Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 18. Dezember 2018, 14:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 19:33 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 10. September 2014, 15:29
Beiträge: 24
Hallo,

Obwohl im Ofen (Windhager FKU) kein Feuer mehr brennt und kaum noch Glut ist, Kein Rauch im Ofen ist, raucht der Kamin weiter! Ich habe heute relativ gut geheizt und mir ist beim Einheizen kein Fehler unterlaufen. Ich kann aber nicht sagen ob das schonmal vorkam.

Ist das beunruhigend und eventuell ein Vorzeichen für einen möglichen Kaminbrand? Ich hab von oben kurz in den Kamin geschaut, keine Flammen nur Rauch. Mich wundert nur wo der Rauch herkommt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 19:37 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3729
Wohnort: Belgien
Hört sich doch sehr wie Kaminbrand an! :schreck:

Es ist sicher Rauch und kein Wasserdampf?
Um was für Schornstein geht es hier? Gemauert, Edelstahl, Systemschornstein?
Innenliegend? Ist er dann irgendwo warm wenn mann ihm anfasst?

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Zuletzt geändert von nederbelg am Freitag 21. April 2017, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 19:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 10. September 2014, 15:29
Beiträge: 24
Muss ich da jetzt was besonderes beachten? Vor allem da weder besondere Hitze noch Feuer im Schornstein ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 19:41 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3729
Wohnort: Belgien
Siehe mal meine obige Fragen.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3979
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Schornsteinfeger fragen. Scharzer Russ brennt nicht, der schwelt. Kann aber auch Glanzruss produzieren. Bei genügend Hitze kann Glazruss mit offener Flamme zum Kamin heraus brennen.
Die von Dir beschriebenen Anomalitäten sind eher nichts für ein Forum wie das hier, sondern ein Fall für den Schorni. Im Schornstein befindet sich weder Holz noch eine Motorsäge.
:mrgreen: ;)

MfG

martin-w

p.s. Habe am Montag einen Kaminbrand gesehen, resp. der offene Feuerbrand war vorbei, aber der Kamin hat noch stundenlang danach geschwelt, mit flimmeriger Luft aus dem Kamin und dem Gestank von einem Schwelbrand.

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 20:52 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 10. September 2014, 15:29
Beiträge: 24
Also Kamin ist Gemauert und es gibt im Haus keine Dämmung. Auch das Dach (Flachdach mit Blech, ungedämmt) Es könnte schon Wasserdampf sein, es riecht aber leicht metallisch. Ich beobachte das jetzt erst mal. Hab die Luftzufuhr so weit wie möglich zugedreht. Ich glaube, dass man diesen Kamin auch Freibrennen könnte. Es hat mich nur gewundert. Es kann natürlich sein, dass es ein Kaminbrand war, vielleicht auch nur ein kleiner und ich hab es nicht bemerkt. Übertrieben warm ist der Schornstein aber nicht. Auch nicht die Luft die oben raus kommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 22:25 
Offline

Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 22:03
Beiträge: 494
Wohnort: Dortmund
Ich hoffe mal das es dir noch gut geht und die Hütte steht noch....
Ruf beim nächsten mal doch lieber die lustigen Jungs mit den roten Autos, die haben Kehrwerkzeug und verhüten schlimmeres. Ist vielleicht besser als in einem Forum um Hilfe zu bitten.

_________________
Gruß Stefan



-----------------------------------------------------
:stihl: MSE190 C-Q, 017, MS170, MS180, 020 AVP, 020t, MS200t,
2x 024, 08s, 2x 026, 038AV, 042, 044, Contra, 064, 088, FS56C-E, HS246, BR600 Magnum

:solo: Rex
:dolmar: CA, PB 252.4

Daß mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.

-Franz von Assisi-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 21:04
Beiträge: 213
Hallo,

die anderen Forumsmitglieder haben schon recht.
Du brauchst bei sowas profesionelle Hilfe.
Ein Kachelofenbauer hat uns damals, als wir ein ähnliches Problem hatten, geholfen.
Der hat erst den Kamin ausgebrannt und danach den Ofen innen gereinigt.
Er konnte auch gut mit dem Schorni und der Stadtverwaltung und so war das Problem in 2 Tagen behoben. :klatsch:

Grüße
Waldbiker

_________________
:stihl: MS 171
:stihl: MS 241
:stihl: 032 AV
:stihl: MS 044
Deutz 18PS F2L 612/6
+ Anhänger Eigenbau
Unimog 406
Tajfun 5.5 Winde
Spalter Crossfer 9t


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 23:56 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 10. September 2014, 15:29
Beiträge: 24
Danke trotzdem für eure Hilfe. Also Haus steht noch und Kamin ist mittlerweile eiskalt. Kann sein, dass es ein Kaminbrand war und ich es erst ein paar Stunden später entdeckt habe. Aufgrund der fehlenden Hitzeentwicklung hab ich mich dazu entschieden erstmal nicht die FF zu rufen. Heizsaison ist auch schon fast vorbei, also werd ich die paar Tage noch elektrisch durchstehen. Danke euch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 07:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 16. Mai 2015, 19:38
Beiträge: 762
Wohnort: Hi. / 31195
Was du machst ist klar deine Entscheidung. Ich würde das auch sofort vom Schorni prüfen lassen. Was sind schon ein paar Euro im Vergleich zu nem Hausbrand...
Hoffe alles geht weiterhin gut :GG:

_________________
:dolmar: Dolmar
166 | CT | 7900 RS | 7900 | 6400 | 630 | 153 | 152 | 144A | 144 | 5105 C | 133 Super | 133 | 123 | 6800i | 122 s | 122 | 119 |
PS-32 C TLC | PS 32 | 118 Super | 118 | 115 | 114 | 113H | 112 | 420 C | ES-38 A | 101 hobby | 100 hobby | CF | CP | CA | CX | CC | usw. ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 15:35 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 10. September 2014, 15:29
Beiträge: 24
Bevor ich nochmal einheize werd ich den Schorni kommen lassen ;-) Es war halt schon so gut wie vorbei als ich es bemerkt habe. Ich habe laufend die Temperatur vom Ofenrohr gecheckt und war auch zweimal am Dach und habe die Temperatur überprüft. Solange ich Hand und Kopf über den Kamin halten kann, ist es wohl nicht so schlimm.

Rein Informativ: Was ist bei einem Kaminbrand in meinem Fall schlimm und wie würde es zu einem Hausbrand kommen. Hält ein Gemauerter Kamin das nicht aus und könnte er eventuell Platzen? Hab mich das schon oft gefragt. Wie gesagt, es gibt weder Holz in der nähe, noch Dämmungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 15:58 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1069
Um gesunden Menschverstand geht es bei solchen Dingen nicht.
Falls doch was Vermeidbares passiert, sucht die Versicherung einen Schuldigen.
Der Schorni ist offiziell kompetent genug, das Risiko zu beurteilen. Du bist das sehr wahrscheinlich auch, aber nicht offiziell auf einen Stück Papier.

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 20:40 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3729
Wohnort: Belgien
Ein (gemauerten) Kamin kann Platzen oder Reißen durch einen Schornsteinbrand. Entweder die viel zu hohe Temperaturen killen ihm oder die Ausdehnung vom Ruß drückt ihm aus einander. Die Fugen ( Mörtel) sind eigentlich nie Schornsteinbrand beständig und nehmen daher auch schäden.
Nach einem richtigen Kaminbrand sind sie oft ein Fall für den Abriss.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 23. April 2017, 02:29 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 10. September 2014, 15:29
Beiträge: 24
Ich werde mich also entscheiden müssen, entweder ich lass den Schorni kommen, oder ich heize noch die 2-3 Wochen elektrisch. Haus wird aber eh abgerissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 23. April 2017, 03:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1802
Schornstein raucht obwohl Feuer bereits aus ist

:offtopic: Da ist der Schwester eines damaligen Arbeitskolegen auch so etwas passiert

Situation: Aus Natursteinen gemauerter offener Kamin im Haus, am Abend ein offenes Feuer im Kamin gemach...

Feuer ist am nächsten Morgen schon aus gewesen...

...als der Mann am Mittag von der Arbeit gekommen ist, rauchte der Kamin immer noch etwas :KK:

Beim öffnen der Haustüre gab es einen Luftzug, ein Knall :schreck: das wars.

Das kompl. Haus von innen schwarz und verwüstet, Fenster kaputt usw.

Die Gutachter der Feuerwehr haben festgestellt das der Firstbalken vom Haus im Bereich des Kamins nicht herrausgesägt worden ist, sondern der Balken im Kamin mit eingemauert worden ist.
Durch die Hitze vom Feuer hat der Balken angefangen zu schwelen... die Zugluft hat das Rauchgas im Kamin gezündet.

_________________
Alle wollen individuell sein, aber wehe, jemand ist anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 28. November 2017, 23:37 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 622
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Ist ja schon was älter das Thema.

Hat sich nochmal was ergeben?

Aus meiner Sicht (ich bin übrigens bei den Jungs mit den tollen roten Autos) handelt es sich weder um einen Schornsteinbrand noch ein Schwelbrand.

Viel mehr klingt es nach versottetem Schornstein. Das heißt die Ziegel des gemauerten Schornstein haben sich mit Wasser voll gesogen, beim erwärmen dringt dann Wasserdampf aus dem Stein und der Schornstein "raucht" dann natürlich noch ne Weile auch wenn das Feuer längst erloschen ist.

Dieses Phänomen taucht nur bei gemauerten Zügen auf.
Wichtigstes Indiz ist der eklige Geruch, sowie der kalte Rauch, über einen gesunden Zug der seit ein paar Stunden gefeuert wird hält man seine Hand nicht allzu lange.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 03:09 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 10. September 2014, 15:29
Beiträge: 24
Danke auch nach so langer Zeit für deine Antwort.

Mittlerweile war auch der Schorni da und hat den Kamin als sehr sauber beschrieben und keine Bedenken geäußert. Ich hab das mit den eventuellen Kaminbrand erwähnt. Allerdings habe ich seit dem Vorfall nicht mehr eingeheizt und kurz nach dem Termin mit dem Schorni den Ofen verkauft weil das Haus abgerissen wird.

Meine Rekonstruktion ist folgende. Es war schon am Ende der Heizsaison, Ende April. Ich hatte an dem Tag einen Interessenten wegen eines PKW verkaufs bei mir und habe mich daher recht wenig um den Ofen gekümmert. Es kann also durchaus sein, dass er recht gut abgebrannt hat und ich den Ofen nicht gedrosselt habe. Kurz nachdem der Interessent weg war, habe ich ebenfalls das Haus verlassen. Nach ca. 4 Stunden kam ich zurück und der Kamin rauchte nach und ich habe mir schon zwei Straßen weiter gedacht, da heizt jemand aber sehr schlecht...

Ich nehme an, es ist eben eine kleine Schicht Ruß oder Rückstände verschwelt oder eventuell war es ein sehr kleiner Kaminbrand. Die Nachbarn haben allerdings überlegt aufgrund der Rauchentwicklung die FF zu holen. Naja, im Nachhinein Glück gehabt, dass sie es nicht getan haben. An dem Punkt gab es aber keine Hitzeentwicklung mehr und auch kein Feuer also halte ich es nach wie vor für überflüssig da noch die FF zu rufen.

Warum das passiert ist, da kann ich nur Raten. Ich vermute aber, dass der eigentliche Koksofen von Windhager der ohne Pufferspeicher betrieben wurde eine Mitschuld trägt. War immer ein schmaler Grad zwischen zu viel Verbrauch und einer Raumtemperatur von 26 Grad und zu wenig Luft auf der anderen Seite.

Relativierend kann man sagen, dass meine Urgroßtante wohl vor 25 Jahren in dem Ofen alles mit Heizwert hineingestopft hat und das das System wohl auch grobe Fehler verzeiht. War aber eine andere Zeit. Jetzt bin ich Froh darüber, dass das Kapitel Haus ohne Dämmung und unausgereifte Heizung (Noch dazu mit dem "falschen" Brennstoff Holz) endlich der Vergangenheit angehört. Das Haus und der Ofen stammen noch aus einer Zeit in der die Eisenbahn von Koks auf Diesel/Strom umgestiegen ist. Sprich Koks fast nichts kostete. Blöd wenn man in der heutigen Zeit damit leben muss und nicht das Geld für einen Neubau hat... Wie gesagt, zum Glück Vergangenheit :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. November 2015, 12:57
Beiträge: 273
Wohnort: Westmünsterland
Hallo Olsalt,
klar ist es immer blöd wenn man wenig Geld hat. Aber sowohl Altbauten als auch Kohleöfen haben ihren Charme. Ich bin mit einer Ölzentralheizung aufgewachsen. Öfen kannte ich nur von Hörensagen. Jetzt möchte ich Ofenheizung nicht mehr missen. Gerade Koks- und Steinkohletaugliche Feuerstellen bieten einiges mehr an Komfort, als der klassische Schwedenofen für reine Holzfeuerung.

Wenn ich mir die Neubaughettos so anschaue, dicht an dicht. Wo man gerade einmal mit seinem Rasenmäher ums Haus schieben kann.... da würd ich lieber das Haus Deiner Tante beziehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 08:22 
Offline

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 08:18
Beiträge: 70
Zitat:
Nach einem richtigen Kaminbrand sind sie oft ein Fall für den Abriss.


Naja, kommt drauf an. Man kann einen gemauerten Kamin schon auch ausfräsen
und anschließend auspressen.

_________________
Viele Wege führen nach Rom...
Ich wähle den, der (zu) mir passt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de