Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 21. September 2018, 07:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Juni 2017, 20:08 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17849
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Hier werden die Leute ja auch nicht jünger - daher mal Alternativen im Sinn behalten ;)



Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Juni 2017, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 644
Wohnort: Saarland
Aber Hallo!

Kommt aus dem Höhlenklettern, wo man auch mal 60, 80 und mehr Meter überwinden muss. Für den Arboristen sicher als SRT-Aufstieg möglich aber etwas sperrig.

Dann lieber Fuß-, Knie- sowie Brustklemme und dann Treppenaufstieg :pfeifen:

Mir reicht derzeit noch meine Fußklemme :mrgreen:

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Juni 2017, 07:45 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6130
Wohnort: Hamburg
Ich bin gerade am Basteln. Da ich eine Akkusäge dabei habe solle die als Antrieb fungieren. muss nur noch jemanden finden, der mir ein entsprechendes Getrieb baut, da ich nicht mit 20 m/s den Baum rauf möchte ;-)

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Juni 2017, 11:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35101
Wohnort: Maisach
vor etlichen Jahren war ich mal mit den Kletterern hier in Garmisch auf einer Hütte. Da hatte auch jemand irgend einen Motor zum Aufstieg dabei, weiß aber gerade nicht mehr von wem der war.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Juni 2017, 11:24 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6130
Wohnort: Hamburg
Bekannt ist ja dieser Wraptor:

http://www.wesspur.com/ascenders/wraptor.html

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Juni 2017, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3073
Wohnort: NW Eifel
Der Treppenlift für den alternden Arboristen.... :mrgreen:

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 06:42 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 21:10
Beiträge: 34
Wieviel Höhenmeter schafft den eine Akkuladung?

_________________
Viele Grüße

Der Gelöschte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 09:09 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3569
Wohnort: Belgien
Die meiste Werkzeugbatterieen sind heutzutage 18V und 5 oder 6Ah. Das heißt die haben irgendwo um die 100Wh Energieinhalt.

100Wh = 360.000J. Damit könnte mann einen Mann inklusieve Werkzeug von 100kg theoretisch 367m in der Höhe befördern. (360.000/ (9,8 x 100) = 367) Nehmen wir einen Wirkungsgrad von 25% an, bleiben noch gute 80m übrig.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 09:35 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6130
Wohnort: Hamburg
Ich kann mit einer Akkuladung ca 30-45min sägen...

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 10:23 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3569
Wohnort: Belgien
Was hat das mit der Frage zu tun :KK:

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 15:36 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 743
Wohnort: Südheide
@ Cherokee,
Planeten Getriebe aus nem PKW Anlasser.
Ist nur so'n schneller Gedanke.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
:stihl: Stihl MS 181C die Lütte de daat loben
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly In Rente
Husky 129R das Motorschaf
Tanaka THT 210 der Heckenschreck
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht anders​
Rotek 1,6t / 40m Seilzug der Muckibudenersatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 20:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 21:30
Beiträge: 15150
Wohnort: Innsbruck
tomdt hat geschrieben:
vor etlichen Jahren war ich mal mit den Kletterern hier in Garmisch auf einer Hütte. Da hatte auch jemand irgend einen Motor zum Aufstieg dabei,



Das war vom Martin, war am 02.05.2009

Bild

Da war der Rüdiger noch unter uns. Gott hab ihn selig.

_________________
Gruß Guido
__________________________________
Immer dran bleiben und nie das Ziel aus dem Auge verlieren ;)

Diverse Geräte zum Krach machen sind vorhanden :mrgreen:

Life is too short to drive ugly saws!

Mein Bilderbuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Juni 2017, 16:05 
Offline

Registriert: Freitag 24. Dezember 2004, 11:17
Beiträge: 11842
Wohnort: Nordschweden
Ja der Ruediger sobald ein Seil irgendwo runter hin, hing er drin :echt:

@cherokee hast du bei deiner Akkusäge den Rucksack Akku? Wie lustig wäre das wenn man da nur den Akku umkoppel bräuchte fuer den Aufstieg.

_________________
http://www.skogsverktyg.se

VEC Zuendungen, AIP Kolben, Meteor Kolben + Zylinder und viele Ersatzteile rund ums schrauben ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Juni 2017, 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5454
heilige scheixxe - zu Kramers Zeiten hat man noch in Litern Benzin gerechnet und nicht in Amperstunden und Volt

RIP - coole Socke
I wish it meant return if possible

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg mittels Akkuschrauber
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Juni 2017, 17:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35101
Wohnort: Maisach
Genau Guido! Geregnet hat´s wie sau und trotzdem wars richtig lustig.

Rüdiger in seinem Element. Tausende Schrauberlehrminuten abends am Telefon werd ich nie vergessen. :( :(

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cherokee und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de