Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 23. Juli 2018, 13:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. April 2018, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 8194
Wohnort: Kerpen bei Köln
Scheinbar haben einige hier den Hinweis des ETA Technikers falsch verstanden. Es geht nicht darum, dass der Kessel mit Mischholz ein echtes Problem hätte was die Regelung betrifft, aber da bei einer Mischung von z.B. Nadelholz und Hartholz beide Holzarten unterschiedlich schnell abbrennen ist es für die Regelung schwieriger die optimale Luftzufuhr zu finden um dadurch die bestmögliche Effizienz aus der Heizung raus zu holen.
Bei sortenreiner Verbrennung tritt dieses "Problem" nicht auf.
Warum so was nicht in der Betriebsanleitung steht: würde ich als Hersteller auch nicht da rein schreiben, so was verunsichert manche Kunden sicherlich, also keine schlafenden Hunde wecken ;)
Ich denke solche Spezial-Infos werden eher unter der Hand weitergegeben, ich zumindest heize so und habe seit nunmehr 7 Jahren keinerlei Probleme und alles funzt wie geschmiert :GG:

_________________
Cheers
Kalle

"It always seems impossible until it's done" Nelson Mandela

Chris:
:stihl: 261 CM ported
:Husky: 365 X-Torq ported
Yannik: :stihl: 230
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
2 x Hitachi CS 38 EL *
Hitachi CS 40 EM *
:stihl: 024 avs neu aufgebaut *
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 288 XP ported

:stihl: MS 460 in Arbeit
*mit Muffler Mod
SugiHara und Tsumura :GG:
BRAVO Meterholz E-Karre
OX 630 H-2757 + 2x Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker :sabber:
Es gilt das © für meine Bilder


Zuletzt geändert von KalleDerFuchs am Mittwoch 11. April 2018, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. April 2018, 22:14 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1222
Wohnort: Österreich
Kalle ist und bleibt ein Fuchs!
so ist`s.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. April 2018, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8532
Wohnort: Braunschweig
Klar :klatsch:
Fuchs musste sein, nen buschigen Schwanz musste haben :schreck:

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 14:02 
Offline

Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 13:51
Beiträge: 32
Mein Kessel frisst nunmehr 18 Jahre schön bunt gemischt was der Wald bei uns hergibt... von bester Buche bis Chäfwrtanne Föhre und Pappel... hat noch nie Probleme gemacht!
Wenn es mal zu Flammabrissen gekommen ist, waren andere Faktoren dafür verantwortlich wie Steine und Zuviel Kohle in der Zyklonbrennkammer, die dann den Luftzug gestört hatten!
Also, wie gesagt, ein geregelter Kessel schafft dies alles mit gemischter Kost ohne Probleme, dafür ist die Lambdasonde und die Regelung ja vorhanden!
Gruess Ruedi

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: :partner: :echo:
Ms 171, 036, 064, Partner 500 und Pioneer Farmsaw, dazu jede Menge Kleinzeugs, Brennholzfäse Geba, Vogesenblitz 16t mit hydr. Stammheber, El. spaltmaschine 6t, und Traktor runden das Holzerequipment ab.
:)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 14:02 
Offline

Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 13:51
Beiträge: 32
Das Holzheizerforum ist auf gar keinen Fall ein Hobbyheizerforum mit Kleinmengenrabbat!

Schau dir dort die ähnlichen Fred s an wie hier... zB. die zum Jahresholzverbrauch....
Die Tönen hier wie dort genau gleich....

Der Unterschied liegt eher daran, dass dort die Heiztechnik im Fokus steht und nicht der Forst...
Darum bin ich ja in beiden Foren angemeldet!

Hier geht es eher ums Holz bereitstellen, drüben eher ums verheizen.... da gibt es Leute die Kaufen sich Lastenzüge voll Stammholz um Feuerholz zu machen, andere kaufen ganze LKW s mit
Holzbrikkets!
Gruess Ruedi

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: :partner: :echo:
Ms 171, 036, 064, Partner 500 und Pioneer Farmsaw, dazu jede Menge Kleinzeugs, Brennholzfäse Geba, Vogesenblitz 16t mit hydr. Stammheber, El. spaltmaschine 6t, und Traktor runden das Holzerequipment ab.
:)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 19:22 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2008, 17:53
Beiträge: 132
Wohnort: Höchstädt/Bay.
Chaletheizer hat geschrieben:
Farmix hat geschrieben:
:danke: , das klingt ja alles beruhigend.

Da habe ich neulich im holzheizer-forum wohl nur zu tief in den Archiven gegraben.


Wo hast du denn gegraben im Holzheizerforum... und warum stellst du die Frage dann nicht dort?

Also, wie schon genannt, brennt Tanne, Fichte, Kiefer, und anderes Nadelholz tip top...
Aber da dein Vigas mit manuellen Luftschiebern ausgestattet ist, muss man halt die Einstellungen so anpassen, dass das ganze sauber abbrennt!
Ein Lambdageregelter Kessel hat absolut keine Probleme damit, wie gesagt... womit würden denn Holzheizer im Schwarzwald oder höheren Bergregionen sonst heizen können?


Sorry, aber der Vigas HVS 25Lc (oder Solarbayer?) ist lambdageregelt. Lc = Lamdacontrol.
Bei mir sorgt eben der Solarbayer HVS 25Lc für Wärme.
Hohlbrand kommt schon mal vor. Bei Nadelholz eher durch zu enges Einschichten, dann verhakt es leichter, und durch geringeres Gewicht.
Bei Hartholz, wie schon geschrieben wurde, durch krummes Holz.
Beim Abbrand selbst konnte ich keinen großen Unterschied feststellen - mal abgesehen von der Brenndauer und beim Wärmeertrag, da liegt Hartholz deutlich vorn.

_________________
Stihl 036 (4x), Stihl 024av Super, Dolmar 111(115-umgebaut),
Partner R18 mit Griffheizung, seit 10/2008 neu : Tarus 2,4 PS zum testen (EBAY - 54,41 Teuros incl. Versand)
dazugekommen : Stihl 018 - repariert, läuft
noch in der Bastelkiste: Stihl 024, Teile für Dolmar 100, ein "Rest" Dolmar 115,
Es kommt ein neuer Chinakracher dazu (3 PS) für 42,15+9,90 Versand
ARMUT IST KEINE SCHANDE - ABER GEIZ!
2016 dazugekommen: Stihl 044, Dolmar 33 (was zum Basteln - fertig gebastelt, läuft);
2017 dazugekommen: Stihl 044 (noch defekt);
2018 dazugekommen: Stihl MS260 defekt (bereits in Arbeit)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de