Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 21. November 2019, 16:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Dezember 2018, 19:15 
Offline

Registriert: Samstag 12. Dezember 2015, 09:05
Beiträge: 78
Sind ja wirklich nur Vollprofis hier. :groehl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Dezember 2018, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 19:14
Beiträge: 3430
Wohnort: Saarbrücken
Nää, hier sind nur noch ganz wenige Profis, weil´s den Meisten wegen genau solcher Diskussionen zu blöd geworden ist. ;)

_________________
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Dezember 2018, 19:42 
Offline

Registriert: Samstag 12. Dezember 2015, 09:05
Beiträge: 78
War auch meine letzte ernst gemeinte Antwort hier.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Dezember 2018, 21:28 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1974
Wohnort: Oberösterreich
@Solo Dolmar, sei nicht eingeschnappt, ich lerne doch von euch!
Es ist gut wenn ihr immer wieder auf die Sicherheit beim Klettern hinweist, kann nie zufiel sein.

Wie gesagt ich bin absoluter Anfänger,( im Baumklettern mit Steigeisen) ich habe bis jetzt die Bäume auf die ich hoch geklettert bin Ohne Sicherung bestiegen, manchmal mit langer Leiter und dann auf den Ästen weiter, mein letzter Risse (mit dieser Technik) war eine Eiche 25m hoch, da habe ich ungesichert zielsicher 5m Bloche herab gesägt, die sich teilweise bis einen Meter in den Boden Bohrten.
Ehrlich gesagt wenn ich nachträglich an das Denke!? :schreck:

Und Ihr macht mir da Angst, die China Steigeisen könnten ja brechen :KK: brechen können die Distel auch!(weiß schon der Qualitätsstandart liegt höher.)
Ich bin auf alle Fälle mal froh in Zukunft einigermaßen Gesichert zu sein, mit China Steigeisen, gestern Bestellt;
Gurt, Halteseil am besten gleich ein 8eroder 10er Stahlseil-bin noch am Entscheiden.
cherokee hat geschrieben:
.....Einbau Aufstiegs-Rettungseil, Kambiumschonereinbau, umlaufendes Seilsystem, Bewegen in der Baumkrone, RETTUNG!...

Natürlich lernt man da alles gleich besser, als wenn man sich selbst alles erst einmal zusammensuchen und aneignen muss, keine Frage.


Zuletzt geändert von teribintus am Mittwoch 12. Dezember 2018, 22:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Dezember 2018, 21:35 
Offline

Registriert: Samstag 12. Dezember 2015, 09:05
Beiträge: 78
Das ist ein afrikanisches Schutzamulett mit dem du fliegen kannst. Aber das brauchst du mit deinen Kletterfähigkeiten nicht. Dir reicht ja scheinbar eine Leiter.
:GG: :groehl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Dezember 2018, 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6480
Wohnort: Hamburg
Die einen machen es eben richtig, die andern haben eben nur eine Zeitlang Glück.... oder auch nicht... I'm out!

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Dezember 2018, 18:54 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1974
Wohnort: Oberösterreich
...Hoffentlich nicht wegen mir :? , sondern alleine deshalb weil meine Frage beantwortet wurde.
It´s over here. :danke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Februar 2019, 11:44 
I hab die:
https://www.amazon.de/Aluminium-Steigeisen-Baumsteigeisen-Kletterhilfen-Forstzubeh%C3%B6r/dp/B00OIWKIGM
hab an rechten noch ne Basic angebaut, um auch am Seil zu steigen
Bild
die sind echt gut


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Februar 2019, 22:09 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1974
Wohnort: Oberösterreich
aitac, Danke. :)
Na gut machen wir weiter, habe ja natürlich viele Fragen und bin sehr Neugierig, was das Thema SKT Betrifft!
Entschuldigt auch meine oft falschen oder Beleidigenden Worte; dazu nur so viel - in Österreich braucht es keinen SKT- A oder B Kurs das geht auch nur mit Praxis und einer Lehre als Forstfacharbeiter( wobei der Facharbeiter Wahlweise mehr in der Schule oder in der Praxis absolviert werden kann) ist aber nicht die ganze Wahrheit es kommt auch darauf an wo die Ausbildung absolviert wird, und welche Vorkenntnisse bez. Ausbildungen schon vorhanden sind.
Wie ja schon alle Wissen ich bin ein absoluter Anfänger, Steigeisen hab ich mir schon bei http://www.Forststeigeisen de gekauft und so manche andere Sachen, ein Sicherungs u. Abseilgerät, ein paar Karabiner,usw. muß euch mal ein Foto davon machen :KK: , von diesen Chinesischen Ramsch ;)

@aitac, für was nützt du die Fußsteigklemme an den Steigeisen?
Da gibt es auch ganz teure zu Kaufen zB.: von SpikeSender so um die 145.-€, die zwischen Alurahmen und Dorn montiert werden, der voreilt ist sicher das, das Seil auf Dornenhöhe seitlich gleiten kann; weniger Gefahr, das Seil mit den Dornen zu Beschädigen, oder?
Zu was nützt man Fußsteigklemmen auf Steigeisen überhaupt?, als zusätzliche Sicherung ev. in Kombi mit der Hanse- Sicherung?

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Februar 2019, 07:14 
teribintus hat geschrieben:
@aitac, für was nützt du die Fußsteigklemme an den Steigeisen?
Da gibt es auch ganz teure zu Kaufen zB.: von SpikeSender so um die 145.-€, die zwischen Alurahmen und Dorn montiert werden, der voreilt ist sicher das, das Seil auf Dornenhöhe seitlich gleiten kann; weniger Gefahr, das Seil mit den Dornen zu Beschädigen, oder?
Zu was nützt man Fußsteigklemmen auf Steigeisen überhaupt?, als zusätzliche Sicherung ev. in Kombi mit der Hanse- Sicherung?

In D brauchst auch KEINEN SKT A/B! I hab se nicht, aber vergleichbare Lehrgänge und Erfahrung

die Klemme am Steigeisen ist, um am Seil auf zu steigen, ohne den Steigeisen aus zu ziehen, wennst z.B. mehrere abzutragende Bäume hast und zwischen denen mehrfach wechselst.
Hab sie letzten Samstag bei :handbetrieb: gebraucht, weil rechts nix abgeworfen werden konnte und somit der Ankerpunkt am linken Stamm lag.
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Februar 2019, 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6480
Wohnort: Hamburg
Wer in D gewerblich in Bäume klettert, braucht dringend die entsprechende Qualifikation und dann bei den Arbeiten auch einen ebenfalls qualifizierten zweiten Mann mit entsprechender Ausrüstung. Ansonsten wird der Sozialversicherungsträger nicht leisten und auch eine Betriebshaftpflicht wird bei nicht vorhandener Qualifikation die Zahlung verweigern oder einen in Regress nehmen.
und das wird in Ö auch nicht viel anderes sein!

@aitac, was bitte sind vergleichbare Lehrgänge? Mit oder ohne Zertifikat, bei welcher akkreditierten Ausbildungseinrichtung absolviert?

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Februar 2019, 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 19:14
Beiträge: 3430
Wohnort: Saarbrücken
cherokee hat geschrieben:
...... und auch eine Betriebshaftpflicht wird bei nicht vorhandener Qualifikation die Zahlung verweigern oder einen in Regress nehmen.


Das ist zumindest bei meiner HV nicht der Fall, also bitte keine Scheißhausparolen verteilen.

Und ein anderes Forenmitglied, der verunglückt, ohne 2. Mann, ohne Kurse, mit der FW Höhenrettung aus dem Baum gefischt wurde, hat keinen Pfennig bezahlt.

Ich bin der Meinung, dass Kurse und Qualifikationen wichtig sind, und habe teuer bezahlt dafür.

Ich halte aber nicht alle Menschen, die anderer Meinung sind, für unqualifizierte, selbstmörderische, preisversauende Dilettanten.

und eigentlich ging es doch hier um was anderes. :oops:

_________________
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Februar 2019, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6480
Wohnort: Hamburg
Moin Gerd,
Deine HV zahlt wie auch die anderen erst mal den Schaden, hat dann natürlich je nach Police die Möglichkeit den Fall genauer zu Prüfen, um zu schauen ob nicht jemand anders oder sogar der Verursacher für den angerichteten Schaden aufkommen muss, weil eben für diese Arbeiten keine Qualifikation vorlag.

Das die Höhenrettung jemand verunglückten aus dem Baum holt und dafür keine Rechnung schreibt ist einleuchtend, aber die BG wird den Fall begutachten, wenn dieser denn überhaupt entsprechend gemeldet wurde. Und wenn dabei eine Heilbehandlung erfolgte, wird auch hier geprüft in wie weit wer für welche Kosten aufkommen kann.

Es geht hierbei schließlich nicht um Meinungen einzelner, sondern schlicht um die Gesetzeslage in diesem Land. Oder auch um die in Österreich.

Es ist oft so, das ein Thema innerhalb eines Threads den Faden wechselt ;-)

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steigeisen und Dornenhöhe?
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Februar 2019, 22:24 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1974
Wohnort: Oberösterreich
.... ich habe da gar nichts dagegen.
Vielleicht könnte einer der Moderatoren die Überschrift hier Ändern, wäre Super.
"Fragen von Anfängern und Laien zum Thema SKT." oder " die dummen Fragen des teribintus :) "so irgendwie?! :)

aitac hat geschrieben:
die Klemme am Steigeisen ist, um am Seil auf zu steigen, ohne den Steigeisen aus zu ziehen, wennst z.B. mehrere abzutragende Bäume hast und zwischen denen mehrfach wechselst.

Ok, danke. das kann ich mir vorstellen. Ist wohl schon höhere Mathematik :schreck: was du da machst -Aufpassen Gesund bleiben.
cherokee hat geschrieben:
Wer in D gewerblich in Bäume klettert, braucht dringend die entsprechende Qualifikation .......
und das wird in Ö auch nicht viel anderes sein!

Viel anders warscheindlich nicht, denke es ist bei uns alles (noch)nicht ganz so Spezialisiert wie in D;


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de