Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 23. Mai 2019, 12:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hansesicherung ..
BeitragVerfasst: Dienstag 12. März 2019, 19:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 28. Februar 2012, 19:55
Beiträge: 220
Wohnort: Braunschweig/45 Jahre
Hallo,

die Hansesicherung ist ja bekanntlich ein sehr wichtiger Ausrüstungsgegenstand. Ich dachte mir das einige vielleicht hier mal Ihre Hanse vorstellen. Jeder hat seine bestimmt individuell gestaltet.

Natürlich fang ich mal an.
Die Hansesicherung ist z.B. hier beschrieben : http://www.kletterdienste.de/index.php/ ... erung.html
Oder auch von Climbtools bei Youtube.

Nun habe ich an meiner Hanse (an der Stamm würgenden Stelle) keinen Alu-Karabiner, sondern einen Stahlkarabiner. Sicher ist sicher. Der ist eingebunden mit der Spierenstichschlinge.
Angefangen habe ich mit einem GriGri. Dann kam das I`D, noch das ohne Knopf am Hebel. Irgendwie war das auch doof.
Deswegen hab ich dann das RIG genommen. Aber so komfortabel war das Seil verkürzen da auch nicht immer.
Jetzt bin ich beim Edelrid Eddy gelandet (gibts von verschiedenen Herstellern wie z.B Skylotec). Durch die Nocke zum drücken, kann man super die Seillänge verstellen. Klein ist es auch.

Damit es gut läuft und gut in den Sack passt habe ich ein 9.5mm Seil. Natürlich dynamisch. Länge 25m. Für die meisten Waldkiefern hier in der Gegend reicht es aus wenn man auf 20m hoch geht. Also ist noch Reserve da, und man kann mal einen verharzten Meter abschneiden.
Trotzdem nie den Endknoten vergessen, sonst böse Aua.

Den Sack habe ich links am Gurt. Das ist von der Seilführung nicht ganz so intelligent, aber rechts ist ja die Kettensäge.

Das Seil hängt also nicht runter. Kein fallender Ast kann sich darin verfangen oder sich drauflegen.
Den Sack/das Seil schmeiße ich erst runter wenn ich was brauche. Das könnte z.B. sein:
- Arbeitsseil (zum ablassen oder als Zugseil
- größere Säge zum abklotzen vom Stamm

So das war meine Hanse.
Interessiert wäre ich auch daran wie der Camp Druid Pro so in der Praxis ist.

_________________
Gruß,Menzies

:OM: 947 :Husky: 242xp :stihl: 200T,201TC-m, 362, :dolmar: 6100 ; :makita: 7901


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hansesicherung ..
BeitragVerfasst: Dienstag 12. März 2019, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 19:14
Beiträge: 3414
Wohnort: Saarbrücken
25 m irgend was Dynamisches in 11mm aus dem Bergsteigen,(der 1. Meter mit Fahrradschlauch wegen Harz), Stahlschrauber, Cinch, Alukarabiner zum Gurt ( ich glaube der Alukarabiner ist abgelaufen :pfeifen: )
Benutze ich recht selten, da ich meist mit Wechsel KS aufsteige und ein langes System einbaue.

Ich vermute dass die Meisten ohne Hanse unterwegs sind. :groehl:

_________________
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hansesicherung ..
BeitragVerfasst: Samstag 16. März 2019, 19:32 
Offline

Registriert: Samstag 12. September 2015, 21:29
Beiträge: 8
Camp Druid mit 25 m Seil, nicht dynamisch, ein Karabiner zum würgenden Einbau (Öffnung vom Stamm weg), ein Karabiner am Gurt. Funzt gut, das Druid geht schon zu dosieren, alles schick.

Ach ja, die Seiltasche hängt links am Gurt, was schon etwas nervt, da es den Gurt nach unten zieht, ich denke mal über einen Brustgurt nach, auf der anderen Seite zieht die Kettensäge

gruss
erik


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hansesicherung ..
BeitragVerfasst: Montag 25. März 2019, 09:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6356
Wohnort: Hamburg
Unterschiedliche Seile, kommt auf den Einsatz an. Karabiner eingeknotet mit Spierenstichschlinge. Abseilgerät aktuell das TAZ LOV 2. Alle anderen bis auf den Chinch habe ich durch!

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hansesicherung ..
BeitragVerfasst: Montag 25. März 2019, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5812
Seil: Industriekletterseil mit wenig Dehnung (3%)

Karabiner mit 8 eingebunden und auf Slip um den Stamm gelegt.
Gri Gri 2 (umgedreht natürlich) mit Karabiner am zentralen Ring

Durch das GriGri2 läuft das Seil auf den Boden. So könnte mich auch mal
schnell jemand besuchen kommen ...

Das freie Ende sollte durch die Hand geführt werden oder hintersichert werden
da das Grigri ja theoretisch nicht selbst blockiert - tut es aber, da das freie Ende
nach oben aus dem Grigi ausläuft und dann nach unten "abknickt".

Jetzt zerreisst mich in der Luft und sagt mir, dass ich theoretisch schon tot bin :schreck:

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hansesicherung ..
BeitragVerfasst: Montag 25. März 2019, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6356
Wohnort: Hamburg
Du lebst noch? :mekka: :groehl: :mrgreen:

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hansesicherung ..
BeitragVerfasst: Montag 25. März 2019, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 824
Wohnort: Saarland
Ich bin immer ganz klassisch mit I'D S unterwegs. :pfeifen:

Hab zwei Aufstiegsseile:

15 m Yale Kernmaster mit Augenspleiß
60 m Gleistein Geostatik mit Achtknoten und Seilsack am Stamm hochgebunden

Stahlkarabiner zum würgenden Anschlagen am Stamm

Stahlkurzsicherung und Steigeisen

Nutze die Hanse nur zum Abtragen von Nadelbäumen. Sonst immer umlaufendes System und zweites Einfach-Seil mit I'D und Geräten zum Treppenaufstieg.

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40+ESG+EKH) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hansesicherung ..
BeitragVerfasst: Montag 25. März 2019, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 1145
Wohnort: D-89601Justingen
bei Fichten hab ich dafür einfach nen 10m Grillon, bei Bäumen mit mehr Ausladung ist in der Brücke mein Unicender immer dabei und ein 50m 11mm Statikseil, Aufbau ist dann bei Hansesicherung oder stehendem Seil (mit Bigshot eingeschossen) der selbe. Wer BG/CE konform sein möchte kann statt Unicender nen LOV2 nehmen.
Bild

zum übersteigen von Ästen ist ein 3m Grillon am Gurt dabei.

Beim Aufstieg am Seil hab I endweder die Pantin oder Steigeisen mit Klemme+Handsteigklemme am Seil und Daisy über die Schulter zum Unicender nachschieben. In seltenen Fällen, bei stark ausladenden Kronenen, läuft das Seil durch nen Kabiumschoner nahe am Ankerpunkt und ist am Unicender eingeknotet

_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hansesicherung ..
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Mai 2019, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:06
Beiträge: 293
Wohnort: 22047 Dolmar-City
Moin.

Ich verwende 20 m Edelrid Superstatik 11m mit einem D4 als Abseilgerät. Ist n bissl klobig, lässt sich aber klasse dosieren. Entweder bau ich gewürgt ein oder mit verstellbarem Prusik. Kommt son bisschen auf meine Laune an. Ggf. verwende ich auch gewürgte Bandschlingen. Verpackt ist das Ganz in einem selbstgenähtem Sack am Gürtel, den ich nach meinen Bedürfnissen gemacht habe.

Bild
Bild


(Der Karabiner wurde noch gedreht, das ist mir erst nach dem Bild aufgefallen...) :ohman:

_________________
Cheers! ;)

:dolmar: PS 460 (38)
:Husky: 372 XPG mit 52mm BigBore-Kit (45/ 63), 262 XP (45)
:echo: CS 3000 (30)
OP-Tisch:
:stihl: 2x MS 200 T, 034 Super AVSEQ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de