Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 26. September 2022, 05:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Montag 12. September 2022, 16:38 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 14:49
Beiträge: 347
Wohnort: 69234 Dielheim
Hallo zusammen,

ich suche für unser Haus noch Rauchmelder....benötige aber etwas Hilfe, das alles sortiert zu bekommen.

Wir haben im Keller eine Holzwerkstatt und wenn da meine Frau loslegt, ist wieder alles voller Staub. Also meiner Meinung nach ist da ein Rauchmelder eher falsch. Wäre ein CO oder CO2 Melder doch mehr angebracht? In der Werkstatt steht auch ein kleiner Werkstattofen.

Weiterhin haben wir zentral im Haus einen Kachelofen. Meine Frau und ich haben uns 2 Stellen im EG und OG ausgesucht wo Rauchmelder hinkommen.

Problem ist, diese 3 Geräte sollten miteinander kommunizieren können.

Zu dem Thema mit Rauchmelder und Staub komme ich, da ich bei meinen Schwiegereltern schon mehrfach die Rauchmelder ausgelöst habe. Durch das Kochen einer Suppe mit Rinderknochen. :kopfschuettel: :kopfschuettel:

Habt Ihr hier Tips für gute Geräte? Danke für Eure Hilfe.

_________________
:dolmar: PS 7910, 119
:stihl: MSA 160, FSA 135, Akku AP 200 + 300S
Fuxtec FX-PS152
Alaskan Mill

Agria 4000, Solo Zugradhacke
Simson KR51 2

Eicher ED 16

Und dies findet man alles in meinem Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Montag 12. September 2022, 17:21 
Offline

Registriert: Mittwoch 25. November 2020, 06:26
Beiträge: 483
Das Thema Staub und Rauchmelder kann ich in jedem Fall bestätigen. Zusatzproblem bei den CO melden ist noch die Sensorlebensdauer. Meistens findet man da nichts bis sehr wenig drüber. Wenn es Angaben gibt liegen die kaum bei mehr als 5 Jahren. Bei meiner ähnlichen Suche vor gut 3,5 Jahren habe ich einen Artikel im Netz gefunden das irgend ein Hersteller an besonders langlebigen CO Sensoren arbeitet, die sollten bis zu 10 Jahre Lebensdauer haben. Der Melder den ich dann gekauft habe meckert jetzt mit einer Fehlermeldung, auch mit frischen Batterien. Da werde ich jetzt mal suchen ob ich was finde. Hat aber auch kein Funk. Bei Rauchmeldern mit Funk (habe ich zur gleichen Zeit welche gekauft) kann man sich direkt auf Batteriewechsel alle 12 bis 18 Monate einstellen, die danach immer noch halb voll sind. Ob andere das besser machen weiß ich nicht, wird aber eine großzügige Sicherheitsreserve sein. Der Melder muss schließlich auch nach Erreichen der Warnschwelle noch genug Energie haben um zu warnen und die anderen Melder über Funk zu kontaktieren. CO Melder mit Funk habe ich aber noch keine gefunden. Meine sind die hier:
Kohlenmonoxid-Melder LOGILINK SC0101
Funkrauchmelder CORDES CC-80
Grüße aus dem Hunsrück, Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Montag 12. September 2022, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 21628
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
shinji21 hat geschrieben:
Wir haben im Keller eine Holzwerkstatt und wenn da meine Frau loslegt, ist wieder alles voller Staub.


https://katalog.murer-feuerschutz.de/sh ... se-a1.html


https://roteiv-shop.de/sets-einbruch-vi ... lle?c=1492
>>besondere Vorteile: der Wärmemelder DS6200 kann als Stand-Alone-Melder oder im System mit anderen Komponenten eingesetzt werden. Eine integrierte Schnittstelle ermöglicht den Einsatz von Funkmodulen. <<



shinji21 hat geschrieben:
Meine Frau und ich haben uns 2 Stellen im EG und OG ausgesucht wo Rauchmelder hinkommen.


In Nds ist nur bedingt "Stellen aussuchen" möglich. In der Bauordnung ist vorgeschrieben, wo Warnmelder installiert sein müssen: Schlafzimmer und Räume, die als Fluchtweg dienen.
Mehr geht natürlich immer ;)
Ich würde mal schauen, wie das in Deinem BuLa ist, bevor ich was kaufe.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Montag 12. September 2022, 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 3453
Wohnort: Niederösterreich
alle funkvernetzten rauchwarnmelder sind möglich. wenn du eine lithiumbatterie einbaust, hast du länger ruhe.
alle rauchwarnmelder sind streulichtmelder, d.h. staub, rauch, dampf bringt den melder zum auslösen.
in den einschlägig belasteten räumen würde ich wenn überhaupt die von holgi verlinkten wärmemelder oder wärmedifferentialmelder anbringen, in einem etwaigen vorraum dann einen rauchwarnmelder.
der wärmemelder löst ja erst bei einer temperatur von 58 grad oder ähnlich aus, da brennts schon ganz schön.
etwaiger rauch von einem schwelbrand, etc. dringt auch durch türen und du hast eine brandfrüherkennung.
ich persönlich würd mir noch eine smarthome-ähnliche lösung suchen, die die meldung gleich aufs handy schickt, wenn ausser dem bügeleisen keiner daheim ist.
die rauchmelder haben bei uns offiziell im normalfall einen einsatzradius von 6m, die wärmemelder 3,5m.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2022, 08:19 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 14:49
Beiträge: 347
Wohnort: 69234 Dielheim
Danke für die Infos, muss ich mich erstmal durcharbeiten. Danke !

_________________
:dolmar: PS 7910, 119
:stihl: MSA 160, FSA 135, Akku AP 200 + 300S
Fuxtec FX-PS152
Alaskan Mill

Agria 4000, Solo Zugradhacke
Simson KR51 2

Eicher ED 16

Und dies findet man alles in meinem Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2022, 08:22 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 14:49
Beiträge: 347
Wohnort: 69234 Dielheim
holgi hat geschrieben:
In Nds ist nur bedingt "Stellen aussuchen" möglich. In der Bauordnung ist vorgeschrieben, wo Warnmelder installiert sein müssen: Schlafzimmer und Räume, die als Fluchtweg dienen.
Mehr geht natürlich immer ;)
Ich würde mal schauen, wie das in Deinem BuLa ist, bevor ich was kaufe.


Schlafzimmer und Fluchtweg sind die 2 Stellen und da kommt auch entsprechend was hin. Mir ist halt die Holzwerkstatt sehr wichtig, da entsprechend viel Feinstaub und Späne rumfliegen, trotz Absaugung und unser Haus halt ein Holzhaus ist.

_________________
:dolmar: PS 7910, 119
:stihl: MSA 160, FSA 135, Akku AP 200 + 300S
Fuxtec FX-PS152
Alaskan Mill

Agria 4000, Solo Zugradhacke
Simson KR51 2

Eicher ED 16

Und dies findet man alles in meinem Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2022, 09:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 10:36
Beiträge: 5964
Wohnort: Ost-Bayern
Meine Rauchmelder haben mich schon sehr oft, wegen Fehlalarme, geärgert. Das nervt echt :oops: Und das waren keine Billigteile
Für unsere Wohnungen und Keller kaufe ich nur noch Co und Rauchmelder von eielectronics.de
Gibts als Solo, Draht und Funk. Die sind echt topp :DH:

_________________
Viele Grüße
Matze


Echo CS-501sx, Husqvarna 560 FL, 4x 550xpg MII, 4x Dolmar 7910, Stihl: 070, FS120, FS450, MakitaUC4050A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2022, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. März 2008, 23:48
Beiträge: 1580
Wohnort: An der Grenze zwischen Kraichgau und Nordschwarzwald (Enzkreis) / 1984 - ein klasse Jahrgang!
Hallo Claus,

das, was Holgi für NDS geschrieben hat, ist meines Wissens auch für BWü korrekt. ;-) --> Schlafräume und die Wege von den Schlafräumen nach draußen müssen m.W. mit Rauchmeldern überwacht sein (ich schreibe bewusst nicht Fluchtwege - bei nem Schlafzimmer im EG könnte der selbst gewählte primäre Fluchtweg ja zum Beispiel auch das Fenster sein...).

Zur Technik:
"Der" Rauchmelder, der landläufig bekannt ist, arbeitet nach dem optischen Prinzip. --> Rauchpartikel geraten zwischen die eingebaute Lichtschranke --> Melder löst aus. Funktioniert mit Staub und Küchendampf blöderweise genauso...
Deswegen: Wärmemelder (löst aus, wenn im Raum eine gewisse Temperatur überstiegen wird) in die Werkstatt (Küche), optische Rauchmelder an die restlichen notwendigen Stellen.
CO-Melder: Kann man machen, je nachdem wie groß der Geldbeutel ist. Bei uns hängt einer im Pelletlager und im Heizraum, beim Kaminofen hab ich keinen. Da wird über Holzmenge geregelt, nicht über die Luft.

Marke: Empfehlen kann ich keine. Aber Busch-Jäger hat wohl ein System aus allen drei Meldertypen:
https://www.busch-jaeger.de/produktloesung/rauchmelder/rauchmelder-waermemelder

Viele Grüße,

Tobias

_________________
Deutz D 30 06 S
Eicher ED 13 (Wiederbelebungsprojekt, seit Juli '16)

:stihl: MS 251 (Arbeitssäge)/ 028 AV Super (Oldtimer)/ 046 (vom Bruder, für's Grobe)/ MS 310 (familienintern verkauft)
:makita: 3020A (wenn's leise sein soll)
Stihl FS 80
Köppl 3E506 Balkenmäher/ Allesmäher/ Schneeräumer
AS 63 2T ES Wiesenmäher

Zu sehen gibt's das alles in meinem Bilderthread!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. September 2022, 05:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 21628
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Deutz D 30 06 hat geschrieben:
Schlafräume und die Wege von den Schlafräumen nach draußen müssen m.W. mit Rauchmeldern überwacht sein (ich schreibe bewusst nicht Fluchtwege - bei nem Schlafzimmer im EG könnte der selbst gewählte primäre Fluchtweg ja zum Beispiel auch das Fenster sein...).

Ich schrieb bewusst von Fluchtwegen, da auch Flure, die nicht mit einem Schlafzimmer in Verbindung stehen, überwacht werden müssen.

>>In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben.<< § 44 NBauO

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. September 2022, 20:23 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1671
Wohnort: Gelnhausen
Was man bedenken muss, die Rauchmelder dürfen nur 10 Jahre genutzt werden, wahrscheinlich ist dann der Sensor blind. Ich habe welche mit Funk, die sich gegenseitig auslösen. Meine haben normale Batterien, die jedes Jahr gewechselt werden müssen. Die Lithiumbatterien halten die 10 Jahre. Ich weiß auch nicht was besser ist, aber der Batteriewechsel ist wichtig, er meckert nicht, wenn sie leer gehen.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. September 2022, 20:33 
Offline

Registriert: Mittwoch 25. November 2020, 06:26
Beiträge: 483
Das wäre ungewöhnlich, alle Rauchmelder die ich bisher aus dem Gebrauch kenne, geben ein Signal ab wenn die Batterien schwach werden. Erst kurzes Piepsen mit langer Pause (Stunde oder so ähnlich), irgend wann werden die Pausen kürzer und am Schluss (nach 2 bis 12 Wochen) kommt Daueralarm.
Zum Thema 10 Jahres Batterie, die sind mittlerweile auch oft verlötet und nicht mehr wechselbar. Dann schaut man eh in die Röhre wenn die Batterie früher aufgibt (zum Beispiel bei häufigen Fehlalarm).
Eine maximale Nutzungsdauer für Rauchmelder ist mir allerdings neu, ich kenne es nur aus Mietwohnungen und gewerblich genutzten Gebäuden das die jährlich geprüft werden müssen. Dann braucht nach meinem Wissen erst getauscht werden bei Ausfall. Falls dem nicht so ist würde mich eine Quelle interessieren.
Grüße aus dem Hunsrück, Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. September 2022, 20:52 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1671
Wohnort: Gelnhausen
Hallo Stefan,
das hat mir mal ein Feuerwehrmann bei einer Branschutzbegehung gesagt. Hier auf die Schnelle gefunden https://www.sichtel.de/rauchwarnmelder- ... :~:text=Spätestens%20nach%2010%20Jahren*%20plus,Sie%20angebracht%20auf%20dem%20Typenschild.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Hilfe bei Rauchmelder
BeitragVerfasst: Dienstag 20. September 2022, 18:41 
Offline

Registriert: Dienstag 14. August 2018, 20:20
Beiträge: 396
Wohnort: Lkrs. Eichstätt
Unsere Rauchmelder mit einfachen 9 Volt Blocks meckern wenn die Batterie leer wird.

Das ist meistens mitten in der Nacht. Dann piepsen jeweils nur einmal. Dann ist ein paar Minuten Ruhe.

Man muss dann nachts suchen welcher es denn ist, wenn er nur alle paar Minuten einmal piept. :wut:

Ich würde keine mehr mit 9 Volt Blocks kaufen, bei denen man alle 1 bis 2 Jahre die Batterie wechseln muss.

Nur noch welche mit 10 Jahres Batterie, wenn ich die Batterien über 10 Jahre dazu rechne ist der Preis ungefähr gleich.

Einen optischen in staubreichen Räumen zu verwenden ist keine gute Idee.

Wir hatten einen im kalten Keller, der hat dann Nachts oft Fehlalarm ausgelöst, wenn offensichtlich minimal Feuchtigkeit kondensiert ist.

_________________
Gruß

Schorsch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de