Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. September 2018, 09:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 15:04 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
Sonntags? :mrgreen:

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 15:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. März 2006, 00:02
Beiträge: 19711
Wohnort: Münchehagen, Niedersachsen . . . . . . Alter: 60
Warum nicht Sonntags? Hier läuft auch mal die eine oder andere Säge Sonntags.

Gruß
Rainer

_________________
Arbeitssägen: müssen ja sein

Oldtimer: hab ich auch welche


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1215
Wohnort: 53545 Linz
dafür gibts akkusägen.
Angebot kommt nachher per pn.

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 15:52 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
Ok,

also Hubsteiger fest montiert auf 3,5T Lieferwagen (weil da die Stützen nur auf 2,8m ausfahren und nicht auf 4,5m Breite) und dazu eine Husky T536 Li XP mit zwei Akkus. ;)
Kommt dann ungefähr auch auf 1.ooo,- € raus. :KK:

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 16:19 
Offline

Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 16:51
Beiträge: 398
Einfach ma fragen wegen einer Verkehrsrechtlichen Anordnung.

MfG

_________________
:Husky: : 61,242,2x 254 (1x in Teilen),372 (umgebaut auf 325),362,350,357
:solo: : 2x 644,2x 651,667,681,620 VA,Solo Rex,Solo 634
:partner: : 3x Partner P5000,Partner P7000
:jonsered:670,CS 2240
3x Werus ES 35
:dolmar: :118 Super
2x Dolpima PS 90,Dolpima BK 3a
Taiga 214
:stihl: : 4x Stihl MS 044 Wracks,MS 026 Wrack


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. März 2014, 22:17
Beiträge: 57
Wohnort: Bodensee
Was ne Geburt. Der dir die zwei runternimmt soll sich um Baumschutzsatzung und die Verkehrsregelung beim Amt kümmern. Lass es in SKT machen mit nem 10cbm container im Hof = einfachste billigste Methode ohne viel Aufwand. Du oder Kumpel schleppen Äste und schneiden im Container klein, 1 SKTler oben, einer unten fertig.
Preise wurden schon zwei realistisch genannt, eventuell leicht verhandelbar je nach Kaffeepause :-)

_________________
...blind man running through the light of the night with an answer in his hand...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8574
Wohnort: Braunschweig
cbk hat geschrieben:
...
Ich habe mir eben mal die Anhänger-Teleskoparbeitsbühnen angesehen. Mit ausgefahrenen Stützen ist die Arbeitsbühne 4,1m breit. Mit der notwendigen Absperrung sind das dann schnell 4,5m. Da müßte ich dann ja die komplette Durchgangsstraße hier im Ort sperren. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Stadtverwaltung sowas genehmigt.


Hat Spaß gemacht die Aktion letztens, da siehst du auch die Beine vom Steiger:
Bild
Topfeben war da auch nichts, das lässt sich aber gut ausgleichen.

Bartzone hat geschrieben:
Einfach anfragen. Wenn sie es dir genehmigen, dann werden sie dir auch entsprechend auflagen auferlegen. dann musst du schauen, ob es für dich durchführbar wäre.
Wenn du jemanden mit beauftragst, werden die sehr wahrscheinlich auch mit nem Steiger arbeiten und ebenfalls die Strasse dicht machen.
Musst man halt an nem Tag und zu einer Uhrzeit machen, an dem wenig Verkehrt ist.

Gruss
B-Z


Eben... letztendlich entbindet zentrale Lage nicht davon, dass da mal gearbeitet werden muss. Einzig ist das Auftreten von Gewerblichen Richtung Amt routinierter und bestimmter, ein "das muss so" wird dann ggf. einfacher akzeptiert.
Für mich klingt das ein bisschen danach, dass es ohne Sperrung einer Spur eh nichts wird. Glaube nicht, dass ein Profi das ohne Absicherung macht, wenn auf der Straße voller Verkehr herrscht, dort aber was hin fallen könnte...

Straße und Wohnhaus wären für mich in der Verbindung auch die Gründe, es machen zu lassen. Dafür gehen wir arbeiten, dass wir uns mit solchen Aktionen keine Laus in den Pelz setzen müssen, die man hinterher nur schmerzlich wieder los wird...

Die Wahl der Mittel hat dann der Profi und du kannst Bodentruppe spielen, Brennholz aussortieren und den Rest in einen Container schneiden. Dann wird es auch günstiger, als wenn du den Hof besenrein machen lässt.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 17:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 8802
Wohnort: Hankensbüttel
Wie weit is denn die Zeder von der Pflasterfläche auf dem Hof entfernt?

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 35, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 17:56 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
So ca. 10m weit weg. Ok, die Kiefer, die da im Weg ist, wäre ja auch kein Thema. Die würde ja vorher fallen.

Aber über die gepflasterte Fläche hängt noch ein Taschentuchbaum, der möglichst heil bleiben sollte. Über der Pflasterfläche ist der Luftraum für eine Bühne also nicht so wirklich frei.

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 18:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 8802
Wohnort: Hankensbüttel
Stell die Bühne auf die Pflasterfläche und ab geht die Lutzi!

Ruf die Bühnenverleiher vorher an und gib denen die Eckdaten durch!

Dann machst das fix selber...

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 35, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 364
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
Also ich würde es machen wie von Aged Wood vorgeschlagen. Mit zwei oder drei Mann am Boden ist das an einem Tag erledigt, kein Zirkus mit Straße sperren und Nachmittags wäre alles erledigt. Das ist ja nichts kompliziertes Oder schwieriges, das ist 'ne ordinäre SKT-Standardfällung.

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H / 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 23:39
Beiträge: 6258
Wohnort: ba-wü, nordbaden! alter: 46
was für ein bagger rückt da an?
je nachdem is es ein leichtes das der die umlegt.

_________________
Menschen nach ihrem Umgang zu beurteilen kann völlig verkehrt sein.
Judas zum Beispiel hatte vorbildliche freunde.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 19:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
Gute Frage. :KK:
Also bei der letzten Buddelei hatten sie einen 15 Tonnen Raupenbagger.

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 19:51 
Offline

Registriert: Dienstag 3. Januar 2017, 19:36
Beiträge: 309
Holla das nen vernünftiger Bagger, aber da musste ja richtig aufpassen das man nix kaputt macht... Sicher das es 15t waren?
Bild
Das ist so einer...

Wenn ich die Situation richtig verstehe und deute,hast du dort wo das Schild Richtung Gemeindezentrum ragt, eine Kreuzng und gleich 10-15m weiter die nächste?

Warum stellt ihr euch nicht auf den Gehweg? Das sind garantiert 7er Platten, die sind in Hamburg offiziel bis 2,8t Zugelassen. Können aber auch Kurzzeitig ~10t ab... Zwei Schrankenzäune und gut ist... Vorher anfragen schadet auch nicht...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 20:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
Dominick hat geschrieben:
Wenn ich die Situation richtig verstehe und deute,hast du dort wo das Schild Richtung Gemeindezentrum ragt, eine Kreuzng und gleich 10-15m weiter die nächste?

Genau, da wo das Schild Richtung Gemeindezentrum hängt, geht es direkt gegenüber ins Wohngebiet und zur Grundschule. 10-15m weiter nördlich geht es auf meiner Seite ins Wohngebiet. Ist also fast eine X-Kreuzung, da die Straßen aber diese paar Meter versetzt sind, sind es zwei T-Kreuzungen geworden. Aufgrund der Grundschule neben dem Gemeindezentrum ist auf diesem kurzen 10m Stück dann auch noch eine Fußgängerampel direkt bei mir vor der Tür. Leider darf man Google-Maps ja nicht per Screenshot hier reinhängen, dann könntet Ihr es euch ansehen.

Zitat:
Warum stellt ihr euch nicht auf den Gehweg? Das sind garantiert 7er Platten, die sind in Hamburg offiziel bis 2,8t Zugelassen.

Mmh, ich würde eher denken, daß es 5er Platten sind. Jedenfalls waren sie nicht dicker als die normalen Gehwegplatten, die bei mir auch im Garten liegen, als sie sie hochgenommen haben, um die Ampel zu installieren. Die Einfahrten sind mit Verbundsteinpflaster gepflastert.

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 20:50 
Offline

Registriert: Dienstag 3. Januar 2017, 19:36
Beiträge: 309
..Dann sind es ,,Rückenfreundliche,, 5er Platten-> Geht in Hamburg gar nicht.... Schade eigentlich..
Verbundpflaster ist bis 40t zugelassen, kommt auf die Dicke und den Unterbau an. Könnte auch bis zu xxxt tragen, aber der Unterbau wird dann so teuer, das es schon günstiger wird ne ganze Platte zu gießen..

Warum nicht da rein stellen? Vernünftige Bühen haben nen Ausleger von knapp 15m, wo noch ~100kg getragen werden(im Korb)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 20:56 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
Dominick hat geschrieben:
Warum nicht da rein stellen?

Weil dann ein Taschentuchbaum im Weg steht, der stehenbleiben soll. Das Bäumchen ist nur so grob 12m hoch. Einfach drüberweg könnte also etwas komplizierter werden. ;)

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 21:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 8802
Wohnort: Hankensbüttel
Es gibt auch Bühnen die den Ausleger knicken können!!!

@Emmet,
war das nicht so das SKT nur dann zulässig ist wenn die Arbeit NICHT mit nem Steiger machbar ist?

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 35, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 21:07 
Offline

Registriert: Dienstag 3. Januar 2017, 19:36
Beiträge: 309
Das hab ich gelesen und auch beachtet, hatte mich aber auf dem einen Bild vertan gehabt. Sah so aus als wenn du noch nen Nachbarn hast, der die Einfahrt zufälligerweise gleich neben dir hat. Sind aber doch paar Meter mehr...

Wird schon eine Lösung geben..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten: Abtragen von Bäumen ?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 642
Wohnort: Saarland
Moinsen cbk!

Die Lösung ist, wie hier schon mehrfach geschrieben, ohne Hubsteiger mit Baumkletterer :DH:

Die Miete kannste dir sparen.

Ich würd da mit Steigeisen hochasten und Stück für Stück abtragen. Bei gefährlichen Ästen muss halt mal jemand auf die Straße und ggf. mal n Auto anhalten. Wenn überhaupt. Glaub eher nicht. In 4 Stunden sollten die zwei Bäumchen klein sein.

Lass dir von nem Kletterer n Angebot machen. Wenn du wieder fit bist, kannst du ja auch mithelfen. Notfalls halt ne Fäll-Genehmigung für n Sommer holen.

Hast du den Hof nicht erst neu gemacht? Da hätte ich die Kiefer aber vorher mit der Wurzel entfernt :KK:

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de