Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 12. Dezember 2018, 11:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hallenheizung
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. November 2017, 11:54 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 09:26
Beiträge: 620
Wohnort: Weinviertel
Hallo.
Ich plane eine Hallenheizung. In die engere Auswahl sind jetzt der Falco Eco 40kw aus Tschechien und der Alfa Therm SHT 50 aus Polen gekommen. Hat diese Öfen wer in Verwendung und kann mir ein Paar Erfahrungswerte geben? Gibt es sonst noch vergleichbare Öfen?

https://www.ls-warmluftofen.de/warmluft ... 0kw-19.htm

http://alfa-therm.pl/en/product/sht-50#ad-image-0

Danke erstmal.

_________________
Stihl 241, 2 x 260, 261CM, 461, 880, 038 Magnum, 2 x 051, Contra, E 15, E 30
Husqvarna 2100 cd
Homelite Super XL Automatic
Solo Rex, Solo Twin
Stihl 2 x FS 460.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallenheizung
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. November 2017, 19:01 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3719
Wohnort: Belgien
Du weißt dass für 40kW Leistung, den Ofen mit 12kg Holz der Stunde gefüttert werden muss? :schreck:

Der Alfa therm kann keine Bimschv haben, da zuwenig wirkungsgrad! Bei dem Falco frage ich mich wie das mit einer Jährliche Abnahme aussieht? (da mehr als 14,9kW) :KK:

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallenheizung
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. November 2017, 19:23 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 09:26
Beiträge: 620
Wohnort: Weinviertel
Hallo.
Meine Halle hat ca. 5000m³ verbauten Raum. Es sind rundherum 4cm Isolierpaneele. Ich brauch keine 20 Grad, aber auf 10 Grad möchte ich schon kommen. Da brauche ich halt so einen Brummer. Ca. 40m³ Holz hab ich liegen, da kann ich schon eine Weile heizen.
Grüße.

_________________
Stihl 241, 2 x 260, 261CM, 461, 880, 038 Magnum, 2 x 051, Contra, E 15, E 30
Husqvarna 2100 cd
Homelite Super XL Automatic
Solo Rex, Solo Twin
Stihl 2 x FS 460.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallenheizung
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. November 2017, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3122
Wohnort: NW Eifel
Du wirst wahrscheinlich um eine Lösung mit Gebläse nicht herumkommen. Sonst ist es wie am Lagerfeuer, vorn verbrennst Du und hinten frierst. Auch hat warme Luft die Angewohnheit aufzusteigen. Bei üblichen Hallenhöhen ist dann unterm Dach Sauna und bis auf Stehhöhe kalt. Ich hatte mal in der Werkstatt einen Allesbrenner, bei zweistellig Frost war's bitterkalt obwohl der Ofen am jagen war. Dann machte eine Leuchtstoffröhre schlapp und ich bin auf die Leiter, da oben waren's sicher 30 Grad.

Das gleiche Phänomen hatte ich mal in einem Nurdachhaus mit offener Schlafempore. Hab versucht das im Winter mit dem Ofen warmzuheizen um unten nochwas in die Glotze zu schauen. Mit wenig Erfolg, hab mich dann auf die Schlafempore verzogen, dort war's fast unerträglich heiß.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallenheizung
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. November 2017, 21:36 
fendt3090_2 hat geschrieben:
Hallo.
Meine Halle hat ca. 5000m³ verbauten Raum. Es sind rundherum 4cm Isolierpaneele. Ich brauch keine 20 Grad, aber auf 10 Grad möchte ich schon kommen. Da brauche ich halt so einen Brummer. Ca. 40m³ Holz hab ich liegen, da kann ich schon eine Weile heizen.
Grüße.



Das Problem die Wärme steigt sehr rasch nach oben dort Kühlt Sie wieder ab. Und fällt runter, ein offen ohne geblässe funktioniert sicher nicht gut. Und nach einer möglichkeit suchen die warme luft wieder runter zu drücken über ventilatoren wo langsam laufen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallenheizung
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. November 2017, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Dezember 2010, 23:37
Beiträge: 1146
Wohnort: weilerbach
fendt3090_2 hat geschrieben:
Meine Halle hat ca. 5000m³ verbauten Raum. Es sind rundherum 4cm Isolierpaneele. Ich brauch keine 20 Grad, aber auf 10 Grad möchte ich schon kommen.

hallo
4cm paneele ist so gut wie garnix.
wenn ich mal von 1000-1200 cbm luftleistung der anvisierten öfen ausgehe dann brauchts 5 h um die luft in der halle einmal durch zu jagen.
solche öfen reichen für hallen von 3-400 qm bei 3-4 fachem luftdurchsatz in der stunde.
für hohe hallen mit definierten arbeitsbereichen gibts andere systeme die im infrarotbereich arbeiten.
google mal dunkelstrahler oder abacus hallenheizungen.
mit o.a öfen wird das nix.

gruss aus de palz

_________________
stihl MS 290, MS 180
1x stihl 028 Stihl ms 261 c-m
stihl 020 AVP defekt, ms441
spalter 8t elektroantrieb
folgende teile können bei bedarf von meinem mitstreiter benutzt werden.
forstseilwinde 8 t,spalter 15t kardanantrieb
lamborghini 72 kw mit frontlader, wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallenheizung
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. November 2017, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 08:56
Beiträge: 702
Wohnort: Wartburgkreis
Da haben die Kollegen recht. In einer hohen Halle mit einer punktuellen Wärmequelle wird das nix richtiges.
Die Wärme staut sich unter dem Dach. Das bisschen Isolierung ist nicht der Rede wert.
Wann willst Du denn aufstehen? Du musst stundenlang Heizen, damit zu Arbeitsbeginn erträgliche Temperaturen herrschen.

Wenn man die (Stahlungs)-Wärme nur um den Ofen herum braucht, mag das ja noch gehen, wenn auch wenig energieeffizient.
Wenn die ganze Halle auf Temperatur kommen soll, kannst Du die Lösung vergessen. Wärmestau unter der Decke, ein Kaltluftsee am Boden. Kaum Durchmischung der Luftschichten.

Der richtige Ansatz wäre, das Holz mit einem Holzvergaser in warmes Heizungswasser umwandeln und die Wärme dann mit Heizlüftern zu verteilen, oder meine Lieblingslösung für solche Fälle: Deckenstrahlplatten.

Deckenstahlplatten sind am effizentesten bei hohen Decken, weil die nicht vorranging die Luft erwärmen, sondern eben vor allem strahlen. Dadurch liegt die gefühlte Temperatur deutlich höher, als die Lufttemperatur tatsächlich ist. Große Luftmassen zu erwärmen ist immer die schlechteste Lösung.

_________________
Gruß
gr_nagus

:stihl: 241cm
Bild 620SX

ETA SH20 Holzvernichter


Zuletzt geändert von gr_nagus am Donnerstag 9. November 2017, 16:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallenheizung
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. November 2017, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Dezember 2010, 23:37
Beiträge: 1146
Wohnort: weilerbach
hallo
zudem hat luft eine schlechte speicherkapazität.

gruss aus de palz

_________________
stihl MS 290, MS 180
1x stihl 028 Stihl ms 261 c-m
stihl 020 AVP defekt, ms441
spalter 8t elektroantrieb
folgende teile können bei bedarf von meinem mitstreiter benutzt werden.
forstseilwinde 8 t,spalter 15t kardanantrieb
lamborghini 72 kw mit frontlader, wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de