Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 18. August 2018, 17:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juli 2016, 21:09 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. April 2016, 09:35
Beiträge: 21
Wohnort: Bad Pyrmont - Niedersachsen
Hallo alle zusammen.

Ich denke mal ich bin hier unter den gewerbliche Baumpflegern richtig.
Da ich schon viele Bäume bei uns Zuhause, bei Verwandten und im Wald zur Holzernte gefällt und dadurch auch anfragen von privat Leuten bekommen habe die ich ablehnen musste wollte ich das ganze auf offizielle Füße stellen.
Gleich vor weg ich habe nicht vor professionelle Baumpflege zu betreiben.
Falls sich das ändern sollte weiß ich was ich für scheine machen muss.

Jetzt zu meiner Frage was benötige ich für Scheine um nur Bäume zu fällen und
Gegebenenfalls den einen oder anderen mit Steigeisen runter zuschneiden.

Grüße Husky Nerd :wink:

_________________
Gruß Oz

Arbeitsgeräte

:Husky: Husqvarna 562 XP (45) VM + Krallen Upgrade
:Husky: Husqvarna 550 XP (38) VM
:Husky: Husqvarna T540 XP (30) VM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juli 2016, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3060
Wohnort: NW Eifel
Einen Gewerbeschein, sonst eigentlich nichts.

Eine Betriebshaftpflichtversicherung sollte aber im Eigeninteresse vorhanden sein, ebenso eine Unfallversicherung die Dein Arbeitsrisiko abdeckt.

Dann wirst Du Mitglied bei einer Berufsgenossenschaft werden müssen. Die Vorschriften der BG werden Dir nicht erlauben mit Steigeisen oder Leiter Bäume abzutragen, für SKT wird Dir ein zweiter Mann mit gleichem SKT-Schein und Ausrüstung vorgeschrieben.

Natürlich ist das graue Theorie bis was passiert oder ein Kontrolletti vorbeikommt. Deine Angestellten (zweiter Mann...) müssen alles haben: Arbeitsmedizinische Untersuchung, Fachkunde Motorsäge, SKT-Schein, Unterweisung nach UVV und so weiter und so fort.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juli 2016, 21:32 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. April 2016, 09:35
Beiträge: 21
Wohnort: Bad Pyrmont - Niedersachsen
Hallo Königstiger

Ja das ist schonmal gut zuwissen.
Also benötige ich für Steigeisen die SKT scheine und einem 2ten mann mit ebenfalls SKT Schein ?
Das gibt mir aber die BG vor?
Dann kann ich das sicherlich im Vorfeld bei der BG
nachfragen.

Danke für die Antwort.

_________________
Gruß Oz

Arbeitsgeräte

:Husky: Husqvarna 562 XP (45) VM + Krallen Upgrade
:Husky: Husqvarna 550 XP (38) VM
:Husky: Husqvarna T540 XP (30) VM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juli 2016, 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3060
Wohnort: NW Eifel
Am besten liest Du Dir erstmal die Bedingungen für die SKT-Scheine durch und überlegst ob der Aufwand überhaupt Sinn macht um mal ein paar Gefälligkeitsarbeiten durchzuführen.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juli 2016, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3060
Wohnort: NW Eifel
Kannst natürlich auch die DGUV Info für Motorsägenarbeiten anfordern Nr. 214-046 und 214-059. Schätze mal das kostet nichts.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juli 2016, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. Juli 2007, 17:27
Beiträge: 1603
Wohnort: Kreis Gütersloh
Moin,

also wenn Du vor hast mit SKT Bäume zu fällen, wirst Du erst den SKT-A Schein machen müssen. Der berechtigt Dich zum Klettern in den Bäumen und dem Einsatz einer Handsäge. Hast Du dann nachgewiesen 300 Kletterstunden absolviert, kannst Du den SKT-B Schein erwerben. Mit diesem Zertifikat darfst Du dann auch mit der Motorsäge im Baum unterwegs sein. So schreibt es die SVLFG ( frühere Gartenbau BG) vor. Der zweite voll ausgerüstete und in SKT-B ausgebildete Kletterpartner ist ebenso verpflichtend.

Möchtest Du nur konventionelle Fällungen durchführen sagt die SVLFG, dass dafür der AS Baum 1 notwendig ist.

In beiden Fällen kräht kein Hahn danach, solange nichts passiert. Segelst Du aber aus dem Baum oder schmeisst so ein Teil jemanden anders auf den Kopf, wird sowohl die BG als auch die Betriebshaftpflicht als erstes die Zertifikate sehen wollen. Kannst Du die nicht nachweisen, werden sich die Kostenträger garantiert ganz oder teilweise aus der Zahlungsverpflichtung nehmen.

Gruß Marc


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juli 2016, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 622
Wohnort: Saarland
Hallo Marc!
Husky Nerd hat geschrieben:
Jetzt zu meiner Frage was benötige ich für Scheine um nur Bäume zu fällen und
Gegebenenfalls den einen oder anderen mit Steigeisen runter zuschneiden.

Für gewerbliche Baumfällung mit Motorsäge brauchst du den AS Baum 1.
Für Steigeisen mit Handsäge midestens den SKT-A wegen der Sicherungstechnik. Es werden aber auch spezielle Steigeisenkurse angeboten, die nicht verpflichtend sind. So einen Tageskurs würde ich aber auf jeden Fall machen: http://www.baumkletterschule.de/cms/front_content.php?idcat=125
Sobald du gewerblich in den Baum kletterst, muss ein zweiter SKT-A-Kletterer zur etwaigen Rettung mit auf der Baustelle sein.
Willst du gewerblich mit der Motorsäge in den Baum klettern, dann ist der SKT-B Schein erforderlich. Hierzu sind vorher 300 Kletterstunden mit SKT-A, Arbeitsmedizinischen Untersuchungen, Erste Hilfe Kurs und AS Baum 1 notwendig. Der zweite Mann auf der Baustelle muss dann aber nur SKT-A haben, da er ja nur Retten muss.

Falls du ein Gewerbe für Baumkletterarbeiten und Fällungen anmeldest, musst du in eine BG. Diese bietet, außer bei grober Fahrlässigkeit o.ä., auch einen sehr gute Unfallversicherung.
Berufshaftpflicht für eventuelle Sach- und Personenschäden ist m.E. Pflicht.

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juli 2016, 19:16 
Offline

Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:05
Beiträge: 11
Hallo Leute,

Mann, ist das bei euch kompliziert in Deutschland. Ich glaub ich würde mir einen anderen Job suchen.
Ich bin jetzt seit über 15 Jahren gewerblich allein im Wald unterwegs, gelegentlich auch Klettergeschichten
wenn´s nicht anders geht, aber mich hat noch niemals jemand wegen irgend einem Schein gefragt.

Gruß
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juli 2016, 21:12 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. April 2016, 09:35
Beiträge: 21
Wohnort: Bad Pyrmont - Niedersachsen
Super danke.
Kann mir jemand sagen was so in einem Nebengewerbe Alls anfällt so an bg usw?
Und mit was man so rechnen muss im jahr?

Grüße

_________________
Gruß Oz

Arbeitsgeräte

:Husky: Husqvarna 562 XP (45) VM + Krallen Upgrade
:Husky: Husqvarna 550 XP (38) VM
:Husky: Husqvarna T540 XP (30) VM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Februar 2017, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1192
Wohnort: 53545 Linz
An deiner Stelle würde ich einen Hausmeisterservice anmelden. Als Hausmeister ist es dir gestattet Bäume zu fällen.

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Februar 2017, 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 364
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
Wie kommst Du drauf das ein Hausmeister einfach so – also ohne zusätzliche Ausbildung -Bäume fällen darf? Da müssten die gleichen Regeln gelten wie für Baumpfleger. Vor allem wird Dir deine Betriebshaftpflicht einen netten Zuschlag haben wollen bei Baumarbeiten und die Regeln der BG gelten auch für Hausmeister.

Also nach meinem Rechtsverständniß liegt da ein Irrtum vor.

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H / 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Februar 2017, 16:23 
Offline

Registriert: Dienstag 28. Februar 2012, 19:55
Beiträge: 210
Wohnort: Braunschweig/44 Jahre
Da er hier Der Fragesteller direkt hier gefragt hat, können wir hier auch nur nur als SLT`ler antworten.


Hausmeisterservice ist zu komplex und zu umfangreich. Da sollte man dann lieber in einem Hausmeisterforum fragen.

Aber hier z.B steht das sie auch einen 5tägigen Säge-Kurs brauchen:

http://www.bergischer-hausmeister.de/ke ... rgang.html

... und dann ist da noch nichts mit Steigeisen und klettern dabei, und versicherungstechnisch sollte man sich auch erkunden...wegen 2facher Baumlänge und so.

_________________
Gruß,Menzies

:OM: 947 :Husky: 242xp :stihl: 200T,201TC-m, 023, 362, :dolmar: 6100 ; :makita: 7901


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Februar 2017, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 364
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
Ich wollte jetzt auch keine Beratung über Tätigkeiten eines Hausmeisters machen, sondern es geht nur darum das man als Hausmeister nicht sofort Baumfäller/Baumkletterer ist und ich glaube da sind wir uns einig.

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H / 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Februar 2017, 17:09 
Offline

Registriert: Dienstag 28. Februar 2012, 19:55
Beiträge: 210
Wohnort: Braunschweig/44 Jahre
Hallo Emmett,
ich meinte doch gar nicht dich mit der Hausmeistersache.

_________________
Gruß,Menzies

:OM: 947 :Husky: 242xp :stihl: 200T,201TC-m, 023, 362, :dolmar: 6100 ; :makita: 7901


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Februar 2017, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 364
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
.....aahhhhh......jetzt verstehe ich.......


Na dann sind wir uns ja doppelt einig ;)

Aber der Thread ist so alt das ich nicht glaube das der Ersteller hier noch mal reinguckt.

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H / 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de