein Tiger den überhaupt hebt bzw. fährt. Hat da von den Tigre Fahrern Erfahrung?
Grüße der Rico


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Februar 2020, 21:36 
Offline

Registriert: Dienstag 6. November 2012, 19:48
Beiträge: 40
Wohnort: 69509 Mörlenbach
Hallo,
ich hatte schon unseren Posch Hydrokombi am Holder A45.

Bild

Heben funktioniert eigentlich ganz gut. Nur bei Fahren muss man wegen der Kippgefahr etwas aufpassen. Ist halt ziemlich hoch.

Der Holder wiegt etwa 1150 kg und der Spalter auch so 350.

Ich würde es aber mal mit einem ähnlichn ausprobieren.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung

Gruß Jo

_________________
:dolmar: PS420

:stihl: 034 AV

Posch RuckZuck Spezial

Stihl FS350

Holder E6 mit diversen Anbaugeräten -> das Arbeitstier

Holder A45 -> weil noch Platz in der Scheune war

John Deere 1120 -> endlich mal ein richtiger Traktor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Montag 3. Februar 2020, 00:56 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 22:36
Beiträge: 482
ich habe eine Ag3 seit vielen Jahren und bi acuh schon mit viollem 300 Liter Aufsattelfaß gefahren, dann habe ich auch so 400 Kilo am Dreipunkt da bin ich ziemlich am Limit, das macht dannacuh nicht mehr unbedingt Spaß

Frontgewicht usw würden da mehr erlauben aber dann gehts auf den Knick, das ist einfach so. Das Gewicht ist aber in Deinem Fall auch nur bedingt Dein Problem.

Du veränderst, mit einem Spalter den Schwerpunkt der wird nach oben verlegt und zwar erheblich und das geht auf die Kippsicherheit, aber ganz erheblich. wenn Du das geklärt und ggf ausgeglichen hast dann schaust mal wegen Gewicht.

Cararo verrät leider nicht wie breit das Ding ist, Knicklenkung hast Du keine mehr, das konnte Cararo halt doch nicht so wie Holder, hat aber den Vorteil daß Du problemlos mit Wasser in allen 4 Rädern operieren kannst und selbst wenns nur 30-40Liter pro Rad wären, würde das schon die Welt erheblich verändern. in Sachen Standfestigkeit und Kippsicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Montag 3. Februar 2020, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1371
Wohnort: 76571 Gaggenau
Ich habe unter anderen einen Goldoni Universal 236 mit Dreizylinder, also Knicklenker, 1000kg, aber etwas kürzerer Radstand als Holder. Damit habe ich schon verschiedene Spalter gefahren zwische 320 und 370kg, Güde 13 Tonnen Kombi, Thor Magic 13 Tonnen und Vogesenblitz VP16.
Das geht, aber nur mit abgesenktem Zylinder, nicht mit Höchstgeschwindigkeit und nicht im seitlich hängenden Gelände.
Wenn ich da dann zusätzlich noch hinten auf die Grundplatte vom Spalter stehe, hebt es die Vorderachse aus.
Da du ja einen Radlenker hast dürfte die seitliche Kippgefahr wesentlich reduziert sein. Deine Vorderachse dürfte natürlich trotzdem extrem leicht werden, also langsam fahren und/oder Frontgewicht.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Freitag 21. Februar 2020, 19:41 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 13:29
Beiträge: 8
Ich hab ihn mir gegönnt :-)
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Freitag 21. Februar 2020, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1371
Wohnort: 76571 Gaggenau
schon gefahren?

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 18:45 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 13:29
Beiträge: 8
Hallo, ja heute war ich im Wald und hab paar Scheite gemacht. Geht wirklich gut das Teil, mit dem Speedgang. Im Wald lässt sich der Tiger mit Spalter besser händeln als auf der Straße. Auf der Straße hast du den Hang immer schnell zu fahren, dann fängt er halt an zu wippen. Und ohne Frontgewicht würde es eh nicht gehen. Ohne würde der Tiger "Männchen" machen.
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 19:55 
Offline

Registriert: Sonntag 25. September 2005, 10:19
Beiträge: 7088
Wohnort: Iserlohn
Kann es nicht genau erkennen.

Gelenkwellen sollen abhängig von ihrer Konstruktion nur bis zu in der BDA angegebenen Winkeln dauerhaft betrieben werden.

Ich hoffe ich erinnere mich halbwegs richtig? Ein Einfachgelenk sollte dauerhaft bis etwa 15° im Winkel laufen - kurzzeitig, z.B. bei Kurvenfahrt sind etwa das 3-fache also etwa 45° möglich. Weitwinkelgelenke können da mehr, auch da die BDA lesen, er gibt da unterschiedliche Bauweisen, die unterschiedliche maximale Winkel vertragen.

Alle namenhaften Anbieter sollten BDA =Bedienungsanleitungen mit diesen Infos zeigen können.


Falls deine Gelenkwelle deutlich stärker im Betrieb laufen sollte - kann man die Pumpe eventuell passender anbauen?

MfG
Hainbuche

_________________
Wenn's nix wird, wird's feuerholz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1371
Wohnort: 76571 Gaggenau
oder längere Unterlenker bauen. Hab ich für den Goldoni damals gemacht, verstärkt aber natürlich das Problem mit der Hecklastigkeit.
Aber so wie es auf deinen Bildern ausschaut geht es eher nicht. Der Spalter wird nicht weit genug ausgehoben, die Zapfwelle viel zu stark abgeknickt. Da musst du dir was einfallen lassen.
Als Notbehelf kannst du ja mit den Hinterrädern auf ein Kantholz fahren, dann stellst du den Spalter ab für den Betrieb. So bekommst du die Zapfwelle halbwegs in die Flucht. Aber so kurze Oberlenker und Zapfwellen haben dann auch nur einen minimalen Längen-Verstellbereich. Da kommen bestimmt die nächsten Probleme.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Februar 2020, 15:26 
Offline

Registriert: Mittwoch 15. Januar 2014, 22:43
Beiträge: 366
Wohnort: Niederrhein
Glückwunsch und viel Spaß mit dem neuen Gerät.

_________________
Meine Bilder
http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=76919


Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Februar 2020, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. September 2007, 11:54
Beiträge: 1339
Wohnort: unterfranken/oberfranken
Der Spalter ist für den Tigre 4000 wohl etwas zu groß ausgelegt. Ich fahr ja selbst einen Tigre 4000, mehr als einen 10-12T-Spalter würd ich dem nicht zumuten. Dabei sollten die Spalter nah am Traktor gebaut sein und nicht viel mehr wie 300kg wiegen.
Der ungünstige Zapfwellenwinkel wurde ja schon genannt, auf Dauer geht das wohl nicht gut bzw. belastet die Kreuzgelenke sehr.
Hier kann allerdings ein Trennschleifer, passendes Schweißgerät und ein Schweißgott weiterhelfen. Halterung tiefer setzen, Zapfwellenaufnahme/Hydraulikpumpe entsprechend runter usw.
Ob man das natürlich bei einem neuen Spalter machen will ist halt wieder ein anderes Thema.
Man sieht aber auf den Bildern auch, das du den Spalter ja kaum noch höher ausheben kannst, dieser als nur knapp über dem Boden schwebt. Nimmst du die untere Bohrung der Aufnahme, kommt der Spalter zwar höher raus, aber der Zapfwellenwinkel wird noch ungünstiger. Irgendwie passt die Kombi nicht richtig zusammen.
Bei meinem Tigre-Spalter-Kombi steht die Zapfwelle schön waagrecht. Vielleicht gelingt es mir ja mal hier Bilder einzustellen.

Irgendwie wird es mal Zeit für nen eigenen Fred für den Tigre 4000 / 4400, fahren ja jetzt doch schon einige hier im Forum einen.

_________________
http://www.unser-steigerwald.de"
STIHL, was um himmelswillen denn sonst?

MS 260
MS 361
Forst 10-tonner Meterholzspalter Kombi
Kuhn Rolltischsäge
Carraro Tigre 4000
usw.


Zuletzt geändert von Eichsi am Donnerstag 27. Februar 2020, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
Überflüssiges Vollzitat entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Februar 2020, 11:44 
Offline

Registriert: Sonntag 22. September 2019, 18:17
Beiträge: 1324
Wohnort: Kreis Euskirchen
Hinterräder unterlegen im Spaltbetrieb könnte Abhilfe schaffen. Holz liegt ja genug rum.

_________________
:stihl: 017, 023, 260, 261 C ohne M, 362 C-M
:stihl: 180, 241 C-M VW im Aufbau
:makita: UC 3001A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Februar 2020, 23:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6732
Wohnort: Eifel
Da muss definitiv unterbaut werden und eine Weitwinkelwelle dran. So sind die Kreuzgelenke in kürzester Zeit hin. Ich würde aber versuchen die Pumpe umzusetzen, eine ordentliche Weitwinkelwelle ist richtig teuer.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
IHC 423
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 08:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. September 2007, 11:54
Beiträge: 1339
Wohnort: unterfranken/oberfranken
@Blauerklaus
Kannst du den Spalter eventuell zurück geben?
Irgendwie ist das ganze Teil zu groß, zu schwer gebaut, befinden sich die technischen Anschlüsse nicht auf der richtigen Höhe usw.
Ich hab mal bei Krpan geschaut: das scheint deren kleinster Spalter zu sein.
Würde also einen anderen Hersteller bedeuten.

_________________
http://www.unser-steigerwald.de"
STIHL, was um himmelswillen denn sonst?

MS 260
MS 361
Forst 10-tonner Meterholzspalter Kombi
Kuhn Rolltischsäge
Carraro Tigre 4000
usw.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 12:05
Beiträge: 1026
Wohnort: Salzburger Raum
Büschmopped hat geschrieben:
...eine ordentliche Weitwinkelwelle ist richtig teuer.


Selbst eine Weitwinkelwelle kann diesen Winkel lt. Foto laut deren Datenblättern nicht ab.
Was evt. hilft, die zu übertragende Leistung wird relativ gering sein, also dürfte eine "schwache" Weitwinkelwelle ausreichen, die sind dann nicht so teuer.
Evt. mal mit so einer probieren und schauen wie langs gut geht :pfeifen:

_________________
:stihl:   TS08; 201; 462; 090AV; Contra;
:Husky:  545rxt; 545; 550; 550 II; 560; 394; 3120
:echo:  Hitachi CS33el


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1371
Wohnort: 76571 Gaggenau
ich bin erstaunt, dass sich das überhaupt dreht... Thor Farmer mit Aufsteckpumpe wiegt nur 230kg und hat das Gewicht weit vorne, Ob der Bauraum reicht für die Steckpumpe müsste man probieren. Der Händler hat im Forum einen guten Ruf.

https://www.dambach-landtechnik.de/Thor ... uehrgeraet

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 12:07 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 1037
Wohnort: 41468 Neuss
Wie die Kollegen schon schreiben, so geht das mit der Gelenkwelle auf keinen Fall. Das passt einfach nicht zusammen.
Bei meinem Zapfwellenspalter ist in abgesenkter Arbeitsposition die Gelenkwelle absolut gerade parallel zum Boden.
Wenn der Spalter bleiben soll: Bei der Fahrt Welle ab, am Arbeitsort abhängen und längere Welle 100 oder 120cm verwenden, dann ist der Winkel schon viel günstiger.
Ich weiß allerdings nicht, ob man mit diesem Spalter freistehend arbeiten kann, evtl. nur auf festem Untergrund.

_________________
:Husky: 340, 455, 372 XP, 3120 XP, 525 PT5s ; :echo: CS 620 SX; :partner: 351; Shindaiwa 251Ts; HITACHI CS 40Y; Husqvarna 343FR + Echo SRM-520ESU;
Trecker: Iseki TH4335 AL; Massey-Ferguson 6245


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzspalter Krpan 370kg
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2020, 21:41 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 13:29
Beiträge: 8
Bild
So, jetzt mach ich das erst mal mit dem Holz, danke Dir Explosiv, funzt gut. Wenn die Garantie runter ist werd ich die Pumpe tiefer setzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de