Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 26. Mai 2018, 21:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 13:30 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
Ich danke dir martin, :DH:
jetzt ist mir das mit dem Luftfilter auch klar.

Hast du zufällig eine BDA in PDF?


@ferris: Die Säge 2x 125ccm also 250cm³

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3640
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Hallo Sepp,
nein, hab ich nicht. Vielleicht Gold-Martin? Sonst beim Chainsawcollectors.se fragen, da hat jemand eine.
Ich habe noch Ketten und Kettenreparaturset (32-teilig), hast eine PN. ;)
@ferris: US-Angaben 15 cubic inch. (245 cm3).

MfG

martin-w

p.s.: Bild vom Lufterrad-Anzieher , dazu auch mal eine Prinzipskizze gemacht.

[falsches Bild gelöschjt]

Bild

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Zuletzt geändert von martin-w am Samstag 30. Dezember 2017, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 16:16 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
Das verstehe ich jetzt nicht.
Auf dem Bild ist doch eine Werus Faun B zu sehen.
Und eine PN ist bei mir nicht angekommen.

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 16:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3640
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Verstehe ich auch nicht, Bild war sogar mit FAUN gekennzeichnet :kopfschuettel:

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 16:34 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
Du hast ne PN.

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 16:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 10:48
Beiträge: 521
Wohnort: 26939 Ovelgönne / Barghorn
Hallo Sepp,
das hast du mal wieder Super hinbekommen. :klatsch:

Das Lüfterrad von meiner KB6-AX sieht etwas anders aus. Baujahr ist auch 1943. Maschinen Nr. 24348
Die Bedienungsanleitung hat 64 Seiten, das ist mir zu viel die alle einzuscannen.

Und Stimmt das Bild ist von der Werus Faun B Säge. Hat nichts mit der Mercury zu tun. :?:

Bild

_________________
Meine Homepage
http://www.oldtimer-motorsaegen.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 16:53 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
Danke Peter,
Kannst du oder auch jemand anderer mir erklären wie denn der Revisierstarter
Funktioniert . Meiner scheint Komplett zu sein.und auch funktionsfähig.
Dennoch greift er mit den zwei Zacken nicht.
Keine Ahnung wie der funktionieren soll.

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. Mai 2013, 23:17
Beiträge: 791
Wohnort: Bielefeld
Super das das alte Schätzchen wieder läuft.

Ihre Kiste hat bei uns auch schon einen Platz gefunden. Die muss aber erst noch für die endgültige Verwendung ein bisschen hergerichtet werden.

Wenn ich dazu (evt. im Sommer) komme, damm mache ich noch ein Bildchen und würde das dann hier mit einstellen wenn dir das recht ist.

Gruß
Christof


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 17:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 10:48
Beiträge: 521
Wohnort: 26939 Ovelgönne / Barghorn
Das ist ja komisch, bei meiner war der abgebaut und lag mit in einem Sack mit einigen Teilen. Bei der zweiten die ich mal hatte, war kein Starter dran, die haben wir über das Lüfterrad gestartet.
Ich gestehe meine läuft gar nicht. - Noch nicht.
Dann habe ich noch einen Stationär-Motor, auch ohne Starter.

Gruß Peter

_________________
Meine Homepage
http://www.oldtimer-motorsaegen.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 18:02 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
Heesters hat geschrieben:
Super das das alte Schätzchen wieder läuft.

Ihre Kiste hat bei uns auch schon einen Platz gefunden. Die muss aber erst noch für die endgültige Verwendung ein bisschen hergerichtet werden.

Wenn ich dazu (evt. im Sommer) komme, damm mache ich noch ein Bildchen und würde das dann hier mit einstellen wenn dir das recht ist.

Gruß
Christof



Ja klar.

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 19:03 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
Vielleicht weiß ja jemand anderes wie der Starter funktioniert.

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 19:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 10:48
Beiträge: 521
Wohnort: 26939 Ovelgönne / Barghorn
In der BA. sind drei Seiten über den Starter. Im Grunde wird da aber nur erklärt wie man die Feder wechselt.
Wenn du willst dann kann ich dir das mal schicken.
Ich schau mir das noch mal an.

_________________
Meine Homepage
http://www.oldtimer-motorsaegen.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 19:26 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
Das wäre sehr nett von dir.

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3640
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Hallo Sepp,

ich habe mit dem Militärcode der Mercury Disston KB6 gegoogelt.
US Army Bezeichnung TM 5-4002 Saw
WWII US Army Manual TM5-4002 Saw, Chain Portable Gasoline Engine Driven 36" Blade Disston model G-10 with Kiekhaefer Mercury Engine Model KB6A , Oct. 1943

Es scheint, dass auf der untenstehenden Webseite das Manual für EUR 5.00 im .pdf Format gekauft werden kann

Bild

http://www.tm-ww2.com/product_info.php?products_id=464

MfG

martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3640
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Holz Sepp hat geschrieben:
... wie der Starter funktioniert?

Hallo Sepp,

Starter ist der Mercury "Magnapull" automatic rewind starter. Anstatt Federn und Zentrifugalkräfte sind Magnetkräfte im Spiel.


Hier wird das erklärt:

Bild

Bild

Quelle

Vielleicht sind die Magnete bei Deinem Mercury Starter flügellahm geworden ... ;)


MfG

martin-w :wink:

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 20:55 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
Also meiner sieht innen ganz anders aus,
Möglicherweise fehlt da innen die Hälfte.
Ich mach mal Bilder von meinem Starter.

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3640
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Hallo Sepp,

die Bilder sind von einem Mercury Magnapull Starter anderer Mercury-Disston Sägen, vermutlich DO 100 oder DO 101.
Prinzip ist aber das gleiche, die Konstruktionsdetails sind verschieden.
Der Hinweis zum Mercury Magnapull Starter findet sich hier

MfG

martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 18:53 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
So hier mal bilder von meinem Starter.
ich vermute fast da fehlt was......

Bild

Bild

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3640
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Hallo Sepp,

vergleiche bitte mal mit dem Explosionsbild des Starters der KB6-AX und den dazugehörigen Teilen aus der Ersatzteilliste. Fehlen da ev. die 2 Starterklinken und die Magnete? Oder ist das unter der Platte?

Für die komplette Demontage s. Seite 43 des Manuals

Bild

Bild

Bild

Bild

MfG

martin-w :wink:

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercury KB6-AX
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 21:15 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. August 2012, 19:32
Beiträge: 1586
Ja die Starterklinken und die Magneten fehlen.
So ein Mist. :heulen:

_________________
Gruß Sepp

Stihl, Dolmar, Solo
und auch Ausländer


Mein Thread: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=1&t=78560
Homepage: http://motorsaegen.npage.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de