Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 27. September 2020, 12:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: vergaser ultraschall reinigen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Januar 2020, 21:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 26. Dezember 2019, 16:15
Beiträge: 76
Wohnort: fahrenbach
habe vor die vergaser von meiner solo Rex und der Husqvarna l65 neuen membransatz reinmachen kann oder sollte man den vergaser Ultraschall reinigen
macht das sinn oder is es eher nicht so gut?

_________________
:Husky: 562xpg, 435 3120xp 2x l65
:stihl: contra, 026 041av 2x051av
:SoloRex: solo Rex


case 4220, ihc523, uniforest 55h pro,
posch hydro combi 20t


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vergaser ultraschall reinigen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Januar 2020, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 21286
Wohnort: Dormagen
Ich habe es mir wieder abgewöhnt.
Zum einen hat es bisher nur äußerlich den Vergaser wirklich gereinigt
(was mit ner Messingbürste und Bremsenreiniger auch klappt, nur schneller)
und zum anderen kann es passieren,
das sich im Vergaser z.B. ein Ventilsitz löst/verdreht.
Auch da hilft eigentlich Bremsenreiniger sehr gut

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl PL
1xStihl 045AVEK1
1xStihl 045AVEK2
1xStihl 045AVEK3
1xStihl MS661

1xStihl BLK57 & Contra ZV Bund
1xStihl 056 Kommunal
Stihl 050 & 051AV BGS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vergaser ultraschall reinigen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Januar 2020, 09:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. Oktober 2005, 12:38
Beiträge: 14062
Wohnort: Dinslaken/ Rechter Niederrhein
Hallo!

Vergaser reinigen geht mit Ultraschall schon sehr gut. Dafür muss der Grundkörper aber wirklich leer sein! Alles raus was sich bewegt!
Sonst richtet man mehr Schaden an, als es nützt.

Ich mache das immer dann, wenn eh der große Reparatursatz verbaut werden soll, dann ist ja eh einmal alles raus...

Aufpassen mit stark alkalischen Reinigungszusätzen: das mag der Alublock nicht!

Bremsenreiniger geht auch, hier aber drauf achten, dass es kein rückfettender Teilereiniger ist. Dann ist hinterher mehr Schmocke im vergaser als vorher, und die Säge läuft am Anfang wie ein Sack Nüsse.... :KK:

Viele Grüße,
Manuel

_________________
Dolmar7900/RS/6400/4600SH/350/KMS4/166/144/120Super/C/CA113blau/CA113BUND/110+112B&W/100s/CB35/CB50/CC109+116/ CF/CK/CPVorserie/CP/CT/CX107/CX111/CXsuperG112/D/DD/DE/D50/D65/D65-2/DB35-3/DB50/DZ28/UZ28/EB35/ES152A/PD/Makita DCS9010+230T
450e-series
SoloTwin/REX Vorserie/SuperRex/654/Multimot100
Echo CS5100/CST610EVL
Jonsereds XA/XD Raket/Rakets
Akco D.60/G/EB.60/2
Magfam BSIV
Gross ES300
Comet B
3xNSU Ural
Schefenacker AS5
Druzba 4M
Mafell US35+50
Wright B520
BeBo
JoBu Junior
Reed Prentice
Faun A+B,SgKt800/3.5/ES35A+B+C
McCulloch ProMac650/BP1
Rexo N.M.
Izhevsk MP-300
KS31


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vergaser ultraschall reinigen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Januar 2020, 13:42 
Offline

Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:48
Beiträge: 10
Wohnort: Greifswald
Meiner Meinung nach macht es nur sinn wenn wirklich festgebackener Schmutz im vergaser sichtbar ist. Mit etwas Glück werden auch verstopfte Düsen wieder frei, aber ich vertraue da immer einem dafür geeigneten, sehr dünnen Kupferdraht um die Düsen wieder frei zu bekommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vergaser ultraschall reinigen?
BeitragVerfasst: Montag 10. Februar 2020, 14:38 
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 11:42
Beiträge: 1
Wohnort: Ingelheim
Hallo,
Ich benutzte erfolgreich einen Vergaserreiniger. Bevor ich den Vergaser demontiere reinige ich ihn äußerlich mit Haka Neutralseife. Hat sich schon Bei Oma bewährt. Etwas Seife mit Wasser in einer Drucksprühflasche oder Pumpflasche aufgelöst, den Vergaser eingesprüht und mit einem kleinen Borstenpinsel gereinigt. Funktioniert auch super am Gehäuse und löst die verharzten Ölrückstände gut.
Anschließend wird der Vergaser zerlegt. Die Deckel, Membranen, Einstellschrauben und Einlassnadel werden entfernt. Alle Metallteile werden mit etwas Vergaserreiniger eingesprüht und die Kanäle mit Druckluft ausgeblasen. Alles wieder zusammengesetzt, die Einstellschrauben auf Grundeinstellung, Vergaser eingebaut und die Feinabstimmung mit Drehzahlmesser vorgenommen . Fertig!
Bisher hat das sehr gut ohne Ultraschallbad funktioniert. Nur in einem Fall hatte ich einen neuen Membransatz gebraucht. Nur reinigen hatte bei einer 028 von 1982 nicht funktioniert. Aber das war ok.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vergaser ultraschall reinigen?
BeitragVerfasst: Montag 10. Februar 2020, 15:37 
Offline

Registriert: Mittwoch 30. August 2017, 11:19
Beiträge: 595
Hallo,

auch ich verwende den Vergaserreiniger zum einsprühen.

Lege den Vergaser in eine Schüssel, dann sprühe ich den Vergaser ein und lasse einwirken.
Danach ist alles wieder frei.

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de