Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. August 2019, 09:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Suche Umlenkrolle für Windenarbeit
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2016, 18:17 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 21. September 2015, 18:15
Beiträge: 10
Wohnort: Oberfranken
Servus!
Ich bin seit längerem auf der Suche nach einer geeigneten Umlenkrolle für die Windenarbeit.
Wir haben seit letzten Sommer eine Tajfun EGV 65 AHK (6,5t). Jetzt möchte ich die selbstgebastelten Umlenkrollen nicht mehr verwenden.
Also sprich ich brauch eine mit 130kN Nutzlast. Da wird die Auswahl dann schon recht dünn.

Ich hab mir mal die von Tajfun ausgeliehen, das is ja ein richtiger Sch...!
Erstens das Gefummel mit dem Druckknopf und dem Bolzen und zweitens hängt sich jedes Mal der Gurt mit aus :wut:

Also sprich, ich suche eine Rolle, bei der der Gurt immer fest dran bleibt.
Sehr gut gefällt mir die SLR von Pewag: http://www.pewag.de/Products/Chain-systems/Chokerketten-Forstzubehoer/Seilrollen/SRL-Seilrolle-offen.aspx
aber die gibt's halt nicht mit 130kN

Freue mich über jeden Tip!

_________________
Schöne Grüße aus Oberfranken

Anton

:echo: cs 281 wes ; :echo: cs 361 wes ; :Husky: 346 XP ; :stihl: 026 ; :stihl: 034

Fendt GT 231; Fendt 108; Fendt 309
Tajfun EGV65 AHK
Stepa C12 mit 5274 Kran


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2016, 19:04 
Offline

Registriert: Samstag 18. Oktober 2014, 22:34
Beiträge: 151
Wohnort: Düsseldorf
Schau mal hier: http://www.allradscheune.de/umlenkrolle-13t/

_________________
lg, Christian
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
Dolmar 6100, Hitachi CS40EK, CS40EM, Stihl 051AVEQ, Husky 272


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2016, 19:47 
Offline

Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 15:17
Beiträge: 12
Bei der SRS-F13 soll ein guter, neuer Verschluss dran sein.
https://www.grube.de/holzruecken/umlenk ... 4-065.html

_________________
Alles über Fällheber: http://www.faellheber24.de/faellheber-vergleich/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2016, 21:22 
Offline

Registriert: Freitag 21. November 2014, 20:51
Beiträge: 56
Wohnort: Landkreis Bayreuth
Servus
ich habe die Umlenkrolle von Grube Nordforest SRFS-13 und die "selbstauslösende Umlenkrolle" mit 9to Nutz-
last im Einsatz und komme mit beiden sehr gut zurecht.
Achte bitte auch auf die dazu passenden Gurte bzw.Rundschlingen auch wenn etwas teuerer hier nicht Sparen!
Vielleicht solltest du die 16to Rolle nehmen Seilduchmesser der Winde beachten!

Gruß aus Oberfranken
Simon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2016, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 21:28
Beiträge: 97
Wohnort: Innsbruck-Land
Anton108 hat geschrieben:
........Also sprich ich brauch eine mit 130kN Nutzlast.............
......Sehr gut gefällt mir die SLR von Pewag: http://www.pewag.de/Products/Chain-systems/Chokerketten-Forstzubehoer/Seilrollen/SRL-Seilrolle-offen.aspx.............



Was spricht gegen die SRLK ?? Die schafft 130 kN und bleibt beim öffnen mit dem Haken am Gurt.

Sg
MA

_________________
_________________________

In der Garage:
:stihl: MS 044 45cm, :dolmar: PS52 38cm
Aebi TP 1000 1Zyl. 14 Ps, Habegger Greifzug 1,6t
Docma VF80 Bolt mit Zugschale
Fiskars X46 und einige Stubai Äxte
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2016, 23:01 
Offline

Registriert: Freitag 21. November 2014, 20:51
Beiträge: 56
Wohnort: Landkreis Bayreuth
Hallo
gegen die SRL-K spricht das hohe Gewicht lt.Hersteller ca 14Kg.
Ansonsten eine Super Umlenkrolle.

Gruß

Simon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2016, 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 21:28
Beiträge: 97
Wohnort: Innsbruck-Land
:( :( :(
Aber 130 kN sind halt auch nicht ohne.........

:roll: :roll:

Sg
MA

_________________
_________________________

In der Garage:
:stihl: MS 044 45cm, :dolmar: PS52 38cm
Aebi TP 1000 1Zyl. 14 Ps, Habegger Greifzug 1,6t
Docma VF80 Bolt mit Zugschale
Fiskars X46 und einige Stubai Äxte
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2016, 23:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6404
Wohnort: Eifel
Wenn man mit schweren Winden arbeitet, muss man auch mit schweren Rollen arbeiten, ist eben so. Kauf nur bloss keine von diesen Offroad Snatchblocks mit Fabelwerten für 30€.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
IHC 423
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Februar 2016, 11:34 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 21. September 2015, 18:15
Beiträge: 10
Wohnort: Oberfranken
Servus!

Vielen Dank für die Antworten!

Ja, die SRL-K ist eben die einzige Rolle, die ich bis jetzt gefunden habe, die meine "Wünsche" erfüllt. Hab noch keine Alternativen dazu gefunden, bei denen der Gurt immer fest an der Rolle bleibt und man nix auseinanderbauen muss um das Seil ein und aus zu hängen.
Die SRL mit der offenen Rolle würde mir schon noch besser gefallen, weil man halt garnix aushängen/aufschrauben muss um das Seil ein und aus zu hängen. Aber ich trau mich nicht, wenn ich dann halt do mal richtig anziehen muss (wir haben auch stärkere Brocken im Wald stehen und bei uns is fast alles am Hang), hab ich halt Angst, dass ich die Rolle schrotte, wenn sie "nur" 100kN aushält...

Es gibt so viele verschiedene Rückewinden, warum eigentlich nur so wenige Umlenkrollen?

_________________
Schöne Grüße aus Oberfranken

Anton

:echo: cs 281 wes ; :echo: cs 361 wes ; :Husky: 346 XP ; :stihl: 026 ; :stihl: 034

Fendt GT 231; Fendt 108; Fendt 309
Tajfun EGV65 AHK
Stepa C12 mit 5274 Kran


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Februar 2016, 17:05 
Offline

Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 18:44
Beiträge: 6
Leicht und handlich:

http://shop.feige-forsttechnik.de/shop_ ... n_948_2692

Gibts auch mit passendem Gurt als Set.

Find ich bis jetzt super. ( Hab aber auch noch keine 6,5 T in der Umlenkung gehabt ;) )

Edit sagt: die Taifun hast ja schon ausprobiert und taugt Dir nicht.
Mir ist jedenfalls ein leichte etwas fummelige lieber als eine mit 14 kg. Vor allem wenn man mal hoch anhängen muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 9. März 2019, 10:49 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 21. September 2015, 18:15
Beiträge: 10
Wohnort: Oberfranken
Servus!
Jetzt hab ich lange nichts von mir hören lassen...
Möchte aber trotzdem mal berichten, wie ich mich dann letzten Endes entschieden habe.
Durch Zufall bin ich auf die Umlenkrolle UR7 im Unterreiner-Katalog gestoßen. Die ist nicht so mega schwer und trotzdem für 140kN Zugkraft ausgelegt. Hat auch einiges weniger gekostet als andere Umlenkrollen in der Größe.
Ich hab die jetzt seit fast drei Jahren im Einsatz und bin voll zufrieden! Sie ist robust und einfach gebaut, wiegt aber trotzdem nur 8,5kg. Sie ist schnell und einfach zu öffnen (auch mit den dicksten Lederhandschuhen kein Problem), schmutzunempfindlich und bleibt immer fest am Baumschoner hängen. Kann ich nur empfehlen das Teil!

_________________
Schöne Grüße aus Oberfranken

Anton

:echo: cs 281 wes ; :echo: cs 361 wes ; :Husky: 346 XP ; :stihl: 026 ; :stihl: 034

Fendt GT 231; Fendt 108; Fendt 309
Tajfun EGV65 AHK
Stepa C12 mit 5274 Kran


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. März 2019, 14:03 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 14:28
Beiträge: 1115
Wohnort: Steiermark
Hab mit meiner Winde die Tajfun-Umlenkrolle mitgekauft. Ja, der Mechanismus ist nicht immer so einfach wie Bolzen und Splint, dafür kann man aber kein Teil verlieren.
Das geringe Gewicht macht das aber mehr als wett, 2.2kg zu 8.5kg sind im Wald ein Riesenunterschied.

_________________
346XP NE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. März 2019, 15:08 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 828
Wohnort: 41468 Neuss
Hatte meine Umlenkrolle beim Grube gekauft, die muss man überhaupt nicht öffnen, da legt man das Seil nur hinter zwei große Nasen auf die Rolle - und der Befestigungsgurt bleibt auch dauerhaft dran.
Leider haben die die nicht mehr im Programm, bei anderen Anbietern habe ich die aber andersfarbig auch schon gesehen.

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. März 2019, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5988
csc hat geschrieben:


die 13t kann die sicher ein paar Meter abkönnen, aber auf Dauer :KK:
aber dann musst DU eh das Seil tauschen, denn bei der Durchmesser ist das dann auch am Ende ...

meine nicht, dass alle die grosse schwere Rollen im Forst benutzen dies tun weil sie unschlaue Waldbauern sind und
gugel , alibaba und ibäh nicht kennen ...

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. März 2019, 17:42 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 14:28
Beiträge: 1115
Wohnort: Steiermark
Die Beschreibung "für Winden bis 13 to" sagt auch schon alles über das Wissen des Verkäufers. Genauso wie die Nichtbeschreibung des Durchmessers der Rolle oder des Seils.

_________________
346XP NE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de