Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 17. November 2018, 23:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 902 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 672
Wohnort: Saarland
Hallo zusammen!

Nachdem meine VF80 die ersten kurzen Einsätze hinter sich hat, hier mal zwei Fotos vom Equipment:

Direkt mal ne Eurobox für Lagerung und Transport hergerichtet :GG:

Bild

Zusätzlich noch ein 13 mm Bull Rope (60 m) mit eingespleißter Kausche besorgt. Passt auch noch gerade so auf die Winde. Gezogen hab ich damit noch nichts, ist eher zum Riggen da und muss sich erstmal noch etwas recken.

Bild

Kommt halt immer noch was dazu, wenn man mal im Fachgeschäft ist :pfeifen:

Eine Frage hab ich noch an die Runde:

Als die Winde ganz neu war, hat sie beim händischen Durchdrehen des Spills und des Anwerfers Quietschgeräusche von sich gegeben. Also an zwei unterschiedlichen Stellen geschliffen. Mittlerweile hat sie 2 Tanks durch und das Quietschen auf der Anwerferseite ist nur noch leicht, auf der Spillseite ist es noch nahezu unverändert da.

Jemand ne Ahnung was das ist? Kupplung? trockene Lager?

Holger war das Thema unbekannt. Er meinte, erstmal einlaufen lassen und wenn was ernsthaftes ist gibts ja noch die Garantie :mrgreen:

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 13:14 
Thread-Ersteller
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35489
Wohnort: Maisach
Feine Ausrüstung Eckat :DH: :super:

ich hab von dem Quietschen auch noch nie gehört, bzw. ist mir noch nie was aufgefallen.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 19:56 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 295
Da hast ja ordentlich zugeschlagen! :DH: Tolle Ausrüstung!
Das Quietschen ist mir auch neu, hab ich auch noch nie gehabt!

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 29. April 2018, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 672
Wohnort: Saarland
Das mit Quietschen wird weiter beobachtet. Hoffe, es ist nur einlaufbedingt :pfeifen:

Wieviele Wicklungen bekommt ihr so aufs Spill?
Mit dem 10er Seil gehen 6 Wicklungen gut und haben bisher ausgereicht, die 7 aus der BA neigen schnell zum überschlagen

Bild

Mit dem 13er Bull Rope wirds eng auf dem Spill: 5 Wicklungen maximal :mrgreen:
Über die Gasrolle muss man es schon gut ziehen. Im entlasteten Zustand ist es auch ca. 17 mm dick.

Bild

Aber es geht. Das Seil ist jedoch nur Backup und vorrangig fürs Riggen da.

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 29. April 2018, 15:34 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 10:18
Beiträge: 2841
Wohnort: am Rande des Südschwarzwaldes 79312
Hallo
Häng den Schäkel so daß das eine Ende der Schlaufe an der Schraube hängt ,das andere oben im Bogen .
Wenn du so anhängst wie im letzten Bild kommt die Kraft auf die Schraube und das Gewinde .

_________________
Gruß Martin

Dolmar PS 330 Bj 2000
Dolmar PS 410
Sachs Dolmar 110 Bj 1984
Sachs Dolmar 112
Sachs Dolmar 115 Bj 1987
Sachs Dolmar 120 BJ 1984
Dolmar 9000 BJ 1993
Einige Bilder von meinen Sägen
viewtopic.php?f=6&t=78103&start=120#p1650442


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 29. April 2018, 19:47 
Thread-Ersteller
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35489
Wohnort: Maisach
Die Winde schaut noch so neu aus :mekka: :mrgreen:

Ich habe mit dem normalen Seil immer 7 Wicklungen drauf gebracht. In letzter Zeit neigte das auch zum überschlagen, mit 6 Wicklungen geht es aber auch gut.

Mit dem Schäkel seh ich ähnlich, bzw. verstehe ich das Konstrukt des festpunktes nicht ganz :pfeifen:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 29. April 2018, 20:26 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 769
Also den Schaekel so einhaengen wie im Bild mit dem gelben Seil....das sollte man ueberhaupt nicht.
Ein "Schlaufe" kommt in den Bolzen, die andere in den Bogen. Nicht so seitlich.
Der Schaekel ist satt dimensioniert, da wird so nichts passieren, aber besser man gewoehnt sich sowas garnicht an, kostet ja nichts es richtig zu machen.

Der blaue Baumgurt, ist der mit Klebeband umwickelt? Da wuerde ich auch nicht so ein Tuedelband nehmen :) Nun hast du so eine feine Ausruestung, da wird es doch ein einem 30 Euro Baumgurt oder (universeller) einer normalen 2t Schlinge in 3 MEter mit verstaerkter Ummantelung nicht fehlen.

Feine Winde!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. April 2018, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 672
Wohnort: Saarland
War ja klar, dass nur eine Antwort auf meine Frage kam ( :danke: an Tom ) und sonst nur Feststellungen und Mutmaßungen zu allem anderen auf den Fotos Ersichtlichem :groehl: :super:


Mit dem Schäkel ist mir auch klar, muss verrutscht sein. :pfeifen: Der ist aber auch so überdimensioniert, dass er 800 kg auch ohne Schraube hält.

Zur Konstruktion des Festpunktes auf dem unteren Bild:

Der blaue Baumgurt ist ne verstellbare Würgeschlinge (Whoopie Sling 14). Eigentlich für die Blockrolle beim Riggen. Taugt aber auch so. Bei dem "Tüdelband" handelt es sich um ordnungsgemäß angebrachten Seilschoner-Schlauch. Der muss so sein ;)

Das Bäumchen hat n BHD von 1 m. Da war die kleine Schlinge zu kurz. Ich war zu strack 50 m zu laufen, um ne große Schlinge und / oder n Karabiner zu holen. Die Würgeschlinge war grad zur Hand. Musste auch nicht viel halten, hab ne Wurzel von nem Buchsbaum rausgezogen.

Bisher hat die Winde auch mehr Stahl, Beton oder sonstwas als Stämme gezogen :pfeifen: Bin wirklich zufrieden mit dem Teil!


Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. April 2018, 11:29 
Thread-Ersteller
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35489
Wohnort: Maisach
hey, immerhin hab ich auch festgestellt und mutgemaßt zusätzlich :mrgreen:

wie gesagt, ich hab da meinen Rucksack. Da ist alles drin, auch ne 6m 3t Endlosschlinge. Schäkel hängt inzwischen immer an der Winde, dann geht das fast nicht schneller.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. April 2018, 12:43 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 295
Eckat wie kann es sein das dein 13mm Seil unbelastet 17mm hat?? Oder hab ich da was falsch verstanden :bahnhof: Ich hab ja auch das Bull Rope jedoch in rot/weiß, deines ist ja gelb vielleicht gibt’s da Unterschiede? Mit 17 mm hätte ich absolut keine Chance es durch die Gasführung zu bekommen! ......schön zu hören das du mit der Winde zufrieden bist! :super:
Gruß Chris :wink:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. April 2018, 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 672
Wohnort: Saarland
Ei Du hast das Sirius Bull Rope 12 von Teufelberger und ich das Bull Rope 13 von Buccaneer. Das sind zwei unterschiedliche Seile. :Vertrau mir:

Für die Winde ist meins -wie gesagt- grenzwertig. Vielleicht reckt es sich noch mit der Zeit und wird im unbelasteten Zustand dünner.

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. April 2018, 16:27 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 295
Ach so da ist der Unterschied! Da glaub ich das das verdammt eng wird :mrgreen:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Mai 2018, 07:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Oktober 2012, 21:23
Beiträge: 641
Wohnort: Ebersdorf b. Coburg
Dann möchte ich jetzt hier auch nochmal von meinem ersten Einsatz der Docma Winde berichten.

Der Start war etwas frustrierend, da mir gleich zweimal der Nippel am Gaszug weggeflogen ist beim Ziehen am Steuerseil.
Zum Glück war ich beim Dieter, sodass er mir beide male kurzerhand den Nippel neu auflöten konnte.

Trotzdem extrem nervig :wut:

Ich habe dann eine längere Anschlagschraube in das Gasgestänge oben gemacht die original Schraube hatte bei Vollgas noch 5mm Abstand zum Gaszug. Somit kann ich jetzt das Steuerseil nicht mehr als auf Vollgas ziehen. Das hat dann auch super fuktioniert.

Hier bei der Reparatur noch mit original Schraube:

Bild


Die Seilüberschläge bei noch nicht ganz gespanntem Seil konnte ich gestern auch fast auf null minimieren. Dazu wickel ich das Seil bereits so straff es geht aufs Spill und ziehe dann am auslaufenden Seil in Richtung Last, sodass ich das Spill manuell langsam drehe.
Dadurch spannt es sich schön vor, bevor ich das Steuerseil ins Gasgestänge einhänge.

Weiterhin habe ich beide Rollen ausprobiert. Ich habe ja diese beiden hier:

Bild

Ich muss sagen die gelbe Nordforest ist für mich deutlich praktischer als die schwarze (Hersteller unbekannt).
Die Nordforest hat einen schraubbaren Bolzen am kleinen Auge, sodass man sich den Schäkel spart. Sie ist auch viel leichter.
Ich habe sie als lose Rolle und als Umlenkrolle benutzt. Der Mehrpreis ist dadurch das man keinen Schäkel braucht wieder drin.
Im Nachhinein hätte ich davon zwei bestellen sollen.

Insgesamt ist mein Fazit zur Docma VF105 sehr positiv. Ich haben es ja gleich mal drauf angelegt was Sie so kann. Für den Brennholzer und auch um Fixlängen zu vermarkten ist Sie vollkommen ausreichend. Die etwas langsamere Geschwindigkeit zur VF80 stört mich dabei nicht, da es auch mit Umlenkrolle und halber Geschwindigkeit noch erträglich vorwärts ging.

Mein Seil hat nach drei Tankfüllungen auch leichten "Haaransatz" bekomen, ich hoffe das ist normal :KK:

Ergebniss:

Eine Fichte in drei Teilen ca. 80m einen steilen Abhang hoch gezogen:

Bild





PS: Die Winde musste ich so hoch hängen um das Seil nicht durch den Dreck zu ziehen.


Und zwei Birken von etwas weiter oben aus dem Wald gezogen:

Bild



Soweit erstmal von mir. Mehr Bilder gibts in meinem Bilderthread.

_________________
Gruß Jens

:dolmar: PS 7300
:dolmar: PS 5105CX
:dolmar: PS 350c

DOCMA VF105 Spillwinde

MEINE BILDER


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Mai 2018, 09:32 
Thread-Ersteller
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35489
Wohnort: Maisach
Hi Jens,

super Doku! :danke: :klatsch:

das mit dem Gaszug ist ärgerlich, hattest du ja berichtet. Bei mir war der Anschlag schon von Anfang an zuverlässig eingestellt.

beim zweiten Video hättest du dir glaube ich die Rolle sparen können :GG: sowas ziehe ich mit der 80er normal auch noch. Aber schon sehr ordentlich für den ersten Einsatz!

dass das Seil ein paar "Haare" bekommt, ist nicht weiter schlimm. Das ist nur der Mantel, der als Schutz für den Kern fungiert.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Mai 2018, 20:37 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 295
Tolle Berichterstattung! :danke:

Mit den anfänglichen Schwierigkeiten wären mir wahrscheinlich auch die Haare ausgefallen!
Echt schade das es meistens so Kleinigkeiten sind die dir gleich am Anfang die Freude nehmen.
Umso besser dass es dann so toll vorwärts ging! Mein Seil hat mittlerweile auch schon diverse
Gebrauchsspuren, es wurde aber auch schon eine ordentliche Menge gerückt :DH: Wenn du an
do steilen Hängen öfter zu tun hast würde ich trotzdem schauen das die Winde Bodennah
am Festpunkt hängt und dann mit einer Rolle schauen das das Seil höher kommt.
Viel Spaß noch mit der Neuen Winde!

Gruß Chris :wink:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 20:35 
Offline

Registriert: Donnerstag 1. Mai 2008, 14:57
Beiträge: 109
Meine 105 Docma hat keinen Zündfunken mehr.
Die hat zwar noch Garantie, aber vielleicht ist das
ja nur ne Kleinigkeit. Hat jemand eine Idee woran
das liegen könnte, bzw. was ich überprüfen
soll.
Ich brauch die Winde jetzt eigentlich, deswegen
würde ich die grad ungern einschicken.

Gruß Björn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 23:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. November 2008, 12:57
Beiträge: 407
Wohnort: München
Hm,
außer den Stopschalter prüfen fällt mir auf die Schnelle nix ein. Mess den mal mit dem Multimeter durch, nicht dass der dauerhaft auf aus steht.
Ansonsten ist es wohl die Zündspule.
Gruß,
Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Mai 2018, 08:47 
Thread-Ersteller
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35489
Wohnort: Maisach
ich würde da auch mal schauen. zumindest bei mir sind die Kabel ja nur eingesteckt, da kann schnell mal ein Kontaktproblem entstehen. Ich weiß nicht wie der Motor der neueren Winden jetzt ausschaut, ich hab ja noch einen "original" Solo drauf.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Mai 2018, 18:40 
Offline

Registriert: Donnerstag 1. Mai 2008, 14:57
Beiträge: 109
Könnt Ihr mir mal kurz erklären wie ich das Messe?
Die Kontakte vom Stopschalter hatte ich eben ab und
wieder drauf. Das dürfte in Ordnung sein.

Gruß Björn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Mai 2018, 19:09 
Thread-Ersteller
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35489
Wohnort: Maisach
Eine Seite sollte auf Gehäusemasse sein. Die andere in die Zündung rein gehen und auch nicht zur Masse Durchgang haben. Der Schalter sollte auch funktionieren.

Vielleicht machst du mal den Starterdeckel runter, dann solltest du auf die Zündspule schauen können.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 902 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hank1982 und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de