Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 22. Januar 2020, 03:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 10:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 04:43
Beiträge: 14
Wohnort: Nordsaarland
Hallo, bin neu hier (siehe Vorstellungsthread http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=60&t=102943) und hätte da mal ne Frage...
Nachdem ich hier alles mögliche Gute über die Docma VF80 gelesen habe, ist da ein bisschen ein Kaufwunsch (für nächstes Jahr) aufgekommen. Und bevor ich mich jetzt drauf einschieße und nachher enttäuscht bin oder was kaufe, was nicht passt, hab ich mir gedacht ich zapf mal Eure Erfahrungen an: ich hab mit gedacht, ich könnte mit der Winde sowohl Brennholz an den Weg ziehen (so 30cm Durchmesser, 4m lang) statt Meterstücke zu schleppen, auch nicht allzusteile Hänge hoch. Außerdem hatten wir dieses Jahr viel dickes (bis zu 75cm) Buchenholz, das wir mit der Seilwinde am Traktor rausgezogen haben, auch am Hang. Das ging ganz gut, aber das Rausziehen des Seils 70m den Berg hoch war mit der Zeit ein bisschen anstrengend. Da könnte man doch auch das Seil von der Docma mitlaufen lassen und dann das Stahlseil von der Traktorseilwinde damit wieder zurückziehen, oder? Zeitlich ist man zu Fuß bestimmt auch nicht viel schneller, aber dafür abends viel platter...
Stell ich mir das richtig vor? Ist die Docma dafür geeignet?
Beste Grüße
Andreas

_________________
:stihl: 024 Super (32), :makita: 9010 (74/50), :makita: UC4041A (40) mit 25m Kabel ;), eine Docma VF80 Spillwinde mit 100m Seil
und ein bisschen Werkzeug zum weiteren Zerkleinern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 13:44 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 346
Hallo, also mit der 80er Docma hast du bestimmt eine hochwertige und für deine Arbeiten eine ausreichende Winde! Ich selbst habe die 105 er die eigentlich fast identisch mit der 80er ist und bin voll zufrieden mit dem Gerät! Du kannst auch bei 30cm Durchmesser deutlich längere Stämme ziehen! Das packt die Winde locker! Vielleicht hat du dir ja schon den Winden Thread durchgelesen da steht einiges drinnen! Leider weiß ich nicht wie ich den verlinkten kann. Gruß Christian :wink:

_________________
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 14:03 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 04:43
Beiträge: 14
Wohnort: Nordsaarland
Danke für die Rückmeldung. Meinst du den: [url]http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=12&t=83144&hilit=Vf80/[url]?
Den und andere hatte ich gelesen. Ziehst du mit oder ohne "blaues Fass" auf dem Stammende? Ich würde mir das am Liebsten sparen und die Stämme nur leicht anschrägen...
Gruß Andreas

_________________
:stihl: 024 Super (32), :makita: 9010 (74/50), :makita: UC4041A (40) mit 25m Kabel ;), eine Docma VF80 Spillwinde mit 100m Seil
und ein bisschen Werkzeug zum weiteren Zerkleinern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 14:50 
Offline

Registriert: Dienstag 15. Januar 2013, 20:12
Beiträge: 1596
moinsen nachleger,

zum seil raufziehen ist die winde sehr sinnvoll und ob du die enden schräg ansägst oder eine zughaube verwendest würde ich einfach ausprobieren, wenn es mit anschrägen nicht richtig gut geht, eine zughaube ist gleich gekauft wobei die meisten die eine haben, berichten das sie ohne nicht mher arbeiten wollten.

_________________
bis dann denn, der suedschwede.
ps. männer essen keinen honig, männer kauen bienen und wer sahne will muss kühe schütteln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 17:23 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 04:43
Beiträge: 14
Wohnort: Nordsaarland
Gibt's jemand aus dem Forum, der so eine Winde hat und irgendwo hier in der Nähe wohnt? Saarland? Rheinland-Pfalz? Würde gerne mal persönlich anfragen, ob ich bei einem der nächsten Einsätze gucken kommen darf. Kann mir die Geschwindigkeit "26m pro Minute" so schlecht vorstellen... Ist aber nicht eilig, Kauf steht eh erst nächstes Jahr an.

_________________
:stihl: 024 Super (32), :makita: 9010 (74/50), :makita: UC4041A (40) mit 25m Kabel ;), eine Docma VF80 Spillwinde mit 100m Seil
und ein bisschen Werkzeug zum weiteren Zerkleinern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 18:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 13667
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
In den passenden Unterbereich verschoben.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 19:49 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 04:43
Beiträge: 14
Wohnort: Nordsaarland
Sorry, hatte eine tragbare Winde eher für ein Kleingeräte gehalten... Nix für ungut... :roll:

_________________
:stihl: 024 Super (32), :makita: 9010 (74/50), :makita: UC4041A (40) mit 25m Kabel ;), eine Docma VF80 Spillwinde mit 100m Seil
und ein bisschen Werkzeug zum weiteren Zerkleinern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 20:25 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 13667
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Kein Problem.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 21:10 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 346
Servus Andreas, so eine Rückehaube besitze ich bis jetzt noch nicht da bei mir die Winde hauptsächlich zum umziehen verwendet wird und ich zum Glück nur kurze Wege zu den Rückegassen habe! Aber wie schon gesagt so ein Teil ist ja bei Bedarf auch gleich gekauft! Bei weiteren Fragen einfach melden! :DH:

_________________
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Montag 13. November 2017, 10:35 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4804
Wohnort: Erzenhausen
Servus Nachleger,

so eine Rückehaube (die gelbe von Portawinch) kann ich Dir gern zum Testen geben. Ein blaues Fass (besser als nichts, aber lang nicht so gut wie die Haube) kann ich Dir dauerhaft überlassen.
Zum Seilausziehen der Traktorwinde bergauf ist eine leichte Spillwinde eine enorme Erleichterung. Wir hatten dazu eine leichte Portawinch genommen.

Mit einer tragbaren Winde zum Testen kann ich leider nicht dienen, da meine Plumett auf dem Rapid fest installiert ist.

Was die Zuggeschwindigkeit (26m / Min) angeht, so ist diese mit ca. 4,3 m / sec nicht so viel langsamer als eine Traktorwinde (ca. 0,5 m/sec in der untersten Seillage)

Viele Grüße

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Montag 13. November 2017, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Oktober 2013, 09:37
Beiträge: 56
Wohnort: Umgebung Zürich
Hoi Andreas

Ich kann Dir die VF80 nur empfehlen, vor allem für mittelstarkes Holz eine enorme Erleichterung um das Holz an den Wegrand zu ziehen. Ich habe ein blaues Maischefass zweckentfremdet und als Zughaube umfunktioniert. Das passt!!

Gruess Patrick

_________________
:Husky: XP 550
:Husky: 435
:stihl: 170

Docma V80 Bolt Spillwinde
---------------------------------
work smarter not harder
---------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Montag 13. November 2017, 15:03 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 04:43
Beiträge: 14
Wohnort: Nordsaarland
Danke für die Berichte, ich glaub ich probier erst mal mit nem Fass und wenns nicht so gut geht, gibt's noch ne Zughaube.
Bin Mal gespannt, ob sich noch jemand meldet hier aus der Nähe (Saarland/Rheinland-Pfalz), der eine Docma VF80 im Einsatz hat. Würde ja schon Mal gerne eine in Aktion sehen. Die Videos auf youtube sehen top aus, aber live wäre halt noch besser.
Danke schon mal ans Forum für die Infos und die nette Aufnahme hier!

_________________
:stihl: 024 Super (32), :makita: 9010 (74/50), :makita: UC4041A (40) mit 25m Kabel ;), eine Docma VF80 Spillwinde mit 100m Seil
und ein bisschen Werkzeug zum weiteren Zerkleinern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 19. November 2017, 21:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 36754
Wohnort: Maisach
Hallo,

die Docma wurde eigentlich dafür gemacht, Windenseile den Hang hochzuziehen!

die Evolution beruhte wohl eher darauf, dass sie irgendwann bemerkt haben was man noch so damit anstellen kann ;)

die 26m/min sind wie schon gesagt gar nicht schlecht. Ich schau mal, ob ich ein Video dazu habe.

Vorteil ist halt, dass die Geschwindigkeit und vor Allem Zugkraft immer gleich bleibt. Bei einer Trommelwinde ist das ja leider anders.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2019, 08:05 
Offline

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 20:40
Beiträge: 56
Wohnort: tirol
Hallo.
Kann die Docma vf80 in jeder Lage betrieben werden?
Wie ist das Vergaser einstellen, weil ich das selber oder in meiner nähe machen soll hat der Vertreiber gesagt.
Motorsägen habe ich schon mal eingestellt. Gleiche Einstellschrauben ??
Bräuchte halt noch Einstelldaten. Drehzahlen.
Ist die VF106 gleich zum Einstellen. Bin noch nicht ganz entschlossen welche.
Gruß Leo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2019, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. August 2007, 12:33
Beiträge: 179
Wohnort: 32361 Pr.Oldendorf
Hallo Asterix,
In den Docma VF80 und VF105 ist der Solo (AL-KO) Motor der 154 SB Motorsense verbaut.
Hierzu findest Du die Bedienungsanleitung mit Einstellwerten und die Ersatzteilliste im Netz.
Saubere Sache der Motor. Zum Einstellen habe ich mir einen speziellen D Schlüssel gebaut.
Gerne Bilder über E-mail.
Mit freundlichem Gruss
Rainer

_________________
Zugsägen 130 / 120 / 115 / 100cm
Axt 1250g 2x
Axt 1400g
Axt 1600g
Axt 1600g von Opa
Spaltaxt 1800g aus China
Spaltaxt 2500g
Spalthammer 3000g 2x
Biebersappie 2x
Fällheber Bahco 2x
Handpackzangen 300mm Husqvarna
Homemade Saw Mill bis 50 Zoll Durchlass
und Motorgeräte von Dolmar, Husqvarna und Docma


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2019, 20:33 
Offline

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 20:40
Beiträge: 56
Wohnort: tirol
Danke Rainer
Drehzahlen hab ich mal gefunden.
Aber wie sieht der Vergaser aus. Gleiche wie bei der Motorsäge
L H und Standgasschraube.
Läuft sie auch in schrägen lagen?
Gruß Leo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2019, 20:53 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4642
Wohnort: Belgien
Ja, genau so wie jeden Zweitakter mit Membranvergaser. :DH:

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2019, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. August 2007, 12:33
Beiträge: 179
Wohnort: 32361 Pr.Oldendorf
Ja, lageunabhängig.
L, H, T heißen die Einstellschrauben.
11200 1/mim +- 300
2700 1/min +-200
L und H haben einen ziemlich großen D Kopf , kommst Du nur mit längerem spezial D Schlüssel dran.
Habe einige im Netz bestellt, keiner passte. Letztendlich selber einen gefertigt.
Gruss
Rainer

_________________
Zugsägen 130 / 120 / 115 / 100cm
Axt 1250g 2x
Axt 1400g
Axt 1600g
Axt 1600g von Opa
Spaltaxt 1800g aus China
Spaltaxt 2500g
Spalthammer 3000g 2x
Biebersappie 2x
Fällheber Bahco 2x
Handpackzangen 300mm Husqvarna
Homemade Saw Mill bis 50 Zoll Durchlass
und Motorgeräte von Dolmar, Husqvarna und Docma


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 25. August 2019, 07:25 
Offline

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 20:40
Beiträge: 56
Wohnort: tirol
Rainer Wulf hat geschrieben:
L und H haben einen ziemlich großen D Kopf , kommst Du nur mit längerem spezial D Schlüssel dran.

Habe mich zuerst gefragt was ein D Schlüssel ist. Bei meinen Sägen reicht ja ein normaler Schraubendreher (Schlitz).
Wenn ich mir die Winde zulege, muss ich mir gleich so ein Schlüssel zulegen sonst kann ich unter Umständen gar nicht
arbeiten wenn die Winde nicht läuft.
:danke:
Gruß leo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Docma VF80
BeitragVerfasst: Sonntag 25. August 2019, 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. August 2007, 12:33
Beiträge: 179
Wohnort: 32361 Pr.Oldendorf
Hallo Leo,
Schau mal bei Spillwinden hier in Forsttechnik rein Seite 30 .
Habe noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen um das ganze zu optimieren.
Ansonsten kann ich Dir Bilder per Email schicken
Gruss
Rainer

_________________
Zugsägen 130 / 120 / 115 / 100cm
Axt 1250g 2x
Axt 1400g
Axt 1600g
Axt 1600g von Opa
Spaltaxt 1800g aus China
Spaltaxt 2500g
Spalthammer 3000g 2x
Biebersappie 2x
Fällheber Bahco 2x
Handpackzangen 300mm Husqvarna
Homemade Saw Mill bis 50 Zoll Durchlass
und Motorgeräte von Dolmar, Husqvarna und Docma


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de