Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 20. April 2019, 18:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Guntamatic Biosmart
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Januar 2014, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 29. Januar 2010, 12:05
Beiträge: 6137
Wohnort: Pfälzer Wald, Nähe Weinbiet (557m)
plinse hat geschrieben:
Kommst du auch mit dem Brenner in die Kammer ein drunter?


Brauch´ich nicht, denn beim Biosmart gibt´s da nur den Aschekasten... ;)
Die Brennkammer liegt hinter dem Füllraum, die Feuerungsdüse "steht"links hinten unten:

Bild

also nicht der typische Holzvergaser mit Sturzflamme, sondern mehr in Richtung unterer Abbrand mit liegender Flamme.

Gruß
Gerhard :handbetrieb:

_________________
Trust yourself, break some rules, dont´t be afraid to fail, ignore the nay-sayers, work like hell and give something back.

Forest Work - builds up your strength - warms up your house

I don´t use machines - I am the machine !

Kein Weg als Weg, keine Grenze als Grenze !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Guntamatic Biosmart
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Januar 2014, 21:57 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 15. August 2012, 20:21
Beiträge: 10
Wohnort: NRW 33397 Rietberg
Also ich mache es bei meinem Biosmart so, daß ich vor dem anzünden den Kessel komplett belade. Klemme nun vor dem anzünden mit dem Gasbrenner (11 kg Flasche mit Brennergarnitur) eine flaches Pappenstück (von einem Schreibblock Din A 5) in den federbelasteten Zugregler. Nach einigen Minuten hat der Kessel 120 Grad Abgastemperatur. Dann schließe ich die untere Feuerungsklappe am Biosmart, ziehe die Pappe aus den Zugregler nach unten weg, und habe nun ohne den geringsten Rauchgaseintritt in den Heizraum einen stabilen Abgaszug. Hat sich auch im Sommer bei höheren Außentemperaturen und wärmeren Schornsteinkopf bewährt.

Gruß von winter10_4


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Guntamatic Biosmart
BeitragVerfasst: Samstag 4. Januar 2014, 00:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9150
Wohnort: Braunschweig
Moin Gerhard,

Hauptsache der lässt sich anständig anzünden und nicht mit einer ewigen Vor-Zündelphase aber da hast du ja deinen Weg gefunden ;) ...

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Guntamatic Biosmart
BeitragVerfasst: Montag 6. Januar 2014, 10:57 
Offline

Registriert: Sonntag 20. Oktober 2013, 11:48
Beiträge: 59
Was meinst du damit...richtig anzünden..?
Vor und Zündelphase.....?

_________________
Stihl MS 261 c-m 38cm 325.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Guntamatic Biosmart
BeitragVerfasst: Montag 6. Januar 2014, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9150
Wohnort: Braunschweig
tdi-power hat geschrieben:
Was meinst du damit...richtig anzünden..?
Vor und Zündelphase.....?


Wenn ich meinen Kessel nur voll schmeiße und anzünde, bin ich mit 5-10min dabei, je nachdem wie viel ich an Holz sortieren muss, ... dann sitze ich wieder im Wohnzimmer.
Bischen dünn gespaltenes unten rein, mit Holz voll schichten, anzünden und auf Holzvergaserbetrieb stellen.
"Zündelphase" reicht ein 60sec.-Intervall der Gebläselaufzeit, 15sec Gasflamme, Pulle zu drehen, 2 mal Däumchen drehen, Brennkammer schließen, Abluftklappe zu und Knopf drücken - dann läuft der Kessel automatisch bis zum Schluss.

Der ganze Quatsch mit "Handgriff nach 15min" würde mich ankotzen ;)

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Guntamatic Biosmart
BeitragVerfasst: Freitag 28. März 2014, 19:05 
Offline

Registriert: Sonntag 20. Oktober 2013, 11:48
Beiträge: 59
Ist es möglich am Guntamatic den O2 wert abzulesen..
Weill der CO2 wert steht ja im Menü.

_________________
Stihl MS 261 c-m 38cm 325.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Guntamatic Biosmart
BeitragVerfasst: Sonntag 30. März 2014, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 29. Januar 2010, 12:05
Beiträge: 6137
Wohnort: Pfälzer Wald, Nähe Weinbiet (557m)
tdi-power hat geschrieben:
Ist es möglich am Guntamatic den O2 wert abzulesen..

nein. optimaler Abbrand ist bei 12-13 % CO2

Gruß
Gerhard :handbetrieb:

_________________
Trust yourself, break some rules, dont´t be afraid to fail, ignore the nay-sayers, work like hell and give something back.

Forest Work - builds up your strength - warms up your house

I don´t use machines - I am the machine !

Kein Weg als Weg, keine Grenze als Grenze !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Guntamatic Biosmart
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2019, 11:07 
Offline

Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:11
Beiträge: 272
Wohnort: Fresach, Kärnten
Hallo, melde mich als zukünftiger Biosmart-Heizer!

Hab mit einen gebrauchten Biosmart 22 zugelegt.
Dieser wird auf eine 300l Boiler und 2x850 Liter Pufferspeicher arbeiten
Haus Baujahr 1983, 7cm gedämmt, ein Geschoss(65qm) Fußbodenheizung,
ein Geschoss(65qm) Heizkörper.

Hat jemand vom euch den Pin um in die Einstellungen zu kommen?

Lg

_________________
mfg Andreas
__________________________________
Husqvarna-Stall:
272XP, 346XP, 550XP, 335 XPT

Hürlimann H-356
Maxwald 5,5 vollhydraulisch, Seilausstoss, Funk
Lumag 20to Holzspalter
und mannigfach ander Zeug


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Guntamatic Biosmart
BeitragVerfasst: Montag 15. April 2019, 09:25 
Offline

Registriert: Dienstag 13. März 2018, 20:30
Beiträge: 83
200 wenn mich net alles täuscht

_________________
Unimog 411 Standard
Unimog 411 mit Winde
Fendt Farmer 2

:stihl: ms017
:stihl: ms170
:stihl: ms230
:stihl: ms026
:stihl: ms260cm
:stihl: ms036 mit griffheizung
:stihl: ms034 in teilen
:Husky: 562xpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de