Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 29. März 2017, 05:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Oktober 2016, 16:28 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2010, 17:36
Beiträge: 85
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Hallo Matthias

Wie sieht der Abzieher aus?
Habe diverse da. Zur not kann ich vielleicht auch was basteln.
Bilder werden noch kommen. Hab im Moment nicht so viel Zeit.
Das Projekt hat auch Zeit. Hab zum Sägen ja genug andere Sägen. Und wenn ich nicht alle Teile zusammenbekomme kommt sie halt so ins Regal neben die Contra (die läuft allerdings)!

Gruß Andre :wink:

_________________
:stihl: Rettet den Wald.Esst mehr Biber!
:stihl: Haben ist besser als brauchen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Oktober 2016, 04:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 19:10
Beiträge: 1646
Wohnort: Allgäu
Eigentlich ist das eingewöhnlicher Polradabzieher mit einem M35 x 1,5 (Bin mir da nicht 100%ig sicher) Aussengewinde ist. Besonderheit ist, dass er ordentlich Arbeitstiefe braucht sonst kannst Du ihn nicht ansetzen. Selberbauen ist wohl die beste Alternative. Ich habe mir den auch geliehen aber nachdem ich meine BLKs alle revidieren möchte, bin ich auf die Suche nach einem eigenen Abzieher gegangen. Der den ich jetzt habe ist leider etwas zu kurz ...

_________________
Grüße,
Mathias

Ich suche eine Vergaserhaube für die Dolmar 144


Meine Sägen:
Dolmar PS 45
Husqvarna 142, 346 XPG
Bild Stihl 026, MS 460, 2x 050 AV, 3x 051 AV (1x im Aufbau), 075 AVEQ, 076 AVEQ, TS 760 AVE
Bild 3x Stihl Contra
Bild 3x Stihl BLK
Solo Rex
Homelite C-51, Homelite XL automatic

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=90291


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Oktober 2016, 15:01 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2010, 17:36
Beiträge: 85
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Hallo Mathias

Die Steigung konnte ich ausmessen aber den Durchmesser kann man schlecht messen.
Dachte ich hätte gelesen M32x1,5.
Kann hier jemand das genaue Maß durchgeben.
Danke.
Kolben und Zylinder sehen noch gut aus (geschaut durch den Auslass) YES

Gruß Andre

_________________
:stihl: Rettet den Wald.Esst mehr Biber!
:stihl: Haben ist besser als brauchen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Montag 19. Dezember 2016, 21:12 
Offline

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 19:24
Beiträge: 38
Wohnort: St. Martin in Passeier, Südtirol
Hallo miteinander!

Bin seit einigen Wochen auch "glücklicher " Besitzer einer BLK 57. Habe sie auf Ebay ersteigert mit der Angabe, sie hätte nur ein Problem mit der Zündung. Nun habe ich mir einen Polrad- Abzieher (M33x1,5) gedreht und auch eine Hülse, um das Polrad wieder mit Hilfe des Gewindes (M6) im Kurbelwellenstumpf aufzudrücken. Gestern habe ich das Verbindungskabel zwischen Kondensator auf der Polplatte und der Zündspule neu isoliert. Die Isolierung war brüchig und spröde. Nun habe ich wieder einen Zündfunken an der Kerze, aber mir schien heute beim Probiern , als wäre der Zündfunken nicht kontinuierlich, sondern nur zu Beginn beim Ziehen des Starterseils zu erkennen.
Ist das möglich? Wenn ja, wo muss ich den Fehler suchen?

Was ist beim Vergaser zu tun? Habe leider keine Unterlagen zu diesem Schwimmervergaser der Marke Pallas, aber auch nicht zur Motorsäge selbst.

Wer kann mir helfen? Gerne auch mit Unterlagen gegen Entgelt.

Schönen Abend, Hubert aus Südtirol!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Montag 19. Dezember 2016, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 18153
Wohnort: Dormagen
Bei Pallas wird es dahingehend schwer,
das es die bereits ewige Zeiten nicht mehr gibt.
Ich brauchte ein Schwimmwrnadelventil
und habe mir dann von Tecumseh eins angepasst.
Aber eigentlich sind die Vergaser sehr robust
und solange der Ventilsitz in Ordnung ist,
ist alles problemlos machbar.
Einfach mal eine vernünftige Reinigung durchführen
und dann sollte das passen...

_________________
Bild




1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 09:35 
Offline

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 19:24
Beiträge: 38
Wohnort: St. Martin in Passeier, Südtirol
Hallo glorf!

Danke für den Tip. Vermutlich liegt das Problem in erster Linie bei der Zündung. Ist die Primärspule und die Sekundärspule in derselben Spule zusammengefasst? Kann ich in diesem Fall die einzelnen Widerstände der beiden Spulen überhaupt messen? Habe eine Klemme des Messgeräts an den Zündstecker der Zündkerze gehalten und die andere Klemme an das dünne Kabel nach dem Kondensator. Widerstand ist in allen Bereichen unendlich groß. Bedeutet dies also, dass die Zündspule primär oder sekundär unterbrochen ist? Warum gibt es dann zu Startbeginn einen Funken?

Ich blicke nich twirklich durch. Danke, nochmals!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Montag 2. Januar 2017, 19:39 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2010, 17:36
Beiträge: 85
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Hallo
Kann mir jemand die Größe des Nadellagers von der KW zum Pleuel sagen.
Gibt es das noch?
In meiner Ersatzteilliste sind da noch Rollen drin. Verbaut ist aber schon ein Nadellager.
Wäre super wenn mir jemand weiterhelfen kann.
Außerdem suche ich noch Luftfilter und Startergriff. Wer mir hier helfen kann bitte per PN.
Danke
PS. FROHES NEUES JAHR wünsche ich noch.

Grüße Andre

_________________
:stihl: Rettet den Wald.Esst mehr Biber!
:stihl: Haben ist besser als brauchen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Montag 2. Januar 2017, 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 18153
Wohnort: Dormagen
Startergriff geb ich nit ab, hab nur noch einen ;)

Aber schreib mal dem User "waltson3",
ich meine der hätte auch noch welche...

_________________
Bild




1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2017, 20:31 
Offline

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 19:24
Beiträge: 38
Wohnort: St. Martin in Passeier, Südtirol
Guten Abend alle miteinander!

Habe heute bei meiner BLK 57 nun die Zündspule Kondensator und Platine getauscht. Zündfunke ist nun deutlich erkennbar. Leider läuft die Säge immer noch nicht, zumindest nicht mit Benzin. Spritze ich ein wenig Startpilot ins Mischrohr, so schlägt sie sofort an, aber läuft leider nicht weiter. Dieses Phänomen ist mir leider unbekannt. Auch finde ich keine Einstellschrauben für Standgas oder höherer Drehzahl, also so wie bei einem Roller mit Schwimmervergaser oder einem Membranvergaser. Gibt es diese nicht? Wenn nein, warum? Einzige Einstellung des Standgases ist mit dem Gaszugkabel möglich?!

Vielen Dank für euere Hilfe!!!


Grüße, Hubert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2017, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 18153
Wohnort: Dormagen
Wenn ich schon wieder sowas lese: Startpilot
Da kommt mir das kotzen :DR:
Hau doch direkt mim Vorschlaghammer drauf... :kopfschuettel:

Für sowas nimmt man beim Zweitakter entweder Zweitaktgemisch
(egal ob selbst gemischt oder SK)
oder man benutzt Sprühöl (WD40 o.ändern. ,Hauptsache brennbar).

Standgas wird mit dem Gaszug am Vergaser eingestellt...

Bezüglich "nicht anspringen"
Läuft denn überhaupt Kraftstoff vom Tank zum Vergaser?
Die Benzinhähne sind meist nach 50 und mehr Jahren
und dann noch unbestimmter Standzeit, zugesifft.
Gleiches gilt auch für den kompletten Vergaser...

_________________
Bild




1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2017, 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 23:14
Beiträge: 628
Ruhig Grüner :GG:
So schnell stirbt es ich nicht.

Ich spendiere ein s zum Obigen.

_________________
Ich verkaufe keine Ersatzteile.


Zuletzt geändert von Woodsmann am Sonntag 15. Januar 2017, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2017, 22:51 
Offline

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 19:24
Beiträge: 38
Wohnort: St. Martin in Passeier, Südtirol
Ups! Das wußte ich nicht, dass Startpilot so schädlich ist. Vielen Dank für deine schnelle ANtwort. Der Hahn funktioniert zum Glück tadellos. Irgendwie scheint auch Kraftstoff aus der Düse auszutreten, denn das Mischrohr und die Zündkerze ist auch feucht. Ich habe mir soeben auf der Seite http://www.express-radexi.de/pallas.html den Vergaser vom Aufbau her angeschaut und werde versuchen denselben zu reinigen, bzw. die Schwimmernadel zu überprüfen.

Eine frage noch: wenn das Polrad eventuell leicht die Unterseite der Polplatte( Metallplatten sind dort als Halbmond aufgeschraubt) berührt, Grund kenne ich noch nicht( Kurbelwelle scheint mir jedenfalls zu fluchten), welche Wirkung auf die zündunghat das?

Grüße Hubert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2017, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 18153
Wohnort: Dormagen
Woodsmann hat geschrieben:
Ruhig Grüner :GG:
So schnell stirbt es ich nicht.


Ist trotzdem der größte Mist den man machen kann (neben purem Sprit).
Im Auto würde auch keiner bewusst ohne Öl "mal eben" starten...


Solltest DU aber ganz genau wissen...

_________________
Bild




1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2017, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 18153
Wohnort: Dormagen
Schleifende Zündung heißt das irgendwas nicht passt/fluchtet.
Das muß beseitigt werden, sonst bringt es nix...

_________________
Bild




1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Januar 2017, 09:32 
Offline

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 19:24
Beiträge: 38
Wohnort: St. Martin in Passeier, Südtirol
Guten Morgen!

Werde mal die Messuhr bemühen und die Kurbelwelle kontrollieren. Würde mich echt wundern, wenn sie einen Schlag hätte, aber wer weiß. Das wechseln der Kurbelwelle wäre mir dann aber doch eine zu aufwendige Arbeit, mal schauen.

Melde mich alsbald!

grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Januar 2017, 23:21 
Offline

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 19:24
Beiträge: 38
Wohnort: St. Martin in Passeier, Südtirol
Guten Abend!

Habe gerade einige Stunden mit der BLK zugebracht. Sie hat zwei Mal kurz angeschlagen, lief jedoch nicht wirklich. Was ich berichten kann ist folgendes. Habe versucht die Zündung korrekt mit Messuhr und O.T. einzustellen. Dabei habe ich den Zylinderkopf abgeschraubt und den Zylinder auch innen inspiziert. Er hat keine Riefen, lediglich kleine Pünktchen an der Zylinderinnenwand, eventuell Korrosion, aber sehr klein und nicht viele.
Bei OT habe ich den Abstand der kontakte auf 0,4mm eingestellt, habe mich an das Handbuch für die Stihl o
051 gehalten, weiß aber nicht, ob dass passt. Die gesamte Zündplatte für den Zündabriss habe ich ca. 12mm eingestellt, scheint nicht die Mitte der Langlöcher der Zündplatte zu sein. Wenn man durch das Polrad so schräg nach oben sieht, dann sieht man eine der beiden MArkierungen für den Magneten. Die erste Markierung habe ich dann eben um ca. den Wert von 12mm über die Kante des Polschuhs des Ankers gedreht. Ging leider nicht und auch mehr Vorzündung, also drehen gegen den Uhrzeigersinn?? ging nicht.
Vergaser habe ich sauber gereinigt. Gemisch läuft und füllt die Schwimmerkammer. Schwimmernadel scheint intakt, ebenso der Sitz dafür. Düse war verstopft.

Passt eventuell die Zündung der Stihl Contra oder einer anderen Motorsäge?
Wie groß wäre laut Literatur, die ich nicht habe, das Abrissmas und der Abstand der Kontakte bei wieviel Millimeter vor OT?

Vielen herzlichen Dank!!

Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Januar 2017, 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 23:14
Beiträge: 628
Einfach mal mit ner KONTAKTFEILE durch den Unterbrecher fahren.
Wirkt Wunder.

_________________
Ich verkaufe keine Ersatzteile.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 09:17 
Offline

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 19:24
Beiträge: 38
Wohnort: St. Martin in Passeier, Südtirol
Hallo Woodsman!

Danke für den Tip!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Januar 2017, 22:16 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2010, 17:36
Beiträge: 85
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Hallo
Kurzer Zwischenstand. KW neu gelagert neue Wedi's verbaut. Motoreinheit fast fertig zusammengebaut.
Nun habe ich ein Problem mit dem Getriebe.
Ich will die Wedi's an der Kupplungstrommel tauschen.Für den hinteren muss die Trommel demontiert werden nur bekomme ich sie nicht ab. Wer kann mir hier Tipps geben. Es müsste ein Linksgewinde sein also rechtsherum drehen zum aufmachen. Spezialschlüssel angefertigt um die Trommel zu drehen. Getriebe mit Inbus gegengehalten , aber es tut sich nichts. Habe Angst etwas kaputt zumachen.
Wer hat die Trommel schon mal demontiert und kann mir Tipps geben(warm machen?).
Wäre super.
Danke Gruß Andre

_________________
:stihl: Rettet den Wald.Esst mehr Biber!
:stihl: Haben ist besser als brauchen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps und Teile Stihl Blk 57
BeitragVerfasst: Montag 30. Januar 2017, 20:54 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2010, 17:36
Beiträge: 85
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Hat noch keiner das Getriebe gemacht?
Bekomme die Trommel nicht herunter. Habe jetzt sogar angefangen sas Getriebe zu zerlegen was ich eigentlich nicht machen wollte. Jetzt ist die Ritzelwelle demontiert aber selbst die Trieblingswelle mit der Kupplungstrommel geht nicht aus dem Gehäuse. Bräuchte dringend einen wirklich guten Tipp.
Wer kann helfen?

Gruß Andre

_________________
:stihl: Rettet den Wald.Esst mehr Biber!
:stihl: Haben ist besser als brauchen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de