Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 17. November 2018, 23:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chromnickelstahl für Feuerroste?
BeitragVerfasst: Samstag 6. Oktober 2018, 01:59 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 30. August 2015, 02:23
Beiträge: 456
Wohnort: 97268 Kirchheim
Neulich in der Beschreibung eines Industrieholzofens gelesen:" Feuerraum aus verzugsfreien Chromnickelstahl". Überlegt, wäre doch das perfekte Repepraturmaterial für gebrochene ,verzogene Feuerroste bei Holzöfen. Läßt sich wahrscheinlich schwer bearbeiten,bzg. bohren,schneiden usw?
Rohmaterial in Kleinmengen dürfte auch schwierig zu beschaffen sein...
Paar Anregungen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 6. Oktober 2018, 02:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 2113
Wohnort: Rosenheim
V2A.

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 6. Oktober 2018, 07:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:45
Beiträge: 334
Hallo,

V2A (Versuchsschmelze 2 Austenitisch) gibt es in dem Sinne lange nicht mehr.
Bei CroNi Stählen wird meisten von 1.4301 oder 1.4307 gesprochen.

Für einen Laien ist das Material schwer zu sägen, bohren oder fräsen.
Schweissen lässt es sich vermeintlich gut, es gibt jedoch circa 75% mehr Verzug bei Austenitischen Stählen.

Wer sich also etwas 1.4301 besorgt und daraus ein Rost fertigt wird daran nicht sehr lange Freude haben, das Ding gerade zu bauen ist schon eine Herausforderung wenn man nichts zum Spannen beim Schweißen hat und nicht Nachrichten kann.
Werden die Nähte nicht nachbehandelt oder wird mit Werkzeugen gearbeitet die Schonmal auf rostigem Stahl im Einsatz waren (Flexscheiben) gibt es an diesen Stellen später rostige Flecken..
Ist es dann gefertigt wird es garantiert im Ofen Krumm.

Was der Hersteller da verwendet wird eher ein korrosionsträger Stahl wie 1.4003 sein. Trotzdem eigentlich technisch gesehen überflüssig in einem Ofen.

Beste Grüße,
Christian

_________________
:stihl: MS880 Auf dem OP Tisch
:stihl: MS440 Magnum (W) mit 50 cm
:stihl: 034 Super (W) mit 40 cm
:stihl: MS231 mit 35 cm
:stihl: MS192T mit 30 cm

:stihl: 07 Oldtimer
:stihl: 08s Oldtimer

Mein Youtube Kanal mit Motorsägen und mehr: https://www.youtube.com/channel/UCg9_1p ... 34mSBjKsCQ
Zum Liegendspalter Projekt:
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=46&t=106623


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 6. Oktober 2018, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 1793
Wohnort: Aargau Ch
Hallo
Kannst 1.4828 in 8mm von Thyssen Krupp nehmen.
Der ist im Ofenbau bewährt, allerdings nicht leicht zu verarbeiten. :pfeifen: Kleinmengen sind kaum erhältlich.
Eine ganze Tafel kostet ein Vermögen. :pfeifen:
Solltest möglichst nur schneiden und biegen, ist schwer schweissbar und die Schweissnähte sollten nachgeglüht werden.
Gruss Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 6. Oktober 2018, 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3911
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Feuerroste der Oefen sind meistens aus Grauguss, was kein besonders hochwertiges Material ist, zuviel Kohlenstoff.

Als Ersatz kannst Du bei einem Laser- oder Wasserstrahlschneider normalen Stahl zuaschneiden lassen (z. B. 12 - 15 mm Materialstärke).
Die werden aber für ein Einzelteil schon mal ca. 30 EUR "Bearbeitungsgebühr" nur für die Uebernahme in ihr eigenes Betriebs-CAD verlangen. Du musst aber ein übliches 3-D Format schon mal liefern ...

Wenn Du selber Plasma-Schneiden oder Autogen-Schneiden kannst, kannst Du das auch selber versuchen. Dann musst Du aber das ensprechende Material beschaffen können.

Summa summarum: das geht nur, wenn Du selber in dieser Branche Kollgen hast, oder selber in dieser Branche arbeitest, oder wenn Du selber Schlosser bist.
:mrgreen:

MfG
martin-w :wink:

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Oktober 2018, 01:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 30. August 2015, 02:23
Beiträge: 456
Wohnort: 97268 Kirchheim
Der zu anfertigende Rost wäre nur ne gerade Platte,ca 40x20 cm in die ich 6 Löcher mit 8 mm reinbohren muss.Normaler Stahl habe ich Bedenken,daß der sich wieder verzieht,selbst wenn er 10-12mm dick ist.(wie beim magschweißen),Beschaffung wäre kein Problem,krieg ich beim örtliche Stahlhändler.
Was ist 1.4828 ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Oktober 2018, 07:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 23. Dezember 2006, 15:38
Beiträge: 1646
Wohnort: im Thüringer Becken, LK Sömmerda
Austenitischer hitzebeständiger Stahl
X15CrNiSi20-12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Oktober 2018, 08:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 1793
Wohnort: Aargau Ch
Hallo
https://www.google.ch/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.thyssenkrupp.at/files/rohre/Werkstoffdatenblaetter/1.4828.pdf&ved=2ahUKEwjimOfc2PPdAhVCEywKHR1sCcQQFjAAegQIBBAB&usg=AOvVaw1_dS8tBHywIeJUYC2WO095 :mrgreen:
Gruß Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Oktober 2018, 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17999
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
magnus65 hat geschrieben:
ne gerade Platte,ca 40x20 cm in die ich 6 Löcher mit 8 mm reinbohren muss.


Bei Deinem Handwerk ;) teste doch mal Granit / Basalt o.ä. oder Schamotte in verschiedenen Stärken.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 8. Oktober 2018, 01:56 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 30. August 2015, 02:23
Beiträge: 456
Wohnort: 97268 Kirchheim
Kannst vergessen, Stein ist viel zu dick, mehr wie 10 mm Materialstärke krieg ich nicht unter.Wer verarbeitet das X15CRNISI 20-12 ? Wo bekommt man kleinere Mengen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 8. Oktober 2018, 07:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17999
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Zu dick? Geht die Tür dann nicht mehr zu?

Wenn man bei den Öfen, die ich so kenne, 'ne 35 oder 50 mm Steinplatte unten reinlegt wird nur der Brennraum etwas niedriger.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 8. Oktober 2018, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 1793
Wohnort: Aargau Ch
Hallo
Verarbeiten kann das fast jede Schlosserei. Bohren geht mit Bohrer für Chromstahl oder HM Bohrer. Aber kühlen nicht vergessen. Schneiden geht mit der Flex und 1mm Scheiben. Gibt einfach fast keine Funken und der Scheibenverschleiss ist enorm.
Biegen und Schneiden mit Schlagschere geht auch, allerdings entspricht eine 8mm Platte ca einer 24mm St.52 Platte. Geht also nur mit grösseren Geräten.
Bezugsorte: ev. mit Glück bei einem Hafner. Zementfabriken, Ofenbauer, Glashütten, Kehrichtverbrennungen, Giessereien und Professionelle Feuerfestmaurer für Industriefeuerungen sollen was an Lager haben.
Internet ist auch eine Möglichkeit.
Oder direkt bei Thyssen Krupp anfragen ob ein Reststück an Lager liegt.
Denke ich sollte noch irgendwo ein Stück haben. :pfeifen: 8-)
Habe schon mal ein Stück an ein Forumkollegen für ein ähnlicher Zweck geliefert.
Wenn in der Nähe nichts findest kann ich mal nachschauen was ich noch da habe. ;)
Gruß Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de