Switch to full style
Das Thema dieses Forums ist das Schnitzen mit Motorsägen.
Antwort erstellen

Troghöhler

Donnerstag 19. Januar 2017, 21:40

Moin,

Ich möchte mir demnächst ein Troghöler anschaffen und was mich

nun schon länger beschäftigt ist folgendes, ist die Aufnahme beim Eder Troghöler

immer die gleiche, so das Eder nur dieses eine Modell herstellt, mit einer Universall Aufnahme

oder bauen die mehrere, für verschiedene Sägen.

Hintergrund der Frage ist das ich eine Stihl 028 habe bei der der Öltank beschädigt ist,

was für denn Betrieb des Troghölers ja keine Rolle spielt, sollte die Stihl das zeitliche

Segnen kam ich ihn dann auch zum Beispiel auch auf eine Dolmar PS 420 bauen, abgesehen

von der Riemenscheibe wahrscheinlich, oder kleinere Anpassungen.

Gruss Niko

Re: Troghöhler

Donnerstag 19. Januar 2017, 21:49

Die haben verschiedene Aufnahmen. Du mußt bei Bestellung angeben für welche Säge. Ich habe einen gebraucht gekauft für Stihl, passt auch nur da. Die Aufnahme ist wie vom Motorsägenschwert: Eine Flache Platte mit Nut für die Stehbolzen und eine Bohrung für die Spannvorrichtung.

Re: Troghöhler

Donnerstag 19. Januar 2017, 21:57

OK. Hat man sich einmal für eine Säge entschieden ein danach die Möglichkeiten

eher beschränkt.

Gruss Niko

Re: Troghöhler

Donnerstag 19. Januar 2017, 22:36

Die bei Eder sagen eh mindestens 50 Kubik, besser mehr und keine elektronischen Schnickschnacksägen. Die mögen solche Anbauteile wohl gar nicht.

Re: Troghöhler

Samstag 13. Mai 2017, 08:55

Hat schon mal jemand nen troghöhler auf ne Elektrosäge gemacht? Bzw. geht das überhaupt wegen der Leistung? Grüße

Re: Troghöhler

Samstag 13. Mai 2017, 09:20

Hallo
Die Leistung passt ,nur hat die elektrische hat weniger Drehzahl dann stimmt die Geschwindigkeit nicht .

Re: Troghöhler

Dienstag 16. Mai 2017, 07:40

also ich werd mir demnächst mal einen Harrycane anschaffen, dann steht mein Eder zum Verkauf.
Hab Ihn von einem 66jährigen Salzburger der Ihn nach dem ersten Probelauf gleich abgegeben hat, weil er ihm zu schwer war, also quasi ungebraucht.
Selber hab ich Ihn vielleicht bei 5 bis 6 Sockeln zum Einsatz gebracht, also ist er immer noch praktisch wie neu.
Mal sehn ob ich ihn dann wirklich hergeb, er macht halt schon Spass ;)

Re: Troghöhler

Mittwoch 8. November 2017, 15:10

Mir reicht da die Scheibe für den Winkelschleifer von Arbrotech, damit mache ich schalen und Schüsseln und Schriften und hast Du nicht gesehen.....

Re: Troghöhler

Freitag 22. Dezember 2017, 14:03

Also, wenn jemand einen Troghöhler mit Maschine in einem guten Zustand zu verkaufen hat....ich hätte durchaus Interesse!

Viele Grüße und allen ein schönes Weihnachtsfest!

Re: Troghöhler

Freitag 22. Dezember 2017, 20:04

Ich glaube da beste ist ein gescheiter Kettenstemmer z.B. vom Bäuerle.

LG

Roland
Antwort erstellen