Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Oktober 2017, 00:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Oktober 2017, 18:14 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 2. Februar 2015, 10:51
Beiträge: 46
Liebe Gemeindemitglieder;

ein aktueller Bericht zu Holzöfen aus der Süddeutschen Zeitung:
http://www.sueddeutsche.de/stil/umwelts ... -1.3704116

Falls schon irgendwo verlinkt oder falsch einsortiert, bitte an die Mods zu löschen oder verschieben. Danke.


Grüße, Boogie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Oktober 2017, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 3379
Wohnort: KC / Oberfranken
Oh sind jetzt die Holzöfen wieder dran.. :mrgreen: Wird alles nicht so heiß gekocht wie es gegessen wird oder so ähnlich.

Erst warns die Riesenschiffe, dann mal Amerika, Japan, China. Und jetzt wieder mal die Öfen. Vieleicht wollen wir in Deutschland jetzt ein wenig vom Diesel ablenken.

Glaube kaum das man Holzöfen und das heizen mit Holz verbieten kann, wird. Vor allem wenn es z.B die einzige Heizquelle ist.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Oktober 2017, 19:41 
Online

Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 21:21
Beiträge: 12
Naja wenn wir in Deutschland sonst keine Probleme haben..... :ohman:

_________________
:stihl: MS291
:stihl: MS021
:stihl: E14

Traktor: Deutz 4006
Spalter: Posch HydroCombi 18t
Säge: BGU WK700 Z


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Oktober 2017, 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 820
Wohnort: an de Waterkant
Staemmchen hat geschrieben:
Glaube kaum das man Holzöfen und das heizen mit Holz verbieten kann, wird.

Braucht man ja gar nicht zu verbieten, es würde reichen strenge Grenzwerte zu fordern, die nur von High-Tech-Öfen mit komplexer Steuerung und Abgasnachbehandlung erfüllt werden könnten. Und dann setzt man noch eine Frist...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Oktober 2017, 23:06 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 33294
Wohnort: Maisach
So gut die SZ meistens ist, manchmal hauen sie einen dermaßen polarisierenden Artikel raus, dass es nur so schnalzt... :roll:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 13. Oktober 2017, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 135
doppelfischkopp hat geschrieben:
Braucht man ja gar nicht zu verbieten, es würde reichen strenge Grenzwerte zu fordern, die nur von High-Tech-Öfen mit komplexer Steuerung und Abgasnachbehandlung erfüllt werden könnten. Und dann setzt man noch eine Frist...


Ja, genau so, und mit GSM Modul, damit der Ofen sofort dem Umweltamt berichten kann, daß du feuchtes Holz oder sonstige Dinge verfeuerst. :lol:
Desweiteren noch einen Partikelfilter, welche du regelmäßig in einer Spezialtonne freibrennen musst. :mrgreen:

Nicht zu vergessen die OBD Schnittstelle, damit mal eine neue Software aufgespielt werden kann, sollte der Hersteller einen Schummelprüfstandsmodus implementiert haben. :groehl:

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 13. Oktober 2017, 10:20 
Offline

Registriert: Freitag 27. Februar 2015, 18:13
Beiträge: 132
Wohnort: Lübeck (Schleswig-Holstein)
Was ein Glück, dass Heizöl, Gas etc. nicht importiert werden müssen und bei Förderung und Verbrennung nahezu emissionsfrei sind. Werde noch heute nach Feierabend meinen Ofen rausreißen und durch ein Ölfass ersetzen :ohman:
Selten so einen polemischen und schlechten Artikel in der SZ gelesen. :DR:

_________________
Holz in allen Lebenslagen ...
:Husky: 135 :Husky: 445 :Husky: 550XP :dolmar: ES 163 A

In Schweden

:Husky: 136 :stihl: 026AV Quickstop :Husky: 317EL
Hurricane wie auch immer :mrgreen: Aldi-E-Säge wie auch immer :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 13. Oktober 2017, 11:34 
Offline

Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 13:51
Beiträge: 27
Was glaubt ihr denn...
Vieviel Geld die Öllobby in ihre Kmpagnen stecken, wie...
Sauberes sicheres heizen mit einer Öl Brennwerttherme ...
daneben scheuen sie auch niemals zu sagen, dass die Versorgungssicherheit sehr gross ist...und eine Ölheizung weniger Emissionen emmitiert als Holz etc..... dabei werden aber die graue Energie und brennende Ölfelder ganz bewusst ausgeklammert... na eben... Äpfel mit Birnen vergleichen ist hals sowas von cool... und die dummen werden es garnie bemerken!
Und da ist eben der Unterschied: wieviele Kriege auf dieser Erde sind schon ausgebrochen wegen Ölvorkommen etc...
Das hab ich von Holz noch nie gehört!!!
Für meinen Teil, ist wohl klar, womit ich heize... und zwar ausschliesslich!
Mir reicht es, wenn ich fürs Autofahren die Scheichs reich mache!
(Meine Meinung)
Gruess Ruedi

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: :partner: :echo:
Ms 171, 036, 064, Partner 500 und Pioneer Farmsaw, dazu jede Menge Kleinzeugs, Brennholzfäse Geba, El. spaltmaschine und Traktor runden das Holzerequipment ab.
:)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 13. Oktober 2017, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 820
Wohnort: an de Waterkant
lutz11 hat geschrieben:
Ja, genau so, und mit GSM Modul

Bei den Kleinkläranlagen arbeiten die Hersteller genau daran. Die Anlage soll bei jeder Störung automatisch den Wartungsdienst rufen, d.h. ohne Dauervertrag würde das unkalkulierbar...

Und es gibt ja bereits Anlagen (Pellets?) die mit einer Lambdaregelung arbeiten. Könnte mir vorstellen, daß auch für andere Holzheizungen so etwas möglich wäre. Evtl. könnte die Luftmenge auch noch über ein Gebläse reguliert werden, um die Heizung möglichst im optimalen Bereich zu halten.
Autotune in der Säge, aber Steinzeit im Wohnzimmer - kann's doch auch nicht sein. :am Boden:

@Lutz
Nee, den Feinstaubfilter darf natürlich nur eine zertifizierte Fachfirma wechseln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 13. Oktober 2017, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 3379
Wohnort: KC / Oberfranken
Es gibt sogar Scheitholzkessel mit Lambdaregelung ;)

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 13. Oktober 2017, 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. November 2015, 12:57
Beiträge: 229
Wohnort: Westmünsterland
Vater Staat dürfte vor allem ein Dorn im Auge sein, dass hier millionenfach Bürger sich erdreisten "in einem Akt von zivilem Ungehorsam" einen Teil ihres Energiebedarfes auf eine Art zu decken, auf den seine gierigen Griffel nicht so ohneweiteres Zugriff haben: keine Mineralölsteuer, keine CO 2 Abgabe, keine EEG Umlage zu Finanzierung gewisser Steckenpferde. Darüber erfolgt der Brennholzhandel und die Wertschöpfung hin zum ofenfertigen Scheit oft unterhalb des gewerblichen Radars auf dem "kleinen Dienstweg".

Wie so oft beginnt etwas sinnvoll, droht aber ins Absurde getrieben zu werden. Die 2. Stufe der BImSchV lasse ich mir ja noch gefallen. Auch, dass der Schornsteinfeger ein Auge auf das Holzlager die Restfeuchte wirft. Aber wenn man mir einen "romantischen" Gebläseofen oder einen Holzvergaser ins Wohnzimmer stellen will, dann wähle ich dauerhaft Protest bis die Gängelei ein Ende hat - frei nach Draghi: "whatever it takes".

Um meinen guten Willen zu zeigen, schone ich den Holzbestand und lege heut abend lieber ein paar Braunkohlenbriketts auf. :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 13. Oktober 2017, 23:53 
Offline

Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 508
Meiner Meinung nach ist das Verbrennen von Braunkohle-Brikett im Kaminöfen eines der Hauptverursacher von Luftschadstoffen. Geht man zur Zeit in die Baumärkte sieht man Kunden die große Mengen an Brikett in die Anhänger schaffen. In meiner Nachbarschaft ist auch ein jemand der regelmäßig mit Brikett heizt, es riecht dann bei mir im Hof wie früher in der DDR. (Schwefel?)
Meinen 25 Jahre alten Scan-Kaminofen krieg ich nicht mehr in der Werkstatt neu zugelassen, aber der Nachbar kann ohne Probleme seit 3-4 Jahren, nach Renovierung seines Altbaus, mit Braunkohle-Brikett heizen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 3379
Wohnort: KC / Oberfranken
Es gibt ja schon Möglichkeiten sowas zu besteuern. Z.B Wäremzähler usw. Ein Bekannter hat vor n paar Jahren n Zysterne instaliert, überall geprahlt was er für ne Förderung bekäme....dazu hat er dann ne Wasseruhr bekommen damit er nun das Abwasser bezahlen kann....Die sind auch nicht doof, neinnein :mrgreen: Von daher lieber abundan mal die Frexxe halten und schmunzeln.
Man kann ja inzwischen bei jedem halbwegs gesteuerten Heizkessel Sachen auslesen, von den man überhaupt nicht wusste das es das gibt.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 10:16 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 682
Beim eigenen Holz langen "die" doch längst zu.

"Waldbesitzer zahlen für eigenes Brennholz"
http://www.nordbayern.de/region/pegnitz ... -1.4920099

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 3379
Wohnort: KC / Oberfranken
Das hab ich mir schon n paar mal durchgelesen aber ich steig nicht so recht dahinter. :pfeifen:

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Oktober 2017, 02:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 02:09
Beiträge: 1118
Wohnort: Nürnberg / Franken
Dieter Dödel hat geschrieben:
Vater Staat dürfte vor allem ein Dorn im Auge sein, dass hier millionenfach Bürger sich erdreisten "in einem Akt von zivilem Ungehorsam" einen Teil ihres Energiebedarfes auf eine Art zu decken, auf den seine gierigen Griffel nicht so ohneweiteres Zugriff haben: keine Mineralölsteuer, keine CO 2 Abgabe, keine EEG Umlage zu Finanzierung gewisser Steckenpferde. Darüber erfolgt der Brennholzhandel und die Wertschöpfung hin zum ofenfertigen Scheit oft unterhalb des gewerblichen Radars auf dem "kleinen Dienstweg".


Denke auch, genau da liegt (auch) der Hase im Pfeffer..... Um was geht es denn sonst bei uns und generell...

_________________
Holz kannst Du nie genug haben..... nur zu wenig Stapelplatz!

:stihl: MS 231, MS 261 C-M :Husky: 545 :dolmar: PS 420 SC
:partner: ALKO BKS 35/35 Bild Hitachi CS 40 EM
Gränsfors Bruks Spalthammer + Spaltaxt etc.
Holztrolley + Rückewagen TK 300; Spalter Scheppach HL 650-0
ALKO FRS 4125, Güde Big Wheeler 561 Trike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Doerni und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de