Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 17. November 2018, 10:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Oktober 2018, 17:09 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 12. Juli 2016, 06:54
Beiträge: 225
Hallo Forumsgemeinde,

hab endlich eine BLK 58 daheim, von der schweizerischen Armee.

Hat die üblichen leichten Ausblühungen im Aluminium und irgendeinen Konservierungspampf auf dem Lack.

Wie bringe ich dieses Konservierungsmittel runter?

Mit Bremsenreiniger funktioniert es schon mal nicht, runterkratzen möchte ich das Zeug auch nicht.

Wer hat das Zeug schon mal erfolgreich runtergebracht?

Gruß

Roland

_________________
einige :stihl:
und eine :solo:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Oktober 2018, 20:10 
Offline

Registriert: Montag 12. Februar 2018, 01:15
Beiträge: 118
Mit Ethylacetat ist es mir schon einmal gelungen eine unerwünschte Schicht über dem Lack zu entfernen.
(greift den Lack "weniger" an)
Alternative z.B. Aceton oder andere Lösungsmittel.
(Aceton ist ggf. für die freizulegenden Lackschicht zu aggresiv und löst sie gleich mit ab :!: )
An einer unwichtigen Stelle sollte man jedoch immer die Reaktion testen.

Mehr kann ich leider nicht dazu beitragen. Ggf. meldet sich noch ein Lackexperte

_________________
:stihl:
:Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Oktober 2018, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3911
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Alkohol (Brennspiritus) probieren. Funktioniert bei ölig-verharzten Schichten und Auspuffspuren auf dem Lack. Greift den Lack nicht an. Man muss aber mit feinem Lappen reiben, nur mit Pinsel geht es nicht.

Oder Teerentferner (für Autolack)

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Oktober 2018, 07:05 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 12. Juli 2016, 06:54
Beiträge: 225
Hallo,

Danke für die Tipps, ich werde mal den Spiritus probieren.

Gruß

Roland

_________________
einige :stihl:
und eine :solo:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Oktober 2018, 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2336
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Wie wäre es mit Waschbenzin?

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Oktober 2018, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 4963
Wohnort: Freiburg
Wenn es auf Wachsbasis ist, hilft vielleicht auch richtig heißes Wasser...an einem korrosionsunempfindlichen Teil mal langsam mit steigender Temperatur herantasten.

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de