Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. Juni 2018, 07:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 25. Dezember 2017, 22:12 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 14:45
Beiträge: 5
Hallo ihr lieben Leute
und fröhliche Weihnachten!

Ich habe eine Frage und zwar habe ich gerade mit dem carven angefangen, eine PS35 mit Carvingschiene ausgerüstet und jetzt gibt meine alte 112 (ca 30 Jahre alt) den Geist auf.

Ich überlege nun mir eine 115 zu kaufen weil ich die 112 mochte und ein bisschen sentimental an dem alten style hänge.Die will ich auf jedenfall auch zum schnitzen benutzen, beziehungsweise dachte ich eher zum ausblocken und grobere Sachen, denn ne Schnitzsäge ist ja schon da.
(Ich weiß die meisten von euch haben mehrere Sägen)

Meine Frage ist blockt ihr auch mit nem normalen Schwert z.B 3/8 Teilung oder Blockt ihr mit speziellen Schwertern?

Macht es auf jeden Fall Sinn ne Säge mit einer innen liegenden Kupplung zu kaufen um dauernd wechseln zu können wenn ich auch mal fällen oder Brennholz machen will?


Gruß Philippus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 13:21
Beiträge: 382
Wohnort: Menden (Sauerland)
N'abend und ebenfalls frohe Weihnachten!

Wenn du schon eine Säge zum Carven hast, wüsste ich nix, was gegen die 115 sprechen sollte. Wenn du dir die 38er Schiene draufmachst, ist die sehr universell einsetzbar. Da du auf old school design stehst, passt die ja sehr gut. Nur die Kettenspannschraube, die zwischen Schwert und Kralle sitzt, ist etwas fummelig, lässt sich mit etwas Übung aber auch gut bewältigen. Die außen liegende Kupplung, stört mich jedenfalls nicht. Wenn du das 3-4 mal gemacht hast und den Boden raus hast, geht das fast so einfach wie mit innen liegender.
Nimm die 115 dann aber mit ner .325 Kettenteilung und nicht die 3/8. Die ist nicht ganz so ruppig, wie die gröbere 3/8 Teilung, wenn du z.B. astest oder mal etwas "feineres" schneiden möchtest.

MFG

_________________
VG Lukas :wink:
----------------------------------

Du bist nicht du, wenn die Kette stumpf ist

Meine Sägen:
:stihl: MS 260 (37 cm)
:stihl: MS 361 (40 cm + 45 cm)
:stihl: MS 211 (30 cm + 35 cm)

Oldies:
:solo: 616 VA (45 cm - die gute vom Opa :pfeifen:)

In Mache:
Stihl 034, 2x Solo 616 VA

Mein Thread :guck: : viewtopic.php?f=6&t=104615&start=0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 20:06 
Offline

Registriert: Freitag 27. November 2015, 19:42
Beiträge: 180
Hallo Philippus, :wink:
die 115 reicht doch völlig zum "Ausblocken" :pfeifen:
Kann mit dem Begriff nicht viel anfangen. :KK:
Stamm hinstellen,mit starker Säge Grundform,
kleinere Säge hinterher,zum Schluss die Carving und gut.
Es soll Leute geben die mit einer 7 kg Säge und über 7 PS
"Ausblocken" und sich wundern wenn sie nach 5 min.
die Säge nicht mehr hochkriegen. :ohman:
Aber jeder wie er möchte :am Boden:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Dezember 2017, 00:14 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 14:45
Beiträge: 5
Danke für eure Antworten!

@Lukas_99 Das mit der .325 er Kettenteilung hatte mir auch schon jemand anderes geraten. Werd ich auf jeden Fall berücksichtigen. Leider gibt es die 115 meist nur in 3/8. jedenfalls günstig...:-( Cool dass Du auch ne 115 hast :klatsch:

@Heep Du scheinst Pragmatisch veranlagt zu sein. Das finde ich gut. Ich Frage nur weil ich keine Ahnung habe und im Begriff bin ne Investition auf Jahre zu machen: Nimmst du nur für die Deteils ein Carvingschwert und für die groben Schnitte Einfach die große Fällsäge? Deine Struckturierung der drei Arbeitsschritte finde ich hilfreich. Säge eins zwei drei :danke:

Wie macht ihr anderen das wohl?


1.Kleine Säge Carvingschwert für Feinheiten 1/4 Kette (evtl 1-2,5ps) :dolmar: ps32

2.Größere Säge (gesucht)um alles wegzuschneiden was man nicht braucht Universalsäge (Doch was für eine Kette und Schwert sind hier sinnvoll? um zB auch gut stechen zu können und guten Fortschritt zu haben ) (evtl 2,5-4ps)

3. Und dann noch evtl später mal wenn man mal n richtig dicken Oschi am Start hat nen richtig dicken Oschi

Ich hoffe das kommt nicht zu Naiv ruber :oops:bin halt voll der Anfänger :kopfschuettel:

ps Coole smilies :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Dezember 2017, 07:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 3038
Wohnort: Frankfurt/Oder
philippus hat geschrieben:
Größere Säge (gesucht)um alles wegzuschneiden was man nicht braucht Universalsäge (Doch was für eine Kette und Schwert sind hier sinnvoll? um zB auch gut stechen zu können und guten Fortschritt zu haben ) (evtl 2,5-4ps)

Ausblockschiene, die 115 gibt es übrigens im Normalfall auch mit Ringrad, sprich du kannst dann auch relativ einfach zwischen 1/4, 325 und 3/8 tauschen.

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Dezember 2017, 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8502
Wohnort: Braunschweig
hinkelstein hat geschrieben:
philippus hat geschrieben:
Größere Säge (gesucht)um alles wegzuschneiden was man nicht braucht Universalsäge (Doch was für eine Kette und Schwert sind hier sinnvoll? um zB auch gut stechen zu können und guten Fortschritt zu haben ) (evtl 2,5-4ps)

Ausblockschiene, die 115 gibt es übrigens im Normalfall auch mit Ringrad, sprich du kannst dann auch relativ einfach zwischen 1/4, 325 und 3/8 tauschen.


Dabei nervt dann doch die außen liegende Kupplung.
Innenliegende Kupplung mit Sprengring vor dem Ring - meinetwegen.
Bei außenliegender Kupplung mit dauerndem Kolbenstoppereinsatz - das würde ich der Mechanik nicht unnütz oft antun.

Wenn die 115 auch noch Allrounder bleiben soll - 325er Kette drauf für ruhigeren Lauf beim Schnitzen und gut gewesen. Sind die Sägen in 3/8 zu viel günstiger, tut es auch 3/8, beim Schnitzen ist es doch eh die Säge fürs grobe...

Ich habe die Säge als Alrounder mit 3/8 VM auf 38er Schwert (56TG) und bin sehr zufrieden. Da ich meist Kiefer mache, sind meine Ketten eh meist "recht griffig gefeilt" aber das Handling ist trotzdem ok, auch bei Stechschnitten in der Fällung.

Im Zweifel feilst du dir fürs Schnitzen eine HM Kette mit hohen Tiefenbegrenzern, viel mehr wirst du für deinen Einsatzzweck nicht anpassen müssen. Es soll ja nicht die Säge für die Feinheiten werden...

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Dezember 2017, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 3038
Wohnort: Frankfurt/Oder
plinse hat geschrieben:
hinkelstein hat geschrieben:
Bei außenliegender Kupplung mit dauerndem Kolbenstoppereinsatz - das würde ich der Mechanik nicht unnütz oft antun.

Wenn du die Technik raus hast brauchst du keinen Kolbenstopper und bist fast genauso schnell wie den Sprengring runter gefummelt hast ;)
Ausserdem, wenn du die Ausblockschiene einmal drauf hast wechselst du ja nicht mehr ständig. :pfeifen:

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 29. Dezember 2017, 11:50 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 14:45
Beiträge: 5
Danke für eure Beiträge :!: :!: :!:

Also wenn ich die 115 mit 3/8 Teilung fünfzig Euro günstiger bekomme als mit .325 und ich mir sowiso ne Ausblockschiene (40 cm Carving mit Kette.325 Teilung. Kann man das Ausblockschiene nennen?) kaufen will, dann brauch ich doch nur noch das Ringrad für 20 Euro. Oder?

Dann könnte ich wenn ich viel Holzmachen will Das Ringrad und die Garnitur auf die Originalen 3/8 umrüsten. Vorrausgesetzt ich bekomme die Kupplung so cool ausgebaut wie du Hinkelstein.

@Hinkelstein :wink: Wie machst du das mit der Kupplung kann ich das an meiner 112 üben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 29. Dezember 2017, 19:47 
Offline

Registriert: Freitag 27. November 2015, 19:42
Beiträge: 180
Bezüglich der Teilung kann ich Lukas_99 nur recht geben. :klatsch:
Hatte kürzlich eine knüppelharte Eiche. :schreck:
Am besten das Kraftpaket 441 mit 3/8.
War wohl nix. :wut:
Die hat sich dabei gar nicht wohlgefühlt.
Und ich auch nicht.Mit der 026 .325 lief es wesentlich eleganter. :DH:

Nun wünsche ich dir gutes Gelingen bei deiner Auswahl
und viel Erfolg bei deinen Carvings.
Und natürlich weiterhin Spass im Forum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 29. Dezember 2017, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 3038
Wohnort: Frankfurt/Oder
philippus hat geschrieben:
Also wenn ich die 115 mit 3/8 Teilung fünfzig Euro günstiger bekomme als mit .325 und ich mir sowiso ne Ausblockschiene (40 cm Carving mit Kette.325 Teilung. Kann man das Ausblockschiene nennen?) kaufen will, dann brauch ich doch nur noch das Ringrad für 20 Euro. Oder? Dann könnte ich wenn ich viel Holzmachen will Das Ringrad und die Garnitur auf die Originalen 3/8 umrüsten.

Rinrad kostet keine 20Euro, spar dir den ganzen Mumpitz und nimm einfach 325" und eine Ausblockschiene in 325". Wenn du dazu ein Angebot möchtest, schick mir einfach eine PN.
Dann hast du alles in 325" und brauchst nur die Schiene wechseln.


philippus hat geschrieben:
@Hinkelstein :wink: Wie machst du das mit der Kupplung kann ich das an meiner 112 üben?

Am besten so, braucht nur ein bisschen Übung, damit du den richtigen Schwung raus hast.

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 29. Dezember 2017, 23:30 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 14:45
Beiträge: 5
Hab mich geirrt :schreck: Die 115 wird nur mit 3/8 Teilung angeboten. Dachte ich hätte ein Angebot gesehen mit 325" kanns nicht wiederfinden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 00:41 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 14:45
Beiträge: 5
Liebe Leute ich Danke euch total Herzlich!
Ich finde es echt soooo cool das man in den Foren dieser Welt einfach Hilfe findet. Ihr seid großartig.

Ich werde mir nächstes Jahr die 115 in 3/8 Teilung kaufen, auch wenn ich sie lieber in .325 gekauft hätte.
Dann probier ich sie aus und gönn mir wahrscheinlich n Ringrad und ne Ausblockschiene auf .325.
Werde dann hier berichten wie es sich so anfühlt.


Einen guten Rutsch ins neue Jahr euch allen YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. August 2014, 20:09
Beiträge: 1555
Wohnort: KC / Oberfranken
:oops:

Da würd ich gern noch a bisserl Verwirrung reinbringen... :mrgreen:

Ich "schnitz" zwar nur Pfiffer, aber davon doch mittlerweile auch scho a paar.

Von den 115´ern hab ich 2 Sägen.
Eine in 3/8 und eine in .325`er Teilung.
Die .325`er Tlg. ist aber nur noch drauf weil ich sie nicht wegwerfen will. :roll:
Wenn runter, dann 3/8 Tlg. Aber selbst dann macht ein Ringrad Sinn, wenn
Du dementsprechend Holz machst im Jahr. Und nicht wie ich nur ca. 10-15 Ster.
Zum Thema Kettengarnitur hab ich nur EINE große Meinung, auch aus eigener Erfahrung.

Entscheidend ist IMMER wie scharf die Kette ist. Der Rest ist marginal.
Gerade als Anfänger und Alles-Säger (nicht nur Bäume im Wald) kommt es bei mir nicht
auf die Schnittgeschwindigkeit an, wohl aber wie sehr ich mich ärgere...
Man kommt immer mal in Dreck und macht die Kette stumpf, da ist es wichtig was zum wechseln zu haben.

Die 115`er sind meine allerliebsten Sägen im Bestand. Die laufen halt einfach IMMER.
(Ich glaub wenn sie ein halbes Jahr unter Wasser liegen musst Du sie auch nur kurz durchblasen)
Kannst sie auch für ALLES hernehmen.
Zum Vorschneiden/ausblocken hab ich sie auch immer wieder, und mir werden sie auch nach
einiger Zeit zu schwer wenn ich noch kleine Sachen mit raus schneiden will. (und ich kann scho was halten)

Zitat(weißnichtmehrwer):
"Am Tag des Holzens wird keine Kette geschärft, es werden die Sägen gewechselt." :pfeifen:

Und so Säge ich mit 40-70ccm Sägen die Stümpfe vor,
was eben grad in der Nähe liegt und schnitze dann mit der 40 Jahre alten
Einhell PKS 40 und 40cm Schiene (keine Carvingspitze, mittlerweile 3 Sägen)
die Form zurecht, weil ich erstens noch keine leichtere, kleinere oder handlichere Säge
gefunden habe die ausserdem für ein paar Euro und wenige Bastelstunden zu erstehen ist.
Selbst die Hitachi CS33EB liegt mir nicht so gut in der Hand und erscheint mir schwerer.

Sollte ich irgendwann in die Verlegenheit kommen Geld loswerden zu müssen, würde ich mir
zum schnitzen eine kleine Echo holen und evtl. eine Carving-Garnitur.

Noch mache ich das aber nur wenn mal wieder kein Geschenk greifbar ist.

Aus meiner Sicht solltest Du erst mal gaaaanz tief in dich gehen was die nächsten
Jahre an arbeit im Holz auf dich zukommt,
dann auf jeden Fall die 115´er mit 3/8 Tlg kaufen (38cmreichtüberallhin)
und nach einer kleinen, leichten schnuckeligen Carvingsäge suchen die DIR passt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de