Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 18. August 2018, 17:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 03:01 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 30. August 2015, 02:23
Beiträge: 414
Wohnort: 97268 Kirchheim
Da ich noch 2 Säcke mit Anthrazit geschenkt bekommen habe,wollte ich es mal ausprobieren.Also Holz schön runterbrennen lassen,auf die glimmende Glut zwei Kohleschaufeln Anthrazit drauf. Brennt schön an (Älterer Holzofen mit Rost und 35 cm Brennraum),hält die Temperatur,geht aber nicht rauf, nach spätestens 1.5 Stunden ist alles runtergebrannt. Irgendwie enttäuscht,da die ja früher viel mit Kohle geheizt haben....
Ebenso enttäuscht von den heutigen Briketts: 2001 abends 2 Stück in den Ofen,morgens schöner Gluthaufen,ideal zum wiederanzünden.
Heutige Briketts, morgens vielleicht noch ein,zwei Fünkchen vorhanden,total weggebrannt,irgendwie stimmt da die Qualität nicht mehr,wahrscheinlich aus Umweltschutzgründen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 09:54 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3483
Wohnort: Belgien
Bist du sicher, die beide Brennstoffe enttäuschen nicht weil dein Ofen nicht (mehr) dafür taugt?

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2278
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Ich würde bei den Briketts dann mal die Marke wechseln. Evtl. liegt es daran. Wir haben derzeit die Bündelware von Bauhaus, die funktioniert zum Glut halten über Nacht sehr gut. Der alte Hausfrauentrick ist, die Briketts mit Zeitungspapier einzuwickeln, das bringt auch noch einiges (*nicht* nass machen, wie es gerne von den alten Leutchen empfohlen wird - das ist richtige Schweinerei)

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 11:21 
Online

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 638
Wohnort: 41468 Neuss
Braunkohlebriketts gibt es eigentlich nur UNION aus dem Rheinischen Revier oder REKORD aus der Lausitz. Andere kommen aus dem Ausland, u.a. Polen.
Soooo lange brennen die nicht. Kenne das aber auch nur so, dass am nächsten Morgen ein kleines glühendes Häuflein übrig ist.
Nutze die Dinger selbst aber schon seit Jahren nicht mehr, heize nur noch mit kostenlosem Holz...

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. November 2015, 12:57
Beiträge: 261
Wohnort: Westmünsterland
Anthrazitkohle sollte schon wesentlich (!) länger als 1,5 Stunden brennen. - Ist die Kohle dann zu Asche verbrannt oder die Glut erloschen und unverbrannte Kohlestücke auf dem Rost?

Ggf. Hast Du zu wenig Kohle genommen oder eine zu feine Nussgröße.

Braunkohle brennt lange aber wenns über Nacht sein soll, dann muss man schon die Luft ordentlich drosseln.

Die Sache mit dem Zeitungspapier ist zwar weniger stinkig als wenn man es noch nass macht, aaber:

Festbrennstoffe sind in der Anzündphase kritisch, daher sollte mandafür sorgen, dass das Brennmaterial schnell durchglüht. Dazu gehört viel Verbrennungsluft, die den Brennstoff auch erreicht. Hier ist eine Papier oder Papierascheschicht eher kontraproduktiv.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 18:50 
Offline

Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 00:21
Beiträge: 833
Hallo,

ist denn Dein Ofen für diese Art Brennstoffe zugelassen? Wenn ich unseren Ofen mit Union Brikett (wegen dem Schwefelgehalt) betreibe, habe ich nach ca. 6 Stunden noch Glut genug, um damit wieder ein Holzfeuer auf Gang zu bringen. Die Brikett brauchen auch eine Glut von Holz um gut anzubrennen.

es grüßt die Runde
der hobbyholzler


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17796
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Daran ist der Pyromane mit seiner Rente schuld :echt:

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4609
Wohnort: KC / Oberfranken
Wir hauen abends ca 22 Uhr, bei den jetzigen Temperaturen (-10Grad und kälter) 2 Braunkohlebriketts in den Ofen. Dabei hab ich festgestellt das beim Wohnzimmerofen früh so gegen 7-8Uhr noch genügend Glut drin ist um ohne Hilfsmittel wieder anzuzünden.
Beim Küchenherd im Keller ist die Glut weg.

Im Wohnzimmer ist der Zug ganz offen, beim Küchenherd, wie in Anleitung beschrieben, bei Briketts zurückgedreht. Von 3 auf 2.

Der Schwedenofen hat auch kein Gitterrost sondern "nur n paar Löcher" im Boden, der Küchenherd n Gitterrost.

Also liegt auch am Ofen...

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. März 2018, 03:35 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 30. August 2015, 02:23
Beiträge: 414
Wohnort: 97268 Kirchheim
Mal nachgeschaut,sind Rekord Briketts.Von der Anthrazitkohle werde ich mal mehr auflegen und die Luft drosseln,mal sehen,wie lange die dann brennen....
Ach ja,alle meine Ofen sind für Kohle,Briketts zugelassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de