Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 19. Oktober 2018, 17:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ablegereife
BeitragVerfasst: Sonntag 30. September 2018, 11:22 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. November 2004, 20:41
Beiträge: 208
Wohnort: Hannover
Hallo alle,

ich war grad auf der IAA und hatte ein interessantes Gespräch mit einem Hersteller von Ladungssicherung und Anschlagmitteln.

So ganz nebenbei sind wir auf PSA gg.Absturz gekommen und der Mensch meinte, dass Tractel/Greifzug die ersten seien, die eine generelle Ablegezeit für ihre PSA abgeschafft hätten.

Ich habs noch nicht nachgeprüft, aber das wär nen Ding. Erst Petzl hatte auf 10 Jahre erhöht, dann ist Singing Rock mit 12 nachgezogen und nun Tractel/Greizug mit unendlich?

Dran bleiben, beobachten! Auf jeden Fall eine Beachtung wert und dann die Frage, wann die anderen Herstellter nachziehen.

_________________
returning to hibernate mode.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ablegereife
BeitragVerfasst: Sonntag 30. September 2018, 11:42 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3665
Wohnort: Belgien
Exakt das gleiche habe ich dieser Woche auch vom Händler gehört.

Heißt natürlich nicht dass diese Teile jetzt unendlich alt werden können: bei der jährliche Inspektion wird unzulässigen Verschleiß/ Beschädigung grund zur Ablehnung der Plakette bleiben.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ablegereife
BeitragVerfasst: Sonntag 30. September 2018, 12:13 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. November 2004, 20:41
Beiträge: 208
Wohnort: Hannover
ja, natürlich. Das verlagert die Verantwortung mehr auf den Anwender und den Sachkundigen (bin selber PSA-Prüfer).
Das war doch alles recht einfach - Gurt 8 Jahre alt ---> raus damit !!
Und was hab ich für unbenutztes Zeug aussortiert ! Gekauft- ins Lager gelegt - geprüft - weggeschmissen. Bei Dachdeckern, Brandschützern, Gerüstbauern, Malern,...

Heisst also jetzt noch mehr aufpassen und die Dokus lesen. Und im Umkehrschluss heisst das, die Materialien sind wohl besser geworden (Stichwort Weichmacher, Versprödung,..)
Aber für so einen Elektro-vogel ist das jetzt eine echte Alternative. Der braucht sein PSA-Kram vielleicht einmal im Jahr und dann für 10 Minuten. Dann ist das auch sinnvoll, dass er das länger nutzen kann.
Im Gegenteil dazu hat ein Korrosionsschutz-Onkel seine Gurte nach 4 Monaten einfach durchgestrahlt, Ablegereife hin oder her.

Das ist auf jeden Fall ein interessanter Aspekt, sogar auch für die (Gelgenheits)baumpfleger

groetjes
Matthias

_________________
returning to hibernate mode.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ablegereife
BeitragVerfasst: Montag 1. Oktober 2018, 07:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6144
Wohnort: Hamburg
Ich sehe, das genauso, Material regelmäßig Prüfen, und nicht nur einmal im Jahr! Und dann entscheiden ob eine Ablegereife eingetreten ist oder nicht. Das ist doch wie mit dem Verfallsdatum bei Lebensmitteln ;-)

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ablegereife
BeitragVerfasst: Montag 1. Oktober 2018, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5517
bei Alu - und Stahlteilen wie Grigri oder Karabinern denke ich auch das kein zeitlicher Verfall gegen ist,
sondern eher Verschleiss und Bruch die Teile ablegereif machen.

wie verhält es ich aber mit Kunststoff (Seile, Schlingen Gurte etc) die können auch ohne Sonne verspröden und
ihre physikalischen Eigenschaften verlieren. Das sieht man nicht - auch nicht wenn man halbjährlich draufschaut.

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ablegereife
BeitragVerfasst: Montag 1. Oktober 2018, 14:47 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. November 2004, 20:41
Beiträge: 208
Wohnort: Hannover
Ja, richtig. Ich hab schon einen Lockjack gesehen, wo die Backe bis auf die Schraube weggeschliffen war.
Ein I'd hatte ich in der Hand, bei dem die seil auslaufende Gehäusekante schon durch war (Windkraftler).

Und auch bei den Kunststoffseilen merkt mans schon.
Ein neues Seil läuft sauber und weich durch die Finger und ein altes dagegen fühlt sich eher an wie ein Stock. Beim Biegeradius merkt mans auch.
allerdings nicht wenn man selber das Seil täglich nutzt, dann gewöhnt man sich an das immer härtere Zeug.

Nehme ich aber als Prüfer ein olles Teil und ein entsprechendes Neuteil in die Hand, ist der Unterschied recht deutlich zu spüren.

Nur dazu muss man eben immer ein Neuseil auf Reserve haben, dann kann man es spüren.

_________________
returning to hibernate mode.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de