Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 26. Februar 2020, 03:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dieselmotor yanmar L100N
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. Januar 2020, 21:10 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 24. September 2016, 21:50
Beiträge: 189
Guten Abend miteinander,

Ich habe ein Problem mit einen yanmar Dieselmotor der in einer Hebebühne verbaut ist.
Der Motor lief astrein, startete problemlos und nach ca 2 Stunden( als ich gaaanz oben war natürlich) fing die Bühne hektisch an zu piepen, ca doppelt so schnell wie wenn sie überlastet ist und dann ging der Motor aus.
Der ließ sich auch weder mit Hand noch mit elektrostart wieder zum Leben erwecken, ich wurde mit dem notfallhebel herunter gepumpt.
Unten angekommen habe ich spannung für das Magnetventil für den Sprit festgestellt, das Sprit war über oberkante dieselfilter, also satt und genug, drinnen.
Bei einem letzten startversuch sprang der Motor doch wieder an, ging jedoch nicht mehr aus. Das Kabel vom magnetschalter war derzeit nicht angeschlossen.
Ich also wieder hoch in den Baum und weiter gemacht, wieder ca 2 Stunden später das gleiche Spiel nur ohne das piepen.

Jetzt ist jedoch nichts mehr zu machen, und da der Vermieter derzeit beruflich unterwegs und nicht greifbar ist und via telefonseelsorge auch nicht helfen konnte brauche ich euren rat, wie man den motor evtl wieder zum leben erwecken kann.
Das Kabel habe ich repariert, aber Kabel dran oder ab, kein leises husten.

Bild

Bild

_________________
08S ohne Auspuff
MS 250 China Motor
Solo 681
Echo 280 tophandle
Echo 281
Echo 501
:3120: im Mill und auch so für'n Spaß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselmotor yanmar L100N
BeitragVerfasst: Montag 3. Februar 2020, 21:11 
Offline

Registriert: Sonntag 25. September 2005, 10:19
Beiträge: 7033
Wohnort: Iserlohn
Hast inzwischen wahrscheinlich alles im Griff?

Suche im Netz nach Eingabe des Motormodells führte mich hier hin.

Demnach soll das Ventil den Motor still legen, wenn zuwenig oder kein Motoröl mehr vorhanden ist.
Also zu Sicherheit Motoröl prüfen.
Sieht das okay aus - dann zum Ventil - war das eh nicht angeschlossen?
Das müsste doch irgend wie mit einem Ölsensor elektrisch verbunden sein?
Da der Motor ein recht einfaches Modell ist erwarte ich da eine relativ einfache Verdrahtung.

Ohne Gewähr, hatten kleine John Deere oder auch andere bekannte Baumaschinen diese kleinen Motoren nicht auch verbaut, wenn sie keine eigenen Motoren ähnlicher Grösse im Angebot hatten?

MfG
Hainbuche

_________________
Wenn's nix wird, wird's feuerholz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselmotor yanmar L100N
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Februar 2020, 16:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 24. September 2016, 21:50
Beiträge: 189
Danke für deine Mühe!:)

Der Motorölstabd war in Ordnung, auch ist mir an dem Öl nichts aufgefallen.

Ich habe das Ventil ausgebaut und den Teil der als Stöpsel dient abgekniffen, also das Ventil ausser Funktion gesetzt .
Jetzt startet der Motor wenn man das Deko zieht und ihn "Schwung holen" lässt. er läuft kurz mit normaler drehzahl an, sackt jedoch innerhalb von 2 Sekunden ab und stottert dann nur vor sich hin. Es kommt weisser qualm aus dem Auspuff, ich vermute ein Zeichen für unverbrannten Diesel?
Am Handstarter gezogen ohne das Deko zu betätigen hat man keine Chance den motor durchzudrehen, Kompression scheint vorhanden zu sein.

Bild

_________________
08S ohne Auspuff
MS 250 China Motor
Solo 681
Echo 280 tophandle
Echo 281
Echo 501
:3120: im Mill und auch so für'n Spaß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselmotor yanmar L100N
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Februar 2020, 16:33 
Offline

Registriert: Dienstag 26. März 2013, 19:02
Beiträge: 1215
Dreck / Wasser im Tank?
Kommt genug Kraftstoff an?
Was steht in der BDA bzgl. des schnellen Piepens?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselmotor yanmar L100N
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Februar 2020, 23:37 
Offline

Registriert: Sonntag 10. Oktober 2010, 23:42
Beiträge: 896
Wohnort: Schermbeck
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... Rg0RUhpxOG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselmotor yanmar L100N
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 12:25 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 24. September 2016, 21:50
Beiträge: 189
Mahlzeit,
Ich ahne die Bühne wieder Zuhause.
Der Tank sieht einwandfrei aus, keine Spur von Rost oder Wasser, kann ich aber auch nur nach Augenschein prüfen.
So wie die karre läuft, habe ich eher den Eindruck, dass der Zündzeitpunkt verstellt ist, aber das dürfte bei nem Diesel ja eigentlich nicht möglich sein?
Naja, ich bastel nix weiter dran herum so lange wie die Bühne nicht mir gehört. :mrgreen:

Danke für eure Bemühungen!

_________________
08S ohne Auspuff
MS 250 China Motor
Solo 681
Echo 280 tophandle
Echo 281
Echo 501
:3120: im Mill und auch so für'n Spaß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselmotor yanmar L100N
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 12:56 
Offline

Registriert: Sonntag 22. September 2019, 18:17
Beiträge: 625
Wohnort: Kreis Euskirchen
Bei Dieseln gibt es einen Einspritzzeitpunkt und eine Einspritzmenge.

_________________
:stihl: 261 C ohne M
:Husky: 120 Mk 2
:makita: UC 3001A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselmotor yanmar L100N
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 00:34 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 24. September 2016, 21:50
Beiträge: 189
Die Auflösung war zu anal um drauf zu kommen:Der Diesel hat irgendwie nichts getaugt, keine Ahnung was damit war aber neuer Sprit rein und fertig. Ich hatte die Bühne nach dem ersten ausgehen bereits ja halbvoll nachgetankt, auch mit frischen Sprit, aber naja...jetzt schnurrt der Motor wieder.

Danke für eure Bemühungen!

_________________
08S ohne Auspuff
MS 250 China Motor
Solo 681
Echo 280 tophandle
Echo 281
Echo 501
:3120: im Mill und auch so für'n Spaß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselmotor yanmar L100N
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 00:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. November 2008, 12:57
Beiträge: 445
Wohnort: München
B

: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de