Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 22. Juni 2018, 00:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 16:43 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7751
Wohnort: Göttingen
Moin, ich brauche mal Tipps, wie ich ein kaputtes Sichtfenster bei einem älteren Emailleofen ersetzen kann :!:
Leider bekomme ich die innenseitigen Schrauben, die das ganze Konstrukt vermutlich halten, nicht gelöst :kopfschuettel: Trotz Kriechöl und/oder Rostlöser bewegen sich diese Schrauben keinen Millimeter :roll: Deshalb hatte ich die Idee, die kleinen Fenster dann komplett von aussen mit einem Blech zu verblenden und evtl. Zwischenräume (weil die Tür leicht gewölbt ist) dann zusätzlich mit Dichtungskleber zu versehen - vorausgesetzt, daß der Kleber dort an der Oberfläche auch hält ;) Oder gibt`s da vllt. noch bessere Möglichkeiten :KK:

Das Material ist übrigens kein Glas, irgendwas feuerfestes kunststoffartiges :KK:
Bild

Sämtliche Dichtschnüre habe ich schon erneuert ;)
Bild

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :+)
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 16:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34879
Wohnort: Maisach
Die Schraube schaut aber noch nicht so aus als hättest du das schon ausreichend probiert :pfeifen: :pfeifen:

Ich würde in jedem Fall die Schrauben irgendwie lösen, zur Not ausbohren. Kauf dir ein paar Linksdrehende Bohrer, dann kommt der Gewindestummel irgendwann von selber mit raus.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 17:04 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7751
Wohnort: Göttingen
Ich habe die andere schon ausreichend malträtiert, das reichte mir dann schon :roll: Und bei dieser nur einen leisen Versuch gestartet :pfeifen:

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :+)
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 17:10 
Offline

Registriert: Montag 26. März 2018, 12:31
Beiträge: 11
Wohnort: Warmensteinach im Fichtelgebirge - Bayern - Oberfranken
Servus,

würde mal versuchen die Schrauben mit nem scharfen meißel auf zu meißeln... und wenn das nicht zum gewünschtem Erfolg führt dann auf den Schlitz kopf ne 6-Kant Mutter auf schweißen. :KK:

_________________
Grüße aus dem Fichtelgebirge
Hübi

Für den Gebrauch
:Husky: Husqvarna 545
Oldie zum Restaurieren
:dolmar:Dolmar105

Suzuki Grand Vitara DDIS und 70m 12mm Kunststoffseil statt Schlepper & Winde :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 590
Wohnort: Saarland
Wie Tom schon schrieb: Schraubenköpfe ausbohren, dann sollte sich das Gussteil mit entsprechender Krafteinwirkung herausnehmen lassen. Nicht zu feste nur an einer Stelle, Guss bricht gerne mal. :pfeifen:

Die Gewindestummel dann mit ner Gripzange greifen und rausdrehen. Falls die Gewindestummel abbrechen mit nem Schraubenausdreher versuchen. Notfalls ganz ausbohren und neues Gewinde schneiden...

Glaube nicht, dass jemand in nem Ofen Kunststoffscheiben einbaut :ohman: Das wird eher ne Verbundscheibe mit Folie in der Mitte sein.

Sind das 5 einzelne Scheiben oder eine große mit zwei Löchern für die Schrauben?

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 17:23 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 17:33
Beiträge: 415
Hast du es schon mit dem Hammer versucht? Also Schraubendreher bei der Schraube ansetzen als würdest du drehen wollen und dann 2-3 mal kräftig mit dem Hammer auf den Schraubenzieher schlagen. Mit der Methode und etwas Kriechöl hat sich bei mir bisher jede Schraube gelöst. Ansonsten mit dem Meißel eine Kerbe in den Schraubenkopf stemmen und in Ausdrehrichtung der Schraube meißeln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2232
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Oder einfach die Scheibe mechanisch rausbrechen, die Schrauben lassen sich dann mit einer Zange ausdrehen. Alternativ schauen, ob jemand einen Akku-Schlagschrauber hat, die Impulse wirken meistens ganz gut.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Solo 694 (60,70)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 17:47 
Offline

Registriert: Montag 26. März 2018, 12:31
Beiträge: 11
Wohnort: Warmensteinach im Fichtelgebirge - Bayern - Oberfranken
Schlagschrauber auf ne Schlitzschraube halt ich nicht für die beste idee :pfeifen:
Ich würd sagen da ist ein defekter Schlitzbit vorprogrammiert :KK:

_________________
Grüße aus dem Fichtelgebirge
Hübi

Für den Gebrauch
:Husky: Husqvarna 545
Oldie zum Restaurieren
:dolmar:Dolmar105

Suzuki Grand Vitara DDIS und 70m 12mm Kunststoffseil statt Schlepper & Winde :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2232
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
...man muss ja nicht gleich mit Vollgas dran...sachte klopfen lassen.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Solo 694 (60,70)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4254
Wohnort: nördl.Niederösterreich
würd da eher so einen Schlagschrauber nehmen https://de.wikipedia.org/wiki/Schlagschrauber
mit dem Teil hab ich schon so manche Schraube aufbekommen

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 19:00 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7751
Wohnort: Göttingen
Huebi93 hat geschrieben:
... dann auf den Schlitz kopf ne 6-Kant Mutter auf schweißen. :KK:


Ich habe da keinen Strom vorort :roll: und mein StromMoppel bringt nicht die erforderliche Leistung dafür :heulen:


Jannis hat geschrieben:
Hast du es schon mit dem Hammer versucht? ... mit dem Meißel eine Kerbe in den Schraubenkopf stemmen und in Ausdrehrichtung der Schraube meißeln.


So habe ich den einen Schraubenkopf schon bearbeitet, mit mäßigem Erfolg :?

Zum Thema Blechverblendung gibt`s keine Ratschläge, bzw. Vorgehensweise :KK: Das wäre dann sozusagen Plan B, quasi wenn alle Stricke reissen :pfeifen:

cybister hat geschrieben:
Oder einfach die Scheibe mechanisch rausbrechen ...


Warum die Scheibe rausbrechen, hilf`mir mal jetzt auf die Sprünge :KK: Die zerbröselt ohnehin schon :roll:

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :+)
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3659
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Zum Scheibenmaterial: ist wahrscheinlich Glimmer. Der würde früher immer für die Sichtfenster bei Oefen verwendet.

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2232
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Warum Scheibe rausbrechen: da muss ich Abbitte leisten, hatte mir das Bild auf dem Fon angesehen, da wirkte es, als ob die Scheibe direkt angeschraubt wäre (ist ein dummer Gedanke gewesen, zugegeben...).
Das sieht doch so aus, als ob es eine Tür wäre, kann man die Tür nicht ausbauen?

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Solo 694 (60,70)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 22:21 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7751
Wohnort: Göttingen
Die Tür erfüllt aber ihren Zweck, dahinter befindet sich einmal der Aschekasten und darüber das Schüttelrost. Oder meintest du jetzt nur zur besseren Handhabbarkeit, Reparatur :KK:

@Martin
:danke: für den Tipp ;)


Ich habe jetzt übrigens Plan B nochmal genauer durchdacht, weil mir dummerweise die Zeit etwas im Nacken sitzt :pfeifen:
Statt eines kompletten Bleches evtl. nur die betreffenden Glimmerfenster zu verblenden.

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :+)
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 22:29 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7751
Wohnort: Göttingen
So in etwa, also ein Provisorium :pfeifen:

Bild

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :+)
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 22:30 
Online

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3440
Wohnort: Belgien
Stihlecht hat geschrieben:


Das Material ist übrigens kein Glas, irgendwas feuerfestes kunststoffartiges :KK:


:wink: Siggi


Das ist sicher nichts künstliches, sondern " Mica" (Glimmer) :Vertrau mir:

Wurde früher immer an Öfen verwendet. Heute etwas schwerer zu bekommen aberin Netz findet mann noch genug Anbieter.

Edit: Martin hatte das schon richtig benannt. :oops:

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 01:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3659
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Hallo Sigi,

bevor Du da komplizierte Basteleien anstellst: Glimmer (Mica) ist Siliziumoxid in spezifischer Kristallgitterstruktur.

Ich würde Wasserglas beidseitig auf die beschäditen Scheiben streichen.

Wasserglas verwandelt sich nach Verdunstung des Wassers in feste Kieselsaure. Die Mica-Plättchen würden dann zusammengeklebt.

Wasserglas gibt es z. T. in Baumärkten oder in Apotheken. Ist starke Lauge, also Gummi-Handschuhe und Schutzbrille tragen beim Pinseln.

MfG

martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 05:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17734
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Stihlecht hat geschrieben:
Die Tür erfüllt aber ihren Zweck, dahinter befindet sich einmal der Aschekasten und darüber das Schüttelrost.


Man könnte es auch lassen, wie es ist.
Machst eben unten den Luftschieber weiter zu und er holt sich Luft durch's Fenster.
Ganz runterregeln kann man diese kleinen Öfen sowieso nicht.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2232
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Stihlecht hat geschrieben:
Die Tür erfüllt aber ihren Zweck, dahinter befindet sich einmal der Aschekasten und darüber das Schüttelrost. Oder meintest du jetzt nur zur besseren Handhabbarkeit, Reparatur


Exakt. Dann könnte man die Schrauben auch in einer Werkstatt ausbohren etc.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Solo 694 (60,70)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 11:16 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7751
Wohnort: Göttingen
holgi hat geschrieben:
Man könnte es auch lassen, wie es ist.
Machst eben unten den Luftschieber weiter zu und er holt sich Luft durch's Fenster.



Ich weiß leider nur noch nicht, wie gut der Ofen zieht :pfeifen: Möchte dahingehend kein Wagnis eingehen, wegen Rauchgasen, u.s.w :KK: Immerhin würden wir in dem Raum auch schlafen, wenngleich zwar noch ein Fenster auf Kipp steht .

@Martin
Der Ofen soll jetzt erstmal ausprobiert werden, nur übergangsweise :pfeifen: Später wird das ordentlich gemacht :Vertrau mir:

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :+)
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de