Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 12. Dezember 2018, 12:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser-besitzer) gesucht
BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 22:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Januar 2017, 10:43
Beiträge: 618
Wohnort: Nähe Neumarkt / Oberpfalz
Ich würd bei den vergasern einen 15kw mac 20 kw nehmen, kann die von eta empfehlen die haben (zumindest bei uns in der gegend) die besten messwerte und die wenigsten reparaturen wenn überhaupt. Die 15 kw sind eh erst ab 2024 messpflichtig glaub ich. Wenn du fußbodenheizung hast sollte es sogar egal sein ob du die puffer in reihe oder parallel schaltest, reihe wäre aber besser wegen den verlusten.
Für das thema solarheizung für warmwasser und heizungsunterstützung: wenn du ein so gut isoliertes haus hast würde ich das geld nicht ausgeben, trotz der förderung.
Ich hab 6 platten drauf und brauch erst heizen wenn 3 tage die sonne gar nicht scheint, aber dafür geht meine solarheizung ab dem 2 ten. Spätestens 3 ten tag in überlast und schaltet die pumpen ab weil die puffer voll sind. Wenn ich die platten nicht so günstig bekommen hätte wären das für mich nicht in frage gekommen.
Du wirst nicht viel holz mehr brauchen über den sommer ohne alternative zum hv. Ich seh das bei den anderen haushalten im dorf die schüren sehr selten an, haben alle so um die 2000 bis 3000 liter pufferspeicher.
Aber hol dir mal einen heizerer ins haus der hv verkauft der kann dich da noch besser beraten

_________________
:Husky: 346xpg alt 325 40er, 346xp neu 325 45er & 50 er,
:Husky: 372xp 3/8 50er
:stihl: 880 404 75er und 120er für Meterbündel
STIHL electronic AV 3/8 50er
STIHL 050AV 3/8 63er
STIHL 070AV 404 90er Duromatic
:stihl: 048AVEQ wiederbelebt und macht echt Laune

Stolz auf Holz
...und auf alles was man mit seinen Händen und viel Phantasie draus macht...

Grüße aus der Oberpfalz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser-besitzer) gesucht
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 09:51 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1440
Wohnort: Marklohe
Ich würde einen großen Speicher zwei Kleinen vorziehen, weil die Oberfläche dann geringer ist und somit auch die Verluste.
Auch würde ich die Puffer parallel schalten und dafür konsequent auf die Schwerkraft setzen um eine optimale Wärmeschichtung zu erhalten.
In meinem Pufferspeicher (1,25 m Durchmesser, 4 m Höhe) beträgt der Höhenunterschied zwischen kaltem Rücklaufbereich ~30° und heißem Bereich ~85° etwa 20-30 cm. Dadurch hat mein Puffer eine hohe Speicherkapazität und ich habe bis zum Ende auch noch heißes Wasser um Brauchwasser nachzuwärmen.
Für eine gute Temperaturschichtung braucht es möglichst kaltes Rücklaufwasser (bei Fußbodenheizung kein Problem), heißes Vorlaufwasser 80°-90° zum Befüllen des Puffers durch die Einstellung der Rücklaufanhebung des Kessels und keine Durchmischung des Puffers durch Pumpen. Dafür muss die Pumpe des Kessels abschalten wenn er keine Wärme mehr abgibt. Die Abnahme aus dem Puffer muss so geregelt sein, dass nur so viel Heizwasser aus dem Puffer entnommen wird wie tatsächlich benötigt werden (wie z.B. bei der Mischerreglung).
Wird konsequent auf Schwerkraft gesetzt braucht es auch keine aufwendige Regelung zur Befüllung und Entnahme. Hierzu werden alle heißen Leitungen zur Befüllung und Entnahme oben angeschlossen und alle kalten unten.
Schaltet man 2 Puffer in Reihe arbeitet man gegen die Schwerkraft. Solange man aus dem Puffer heizt, sorgt die Pumpe dafür, dass sich nichts durchmischt. Stoppt aber die Wärmeabnahme z.B. weil es in der Übergangszeit tagsüber warm genug ist, wollen sich die unterschiedlich erwärmten Speicher vermischen. Dies muss dann wieder durch Schwerkraftbremsen verhindert werden.

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser-besitzer) gesucht
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 19:36
Beiträge: 735
Wohnort: Metropole des Allgäus
Bei 4m Höhe des Puffers hast du natürlich recht. Da funktioniert die Schichtung perfekt.
Bei normaler Raumhöhe würde ich 2 Puffer in Reihe wählen. Dann hast du einen kalten und einen warmen Puffer. Quasi auch eine fast perfekte Schichtung.

_________________
Auf das Nötigste reduziert
:stihl: Stihl MSE 160, 361, 046, 050
:dolmar: Dolmar PS 400
:solo: 3x Solo 651
:makita: Makita EA3200S


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser-besitzer) gesucht
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 10:15 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:15
Beiträge: 426
Wohnort: 85293
Smidder hat geschrieben:
Guten abend miteinander,
Danke für die ausführliche Diskussion über die luft-Wärmepumpen, den Artikel auf wiki habe ich mir auch mal zu Gemüte geführt so wie auch die Preise für eine solche Anlage, von daher kann ich sagen das ich mich dann doch eher mit der vorhandenen Gasheizung begnügen werde. Ich werde aber eine Möglichkeit vorsehen um im nachinein evtl noch eine solaranlage oder eine Wärmepumpe an den/ die Pufferspeicher anzuschließen, wenn es sich denn einrichten lässt.
:GG:
Wie wäre denn die version,einen kleinen holzvergaser an 2 getrennte Puffer anzuschließen, so daß man mit einer Ladung Holz jeweils einen Speicher füllen kann und dann je nach zeit zum heizen noch den 2ten zuschaltet? Ich weiß, dass sollte ich meinen Heizungsbauer fragen, ich habe jedoch keinen gefunden der holzvergaser anbietet(aber ehrlich gesagt auch noch nicht alle in der nähe angerufen :pfeifen: ...) wenn jemand dies bezüglich einem tip hat,gerne her damit. Auf der anderen Seite scheue ich mich auch nicht das selber zu machen, zumindest die Verrohung.

Ich halte euch auf dem laufenden wie es sich entwickelt und freue mich weiter über rege Beteiligung! :DH:



das mit 2 speichern ist nicht gerade ideal besser ist ein großer schichtenspeicher meist aber ist aufgrund der höhe eine grenze gesetzt. unserer mit 1000 L ist 2,15 m hoch mit Isolierung dann knapp 2,2 m raumhöhe 2,28 cm mehr ging nicht.
der speicher wird nur für holzkessel und Heizung gebraucht, eine ladepumpe zum 2ten speicher 500 L an dem Heizung und Warmwasser angeschlossen sind im sommer wird nur der kleine angefahren der große nur wenn genügend wärme gespeichert wird der kleine damit geladen.
da es eine komplettanlage ist und viele Möglichkeiten der Steuerung, auch noch zeitlich, verschiedene Temperaturen für vorlauf von ww und Heizung und speichertemperaturen sowie der Wirkungsgrad zur Außentemperatur bei verschiedenen Isolierungen vom haus das ganze sich an der Steuerung manuel anpassen läßt. auch nachträgliche solaranlage oder dergleichen können noch zugeschalten werden. es sind auch mehrere Heizkreise im Program enthalten, so ist man immer flexibel. genaue Erklärung der anlage kann nur vor ort geschehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser-besitzer) gesucht
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 10:33 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1440
Wohnort: Marklohe
Jürgi hat geschrieben:
Bei 4m Höhe des Puffers hast du natürlich recht. Da funktioniert die Schichtung perfekt.
Bei normaler Raumhöhe würde ich 2 Puffer in Reihe wählen. Dann hast du einen kalten und einen warmen Puffer. Quasi auch eine fast perfekte Schichtung.

Snidder braucht etwa einen Puffer mit 2000 l. Bei 2 m Höhe würde ich einen Speicher mit 1,12 m Durchmesser vorziehen gegenüber 2 Speicher mit 0,8 m Durchmesser.

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser-besitzer) gesucht
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 10:43 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:15
Beiträge: 426
Wohnort: 85293
egnaz hat geschrieben:
Jürgi hat geschrieben:
Bei 4m Höhe des Puffers hast du natürlich recht. Da funktioniert die Schichtung perfekt.
Bei normaler Raumhöhe würde ich 2 Puffer in Reihe wählen. Dann hast du einen kalten und einen warmen Puffer. Quasi auch eine fast perfekte Schichtung.

Snidder braucht etwa einen Puffer mit 2000 l. Bei 2 m Höhe würde ich einen Speicher mit 1,12 m Durchmesser vorziehen gegenüber 2 Speicher mit 0,8 m Durchmesser.


und wie bekommt man einen solchen speicher in den keller bei unseren mußten 2 stahlzargen und Mauerwerk rausgeschnitten werden .
die meisten Türen haben aber nur 85 cm lichte breite wie bei uns, selten mal 97 cm keller raumhöhen sind auch zwischen 2,1 und 2,30 m dadurch gibt es immer einschränkungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser-besitzer) gesucht
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 10:53 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1440
Wohnort: Marklohe
Türen müssen natürlich passen.
Ein Bekannter hat den Puffer in der Garage stehen und ein weitere nutzt einen alten Gastank als Puffer, den er in der Maschinenhalle stehen hat.
Genaue Empfehlungen kann man natürlich nur vor Ort machen. Es gibt aber viele Möglichkeiten.
Meinen Puffer habe ich mir extra schweißen lassen. Für die 4000 l habe ich 2000€ bezahlt.

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser-besitzer) gesucht
BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 11:38 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 24. September 2016, 21:50
Beiträge: 86
Guten Tag zusammen,

Ich wollte mich noch mal bei den Autoren bedanken und mit einem update melden.
Wir haben beschlossen, dass wir vorerst die Gasheizung als alleinige Heizung anschließen aber alles so vorbereiten, dass wir nachher den Pufferspeicher einfach anklemmen können. Das Thema holzheizung ist also noch nicht vom Tisch.
Da die Wohnung jedoch im absoluten Rohbauzustand ist,hat es erst mal prio,vor dem Winter überhaupt eine Heizung ans laufen zu kriegen.
Ich werde euch weiter auf dem laufenden halten!


Gruß, Jonas

_________________
08S (Zylinder defekt)
MS 250(demontiert)
MS 021(demontiert)
Solo 621
Solo 681
Echo 281
:3120: im Mill und auch so für'n Spaß
MS 046 ("Harzklumpen")
Solo 647 (winterprojekt 2020)
Mcculloch 390


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de