Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 22. Mai 2018, 08:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 23:31 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 2. Februar 2018, 22:25
Beiträge: 16
Ich wünsche einen schönen guten Abend hier im Forum.

Da ich ein kompletter Neuling im Bereich Carving und hier im Forum bin. Eine kleine Vorstellung. Ich bin 45 Jahre alt und habe mir eine Stihl MS170 mit Standard 40cm Schwert und passender 3/8 Kette gekauft, da ich sehr gerne mit Holz arbeite. Bisher habe ich, nur in meiner Vergangenheit, als Helfer
und später als Ausbilder beim THW mit "normalen" (Stihl und Husqvarna) Kettensägen gearbeitet. Im Bereich Carving habe ich absolut keine Erfahrungen.

Hier nun meine Frage: Ich habe die oben genannte Kettensäge montiert und sie funktioniert einwandfrei ohne irgendwelche zusätzlichen "komischen" Geräusche. Der Betrieb funktioniert einwandfrei mit 40er Schwert und passender 3/8 Ketten. Zusätzlichen zu diesem Set habe ich noch folgende Artikel gekauft um in den Bereich Carving einsteigen zu können: Stihl Carving Schiene 30cm, Stihl Kette 1,1mm/1/4" PM3 und passendem Stihl Kettenrad für die Stihl MS 170.

Ich habe nun das Standard Schwert demontiert und das Kettenrad getauscht. (Sicherungsring entfernt, Zwischenring entfernt, 3/8 Kettenrad entfernt). Danach habe ich das 1/4 System installiert (!/4 Kettenrad eingesetzt, Zwischenring aufgesetzt und den Sicherungsring wieder angebracht). Kurzer Test mit der Hand, ob sich das Kettenrad problemlos mit der Hand drehen lässt? Ging einwandfrei. Also weiter. 30er Schwert mit 1/4 Ketten angebracht und leicht gespannt. Verblendung geschlossen und Kette ordnungsgemäß gespannt. Wieder auf Leichtgängigkeit mit der Hand überprüft. Kette läßt sich leicht bewegen! Hier ist es jedoch bereits so, dass wenn ich schnell an der Kette ziehe ein leichtes Surrgeräusch aus dem Bereich Kettenrad hört. Starte ich nun die Kettensäge, und gebe Gas dann wird das Surren sehr laut. Es ist schwer zu beschreiben. Ein leichtes Heulen oder eben hohes Surren. Je schneller desto lauter, irgendwann übertönt der Motor das Surrgeräusch.

Hier nun meine Frage, die Säge läuft, es gibt keinerlei Zeichen von Abrieb (Kunststoffteilchen im verblendeten Antriebsbereich) also kein Schleifen am Kunststoffgehäuse. Kein Blockieren oder unruhiges laufen. Kette ist richtig zum montiert. Ist es normal, dass das Original Carving Schwert mit der passenden 30er Kette so surrt?? Vielleicht aufgrund des sehr geringen Durchmessers der vorderen Umlenkung oder der schmalen Kette (kurzeren Kettenglieder). Da ich leider keinerlei Erfahrung im Bereich Carving Zubehör habe, bitte ich Euch hier um Hilfe. Auch meinem Geräteservice fehlt leider jegliche Erfahrung auf diesem Gebiet. Ich habe auch noch einmal wieder auf das Standard 40er Schwert inklusiv passender Kette und Antriebsrad gewechselt und das surren ist weg. Ganz normal wie ich es auch aus der Vergangenheit zu einer Kettensäge kenne.

Würde mich über jegliche Information (Bestätigung oder andere mögliche Gründe freuen). Ebenfalls suche ich auf gleichem Weg Carving Begeisterte in meiner Umgebung (Rhein / Main Gebiet) ca. 30km nördlich von Frankfurt a/M.

Vielen Dank im voraus
Marcus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 23:14
Beiträge: 1619
1/4" Garnituren sind mMn immer lauter als 3/8".
Jaulen alle.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 23:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11582
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Willkommen bei den Verhaltensoriginellen! :mrgreen:

Nein, ist nicht normal. Carvinggarnitur macht im Betrieb keine anderen Geräusche als eine normale Garnitur.

Ist der Mitnehmer der Ölpumpe in die Nut der Antriebsglocke eingerastet?

Hat die Antriebsglocke seitliches Spiel? Ist vielleicht das Nadellager der Glocke beschädigt?

Wie stark ist die Kette gespannt? Anders als bei Schienen mit Umlenkstern muss die Kette auf der Carvingschiene im Stillstand leicht durchhängen, die Führungsstege der Kette müssen auf der Schienenunterseite etwa in der Schienenmitte sichtbar sein.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 00:05 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 2. Februar 2018, 22:25
Beiträge: 16
Eichsi hat geschrieben:
Willkommen bei den Verhaltensoriginellen! :mrgreen:

Nein, ist nicht normal. Carvinggarnitur macht im Betrieb keine anderen Geräusche als eine normale Garnitur.

Ist der Mitnehmer der Ölpumpe in die Nut der Antriebsglocke eingerastet?


Ja, das ist sie definitv! Achte beim Einsetzen / Wechseln des Kettenrads darauf

Eichsi hat geschrieben:
Hat die Antriebsglocke seitliches Spiel? Ist vielleicht das Nadellager der Glocke beschädigt?


Spiel - Ich würde jetzt, ohne es zu sehen, sagen nein das das Antriebsrad sitzt zentriert mittig. Ich könnte Morgen ein Foto von
dem montierten 1/4 Antriebsrad machen, wenn ich es wieder zurückgetauscht habe (wollte ja wisse, ob es auch mit dem 3/8
Standard Schwert nun auch so heult (jault) - macht es aber nicht). Und ein Weiteres ohne das Antriebsrad drauf. Würden die
Fotos helfen?

Wie kann ich erkennen ob das Nadellager der Glocke defekt ist? Würde es dann aber beim montierten 3/8 Satz nicht auch Jeulen
und Heulen??

Eichsi hat geschrieben:
Wie stark ist die Kette gespannt? Anders als bei Schienen mit Umlenkstern muss die Kette auf der Carvingschiene im Stillstand leicht durchhängen, die Führungsstege der Kette müssen auf der Schienenunterseite etwa in der Schienenmitte sichtbar sein.
:)


So fluffy hing sie nicht!! :-) Ich habe sie gespannt wie eine normale Kette auch. Mir war nicht bewusst, dass die Kette so dermaßen locker sein soll. D.h. die Kette soll wirklich so locker in der Mitte (unten an der Schiene) sein, dass man die Führungsglieder leicht heraushängen sieht!?! RICHTIG??

Eichsi hat geschrieben:
Wie stark ist die Kette gespannt?

ERGÄNZUNG:
Wenn ich die Bilder aus einem anderen Beitrag anschaue und die Schiene ist exakt die Gleiche, dann finde ich, dass die Kette nicht wirklich so wie Du beschreibst, so locker über die Schiene zu laufen scheint??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 00:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11582
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Richtig.

Wenn noch alle Nadeln im Lager sind, ist das Teil in Ordnung.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 00:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 2. Februar 2018, 22:25
Beiträge: 16
Eichsi hat geschrieben:
Richtig.

Wenn noch alle Nadeln im Lager sind, ist das Teil in Ordnung.

:)


Also Nadellagerdefekt schließe ich aus, da die Kettensäge komplett neu ist. Hat genau zwei armdicke Stämme abgeschnitten. Ebenfalls ist die Säge mit dem 3/8 Zubehör absolut lautlos und ich denke, dann würde das Nadellager auch bei der 3/8 Variante die Geräusche machen. Allerdings muss ich schon sagen, dass das Geräusch eher vom Antriebsbereich kommt und nicht von der Schwertspitze an der Stelle wo die Kette umgelegt wird!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 05:59 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 2. Februar 2018, 22:25
Beiträge: 16
Hat jemand noch weitere Bestätigungen, dass die 1/4 Variante immer etwas lauter ist und jault oder heult??

Kann mir jemand Eichis Aussage mit der losen (lockeren) Ketten Spannung bestätigen beim Carving? Auf vielen Bildern sieht es nicht so aus. Werde heute auch noch mal schauen wie sich die Säge mit lockerer Kette verhält (Sound).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 08:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 23. November 2010, 14:54
Beiträge: 1445
Wohnort: 5,7 km vom Foren-Epizentrum entfernt
Moin,
das mit der Kettenspannung ist bei Schienen ohne Umlenkstern generell so.
Die Treibglieder sollen nicht ganz aus der Nut hängen, sondern in der Mitte der Schiene etwa zu 3/4 aus der Nut gucken.

Ansonsten hast Du zu viel Reibung an der Schienenspitze.
Probier es einfach aus, Du wirst sehen, dass die Garnitur dann viel leiser ist.

:wink:

_________________
Gruß,
Jens

:stihl: 023, :stihl: 025, :stihl: 026, :stihl: 046, :stihl: 241, :stihl: 361
:Husky: 550 XP :sabber:
:stihl: FS 240
McCulloch ergolite 6028

Suzuki Sj 416
MF 387


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 08:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17684
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
MCrombach hat geschrieben:
ERGÄNZUNG:
Wenn ich die Bilder aus einem anderen Beitrag anschaue und die Schiene ist exakt die Gleiche,


Ich finde, die Kette auf den Bildern ist zu straff :!:

Kette sollte so durchhängen, dass die Füße der Treibglieder nur noch knapp in der Nut stecken. Also viel lockerer als auf 'ner Sternschiene.

Und ich finde auch, eine Carvinggarnitur macht macht auch korrekt gespannt ein etwas anderes (surrenderes) Geräusch als eine Sternschiene.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 09:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11582
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Na gut, eine etwas andere Tonfrequenz als bei Schienen mit Umlenkstern mag sein. Aber ein Heulen oder Jaulen ist das nicht.

Die Kette in den anderen Thread ist zu stramm.

Wie Du schon sagst, dürfte das Geräusch eher von Antriebsbereich kommen, und es tritt ja bei der 3/8-Glocke nicht auf. Kontrollier deshalb bitte nochmal sorgfältig Nadellager und Glocke, denn es sind die einzigen ausgewechselten Teile des Antriebs.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 09:33 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 2. Februar 2018, 22:25
Beiträge: 16
Nur noch einmal zum Verständnis. Das Nadellager rühre ich doch beim Tausch meines Kettenrad (Glocke) von 3/8 zu 1/4 gar nicht an. Und beim Zurückwechseln von Carving Schwert auf Normal ist das Geräusch wieder verschwunden! Somit schließe ich als Ursprung für dieses Geräusch das Nadellager aus. Bin ich da Falsch mit meiner Diagnose?


Zuletzt geändert von Eichsi am Samstag 3. Februar 2018, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17684
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Eigentlich rührt man das Nadellager nicht an, aber manchmal rutscht es mit runter. Aber wenn Du es siehst, ist ja noch auf der Welle ;) Alle Nadeln drin? Käfig heile?

Ist es ein passendes 1/4" Kettenrad und alles korrekt montiert? Der Nuppsi von der Ölpumpe in der Nut vom Ketterad? Schleift die Bremse?

Ist das alles niegelnagelneu? Dann muss es sich vielleicht erst etwas einlaufen. Säge mal mit korrekt gespannter Kette 'ne 1/4 Stunde oder so und lausche dann nochmals.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 10:00 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 2. Februar 2018, 22:25
Beiträge: 16
Nochmals Danke. Ich kann mich wirklich nicht genug bedanken, denn eine solche Resonanz mit hilfreichen Tipps, Antworten und Gegenfrage ist nicht üblich und voraussehbar.

Ich haben eben auch noch mal geschaut, weil ich es nicht wusste (es mir nicht aufgefallen ist) ja das Carving Schwert hat keine Umlenk Rolle, das Rollomatic Mini E 40cm hat eine. Das kann bei dem engen Radius schon Stimmung (Töne) machen.

Und die Säge ist komplett neu, ja.

Vielen Dank an Euch alle. Schaue heute noch mal und mache Rückmeldung was bei Loser Kette passiert.


Zuletzt geändert von MCrombach am Samstag 3. Februar 2018, 10:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 10:03 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 2. Februar 2018, 22:25
Beiträge: 16
holgi hat geschrieben:
Eigentlich rührt man das Nadellager nicht an, aber manchmal rutscht es mit runter. Aber wenn Du es siehst, ist ja noch auf der Welle ;) Alle Nadeln drin? Käfig heile?

Ist es ein passendes 1/4" Kettenrad und alles korrekt montiert? Der Nuppsi von der Ölpumpe in der Nut vom Ketterad? Schleift die Bremse?

Ist das alles niegelnagelneu? Dann muss es sich vielleicht erst etwas einlaufen. Säge mal mit korrekt gespannter Kette 'ne 1/4 Stunde oder so und lausche dann nochmals.


Ja, immer das passende Set montiert. Passendes Schwert mit passendem Antriebsrad und Kette. 3/8 Rollomatic E Mini 40cm oder 1/4 Carving Schwert 30 cm. Immer mit passendem Antriebsrad (tausch) und Kerzen Tausch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. April 2011, 22:26
Beiträge: 2438
Wohnort: ME
Welche 1/4" Kette ist aufgezogen? Die Carvingketten haben einen deutlich kürzeres Zahndach als andere Ketten, damit sie leicht um die Schienenspitze laufen.
Du sagst ja selber, dass Dein Händler im Carvingbereich noch nicht so bewandert ist. Evtl. hast du eine 1/4" Zoll-Kette mit langen Zahndach bekommen, die sich in der Umlenkung an der Spitze durch die Bauform schwerer tut und lauter wirkt.

_________________
Ich halte mich bedeckt bei Themen, von denen ich keine oder kaum, aber auf jeden Fall viel, viel weniger Ahnung als der Stammtisch habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 10:53 
Offline

Registriert: Samstag 29. Dezember 2007, 13:08
Beiträge: 2053
Wohnort: Alpirsbach
Jetzt gebe ich meinen Senf auch noch dazu.
Eichsi hat eigentlich alles gesagt was gesagt werden muss.
Dein Problem wird ein anderes sein.
Viele Kupplungsglocken sind nicht tausend Prozent rund.
Was jetzt da sein kann ist das dein Standgas ein wenig zu hoch ist.
So dass die Fliehkraftgewichte an einem Punkt ein wenig Kontakt bekommen.
Das jault und surrt und pfeift.
Ist beim Gasgeben und beim weggehen vom Gas kurz bevor die Kette zum stehen konnt am schlimmsten.
Der Kontakt ist minimal aber macht echt Geräusche als wie wenn der Apparat den Dienst quitieren will.
Kann dich beruhigen hört mit der Zeit von alleine auf wenn die Glocke sich eingelaufen hat.
Wie das kommen kann ist ganz einfach. Beim Hartlöten des Sterneinsatzes war die Temperatur an der Glocke ganz einfach zu heiß.
Kommt immer mal vor und ist absolut harmlos.


Gruß Rolf

_________________
http://www.woodpeckershop.de Der Carvingspezialist,
denn wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 11:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 2. Februar 2018, 22:25
Beiträge: 16
Super, echt.... noch mal vielen Dank.

Ich werde noch mal auf die Kette schauen (Originalverpackung liegt noch vor) und die Größe einstellen. Aber ich denke mit dem Feedback sind meine Bedenken beseitigt. Vieles hat wirklich weitergeholfen oder mich einfach nur Bestätigt.

Danke Dank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 15:00 
Offline

Registriert: Freitag 27. November 2015, 19:42
Beiträge: 180
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 15:35 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 2. Februar 2018, 22:25
Beiträge: 16
So hier noch einmal meine illustrierte Version, auch mit einem Video um das Surren, Jaulen oder Heulen besser erklären zu können, eingestellt.

Hier das Video wegen des Surren / Jaulen - Ton
Hier das Video wegen des Surren / Jaulen V2 Bild und Ton


Mir ist beim Wechsel / und Ketten einstellen aufgefallen, dass es mir nicht wirklich gelingt, die Kette so lose einzustellen, dass die Führungsglieder
3/4 herausschauen / hängen!! Ist meine Kette schlichtweg zu kurz, oder ist sie noch zu neu (starr)?? Das ist ein wenig merkwürdig!!
Ich hoffe es klappt mit den Fotos und Video. Irgendwie kann ich nur den Ton hören. Ich habe es noch einmal in voller Größe eingestellt und einen zweiten Link eingestellt.

Ich habe also nun wieder das installierte 40cm Schwert, welches keinerlei ungewöhnliche Geräusche macht demontiert. Hier von ein paar Bilder, zwecks Detailinformationen zu Schwert und Kette:

BildBild

Nachdem ich das 40er Schwert demontiert habe hier die Bilder vom Antriebsbereich

Bild

Nadellager kontrolliert (sieht rundherum gut aus. Herausgenommen und nichts ungewöhnliches entdeckt)

BildBild

Nach der Kontrolle, habe ich noch einmal auf das 1/4 System gewechselt:

BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 16:19 
Offline

Registriert: Freitag 8. Dezember 2017, 19:04
Beiträge: 203
Wohnort: Niederlande
Das sind ja schon merkwuerdige Geraeusche. Wenn ich den Stihlkatalog von 2017 richtig interpretiere, dann stimmt die Kombi Carving E und Kette (aus dem unteren Bild). Vielleicht passt das Kettenrad nicht richtig zur Kette?

_________________
:stihl: Stihl MS 180
---
denls plaatjes


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de